Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Sanctuary Kichakani Serengeti Camp
Komfort
Anspruchsvoll, 4 Sterne
Max. Gästezahl
20 Gäste in 10 Zelten
Highlights
Das Sanctuary Kichakani Serengeti Camp ersetzt das Serengeti Migration Camp und ist hochwertiger ausgestattet als sein Vorgänger. Es steht für hervorragende Tiererlebnisse mit dem gewohnt exzellenten Service von Sanctuary Retreats. Im Fokus liegt die Wanderung der Tierherden, darum auch die wechselnden Standorte.
Zentrale Einrichtungen
Zentral liegt das Messzelt mit angeschlossener Lounge, vor dem Gäste abends an der Feuerstelle sitzen können. Das Hauptzelt kann an zwei Seiten geöffnet werden, um den Blick auf die Serengeti zu öffnen. Das Camp bietet Wäscheservice und Internetzugang.
Gäste­unterkünfte
Zehn neue, klassische Safari-Zelte auf hölzernen Plattformen, mit privatem Deck und Badezimmer en suite mit authentischer Bucket-Shower. Das Interieur der Zelte mischt den Stil der Entdecker des 19. Jahrhunderts mit Mid-Century-Chic. Die Zelte sind elegant eingerichtet mit portablem Mobiliar, Schreibtisch, Safe Tee- und Kaffee-Station, Moskitonetz und haben Steckdosen und einen Haartrockner. Gymnastik- und Yoga-Kits.
Essen & Trinken
Die Küche des Camps serviert neben internationaler auch traditionell tansanische und sansibarische Küche. Gekocht wird frisch im Camp. 3 Mahlzeiten pro Tagsowie Sundowner.
Safaris & Aktivitäten
Fokus auf die Migration der Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen, denen die ortsansässigen Raubkatzen gerne auflauern. Das Sanctuary Kichakani Serengeti Camp ist durch seine wechselnden Standorte immer dicht am Geschehen. Das Camp bietet ganztägige Game Drives in offenen Safari-Fahrzeugen an, geführt von erfahrenen Guides. Birdwatching ebenfalls möglich.
Tiere
Auf Grund der ständigen Nähe zur großen Tierwanderung steht diese auch klar im Vordergrund. Gnus und Zebras gehören also sozusagen zu den Selbstverständlichkeiten. Daneben sind auch Löwen, Leoparden, Karakale, Servale, Zorillas, Honigdachse, Elefanten, Büffel, Warzenschweine, Antilopen wie Kudu, Buschbock, Imapala, Grant-Gazelle, Thomson-Gazelle, Geparden und Giraffen oft zu beobachten. Ferner gibt es Goldschakale und weitere Schakalarten, Schabracken-, Tüpfel- und Streifenhyänen und einige wenige Spitzmaulnashörner. Ca. 500 Vogelarten leben in der Serengeti, darunter Eisvögel, Raubadler, Spechte, Zwergflamingos, Strauße und endemische Arten wie beispielsweise der Rotschwanzweber.
Lage
Das Camp folgt der Großen Migration an drei festen Standorten in der Serengeti. Von Dezember bis März steht es in der südlichen Serengeti, von Juni bis Mitte Juli in der zentralen Serengeti, und von Ende Juli bis Mitte November in der nördlichen Serengeti.
Klima & beste Reisezeit
Das ganze Jahr über angenehm, warm und relativ trocken, ab und zu Schauer, aber meist sonnig, außer in der großen Regenzeit von März bis Mai.
Anreise
Wenn das Camp in der südlichen Serengeti steht, erfolgt die Anreise über den Serengeti South Airstrip, von dem aus der Transfer zum Camp nur 10-15 Minuten dauert. Steht das Camp in der zentralen Serengeti, wird es über Seronera angeflogen, der Transfer dauert dann 35 Minuten. In der nördlichen Serengeti ist es über Lamai Airstrip erreichbar, ab da sind es gut eineinhalb Stunden bis zum Camp. Sanctuary Kichakani ist auch per Straßentransfer erreichbar.
Nachhaltigkeit
Der ökologische Fußabdruck des Camps wird durch seine Mobilität minimiert: Nur wenige Einrichtungen sind permament, die meisten Teile des Camps sind transportabel.
Betreiber
Sanctuary Retreats

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Sanctuary Kichakani Camp folgt mit drei Standorten pro Jahr der Großen Migration. Das Camp ist im zeitgenössisch-modern interpretierten, klassischen Safari-Stil eingerichtet. Das Camp hat nur zehn Gästezelte, alle anspruchsvoll eingerichtet, mit Badezimmer en suite. Ein persönlicher Assistent kümmert sich rund um die Uhr um das Wohlbefinden der Gäste und liefert Warmwasser für den Bucket Shower. Maximal 20 Gäste in 10 Zelten.
Highlights
Das Sanctuary Kichakani Serengeti Camp ersetzt das Serengeti Migration Camp und ist hochwertiger ausgestattet als sein Vorgänger. Es steht für hervorragende Tiererlebnisse mit dem gewohnt exzellenten Service von Sanctuary Retreats. Im Fokus liegt die Wanderung der Tierherden, darum auch die wechselnden Standorte.
Gesundheit und Sicherheit
Das Gebiet um das Camp ist ausgewiesenes Malariagebiet, so dass sich eine Malariaprophylaxe empfiehlt. Standardimpfungen sollten überprüft und gegebenenfalls aufgefrischt werden. Alle Informationen zu Impfungen und Prophylaxe erhalten Sie beim Tropeninstitut, beim Auswärtigen Amt oder bei Ihrem behandelnden Arzt. Sonnen- und Mückenschutz sind zu empfehlen, ebenso wie ausreichendes Trinken.
Gästezahl
20 Gäste in 10 Zelten
Betreiber
Sanctuary Retreats

Kontakt/Anfrage

preloader-image