Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
andBeyond Serengeti under Canvas
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
2 Camps mit jeweils 18 Gästen in 9 Zelten
Highlights
andBeyond Serengeti under Canvas bietet Luxus-Camping in zwei unabhängigen, identischen Camps auf der Spur der jährlichen Tierwanderung, der Great Migration. Hohe Flexibilität verbindet sich hier mit exklusiver Safari-Erfahrung!
Zentrale Einrichtungen
2 identische, unabhängige Zeltcamps, die an wechselnden Standorten der Großen Migration folgen, je 2 zentrale Zelte mit Speisesaal, Lounge, Bibliothek, Feuerstelle. WiFi-Empfang in allen Zelten.
Gäste­unterkünfte
Je 9 geräumige Gästezelte für je 2 Personen mit Twin- oder Doppelbetten, Bad en suite (separate Toilette, Bucket Shower), privater Butlerservice.
Essen & Trinken
Vollpension, alle Getränke inkl., außer Champagner und Premiumweine. Kleines und großes Frühstück vor und nach der Morgenaktivität, Lunch, Tea Time mit Snacks, am offenen Feuer zubereitetes Dinner. Die Gäste speisen gemeinsam, ein Dinner im Busch oder im eigenen Zelt ist aber möglich.
Safaris & Aktivitäten
Morgen- und Abendpirschfahrten, Grumeti und Mara River, Ndutu-Region, Bush Dinner, Birding, Radtouren, Lake Manyara, Dorfbesuche, Helikopterflüge, Picknick auf der Sandbank, Heißluftballonsafari, Viktoriasee, Olduvai Schlucht, u. a.
Tiere
Die Serengeti ist berühmt für die "große Wanderung" unzähliger Paarhufer während der Trockenzeit: Gazellen, Zebras und vor allem Gnus ziehen zu Hunderttausenden durch die Region. Außerdem: Löwe, Leopard, Gepard, Tüpfelhyäne, Schakal, Krokodil, Büffel, Elefant, Antilopen (Topi, Kuhantilope, Thomson-Gazelle, Eland), und viele Vögel, wie Weißrückengeier, Sperbergeier, u. v. a.
Lage
Die beiden Camps folgen der jährlichen Migration und wechseln viermal/Jahr den Standort zwischen Ndutu, Seronera, Grumeti und Kogatende.
Anreise
Im Kleinflugzeug vom Manyara Airstrip oder von Arusha, zum jeweils best-geeigneten Airstrip Ndutu, Seronera, Grumeti oder Kogatende.
Kinder
Kinder ab 6 Jahren sind willkommen. Kinder unter 6 Jahren sind ebenfalls willkommen, aber nur, wenn das gesamte Camp privat gebucht wird. Familien können ein Fahrzeug privat buchen und damit speziell auf Kinder zugeschnittene Safaris unternehmen. Ohne privates Fahrzeug sind Pirschfahrten erst ab 12 Jahren, erlaubt, obwohl für Kinder von 6 bis 12 dürfen nach dem Ermessen des Managers eine Ausnahme gemacht werden kann. Kinderbetreuung ist gegen Zuzahlung erhältlich, außerdem gibt es das sog. WILDChild-Programm mit speziellen Aktivitäten für Kinder, die Spaß machen und zum Lernen anregen, wie Spuren lesen, Fischen, Werken, malen, Kochen mit den Köchen und vieles mehr. Alle Kinder erhalten ein spezielles Begrüßungsgeschenk.
Nachhaltigkeit
Die mobilen Camps haben einen viel geringeren ökologischen Fingerabdruck als Feststehende. Bevor ein Camp den Standort verlässt, wird der Platz gründlich gereinigt und der Müll verantwortungsvoll getrennt und entsorgt. &Beyond unterstützt die Africa Foundation, die den Bau neuer Schulen und Krankenhäuser in Ost- und Südafrika fördert.
Betreiber
andBeyond

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Serengeti under Canvas bedeutet Luxus-Camping in zwei Camps mit identischer Ausstattung, immer auf der Spur der jährlichen Tierwanderung. Die Camps verbinden hohe Flexibilität mit exklusiver Safari-Erfahrung in der Region westlich des Serengeti Nationalparks.
Highlights
Serengeti under Canvas bedeutet Luxus-Camping in zwei Camps mit identischer Ausstattung, immer auf der Spur der jährlichen Tierwanderung. Die Camps verbinden hohe Flexibilität mit exklusiver Safari-Erfahrung in der Region westlich des Serengeti Nationalparks.
Zentrale Einrichtungen
Serengeti under Canvas, das sind zwei autarke, semipermante Zeltcamps, die immer nahe an der jährlichen Migration sind. Es sind die vielleicht luxuriöstesten mobilen Camps der Serengeti. Beide Camps werden jeweils in der Nähe von einander aufgebaut und wechseln vier Mal im Jahr ihren Standort: Ndutu, Seronera, Western Korridor (Grumeti) und Kogatende. Sie folgen mit dieser Standortauswahl der Wanderung der großen Tierherden und garantieren stets authentische Safarierfahrung. Gäste können nicht wählen, in welches der beiden Camps sie gebucht werden. Zwei zentrale Zelte dienen als Treffpunkt für alle Gäste und beherbergen ein Aufenthalts- und Speisezelt mit Lounge und Bibliothek, davor befindet sich die Feuerstelle. Das Camp ist elegant eingerichtet und bietet WiFi-Empfang in allen Zelten.
Unterkunft
Die neun sehr geräumigen Gästezelte beherbergen je zwei Personen und können mit Twin- oder Doppelbetten ausgestattet werden. Durch die Verbindung von zwei Zelten kann auch eine Familienunterkunft geschaffen werden. Jedes Zelt hat ein eigenes Bad en suite mit separater Toilette und heißer Safaridusche (Bucket Shower). Ein privater Butler, Silbergeschirr, Kristallgläser und Perserteppiche sorgen für Camping auf höchstem Niveau und lassen beinahe vergessen, dass man sich nicht in einem permanenten Camp befindet.
Safaris & Aktivitäten
Gäste der Camps können Safaris zu den Flüssen Grumeti und Mara unternehmen, wo die Tiermassen das Wasser überqueren, und wenn es Sommer ist die Ndutu-Region besuchen, wo die Gnus ihre Kälber bekommen. Die Pirschfahrten werden jeden Morgen und am frühen Abend im offenen Geländewagen mit einem erfahrenen Guide durchgeführt. Weitere Aktivitäten umfassen Bush Dinner, Birding, Radtouren um den Lake Manyara, Lunch und Kultur im Dorf Shangaa Shangaa, Helikopterflüge, Kulturelle Kaffeetour, Shopping, ein Picknick auf der Sandbank, eine Heißluftballonsafari über der Serengeti (Zusatzkosten, nur Seronera/Serengeti South/Grumeti Region), ein Tagesausflug zum Viktoriasee (Zusatzkosten, u.a. Angeln), ein Besuch der archäologischen Stätte der Olduvai Schlucht (Zusatzkosten). And Beyond beschäftigt einige der besten Guides des Kontinents, die in drei &beyond-Ranger-Schools selbst ausgebildet werden.
Gesundheit und Sicherheit
Die Camps sind nicht umzäunt und liegen mitten in der Wildnis, wachsames und umsichtiges Verhalten ist daher stets gefordert. Nach Einbruch der Dunkelheit werden Gäste zu ihren Zelten eskortiert.
Essen & und Trinken
Vollpension, alle Getränke sind inklusive, ausgenommen Champagner und spezielle Weine. Morgens gibt es ein kleines Frühstück aus Tee, Kaffee und hausgemachten Keksen vor der Morgenaktivität und danach ein herzhaftes Buschfrühstück mit Toast, Marmelade, Müsli, Früchten, Käse und warmen Gerichte vom offenen Feuer, wie Eiern, Omelettes, Fritattas und frischgebackenes Brot. Der Lunch wird im kühlen Schatten des Speisezeltes serviert, am Nachmittag gibt es Tee/Kaffee mit leichten Snacks, am Abend Cocktails am Feuer, gefolgt von einem am offenen Feuer zubereiteten Dinner unter den Sternen mit leckeren Desserts. Ein Bush-Dinner ist optional möglich, ebenso ein privates Dinner im eigenen Zelt.
Gästezahl
2 Camps mit jeweils 18 Gästen in 9 Zelten
Anreise
Die Anreise erfolgt meist im Kleinflugzeug entweder ab Manyara Airstrip oder Arusha, und zwar zum jeweils best-geeigneten Airstrip in der Serengeti, je nach aktueller Lage des Camps Ndutu, Seronera, Grumeti oder Kogatende.
Betreiber
andBeyond

Kontakt/Anfrage

preloader-image