Top
Singita Serengeti House: Außenbereich
Serengeti Bushtops: Gästezelt
Lamai Serengeti: Elefantenherde
Serengeti Pioneer Camp: Blick ins Zelt
andbeyond Ngorongoro Crater Lodge: Lounge Area
Lamai Serengeti: Gästechalet
andBeyond Mnemba Island Lodge: Das Tauchzentrum
Essque Zalu: Sonnenuntergang
The Retreat Selous: Die Lodge in der Lodge
Little Chem Chem: Lagerfeuer
Azura Selous: Elefant vor dem Lodge-Gelände
Kiba Point Selous: Private Veranda
Kilindi Zanzibar: Direkte Strandlage
Kusini Camp: Sundowner
Lake Manyara Tree Lodge: Private Dining
Lemala Kuria Hills: Private Veranda
Mkombe's House Lamai: Pool Area
Sand Rivers Selous: Großes Doppelbett
Serengeti Migration Camp: Gästezelt
Singita Explore Mobile Tented Camp: Gästezelt
Singita Faru Faru Lodge: Pool
Singita Mara River Tented Camp: Modernes Design
Singita Sabora Tented Camp: Viktorianische Badewanne
Singita Sasakwa Lodge: Lodge-Ansicht
Swala Camp: Außenansicht eines Gästepavillons

Lodges und Camps Tansania

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein:

Lodges und Camps Tansania

Safari-Lodges und Camps in Tansania

Schnellübersicht

Lodge/Camp Sterne Region Betten
&Beyond Mnemba Island Lodge ***** Sansibar 20
&Beyond Ngorongoro Crater Lodge ***** Ngorongoro 60
Anna of Zanzibar ***** Sansibar 16
Arusha Coffee Lodge **** Arusha 60
Azura Selous ***** Selous Game Reserve 24
Bashay Rift Lodge *** Ngorongoro 44
Beho Beho Camp ***** Selous Game Reserve 28
Bologonya Under Canvas Tented Camp *** Serengeti 20
Chada Katavi Camp *** Katavi-Nationalpark 12
Chaka Camp *** Serengeti 20
Chem Chem Lodge **** Tarangire-Nationalpark 20
Dunia Camp **** Serengeti 18
Entamanu Ngorongoro Camp **** Ngorongoro 14
Essque Zalu ***** Sansibar 180
Farmhouse Valley Lodge *** Ngorongoro 60
Four Seasons Safari Lodge **** Serengeti 250
Fundu Lagoon ***** Pemba Island 36
Gibb's Farm **** Ngorongoro 34
Gombe Forest Lodge *** Tanganjika-See 14
Greystoke Mahale **** Tanganjika-See 12
Grumeti Hills Camp *** Serengeti 32
Grumeti Serengeti Tented Camp **** Serengeti 20
Hatari Lodge **** Arusha 18
Ikuka Safari Camp **** Ruaha-Nationalpark 12
Jabali Ridge Camp ***** Ruaha-Nationalpark 20
Jongomero Camp **** Ruaha-Nationalpark 16
Kambi ya Tembo Camp *** Kilimanjaro 28
Katavi Wildlife Camp *** Katavi-Nationalpark 16
Katuma Bush Lodge *** Katavi-Nationalpark 26
Kiba Point Selous ***** Selous Game Reserve 8
Kichaka Expeditions Camp *** Ruaha-Nationalpark 6
Kigelia Camp *** Ruaha-Nationalpark 12
Kilindi Zanzibar ***** Sansibar 32
Kimondo Migration Camp *** Serengeti 16
Kiota Camp *** Serengeti 20
Kirawira Serena Camp *** Serengeti 50
Kitela Lodge *** Ngorongoro 43
Klein's Camp **** Serengeti 22
Kubu Kubu Tented Camp *** Serengeti 62
Kungwe Beach Lodge *** Tanganjika-See 19
Kuro Tarangire *** Tarangire-Nationalpark 12
Kusini Camp ***** Serengeti 25
Kwihala Camp *** Ruaha-Nationalpark 14
Lake Burunge Tented Camp *** Tarangire-Nationalpark 102
Lake Manyara Serena Safari Lodge *** Lake Manyara 150
Lake Manyara Tree Lodge ***** Lake Manyara 20
Lake Manze Camp *** Selous Game Reserve 28
Lake Masek Tented Camp *** Serengeti 45
Lake Natron Camp *** Lake Natron 20
Lamai Serengeti **** Serengeti 28
Legendary Serengeti Mobile Camp **** Serengeti 20
Lemala Ewanjan Seronera Valley **** Serengeti 28
Lemala Kuria Hills Lodge ***** Serengeti 35
Lemala Manyara **** Lake Manyara 29
Lemala Ngorongoro **** Ngorongoro 52
Little Chem Chem **** Tarangire-Nationalpark 10
Little Oliver's Camp *** Tarangire-Nationalpark 11
Manyara Ranch *** Lake Manyara 16
Mara Under Canvas Tented Camp *** Serengeti 20
Maramboi Tented Camp *** Lake Manyara 88
Maweninga Camp *** Tarangire-Nationalpark 32
Mbuzi Mawe Serena Camp **** Serengeti 32
Mdonya Old River Camp *** Ruaha-Nationalpark 26
Mkombe's House Lamai ***** Serengeti 10
Mwagusi Safari Camp **** Ruaha-Nationalpark 33
Namiri Plains Camp **** Serengeti 18
Naona Moru Camp **** Serengeti 25
Nduara Loliondo **** Serengeti 12
Ndutu Kati Kati Tented Camp *** Serengeti 20
Ndutu Safari Lodge *** Ngorongoro 75
Ngorongoro Farmhouse **** Ngorongoro 111
Ngorongoro Serena Safari Lodge *** Ngorongoro 165
Ngorongoro Sopa Lodge **** Ngorongoro 188
Olaado Camp ** Serengeti 12
Olakira Camp **** Serengeti 22
Olasiti Lodge *** Arusha 56
Olduvai Camp *** Ngorongoro 34
Oliver's Camp **** Tarangire-Nationalpark 23
Plantation Lodge **** Ngorongoro 44
Rivertrees Country Inn *** Arusha 24
Roho ya Selous Camp **** Selous Game Reserve 18
Ronjo Camp *** Serengeti 32
Roving Bushtops Camp **** Serengeti 18
Ruaha River Lodge *** Ruaha-Nationalpark 48
Rufiji River Camp *** Selous Game Reserve 34
Sanctuary Ngorongoro Crater Camp **** Ngorongoro 20
Sanctuary Serengeti Migration Camp **** Serengeti 20
Sand Rivers Selous ***** Selous Game Reserve 16
Sayari Camp **** Serengeti 33
Selous Impala Camp **** Selous Game Reserve 20
Serengeti Bushtops ***** Serengeti 30
Serengeti Kati Kati Tented Camp *** Serengeti 20
Serengeti Migration Camp ***** Serengeti 60
Serengeti Pioneer Camp **** Serengeti 26
Serengeti Safari Camp *** Serengeti 13
Serengeti Serena Safari Lodge **** Serengeti 147
Serengeti Sopa Lodge **** Serengeti 146
Serengeti under Canvas **** Serengeti 38
Serian Serengeti Mobile Camp *** Serengeti 12
Serian Serengeti North **** Serengeti 22
Serian Serengeti South **** Ngorongoro 16
Shumata Camp **** Kilimanjaro 15
Singita Equestrian Centre - Serengeti -
Singita Explore Mobile Tented Camp ***** Serengeti 2-12
Singita Faru Faru Lodge ***** Serengeti 22
Singita Mara River Tented Camp ***** Serengeti 16
Singita Sabora Tented Camp ***** Serengeti 18
Singita Sasakwa Lodge ***** Serengeti 34
Singita Serengeti House ***** Serengeti 8
Siwandu Camp **** Selous Game Reserve 26
Stanley's Kopje Camp *** Mikumi-Nationalpark 36
Swala Camp ***** Tarangire-Nationalpark 24
Tarangire River Camp *** Tarangire-Nationalpark 52
Tarangire Treetops **** Tarangire-Nationalpark 45
Tarangire Safari Lodge *** Tarangire-Nationalpark 85
Tarangire Sopa Lodge *** Tarangire-Nationalpark 150
The Highlands Camp **** Ngorongoro 18
The Manor at Ngorongoro ***** Ngorongoro 44
The Manta Resort ***** Pemba Island 42
The Retreat Selous ***** Selous Game Reserve 28
Tloma Lodge *** Ngorongoro 76
Wayo Manyara Green Camp *** Lake Manyara 16
Ubuntu Migration Camp *** Serengeti 16
Wayo Kogatende Green Camp *** Serengeti 20
Wayo Nabi Green Camp *** Serengeti 16
Zanzibar White Sand Luxury Villas ***** Sansibar 53

Safari-Lodges und Camps in Tansania

&Beyond Serengeti under Canvas

Serengeti under Canvas bedeutet Luxus-Camping in zwei Camps mit identischer Ausstattung, immer auf der Spur der jährlichen Tierwanderung. Die Camps verbinden hohe Flexibilität mit exklusiver Safari-Erfahrung in der Region westlich des Serengeti Nationalparks.

Bologonya Under Canvas Tented Camp

Bologonya Under Canvas Tented Camp ist ein kleines, preiswertes und dennoch einigermaßen exklusives Zeltcamp für nur 20 Gäste, das saisonal in der ruhigen Bologonya-Region der Serengeti betrieben wird. Der nötige Komfort wird geboten, auch mit privaten Bädern. Jeglicher Luxus darüber hinaus fehlt aber.

Chaka Camp

Das Chaka Camp ist ein einfaches, mobiles Zeltcamp mit zwei Standorten - einer im Norden, einer im Süden der Serengeti jeweils in der Nähe der Durchzugsgebiete der Tierherden. Die Besitzer bieten gemeinsam drei Dekaden Erfahrung in der Arbeit im Tourismus in Tansania. Maximal 20 Gäste.

Dunia Camp

Die einzigartige Lage des Dunia Camps im Herzen des Serengeti-Nationalparks, und somit direkt auf der Hauptmigrationsroute vieler Tiere, ermöglicht unvergessliche Safari-Erlebnisse. Im Zeitraum Mai/Juni und November/Dezember können Sie die Wanderung der großen Gnuherden beobachten. Die Moru Kopjes, die selbst ein Natur-Highlight sind, dienen als ein perfekter Aussichtspunkt für die Raubkatzen der Region. Außerdem bietet das Dunia Camp die Gelegenheit, die vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner zu beobachten.

Four Seasons Safari Lodge

Die Four Seasons Safari Lodge ist das neueste Hotel im Zentrum der Serengeti. Von jedem der luxusiösen Zimmer aus hat man einen ungehinderten Blick über die Ebene. Die Lodge ist ein idealer Ausgangspunkt für die Beobachtung der jährlichen Wildtierwanderung.

Grumeti Hills Camp

Das Grumeti Hills Camp bietet aufgrund seiner erhöhten Lage auf einem Hügel einen weiten Blick in die Landschaft, ganz besonders von dem in den Felsen eingelassenen Pool. Angesichts seines hohen Komforts gehört das Camp zu den besten hinsichtlich Preis-Leistungsverhältnis in der Serengeti. Die Game Drives bei Nacht versprechen besondere Momente im Busch. Im Juni und Juli ziehen die Tierherden durch die Region.

Grumeti Serengeti Tented Camp

Im Grumeti Serengeti Tented Camp ist jede Mahlzeit ein Erlebnis. Speisen am Grumeti River: romantischer geht es nicht!

Das Grumeti Serengeti Tented Camp bietet Abgeschiedenheit und Wildnis in einer abgelegenen Region des Western Corridor der Serengeti – direkt am Ufer des Grumeti gelegen. Die Wildtiervielfalt, während und abseits der Great Migration kann hier auf authentischen und nahezu exklusiven Safaris abseits des Massentourismus beobachtet werden.

Kimondo Migration Camp

Das Kimondo Migration Campliegt geschützt unter Akazienbäumen. Zwischen den Akazien ist das Kimondo Migration Camp vor der heißen Mittagssonne geschützt.

Das Kimondo Migration Camp ist ein mobiles Safari-Camp mit zwei Standorten: Im Norden in der Nähe des Mara River im sogenannten Lamai Triangle und im Süden im Kusini-Gebiet. Die Lage orientiert sich somit an der Wanderung der Tierherden. Das Camp ist einfach, aber komfortabel. Das Guiding ist sehr gut, die Atmosphäre im Camp persönlich und familiär. Maximal 16 Gäste in 8 Zelten.

Kiota Camp

Das Kiota Camp ist ein einfaches, aber sehr gut geführtes Zeltcamp mit festem Standort in der zentralen Serengeti und ordentlichem Komfort. Es eignet sich nur für Safarigäste, die mit eigenem Fahrzeug, bzw. Safariguide unterwegs sind, und ist darum eine Wahl mit sehr gutem Preisleistungsverhältnis. Maximal 20 Gäste in 10 Zelten.

Kirawira Serena Camp

Das Kirawira Serena Camp ist die luxuriöseste Unterkunft der Serena-Gruppe. Seine Einrichtung im edwardianischen Stil erinnert an die Zeit der Großwildjäger im vorigen Jahrhundert. Jedes Jahr kann hier die Wanderung der Wildtiere beobachtet werden.

Klein's Camp

Klein's Camp ist ein kleines, feines Safari-Camp für Ansprucsvolle. Die beste Erfrischung nach einer spannenden Safari!

Klein’s Camp liegt in einer ca. 100 km² großen privaten Konzession außerhalb des Serengeti-Nationalparks, daher können exklusive Nachtsafaris und Off-Roadfahrten angeboten werden. Die unmittelbare Nähe zur Serengeti mit ihrem Wildtier-Reichtum garantiert unvergessliche Tierbeobachtung, sowohl während der Great Migration, als auch außerhalb dieser Zeit. Klein’s Camp ist ein Safari-Camp für gehobene Ansprüche.

Kubu Kubu Tented Camp

Da das Kubu Kubu Tented Camp auf einem Hang positioniert ist, haben Besucher von dort aus eine sehr gute Aussicht auf die weitläufigen Ebenen der Serengeti. Bei diesem Camp handelt es sich um eine preiswertere Unterkunft, mit einer entsprechend großen Zahl von Gästezelten.  Maximal 62 Gäste.

Kusini Camp

Die offene Lounge im Hauptzelt des Kusini Camps mit einer Bar und Zugan zur Veranda. In der Lounge befindet sich neben dem Speisesaal auch die kleine Bibliothek und es gibt W-Lan-Empfang.

Das Kusini Camp bietet ideale Möglichkeiten zur Safari in der Serengeti, und zur Beobachtung der jährlichen Migration von Gnus und Zebras, da es als einziges permanentes Camp in der südlichen Serengeti direkt an der Wanderroute der Tiere errichtet wurde. Sanctuary Kusini verbindet ursprüngliche Wildnis-Erfahrung mit dem Aufenthalt in einem Luxus-Camp mit großen Zelten, Top-Service und exquisiter Küche und ist daher in der Region wirklich einzigartig.

Lake Masek Tented Camp

Lake Masek Tented Camp ist ein Schmankerl für Archäologie-Interessierte durch die nahe gelegenen Hominiden-Fundstätten. Sehr gute Vogelsichtungen am ganzjährig blühenden Lake Masek. Außerdem herausragende sanitäre Anlagen mit freistehender Wanne und Außendusche. Geeignet für budgetbewusste Safarigäste. Maximal 45 Gäste in 20 Zelten.

Lamai Serengeti

Lamai Serengeti bietet einen guten Ausgangspunkt, um die Great Migration zu erleben, nur wenige Kilometer entfernt findet die Überquerung des Mara River durch ca. 1,5 Millionen Gnus statt. Die Chalets sind in die Felsgruppe der Kogakuria-Kopjes eingebaut und eröffnen einen atemberaubenden Blick über die Ebenen der nördlichen Serengeti. Auch abseits der Great Migration hervorragende Buschwanderungen von erfahrenen Guides.

Legendary Serengeti Mobile Camp

Das Legendary Serengeti Mobile Camp ist ein mobiles Camp, das während des Jahres den Standort wechselt und dabei der Wanderung der großen Gnu- und Zebraherden folgt. Ungewöhnlich ist der Standort von Dezember bis April in einer privaten und exklusiven Konzession im Maswa Game Reserve, das zum Ökosystem der Serengeti gehört. Der Komfort ist einfach aber nicht anspruchslos, das Guiding ist sehr professionell. Die Preise sind hoch. Maximal 20 Gäste.

Lemala Ewanjan Seronera Valley

Das Lemala Ewanjan Seronera Valley ist eines der schönsten saisonalen Camps in der Serengeti. Seine Zelte sind besonders weitläufig. Das Camp befindet sich auf der jährlichen Wanderroute der Wildtiere. 7 Zelte für 14 Erwachsene und 14 Kinder.

Lemala Kuria Hills Lodge

Im Lemala Kuria Hills liegt die Boma leicht erhöht und bietet Platz genug für eine gesellige Runde. Traditionelle Boma

Lemala Kuria Hills ist die neueste Lodge der Lemala-Gruppe in der nördlichen Serengeti. Eröffnet im Juni 2013 verbindet Lemala Kuria Hills exklusiven Service und Luxusambiente mit erstklassigen Safariabenteuern. In der Zeit der Great Migration von Juni bis Oktober findet nur wenige Kilometer entfernt die spektakuläre Überquerung des Mara River durch Abertausende von Gnus statt. Auch abseits der Migration sorgen hervorragende Pirschfahrten und geführte Buschwanderungen für hervorragende Safari-Erlebnisse.

Mara Under Canvas Tented Camp

Mara under Canvas Tented Camp bietet ein authentisches Safari-Erlebnis in der tierreichen Mara-Region der der Nord-Serengeti. Geräumige und liebevoll gestaltete Gästezelte mit waschechter Busch-Dusche. Maximal 20 Gäste in 10 Zelten.

Mbuzi Mawe Serena Camp

Das Mbuzi Mawe Serena Camp gehört zu den kleineren Lodges der Serena-Gruppe. Es liegt auf einer Lichtung und ist umgeben von urzeitlichen Gesteinsformationen. In der westlichen Serengeti ziehen jedes Jahr Tausende von Wildtieren umher.

Mkombe's House Lamai

Mkombe's House Lamai wurde extra für Familien mit Kindern konzipiert. Paradies für Familien!

Mkombe’s House Lamai: Diese ganz private Oase speziell für Familien zwischen den Kogakuria Kopjes in der nördlichen Serengeti empfängt seine Gäste in seinem luxuriösen Privathaus mit Pool, wo diese die Serengeti mit ihrer grandiosen Wildtierkonzentration, die „Great Migration“ sowie mit etwas Glück die berühmte Massenüberquerung des Mara River durch große Wildtierherden zwischen September und November beobachten können.

Namiri Plains Camp

Die Arusha Coffee Lodge liegt inmitten einer Kaffeeplantage - für besten Frühstückskaffee! Nicht überall wachsen Akazien in dieser Form.

Namiri Plains Camp ist ein kleines Camp mit 180°- Blick in die Weiten der Serengeti, weitab aller anderen Camps; Raubkatzen sind im Dezember und Januar besonders aktiv. Die Region wurde erst vor kurzem für Touristen geöffnet und war bis dahin nur für Wissenschaftler zugänglich. Maximal 18 Gäste in 8 Zelten.

Naona Moru Camp

Das Naona Moru Camp bietet ungewöhnlich großzügig gestaltete Gästezelte und eignet sich darum besonders für Familien. Es liegt relativ nahe bei den für die Beobachtung von Löwen, Geparden und Leoparden besonders interessanten Moru Kopjes, die man aus vielen Dokumentationen kennt. Alle Gästezelte verfügen über private Bäder mit Dusche, Waschbecken und WC. Maximal 25 Gäste.

Nduara Loliondo

Die Gästezelte im Nduara Loliondo bieten Platz für zwei Personen und sind rundum zur Landschaft hin offen. Romantik pur unter den Sternen der Serengeti

Nduara Loliondo gehört zu den wenigen Camps, die sich auf dem Gebiet der Massai im nördlichen Tansania niedergelassen haben. Da das Camp in der privaten Loliondo Game Controlled Area, abgeschieden von den üblichen Safarirouten liegt, sind nur sehr wenige andere Gäste anwesend. Zusammen mit exklusiven Nachtpirschfahrten, Off-Road-Fahrten oder dem Kennenlernen authentischer Massai-Kultur – das Angebot des Nduara Loliondo garantiert unvergessliche Safari-Erlebnisse.

Ndutu Kati Kati Tented Camp

Das Ndutu Kati Kati Tented Camp bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei schlichtem Komfort. Es handelt sich um ein mobiles Camp, das unter ähnlichem Namen ...Kati Kati... zu anderen Jahreszeiten an anderen Serengeti-Standorten betrieben wird. Maximal 20 Gäste in 10 Zelten.

Olaado Camp

Olaado Camp ist ein so schlichtes wie preiswertes Camp mit zwei Standorten, jeweils in der Nähe der großen Tierherden. Es gibt keinerlei Luxus, aber für alles Notwendige ist gesorgt. Der südliche Standort zwischen Dezember und März liegt in der Ndutu-Region. Von Juni bis November steht das Camp in der Kogatende-Region. Maximal 12 Gäste.

Olakira Camp

Im Olakira Camp können Gäste die „Great Migration“ und Überquerung des Mara River zwischen Juni und November im Norden des Serengeti-Nationalparks (Olakira Mara River Camp) beobachten und zwischen Dezember und März die Ankunft und das Kalben der Gnu- und Zebraherden im Süden der Serengeti (Olakira Ndutu Camp) erleben; mit etwas Glück können alle Mitglieder der „Big Five“ beobachtet werden.

Ronjo Camp

Das Ronjo Camp ist ein mobiles Zeltcamp, das der Great Migration an vier verschiedenen Standorten in der Serengeti folgt. Gewitterwolken hinter dem Ronjo Camp

Das Ronjo Camp ist ein schlichtes Zeltcamp, das saisonal an verschiedenen Standorten aufgebaut wird und somit immer relativ nah bei den wandernden Tierherden bleibt. Wegen seiner einfachen und naturnahen Bauweise kommt es oft vor, dass Tiere mitten durchs Camp ziehen. Maximal 32 Gäste in 16 Zelten.

Roving Bushtops Camp

Die Zelte entfalten sich in ihrem vollen Luxus aus einem Anhänger heraus. Eines der "Roving"-Zelte

Das Roving Bushtops Camp nutzt ein einzigartiges Designkonzept, um seinen ökologischen Fußabdruck klein zu halten: Jedes der Gästezelte entfaltet sich aus einem Anhänger (Rover") heraus zu einem elegant ausgestatteten Wohnraum mit Deck, privatem Bad und großem Doppelbett. Nur die Räder stehen auf dem Boden. Das Camp richtet sich an Schweizer Gäste, aus deren Land auch das Design stammt. Maximal 18 Gäste in 6 Zelten.

Sanctuary Serengeti Migration Camp

Gästezelte im Sanctuary Serengeti Migration Camp. Die Gästezelte des den Tierherden folgenden Camps werden meist im Schatten großer Bäume aufgebaut.

Das Sanctuary Serengeti Migration Camp ist  ein traditionelles Zeltcamp in der Serengeti, das dreimal pro Jahr den Standort wechselt, um immer in der Nähe der großen Tierherden zu bleiben. Wer den Betreiber, Sanctuary Retreats, kennt, weiß die Service-Standards zu schätzen. Das Camp ist noch recht neu, die Entscheidung, es einzurichten, war richtig und überfällig.

Sayari Camp

Sayari Camp hat, was die große Tierwanderung betrifft, eine Schlüssellage am Mara River in der nördlichen Serengeti. Speziell im Juli und August erlebt man hier die Wanderung sozusagen von innen heraus. Das Camp ist sehr geschmackvoll, jedoch ohne Übertreibungen eingerichtet. Der Blick streift über weite Savannenlandschaften. Die verschiedenen Umweltschutzinitiativen, an denen das Camp beteiligt ist, sind substantiell. Maximal 33 Gäste in 15 Suiten.

Serengeti Bushtops

Am Abend ist das Pooldeck ein idealer Ort, um romantische Zweisamkeit und einen Drink zu genießen. Infinity Pool mit Blick über die Serengeti - das ist Tansania in der Luxusklasse!

Serengeti Bushtops verbindet erstklassige Safari im Serengeti-Nationalpark, einem UNESCO-Weltnaturerbe, mit exklusivem Service. Als eines der wenigen permanenten Camps auf der jährlichen Migrationsroute der Gnus und Zebras in der nördlichen Serengeti bietet das Camp spannende Begegnungen mit den Big Five, luxuriöse Unterkünfte mit 24-Stunden-Butler-Service und Wellness pur im privaten Whirlpool.

Serengeti Kati Kati Tented Camp

Das Serengeti Kati Kati Tented Camp ist ein mobiles Camp, das seine Zelte viermal im Jahr an immer anderen Orten in Tansanias größtem Nationalpark aufschlägt und dabei in der Nähe der umherziehenden Tierherden bleibt. Das Camp ist schlicht und preiswert. Es gibt keinerlei luxuriöse Übertreibungen, aber aller notwendiger Komfort wird geboten. Maximal 20 Gäste in 10 Zelten.

Serengeti Migration Camp

Das Serengeti Migration Camp im Norden der Serengeti liegt nicht weit von der „großen Show“, der jährlichen Tiermigration entfernt und deckt mit dem Schwestercamp Serengeti Pioneer Camp Anfang und Endpunkt dieses Naturschauspiels ab. Auch außerhalb der Migrationszeit bietet das Camp tolle Möglichkeiten zur Wildtierbeobachtung inklusive Big Five, sowie ein hohes Service-Level.

Serengeti Pioneer Camp

Das Serengeti Pioneer Camp ist ein nostalgisches Camp im Stil der frühen Abenteurer in dem Gäste die jährliche große Migration und die Tierwelt der Serengeti inklusive der Big Five erleben können.

Serengeti Safari Camp

Das Nomad Serengeti Safari Camp ist ein mobiles Zeltcamp, das der Great Migration an vier verschiedenen Standorten in der Serengeti folgt. Morgenstimmung im Serengeti Safari Camp

Das Nomad Serengeti Safari Camp ist das erste und einzige mobile Camp, das geschaffen wurde, um der jährlichen Migration der Zebras und Gnus an vier verschiedenen Standorten in der Serengeti zu folgen, und somit stets die bestmögliche Erfahrung dieses einzigartigen Naturschauspiels zu ermöglichen.

Serengeti Serena Safari Lodge

Die Serengeti Serena Safari Lodge ist an den Hang eines baumbestandenen Gebirgskamms gebaut, mit Ausblick über die Ebene. Die Gäste sind im traditionellen afrikanischen Rondavel untergebracht. In der Region ziehen jährlich Millionen von Wildtieren zwischen Wasserstellen und Grasland umher.

Serengeti Sopa Lodge

Die Serengeti Sopa Lodge liegt abgeschieden im Südwesten des Nationalparks. Die Architektur der weitläufigen Unterkunft ist im traditionellen Baustil gehalten. Gäste verbringen ihren Urlaub hier ganz nah an der Heimat der Massai.

Serian Serengeti North

Das Serian Serengeti North ist ein saisonales Camp, das nur während der großen Wildtierwanderung zwischen Juni und Oktober geöffnet ist. In dem versteckten Wogakuria-Tal in der nördlichen Serengeti befinden Sie sich direkt an der Route, die jährlich Abertausende von Wildtieren passieren.

Serian Serengeti Mobile Camp

Das Serian Serengeti Mobile Camp bietet simplen, eleganten Komfort stets in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Durchzugsgebiet der Gnu- und Zebraherden. Von Mitte Juni bis Mitte November ist dies die Lamai-Region am Mara-Fluss in der nördlichen Serengeti, von Mitte Dezember bis Ende April die Graslandebenen des Südens, das Kusini-Gebiet. Das Camp bietet dank seiner geringen Größe einen hohen Grad an Exklusivität, inklusive privater Safarifahrzeuge und Guides, sowie authentische Naturerlebnisse auf geführten Safaris zu Fuß oder beim Flycamping mit einem der besten Safariguides Ostafrikas.

Singita Equestrian Centre

Das Singita Equestrian Centre im privaten Grumeti-Reservat ist eines der besten Reitzentren Afrikas und ist mit 19 Rassepferden für Tagesausritte oder mehrtägige Safaris zu Pferd, die beste Adresse Tansanias für reitbegeisterte Safarifans.

Singita Explore Mobile Tented Camp

Das Singita Explore Mobile Tented Camp ist ein mobiles Luxuscamp an wechselnden Orten im privaten Singita-Grumeti-Reservat. Die Exklusivnutzung garantiert absolute Privatsphäre und ein pures Safarierlebnis.

Singita Faru Faru Lodge

Die Singita Faru Faru Lodge ist ein vielfach ausgezeichnetes, luxuriöses Safaricamp in Tansanias Ikoma Area der Serengeti, in dem Gäste ohne große Touristenmengen die jährliche große Migration erleben können.

Singita Mara River Tented Camp

Das Singita Mara River Camp ist ein stylishes Safaricamp, das traditionelle Muster mit modernem Design und anspruchsvollem Service verbindet und liegt mitten auf der Migrationsroute im Serengeti-Nationalpark, wo alljährlich Hunderttausende von Gnus und Zebras die Ebene durchqueren.

Singita Sabora Tented Camp

Das Singita Sabora Tented Camp ist ein nostalgisches Luxus-Safaricamp in perfekter Lage im privaten Singita-Grumeti-Reservat direkt am Serengeti-Nationalpark, um die spektakuläre Flussüberquerung der Gnus und Zebras bei der jährlichen Migration exklusiv zu erleben.

Singita Sasakwa Lodge

Die Singita Sasakwa Lodge ist eine Luxus-Destination mitten im Migrationsgebiet der Gnus und vereint Top-Service mit Big-Five-Safari im privaten Singita-Grumeti-Reservat im Serengeti-Nationalpark.

Singita Serengeti House

Das Singita Serengeti House ist eine kleine Luxus-Lodge im privaten Grumeti-Reservat in der Serengeti Mara, mitten auf der Migrationsroute von Abertausenden von Gnus und Zebras, mit einem tollen Safari- und Sportangebot.

Ubuntu Migration Camp

Das Ubuntu Migration Camp ist ein kleines, intimes Bush-Camp, das in seiner Schlichtheit den Gästen ein Gefühl von Wildnis vermittelt. Dreimal im Jahr wechselt das Ubuntu Migration Camp den Standort, um mit der großen Gnu-Wanderung durch den Serengeti National Park in Tansania zu ziehen. Das Guiding ist sehr professionell. Maximal 16 Gäste in 7 Zelten.

Wayo Kogatende Green Camp

Wayo Kogatende Green Camp ist ein einfaches, sehr naturnahes Safari-Camp in der Kogatende Region der Serengeti, unweit vom Mara River. Das Camp kombiniert anspruchsvolles Guiding mit Authentizität, was für intensive Erlebnisse bei vertretbaren Kosten sorgt. Maximal 20 Gäste in 10 Zelten.

Wayo Nabi Green Camp

Wayo Nabi Green Camp ist ein einfaches Camp für Walking-Safari-Enthusiasten. Camp mit Nabi Hill im Hintergrund

Wayo Nabi Green Camp ist das Camp für Gäste mit zurückhaltendem Anspruch an Komfort, aber Interesse an gutem Guiding und Walking Safari in der südlichen Serengeti. Das Camp verfügt über eine eigene Walking Safari Area. Maximal 16 Gäste in 8 Zelten.

&Beyond Ngorongoro Crater Lodge

Die &Beyond Ngorongoro Crater Lodge ist eine der luxuriösesten Unterkünfte in Afrika und liegt direkt am Rand des weltberühmten Ngorongoro-Kraters, eines Weltnaturerbes, der wegen seines Tierreichtums auch „Afrikas Garten Eden“ genannt wird. Gäste schätzen die Lodge für ihren absolut Service auf Höchstlevel, die spektakuläre Aussicht auf den Krater und Pirschfahrten, bei denen mit etwas Glück die gesamten Big Five an einem einzigen Tag beobachtet werden können.

Bashay Rift Lodge

Frühstücksterrasse

Die Bashay Rift Lodge ist eine preiswerte und familientaugliche Lodge in relativer Nähe zur Ngorongoro Conservation Area. Dank ihrer Lage auf einem Hügel hat man aus den meisten Zimmern, dem Hauptgebäude und vom Pool einen schönen Blick. Es gibt Zimmer und Suiten in allen Größen und für jedes Bedürfnis. Die Küche ist gut. Die zentralen Einrichtungen sind sehr angenehm ausgestattet. Maximal 44 Gäste.

Entamanu Ngorongoro Camp

Das Nomad Entamanu Ngorongoro Camp hat die schönste Lage in der gesamten Region: Spektakuläre Blicke in den Krater und hinüber zur Serengeti. Licht und Wolken über dem Ngorongoro-Krater

Das Entamanu Ngorongoro Camp wurde am nordwestlichen Rand des Ngorongoro-Kraters eröffnet. Es wird ein exklusives und kleines Camp mit Platz für maximal 14 Gäste sein.  Den Gästen stehen 6 Holzhütten mit privaten Bädern zur Verfügung.  Aus dem Camp heraus hat man einen absolut spektakulären Blick hinunter in den Krater und seine weiten Savannen. Neben den selbstverständlichen Besuchen im Krater und der Aussicht auf Begegnungen mit den Big 5, kann man am Kraterrand entlang kleine Wanderungen unternehmen oder auch Massai-Dörfer in der näheren Umgebung besuchen. Professionelle Guides begleiten alle Aktivitäten.

Farmhouse Valley Lodge

Die Farmhouse Valley Lodge hat modernen Farmcharakter. Geeignet als Stopp auf der Durchreise zur Ngorongoro Conservation Area oder auch als Basis für Besuche des Kraters. Ruhige Atmosphäre durch entlegeneren Standort. Maximal 60 Gäste.

Gibb's Farm

Die Gibb’s Farm ist ein Bio-Bauernhof mit toller Küche aus eigenem Anbau, der Naturerlebnisse in Form von Wanderungen Fahrradtouren und Pirschfahrten im Lake Manyara und Ngorongoro Nationalpark bietet. Gäste genießen entspannende Behandlungen im lodge-eigenen Wellnessbereich.

Kitela Lodge

Kitela Lodge ist eine leicht überdurchschnittlich gute Unterkunft mit sehr gutem Preisleistungsverhältnis, und Eignung als Basis für Ngorongoro-Kraterbesuche. Auf dem Gelände der Lodge wird Kaffee und Gemüse angebaut. Letzteres kommt frisch zur Verwendung in die Küche. Maximal 43 Gäste in 20 Zimmern.

Lemala Ngorongoro

Lemala Ngorongoro ist ein saisonales Camp am Rande des Ngorongoro-Kraters. Seine Lage ist besonders günstig, um zum Grund des Kraters zu kommen. Nachts streifen Elefanten und Büffel durch das Camp. Die Gegend ist zudem bekannt für ihre artenreiche Vogelwelt.

Ndutu Safari Lodge

Ndutu Safari Lodge gehört zu den größeren Unterkünften in der Serengeti. Ihre Lage in der nördlichen Ngorongoro macht sie zu einem idealen Ausgangspunkt für Wildtierbeobachtungen im Geländewagen oder von der eigenen Veranda aus. Um die nachhaltig geführte Lodge herum können Vogelliebhaber um die 400 verschiedene Arten entdecken.

Ngorongoro Farmhouse

Das Ngorongoro Farmhouse eignet sich als Zwischenstopp auf dem Weg zu einer Serengeti-Safari und ist zugleich preiswerte Basis für Besuche im Ngorongoro-Krater. Rustikaler Charme in einem traditionellen Ambiente. Maximal 111 Gäste in 52 Zimmer unterschiedlicher Größe und Ausstattung.

Ngorongoro Serena Safari Lodge

Ngorongoro Serena Safari Lodge ist ein große und rustikale Lodge am Ngorongoro-Kraterrand. Sie ist eine sehr preiswerte Option für Gäste, die wirklich am Kraterrand unterkommen möchten. Die Lodge ist jedoch sehr groß und richtet sich vor allen Dingen an Gruppen. Maximal 165 Gäste in 75 Zimmern.

Ngorongoro Sopa Lodge

Die Ngorongoro Sopa Lodge ist eine beliebte und besonders weitläufige Unterkunft direkt am Ngorongoro-Krater. Von der höchsten Stelle aus überblickt sie in etwa 500 Metern Höhe die Landschaft. In dem Gebiet findet man Büffel und Elefanten sowie eine artenreiche Vogelwelt vor.

Olduvai Camp

Luftbild des Olduvai Camp

Das Olduvai Camp liegt inmitten der Savanne in einer Insel aus Felsen. Das Hauptgebäude und die Gästezelte verteilen sich über verschiedene Gelände-Ebenen rund um den Inselberg. Man hat einen hervorragenden Blick. Die Stärke des Camps ist seine Nähe zur Olduvai-Schlucht, in der viele Fossilien unserer hominiden Vorfahren gefunden wurden. Breites Aktivitätenspektrum. Nachts besuchen Ginsterkatzen das Camp. Maximal 34 Gäste in 17 Zelten.

Plantation Lodge

Den Gästen der Plantation Lodge wird ein einzigartiges Naturerlebnis angeboten: ein Spaziergang auf dem 2300m hohen Rand des Ngorongoro-Kraters, welcher zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Außerdem werden Safaris in die beiden, sich sowohl durch die Landschaft, als auch durch die Tierwelt unterscheidenden Nationalparks Ngorongoro-Naturschutzgebiet und Lake-Manyara-Nationalpark sogar erfahrene Safari-Fans beeindrucken. Als kulturelles Highlight gilt der Besuch der heimischen Dörfer und Kaffeeplantagen.

Sanctuary Ngorongoro Crater Camp

Jedes Zelt im Ngorongoro Crater Camp hat einen eigenen Angestellten, der sich nur um seine Gäste kümmert. Zelt mit Blick aufs UNESCO Welterbe? Kein Problem auf dem Rand des Ngorongoro-Kraters!

Das Ngorongoro Crater Camp bietet natürlichen Luxus mit persönlichem Service in guter Lage nahe dem Kraterrand, Big Five Safari in einem der 7 Weltwunder der Natur.

Serian Serengeti South

Das Serian Serengeti South ist ein saisonales Camp, das zwischen Dezember und April geöffnet hat. Mit nur acht Zelten gehört es zu den kleineren Unterkünften im Ngrorongoro-Nationalpark. Jährlich ziehen hier Tausende von Wildtieren vorbei.

The Highlands Camp

Kuppelzelt

Das 2016 neu eröffnete The Highlands Camp ist das höchstgelegene Camp im Ngorongoro-Schutzgebiet und fällt mit seiner einzigartigen Kuppelarchitektur auf. Die Aussicht vom Camp erstreckt sich weit von Ost nach West, so dass man sowohl Sonnenaufgang als auch Sonnenuntergang beobachten kann. The Highlands Camp ist das einzige Camp, vom dem aus man den Empakaai-Krater besuchen kann. Maximal 18 Gäste in 8 Gästekuppeln.

The Manor at Ngorongoro

The Manor at Ngorongoro ist eine Luxuslodge im niederländischen Stil inmitten von Kaffeeplantagen mit Safari im Weltnaturerbe Ngorongoro Nationalpark mit Big-Five-Erlebnis, Reitställen und Spa.

Tloma Lodge

Die Tloma Lodge besticht durch ihre Hanglage und den weiten Blick über die darunter liegenden Kaffeeplantagen und die Ansicht der Ostseite des Ngorongoro-Kraters. Die eigenen Gärten laden zu Schlendern und Verweilen unter der Blütenpracht ein. Eignung für budgetbewusste Reisende, die nicht das allereinfachste haben wollen. 76 Gäste in 36 Zimmern.

Arusha Coffee Lodge

Die Arusha Coffee Lodge liegt inmitten einer Kaffeeplantage - für besten Frühstückskaffee! Urlaub in der Kaffeeplantage? Oh ja!

Die Elewana Arusha Coffee Lodge ist ein idealer Startpunkt für eine Tansania-Safari. Ihre Gäste haben die einzigartige Möglichkeit, Safari-, Natur- und  Kulturerlebnisse zu vereinen. Sowohl die Stadt Arusha und ihre Kaffeeplantagen, als auch der Arusha National Park garantieren spannende Ausflüge, aber auch wer nur eine Nacht bleibt, wird von Ambiente und Service begeistert sein.

Hatari Lodge

Die ruhige Hatari Lodge – Kulisse des 60er-Jahre-Hollywood-Klassikers "Hatari!", malerisch gelegen im Angesicht des Kilimanjaro– ist der geeignete Ausgangsort, um die Vielfalt des Arusha Nationalparks zu erleben. Der Mt. Meru, die Momella-Seen, die Regenwälder und der Ngurdoto-Krater laden dazu ein, auf Pirschfahrten, geführten Wanderungen und Kanufahrten den Vogel- und Wildtierreichtum dieser Region zu entdecken. Die über einen Steg zugängliche Momella-Lichtung direkt unterhalb der Lodge-Terrasse wird täglich von zahlreichen Wildtieren und Vögeln aufgesucht. Maximal 18 Gäste.

Kambi ya Tembo Camp

Eine äußerst ruhige Lage mit spektakulärem Blick auf den Kilimanjaro und den Mount Meru bietet das Kambi ya Tembo Camp. Die Unterbringung erfolgt hier in geräumigen Zelten: Dank der guten Beziehungen der Betreiber zu den ansässigen Massai erhält man beeindruckende Einblicke in ihre Lebensweise und Rituale. Auch die Game Drives werden von Massai begleitet. Maximal 28 Gäste in 14 Zelten.

Olasiti Lodge

Olasiti Lodge ist eine einfache Unterkunft auf der Südwestseite von Arusha, die sich an budgetbewusste Reisende richtet und gut geeignet ist für den Beginn oder das Ende einer Safari durch die nördlichen Safarigebiete. Die Unterkunft ist zweckmäßig und weist keine Besonderheiten auf. Alle Zimmer mit privaten Bädern. Maximal 56 Gäste.

Rivertrees Country Inn

Rivertrees Country Inn steht für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. In einer große Gartenanlage bietet es Blick auf die Berge Kilimanjaro und Meru. Privatsphäre und Ruhe abseits von geschäftigen Stadthotels kombiniert mit einem ordentlichen Restaurant und persönlichem Service garantieren einen entspannten Aufenthalt. Maximal 24 Gäste.

Shu'mata Camp

Lage des Shu'mata Camps auf einem Hügel

Seit Weihnachten 2009 thront das Shu'mata Camp auf einem Hügel in der Savanne am Fuße des Kilimanjaros. Das Interieur wurde von Besitzerin Marlies Gabriel gestaltet und die Inneneinrichtung von Frauen des Mama-Momella-Projektes in Arusha handgefertigt. Der Stil des Camps wird von natürlichen Materialien und den leuchtend roten Farben der Maasai Gewänder geprägt. Das Camp ist die etwas weniger luxuriöse, kleine Schwester der Hatari Lodge. Maximal 15 Gäste.

Lake Manyara Serena Safari Lodge

Der Lake Manyara bietet eine reiche Tier und Vogelwelt.

Die Lake Manyara Serena Safari Lodge ist eine preiswerte Unterkunft in exponierter Höhenlage, über dem Lake Manyara. Von hier hat man einen schönen Ausblick auf den See und seine Umgebung. 

Lake Manyara Tree Lodge

Die Lake Manyara Tree Lodge befindet sich hoch ih den Ästen mächtiger Mahagonibäume. Luxus in den Baumwipfeln

Die &beyond Lake Manyara Tree Lodge ist die älteste Unterkunft im Lake-Manyara-Nationalpark im Nordosten von Tansania. Als einzige Lodge mit permanenten Strukturen, dem hohen Service-Level und ihrer exklusive Lage abseits der Gästemassen hat sie den Ruf, die luxuriöseste Unterkunft in der Region zu sein. Hier gehören auch Nachtpirschfahrten im Lake Manyara National Park dazu – Tansania-Safari vom Feinsten!

Lemala Manyara

Durch die tolle Lage von Lemala Manyara direkt am Ufer können die Gäste die ersten am Lake Manyara sein. Perfekter Sundowner

Im Lemala Manyara, einem Zelt-Camp, das abgeschieden von den üblichen Safari-Routen liegt, können Gäste die berühmten baumkletternden Löwen und die reiche Tierwelt des Manyara-Sees im Lake-Manyara-Nationalparks erleben. Die direkte Lage am Manyara-See ermöglicht es den Gästen noch vor den anderen Touristen am See zu sein.

Manyara Ranch

Manyara Ranch Tented Camp ist ein einfaches Zeltcamp, das in einer privaten Konzession nördlich vom Tarangire National Park und östlich vom Lake Manyara liegt. Auch wenn die Region keinen Nationalparkstatus genießt, zeichnet sie sich durch ein breites Artenspektrum und großen Vogelreichtum aus. Vor Allem aber gibt es großes Angebot hochprofessionell geführter Aktivitäten.

Maramboi Tented Camp

Das Maramboi Tented Camp bietet weit mehr Luxus, als man von einem Zeltcamp erwarten würde. Nicht nur, dass das Camp über einen großen Swimmingpool verfügt, auch die Gästeunterkünfte erinnern dank Holzfußböden und Reetdach nur durch die Wände noch an klassische Safari-Zelte. Direkt am Manyara-See gelegen bietet es Ausblicke auf den See. Die Wildtiere spazieren gerne durch das Camp. Maximal 88 Gäste.

Wayo Manyara Green Camp

Nur das Wayo Manyara Green Camp ist wirklich preiswert und besticht durch eine hervorragende Lage. Lunch im Flussbett

Wayo Manyara Green Camp ist angesichts seiner Lage mitten im Park und in der Nähe dramatischer Wasserfälle mit Abstand das Camp mit dem besten Preisleistungsverhältnis in der Region. Sehr naturnahes und authentisches Safari-Erlebnis in entspannter Atmosphäre. Maximal 16 Gäste in 8 Zelten.

Lake Natron Camp

Im Lake Natron Camp erleben Sie die wilde und urprüngliche Vulkanlandschaft de Oldoinyo Lengai. Natur pur!

Das Lake Natron Camp liegt an einem der tiefsten Punkte des großen afrikanischen Grabenbruchs in einer privaten Konzession, zu Füßen des alkalischen Natronsees, den über eine Million Flamingos bevölkern, in der Region Ngare Sero. Von der lokalen Maasai Bevölkerung geführte Touren zu fossilen Fußabdrücken oder eine Besteigung des Vulkans Oldoinyo Lengai können unternommen werden.

Stanley's Kopje Camp

Stanley's Kopje Camp ist das beste Camp im Mikumi National Park, zudem in der produktivsten Wildbeobachtungszone gelegen. Trotz verschiedener Annehmlichkeiten wie dem Swimming Pool ist es einfach gestaltet und kann zu vernünftigen Preisen gebucht werden. Maximal 36 Gäste.

Azura Selous

Mit etwas Glück können Gäste bei einem Besuch von Azura Selous allen Mitgliedern der Big 5 begegnen. Mitten im Elefantenrevier

Luxusurlaub und Wildnis pur: Das bietet Azura Selous seinen Gästen. Stunden von anderen Camps und Lodges entfernt, gleicht die Atmosphäre der in einer Privatkonzession. Von der Design-Lodge mit Infinity Pool aus geht es auf Entdeckungstour im Selous Game Reserve: mit 50.000 Quadratkilometern das größte Schutzgebiet Afrikas und UNESCO Welterbe. Und mit etwas Glück gibt es eine Begegnung mit allen „Big Five“.

Beho Beho Camp

Blick in eine Gästebanda Im Beheo beho Camp wird den Gästen viel Platz und sehr angenehme Atmosphäre geboten.

Das Beho Beho Camp liegt im kühlen Hochland des Selous Game Reserve und war das erste Camp in dieser Region. Im Beho Beho wird äußerst viel Wert auf eine familiäre Atmosphäre gelegt. Die Buschwanderungen, die von exzellent ausgebildeten Guides geführt werden, gelten als Spezialität des Camps. Die Privatvilla „Bailey’s Banda“ und das „Treehouse“ bieten zusätzlich Privatsphäre und Luxus. Maximal 28 Gäste.

Kiba Point Selous

Jedes Gästecottage verfügt über eine großzügige Aussichtsveranda mit eigenem Plunge Pool. So geht Entspannung im Selous Game Reserve!

Das Kiba Point Camp ist ein luxuriöses Camp im Süden von Tansania im Selous Game Reserve. Das intime Camp mit nur 8 Gästen eignet sich hervorragend für private Gruppen von Freunden oder Familien und zeichnet sich durch sehr persönlichen Service und exklusive Safarierlebnisse aus.

Lake Manze Camp

Das Lake Manze Camp ist ein kleines und einfaches Bush-Camp für maximal 28 Gäste. Die 12 geräumigen Meru-Zelte liegen unter schattigen Bäumen am Seeufer aneinander gereiht. Da das Camp nicht eingezäunt ist, ist ein Highlight, dass hier oft Elefanten und andere Wildtiere direkt ins Camp kommen. Dank der Lage am See können hier neben Pirschfahrten und Safaris zu Fuß auch Bootsausflüge angeboten werden.

Roho ya Selous Camp

Das "Herz von Selous". In Afrikas größtem Wildschutzgebiet eines der exklusivsten Camps in seiner Komfortklasse. Die Unterkünfte sind groß und modern gehalten. Es gibt ein reiches Angebot an Safari-Aktivitäten. Die besondere Lage zwischen dem Manze und Nzakera See ermöglicht Bootsausflüge in beide Richtungen. Viel Privatsphäre und familienfreundlich, max. 18 Gästen in 8 Zelten.

Rufiji River Camp

Das Rufiji River Camp befindet sich nahe an der Grenze des Selous Game Reserve und ist somit sehr leicht für Selbstfahrer zu erreichen. Dort angekommen, können Besucher von der Plattform direkt die Tiere am und im Fluss beobachten. Der Komfort ist schlicht, das Camp richtet sich an budgetbewusste Safarigäste. Maximal 34 Gäste.

Sand Rivers Selous

Ein Candle-Light-Dinner mit Fluss und Sonnenuntergang - im Sand Rivers Selous kein Problem. Romantik am Rufiji? Here you are!

Luxuriöses Wohnen, Abgeschiedenheit und Wildnis pur im Herzen des Selous Game Reserve direkt am Ufer des Rufiji River mit phantastischer Aussicht auf den Fluss und die Umgebung. Auf traditionellen Safaris im Geländewagen, Bootstouren auf dem Rufiji und beeindruckenden Buschwanderungen entdecken Gäste die Wildtier- und Vogelvielfalt des UNESCO-Welterbes - und mit etwas Glück sogar die „Big Five“.

Selous Impala Camp

Das Selous Impala Camp ist eine der wenigen Unterkünfte im Selous Game Reserve, die noch traditionelle Zelte bieten. Trotzdem ist der Komfort hoch. Angesichts der geringen Größe ist der Service und das Guiding sehr persönlich. Direkter Zugang zum Rufiji River. Maximal 20 Gäste.   

Siwandu Camp

Das Siwandu Camp besticht durch weite Blicke über den Nzerakera-See und die ihn umgebende Landschaft. Die großen Openair-Duschen an den Gästezelten werden gerne von durstigen Elefanten besucht. Die gesonderten Bootstouren über den See bieten ein tiefes Erleben der Flora und Fauna. Insgesamt wird ein hohes Maß an Privatsphäre geboten.

The Retreat Selous

The Retreat bedeutet ein ganzheitliches Naturerlebnis für Körper und Geist im Selous-Reservat, dem größten Schutzgebiet Afrikas. Die vollkommen abgeschiedene Lage in einem der letzten intakten Ökosysteme der Welt und UNESCO Weltnaturerbe garantiert höchste Privatsphäre und exklusive Safari.

Ikuka Safari Camp

Das Ikuka Safari Camp liegt als einziges Camp im Ruaha National Park erhöht auf dem Mwagusi-Steilhang und überblickt die Weite der Landschaft. Dies wird durch die offene Bauweise aller Gebäude, auch der Gästezelte, unterstützt. Es werden besondere Fotosafaris angeboten. Inhabergeführtes Camp. Maximal 12 Gäste in 6 Gästezelten.

Jabali Ridge Camp

Das Jabali Ridge Camp verbindet ein Safariabenteuer in der abgeschiedenen Wildnis des Mwagusi Sand Rivers mit Luxus und Entspannung. Die Unterkünfte liegen leicht erhöht in der Nähe des Flusses und bieten Annehmlichkeiten wie Kingsize-Betten, WiFi und en-suite-Bädern. Von dem gemütlichem Lounge Sofa auf der Terrasse erstreckt sich der Blick über das Flusstal. Als Aktivitäten werden Bushwalks und Game Drives bei Tag und Nacht angeboten. Max. 20 Gäste in 10 Suiten.

Jongomero Camp

Das Jongomero Camp bietet mit seiner ruhigen Lage am südlichen Ende des Ruha Nationalpark Abgeschiedenheit und  gehobenen Komfort. Es liegt leicht erhöht unter schattigen Akazien neben dem Bett des Jongomero Sand River und eröffnet den Blick auf die nach Wasser suchenden Tiere.  Optionale Walking Safaris mit Fly-Camping-Übernachtungen im Busch intensivieren das Naturerlebnis. Maximal 16 Gäste.

Kichaka Expeditions Camp

Das Kichaka Expeditions Camp im Ruaha-Nationalpark ist weniger ein Camp als ein absolut authentisches Erlebnis. Hier geht es vor Allem um exklusive Walking Safaris in kleinen Gruppen. Die Gäste lernen wechselnde Standorte kennen und profitieren dabei von einem der besten Nature Guides in Afrika, Andrew Molinaro, und dessen Leidenschaft für den Busch. Maximal 6 Gäste in 3 Zelten.

Kigelia Camp

Kigelia Camp ist ein sehr kleines und persönliches Bush Camp im besten Wildbeobachtungsgebiet des Ruaha National Park mit Eignung für Game Drives und Walking Safari. Schöne und vielfältige Landschaft ringsumher, bemerkenswert vor Allem die alten "Baobabwälder". 

Kwihala Camp

Kwihala Camp liegt im Ruaha-Nationalpark, dem größten Wildtiergebiet in Tansania und einem der größten in Afrika. Die Löwenpopulation ist besonders beeindruckend, ein Zehntel des weltweiten Löwenvorkommens findet sich hier. Oft wandern Tiere, wie zum Beispiel Elefanten oder Büffel durch das Camp und der nahegelegene Mwagusi Sand River zieht vor allem in der Trockenzeit unzählige Tiere an. Hervoragende Führungen von den ansässigen Profi-Guides zeichnen das Kwihala Camp aus und garantieren unvergessliche Safari-Erlebnisse.

Mdonya Old River Camp

Mdonya Old River Camp ist ein einfaches Zeltcamp am Ufer des Mdonya Sand River, das sich für Paare, Familien und Alleinreisende gleichermaßen eignet. Wegen der Ufernähe und der Früchte in dem Bäumen rund um das Camp herum streifen oft Elefanten und Büffel direkt durchs Camp. maximal 26 Gäste in 12 Zelten.

Mwagusi Safari Camp

Das Mwagusi Safari Camp liegt inmitten des Ruaha-Nationalparks am Ufer des sandigen Mwagusi River. Das Camp wird trotz seiner nicht geringen Größe sehr persönlich und professionell von seinem Inhaber, Chris Fox, geführt. Die Ausbildung der Guides genießt hohe Priorität. Entsprechend hochwertig sind die Safari-Erlebnisse. Maximal 33 Gäste in 13 "Bandas".

Ruaha River Lodge

Im Ruaha National Park treffen die nördlichen und südlichen Lebensräume von Tansania aufeinander, was dem Besucher der Ruaha River Lodge tolle Tierbeobachtungsmöglichkeiten beschert. Direkt am Great Ruaha River!

Ruaha River Lodge ist die älteste und zugleich größte Lodge im Ruaha National Park in Tansania. Gelegen in einer malerischen Kehre des Great Ruaha River mit besten und entspannten Beobachtungsmöglichkeiten von Tieren entlang des Ufers in der Nähe der Lodge. Auch wenn die Ruaha River Lodge einigermaßen schlicht ist, ist sie den Unterkünften außerhalb des Parks bei Weitem vorzuziehen.

&Beyond Mnemba Island Lodge

Die &Beyond Mnemba Island Lodge ist das wahrscheinlich schönste Strand-Ziel Afrikas, ein absolutes Luxus-Resort, ein tropisches Inselparadies mit schneeweißen Stränden, direkt bei dem bei Tauchern und Schnorchlern weltberühmten Mnemba-Atoll und seinen Korallenriffen, und einem Service, der keine Wünsche offen läßt.

Anna of Zanzibar

Villen im Garten von Anna of Zanzibar Anna of Zanzibar wird sehr persönlich geführt. Die Gäste werden mit viel Aufmerksamkeit versorgt.

Mit maximal 16 Gästen, die in den 5 luxuriösen, weit verteilten Villen untergebracht sind, steht „Anna of Zanzibar“ für einen hohen Grad an Individualität und Privatsphäre. Dazu trägt außerdem nicht nur der zuvorkommende Service des Personals und des Besitzers bei, sondern auch die Freiheit, sein Essen an jedem beliebigen Ort zu genießen.Wenn eine Unterkunft das Attribut "Boutique" verdient, dann diese.

Essque Zalu

Essque Zalu ist ein Luxusresort in einer malerischen Landschaft auf der Nordostseite von Sansibar direkt am Indischen Ozean. Üppige, tropische Vegetation, kristallklares Wasser und hauseigene Pier am Sandstrand. Riesiger Wellnessbereich und diverse Spezialitätenrestaurants. Eigene Kunstgalerie. Korallenriffe vor der Haustür.

Fundu Lagoon

Im Fundu Lagoon, einem kleinen Resort auf Pemba Island, gelegen in unberührter Umgebung und direkt am Strand, werden die Gäste in bestens ausgestatteten Zelten untergebracht, die von Schilfdächern geschützt auf dem grünen Gelände verteilt sind und alle einen Ausblick auf den Indischen Ozean bieten. Kaum 15 Minuten mit dem Boot entfernt liegt eines der besten Tauchreviere in Ostafrika.

Kilindi Zanzibar

Das Luxushotel Kilindi Zanzibar liegt direkt am schneeweißen Sandstrand des Indischen Ozeans. Kilindi Zanzibar ist Sansibar-Urlaub auf Luxus-Niveau!

Entspannung pur erwartet die Gäste im luxuriösen Kilindi Zanzibar, das ursprünglich für ABBA-Mitglied Benny Andersson entworfen wurde. Freistehende Pavillons bieten Ruhe, ungestörte Privatsphäre und einen fantastischen Blick auf den Indischen Ozean. Persönlicher Service und exklusive Spa-Behandlungen beleben Körper, Geist und Seele und machen den Aufenthalt zu einer luxuriösen Erfahrung. Die zahlreichen Wasseraktivitäten geben unternehmungslustigen Gästen die Gelegenheit, Ihren Urlaub aktiv zu gestalten.

The Manta Resort

The Manta Resort liegt auf der tropischen Insel Pemba und zeichnet sich vor Allem durch sein einzigartiges Unterwasserzimmer aus, welches auf dem Meer schwimmt und in der Unterwasseretage, dem Schlafzimmer, einen 360° Blick auf Fische und Korallen bietet. Pemba Island ist eine kleine Insel am Indischen Ozean mit sehr guten Tauchrevieren. Maximal 42 Gäste in 21 Zimmern, bzw. Chalets.

Zanzibar White Sand Luxury Villas & Spa

Blick von einer Dachterrasse in den White Sand Luxury Villas.

Eleganz durch Schlichtheit und Privatsphäre: Das ist das Resort „White Sand Luxury Villas“, in dem die Gäste untergebracht sind in modernen und dennoch sehr natürlich anmutenden Villen mit eigenem Pool und viel Platz. Regendusche und Badewanne unter freiem Himmel gehören hier ebenso dazu wie das ansprechende Restaurant und gemütliche Bars.

Chem Chem Lodge

Die Chem Chem Lodge ist eine hervorragende Lodge in der privaten Chem Chem Wildlife Concession zwischen den Nationalparks Tarangire und Lake Manyara. Gäste erleben hier entschleunigte „Slow Safaris“, echte Massai als Guides und Pirschfahrten im Nationalpark.

Kuro Tarangire

Das Kuro Tarangire ist ein authentisches Safari Camp aus dem Hause Nomad Tanzania. Der Tarangire Nationalpark besticht durch sein besonderes Licht und seine tollen Farben!

Kuro Tarangire, am Ufer des Tarangire River und in der Nähe der Silale- und Gursi-Sümpfe in einer große Privatkonzession im Tarangire Nationalpark, liegt fern ab vom Trubel im Norden Tansanias. Gäste dieses authentischen Safari-Camps können die zweithöchste Wildtierkonzentration nach der Serengeti und das weltweit artenreichste Brutgebiet unterschiedlicher Vögel erleben. Auf Tages- und Nachtpirschfahrten sowie Buschwanderungen wird die Einzigartigkeit dieser Region entdeckt.

Lake Burunge Tented Camp

Im Lake Burunge Tented Camp bieten der neue Infinity-Pool sowie die Zelte in erster Reihe einen herrlichen Ausblick auf den Lake Burungi. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist besonders gut. Das Camp eignet sich für Besuche sowohl im Tarangire National-Park als auch im Lake Manyara National-Park. Maximal 102 Gäste.

Little Chem Chem

Little Chem Chem ist ein perfekter Ort, um die afrikanische Wildnis zu Fuß zu erkunden. Im privaten Chem-Chem-Reservat gelegen, bietet das Camp seinen Gästen die einmalige Gelegenheit, Safari exklusiv zu erleben: nur 10 Gäste teilen sich das 160 km² große Reservat! Da Little Chem Chem direkt an der Grenze des Tarangire-Nationalparks liegt, ist das Camp, im Unterschied zur größeren Chem Chem Lodge, die bessere Wahl für Safari-Enthusiasten.

Little Oliver's Camp

Little Oliver's Camp ist die kleine Schwester des unmittelbar benachbarten Oliver's Camp. Es bietet in 5 Gästezelten maximal 11 Gästen Platz. Die Einrichtung ist einfach, aber ansprechend, es mangelt an keinem Komfort. Es wird aber auch nirgendwo übertrieben. Dank der zentralen Lage im Nationalpark finden die Aktivitäten intensiv und ohne Zeitverlust statt. Sehenswert sind die verschiedenen Sumpfgebiete und das Tal des Tarangire River mit seinen vielen Baobabs, den Elefanten- und Büffelherden.

Maweninga Camp

Das Maweninga Camp bietet aufgrund seiner erhöhten Lage auf Granitfelsen einen einzigartig weiten Blick über die Landschaft bis zum Lake Burunge und Lake Manyara. Überall im Camp sind die Felsen in die Gestaltung der Gästechalets und Hauptgebäude integriert. Alle Gästechalets verfügen über private Bäder. Maximal 32 Gäste.

Oliver's Camp

Abgeschiedenheit und Artenvielfalt im Oliver’s Camp: Neben den Silale- und Lormaku-Sümpfen und in der Nähe des Tarangire River gelegen – fern ab vom turbulenten Norden Tansanias –  erleben die Gäste in diesem authentischen Safari-Camp die zweithöchste Wildtierkonzentration nach der Serengeti und das weltweit artenreichste Brutgebiet unterschiedlicher Vögel (550 Arten). Auf Tages- und Nachtpirschfahrten sowie Busch- und Vogelwanderungen wird die Einzigartigkeit dieser Region entdeckt. Maximal 23 Gäste in 10 Zelten.

Swala Camp

Ein Gästezelt nennt sich Pavillon, hat eine runde Grundstruktur und verfügt über Veranda und Bad. Gäste schlafen in Pavillons aus Zeltleinwand.

Swala Camp ist ein entlegenes Camp in guter Lage unter hohen Akazien in einem landschaftlich reizvollen Teil des Tarangire National Park. Sehr geräumige und komfortabel ausgestattete Gästezelte. Eines der wenigen Tarangire-Camps mit Walking Safaris.

Tarangire River Camp

Frontalansicht des Hauptgebäudes

Das Tarangire River Camp ist ein komfortables, in allen Kategorien voll ausgestatteten Camp direkt am Tarangire River, jedoch gerade außerhalb der Parkgrenzen gelegen, was dazu führt, dass die Beobachtungszeiten im Park wegen der etwas längeren Anfahrt zum Parkeingang reduziert sind. Entsprechend ist das Camp preiswert. Maximal 52 Gäste.

Tarangire Safari Lodge

Die Aussicht von der Terrasse der Tarangire Safari Lodge Die Aussicht von der Terrasse der Tarangire Safari Lodge

Die Tarangire Safari Lodge liegt im Tarangire Nationalpark auf einer Anhöhe, die den Tarangire Fluss und die Savanne überblickt und erstklassige Tierbeobachtungen direkt von der großen Terrasse aus erlaubt. Nicht selten spazieren Elefanten direkt durch das Gelände der Lodge. Die Gemeinschaftsbereiche Swimmingpool, Terrasse und Lounge laden zum Verweilen ein. Nachtpirschfahrten werden angeboten. Die Lodge ist einfach, aber für ihre persönliche, herzlich-legere Atmosphäre bekannt.

Tarangire Sopa Lodge

Frontalansicht des Hauptgebäudes

Die Tarangire Sopa Lodge bietet eine komfortable und preiswerte Unterkunft im Tarangire Nationalpark. Die Gästezimmer sind sehr geräumig mit je 2 Queen Size Beds, kleiner Lounge und Veranda. Max. 150 Gäste in 76 Zimmern.

Tarangire Treetops

Der Infinity Pool mit Blick über die Landschaft des Tarangire ist genau das richtige für eunen heissen Nachmittag oder die schnelle Erfrischung nach der Safari. So lässt es sich aushalten!

Im Elewana Tarangire Treetops wird der Kindertraum vom Baumhaus erfüllt – und zwar im Luxusformat! Die Lodge bietet Pirschfahrten im Tarangire-Nationalpark, Nachtpirschfahrten im Privatreservat und einen Aufenthalt in einzigartigem Ambiente mit sympathischen Gastgebern.

Chada Katavi Camp

Das kleine Chada Katavi Camp bietet Platz für 12 Gäste. Authentisches Busch-Feeling im unberührtesten Nationalpark von Tansania!

Im Chada Katavi erleben die Gäste eine Zeitreise zurück zur Ursprünglichkeit afrikanischer Wildnis. Abseits vom turbulenten Tansania-Tourismus liegt das authentische Buschcamp abgeschieden im Westen des Katavi National Park – dem unbekanntesten und wohl unberührtesten Nationalpark von Tansania. Ein Highlight sind die ausgiebigen, faszinierenden Busch- und Vogelwanderungen.

Katavi Wildlife Camp

Das traditionelle Katavi Wildlife Camp ist ein einfaches Camp für den budgetbewussten Safarigast. Es ist im klassischen Zeltstil gehalten. Bemerkenswert ist vor Allem das doppelstöckige Hauptgebäude. Aus der oberen Etage hat man einen großzügigen Blick auf die Katisunga-Ebene und den Katuma River vor dem Camp. Maximal 16 Gäste in 8 Zelten.

Katuma Bush Lodge

Die Katuma Bush Lodge eröffnet mit ihrer Lage am Rande der Katisunga-Ebene einen weitläufigen Blick über die Schwemmlandschaft. Das Camp bietet eine Fly-Camping-Option für Übernachtungen in absoluter Wildnis. Die neugebaute Suite wurde um Annehmlichkeiten für einen entspannenden und komfortablen Aufenthalt erweitert. Maximal 26 Gäste in 11 Zelten und einer Suite.

Gombe Forest Lodge

In der Gombe Forest Lodge geht es vor allem um Schimpansen. Als einzige Unterkunft im kleinsten Nationalpark Tansanias bietet die kleine Lodge ein hohes Maß an Intimität und eine anspruchsvolle Atmosphäre. Schöne Lage direkt am Strand des Tanganyikasees. Maximal 14 Gäste.

Greystoke Mahale

Im Mahale Mountains National Park lebt mit über 1.000 Tieren eine der größten Schimpansen-Populationen der Welt - eine Gruppe von etwa 60 Schimpansen lebt in unmittelbarer Nähe zum Camp. Besuchen Sie die Schimpansen des Mahale Mountains National Park!

Greystoke Mahale bietet die einzigartige Möglichkeit, eine der weltgrößten Schimpansenpopulationen zu erleben. Über 1.000 freilebende Schimpansen leben in den Wäldern der Mahale-Berge, eine Gruppe von ca. 60 Tieren gleich in der Nähe des Camps. Spannende Tierbeobachtung und die Lage am weißen Kangwena-Strand am Tanganjikasee machen den Aufenthalt im Greystoke Mahale zu einem unvergleichlichen Erlebnis.

Kungwe Beach Lodge

Schimpansentracking ist die zentrale Aktivität in der Kungwe Beach Lodge. Schimpansenmutter mit Baby

Direkt zwischen dem Strand des Tanganjikasees und den immergrünen Hügeln der Mahale Mountains liegt die Kungwe Beach Lodge, die den Gästen reetgedeckte Zelte, gemütliche Lagerfeuer-Abende am Ufer und Trackingtouren im Nationalpark bietet, bei denen anhand von Spuren die zahlreichen Schimpansen aufgespürt und aus nächster Nähe beobachtet werden können. Die Primaten sind an Menschen gewöhnt und bewegen sich ungehindert durch die Bäume oder über den Boden des abgelegenen Nationalparks. Maximal 19 Gäste.

telefonnummer-unten
Schriftgröße

Reiseberatung und ‑buchung

+49 6192 4701599

Wir sind offizieller Partner von:

Mastercard Visa Card American Express Botswana Tourism Tansania Tourismusbüro Namibia Tourism Board Magical Kenya South African Airways Wilderness Safaris KLM Air Namibia Air France Wilderness Collection Robin Pope Safaris Ker and Downey Botswana African Bush Camps Desert and Delta Safaris Cheli & Peacock Norman Carr Safaris Remote Africa Safaris Shenton Safaris Great Plains Conservation Kwando Safaris And Beyond The Bushcamp Company Sanctuary Retreats Odzala Discovery Camps Mantis Sunny Cars