Top
Kidepo National Park: Siesta im Baum
Kidepo National Park: Männliche Löwen auf einer Granitkuppe
Kidepo National Park: Straußenherde
Kidepo National Park: Elefant im saftigen Gras
Clouds Mountain Gorilla Lodge: Gorillamutter mit Säugling
Clouds Mountain Gorilla Lodge: Spielende Gorillas
Clouds Mountain Gorilla Lodge: Baby-Portrait
Clouds Mountain Gorilla Lodge: Blick auf den Sabyinyo-Vulkan
Clouds Mountain Gorilla Lodge: Virunga-Vulkane
Sanctuary Gorilla Forest Camp: Gorilla bei der Mahlzeit
Sanctuary Gorilla Forest Camp: Ein Silverback
Ishasha Wilderness Camp: Wie aus dem Reisekatalog
Ishasha Wilderness Camp: Elefanten am Ntungwe River
Ishasha Wilderness Camp: Die Weite Ugandas
Mweya Safari Lodge: Ausblick von der Lodge
Paraa Safari Lodge: Am Fuße der Murchison Falls

Länderinfo Uganda

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein:

Wissenswertes: Uganda

Der Berggorilla, eine Unterart des Östlichen Gorillas, deren Lebensraum sich ausschließlich auf zwei Gebiete in Uganda beschränkt, den Bwindi Impenetrable Forest und den Mgahinga Gorilla National Park, ist wie alle Gorilla-Arten heutzutage stark bedroht, doch Schutzmaßnahmen, Erforschung und die Einführung eines ökologisch nachhaltigen Tourismus in Uganda haben dazu geführt, dass der Berggorilla die einzige Art mit steigender Population ist.

Hier geht's zu einer Liste der besten Lodges & Camps in Uganda

Uganda im Überblick

Die Republik Uganda ist ein Binnenstaat in Ostafrika, der im Osten, bzw. Süden die beiden Top-Safaridestinationen Kenia und Tansania als Nachbarn hat, wobei die Grenze zum Teil durch den Victoriasee verläuft. Im Westen und Südwesten liegen die Demokratische Republik Kongo sowie Ruanda, Im Norden der Südsudan.
Uganda ist nach Äthiopien das bevölkerungsreichste Binnenland der Erde – auf einer Fläche von nur etwa 241.000 km² leben etwa 38 Millionen Menschen,

Der Name Uganda leitet sich von Buganda ab, einem Königreich, das durch Einwanderungswellen von Bantu-Volksgruppen etwa zwischen 1.000 v. und 1.000 n. Chr. in Diese Einwanderer werden als die Vorfahren der heutigen Bantu-sprechenden Bevölkerung angesehen und das Königreich existiert noch heute und umfasst den Südosten Ugandas, wo sich auch die Hauptstadt Kampala befindet. Während Buganda bis ins 20 Jahrhundert eine Macht in Zentralafrika war, ist es heute nur noch eine teilweise unabhängige Provinz der ugandischen Republik.

Im Gegensatz zu den großen Nachbarn Tansania und Kenia ist Uganda nicht als Urlaubsland bekannt. Seit seiner Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich im Jahr 1962, waren die autoritären Regierungen von Obote und Idi Amin weltweit für schwerste Menschenrechtsverletzungen, Gewalt, Bürgerkriege und den damit verbundenen Niedergang der Wirtschaft bekannt. Seit 1986 ist Yoweri Kaguta Museveni an der Regierung, was eine gewisse Beruhigung gebracht hat.
Weit entfernt davon alle Probleme gelöst zu haben, ist Uganda heute touristisch gesehen in zwei Zonen aufgeteilt: Während für den Norden immer noch Reisewarnungen gelten, wird der Süden gern von Touristen besucht und immer beliebter.

Uganda ist ein rohstoffreiches Land, das neben viel Wasser und fruchtbaren Böden auch über wertvolle Metalle, Mineralien sowie Erdöl und Erdgas verfügt. Zu diesem Potential kommen noch die Naturschönheiten. 10 Nationalparks und insgesamt 60 Wildreservate zeugen davon, dass die Wichtigkeit der Natur erkannt wurde und dass der Wille vorhanden ist,  diese zu schützen.
In der Tat tragen die Anstrengungen Früchte: während Flora und Fauna von den Bürgerkriegen stark in Mitleidenschaft gezogen wurden, kommt sie in den Schutzgebieten wieder zu ihrem Recht. Uganda ist stolz auf seine Tierwelt, die unter anderem aus der endemischen Antilopenart Uganda-Kob, dem Wappentier Kronenkranich, aber auch Büffeln, Löwen, Elefanten und den seltenen kleineren Waldelefanten besteht. Ein Highlight in Uganda sind die Berggorillas im Bwindi Impenetrable Forest National Park – eine von nur zwei weltweit existierenden Populationen. Die Tatsache, dass diese wunderschönen, vom Aussterben bedrohten Tiere mittlerweile Banknoten zieren, beweist, dass Uganda die Zeichen der Zeit erkannt hat seine Natur hochschätzt.

Zusätzlich wirkt sich die relative hohe Lage des Landes, Uganda liegt fast durchgängig auf einem Plateau über 1.000 Meter über dem Meeresspiegel, positiv auf das tropische Klima aus - mit 17 bis 35°C ist es weder zu kalt noch zu heiß. All diese Faktoren lassen erahnen, warum Uganda zwar ein exotisches, aber dennoch beliebtes Reiseland ist. Andauernde Stabilität und Beibehaltung des Naturschutzes lassen für die Zukunft der Menschen und der Natur das Beste hoffen.

telefonnummer-unten
Schriftgröße

Reiseberatung und ‑buchung

+49 6192 4701599

Wir sind offizieller Partner von:

Mastercard Visa Card American Express Botswana Tourism Tansania Tourismusbüro Namibia Tourism Board Magical Kenya South African Airways Wilderness Safaris KLM Air Namibia Air France Wilderness Collection Robin Pope Safaris Ker and Downey Botswana African Bush Camps Desert and Delta Safaris Cheli & Peacock Norman Carr Safaris Remote Africa Safaris Shenton Safaris Great Plains Conservation Kwando Safaris And Beyond The Bushcamp Company Sanctuary Retreats Odzala Discovery Camps Mantis Sunny Cars AWARE Germany e.V.