Top
Somalisa Camp: In der nahen Umgebung des Camps finden sich einige Wasserstellen
Somalisa Camp: Sonnenuntergang im Hwange-Nationalpark
Somalisa Camp: Ein Elefant passiert die Gästezelte
Davison's Camp: Babylöwen in väterlicher Obhut
Davison's Camp: Camp am Abend
Little Makalolo Camp: Gästezeltexterieur
Little Makalolo Camp: Zeltinneres mit Bett und Teppich
Little Makalolo Camp: Schlammbad vor dem Camp
Little Makalolo Camp: Elefantenreflektionen
Makalolo Plains Camp: Leopard bei Nacht
Makalolo Plains Camp: Doppelbett mit Blick auf die Terrasse
Makalolo Plains Camp: Schön gedeckter Tisch im großzügigen Essbereich
Makalolo Plains Camp: Terrasse mit Blick auf den Schlafbereich
Hwange National Park: Sonnenuntergang an einem Wasserloch
Somalisa Camp: Elefantenbesuch am Deck
The Hide: Breitmaulnashorn
The Hide: Blick aus einem Gästezelt
The Hide: Elefant verscheucht Geparden
The Hide: Beobachtungsunterstand am Wasserloch
Linkwasha Camp: Dinner im Freien
Linkwasha Camp: Gästezelt
Linkwasha Camp: Hauptgebäude und Pool
Linkwasha Camp: Perfekter Sundowner-Spot

Hwange

Safari-Lodges und Camps in Hwange National Park

Lodges & Camps Hwange National Park

Lodge/Camp Sterne Region Betten
Bomani Tented Lodge *** Hwange 18
Camelthorn Lodge **** Hwange 16
Camp Hwange *** Hwange 16
Davison's Camp *** Hwange 20
Jozibanini Camp ** Hwange 6
Linkwasha Camp ***** Hwange 18
Little Makalolo Camp *** Hwange 14
Nehimba Lodge *** Hwange 26
Makalolo Plains Camp **** Hwange 18
Somalisa Acacia Camp **** Hwange 10
Somalisa Camp *** Hwange 12
Somalisa Expeditions Camp *** Hwange 12
The Hide **** Hwange 20

Lodges & Camps Hwange National Park

Bomani Tented Lodge

Die Löwen im Hwange National Park profitieren von der Abhängigkeit der Tiere von den Wasserlöchern. In der heißen Jahreszeit halten sie sich in ihrer Umgebung auf und machen in der Regel leichte Beute.

Bomani Tented Lodge ist eine einfache Safariunterkunft gerade außerhalb der Grenzen des Hwange National Park und darum attraktiv für preisbewusste Gäste. Das Aktivitätenprogramm wird ausdrücklich so konzipiert, dass jeder Gast über sein eigenes Safaritempo entscheidet. Maximal 18 Gäste in 9 Gästezelten.

Camelthorn Lodge

Die Löwen im Hwange National Park profitieren von der Abhängigkeit der Tiere von den Wasserlöchern. In der heißen Jahreszeit halten sie sich in ihrer Umgebung auf und machen in der Regel leichte Beute.

Camelthorn Lodge ist eine relativ neue und kleine Lodge mit "Maisonette"-Obergeschoss für Schlaf unter Sternen. Übliche Hwange-Aktivitäten, aber dank "Pump Run" Zugang zu sehr entlegenen Regionen des Parks. Gediegener Stil, viele Kamine, auch in den Gästechalets, darum besonders in den Wintermonaten gemütlich.

Camp Hwange

Die Löwen im Hwange National Park profitieren von der Abhängigkeit der Tiere von den Wasserlöchern. In der heißen Jahreszeit halten sie sich in ihrer Umgebung auf und machen in der Regel leichte Beute.

Camp Hwange ist ein unprätentiöses und absolut authentisches Safari-Camp im Norden des Hwange-Nationalparks. Die professionell durchgeführten Safaris versprechen beste Tiersichtungen, die Unterkünfte sind komfortabel und bieten einen schönen Blick auf das tierreiche Wasserloch vor dem Camp. Mit David Carson hat das Camp einen professionellen Guide als Manager.

Davison's Camp

Die Löwen im Hwange National Park profitieren von der Abhängigkeit der Tiere von den Wasserlöchern. In der heißen Jahreszeit halten sie sich in ihrer Umgebung auf und machen in der Regel leichte Beute.

Am Davison’s Camp gibt es ein eigenes Wasserloch. Das Camp selbst fügt sich harmonisch in den umgebenden Busch ein und schafft ein authentisches Wildnis-Erlebnis.

Jozibanini Camp

Die Löwen im Hwange National Park profitieren von der Abhängigkeit der Tiere von den Wasserlöchern. In der heißen Jahreszeit halten sie sich in ihrer Umgebung auf und machen in der Regel leichte Beute.

Jozibanini Camp ist ein kleines Camp für nur 6 Gäste in einem sehr wilden und entlegenen Teil von Hwange-Nationalpark. Naturnähe und Athentizität sind hier garantiert. Dafür verzichtet man auf jeden Luxus und kommt in sehr einfachen Zelten unter. Bei aller Schlichtheit bietet dieses Camp das besondere Erlebnis.

Linkwasha Camp

Im Linkwasha Camp kann man vom Pool aus das nahe Wasserloch beobachten. Linkwasha - das luxuriöseste Camp im Hwange National Park!

Das nagelneue Linkwasha Camp ist das exklusivste Camp im Hwange-Nationalpark, dem populärsten Nationalpark Simbabwes und wird seit Mai 2015 von Wilderness Safaris in einer der Top-Regionen für Wildtierbeobachtung betrieben.

Little Makalolo Camp

Little Makalolo Camp ist ein schlichtes und authentisches Camp an einem von Wildtieren viel besuchten Wasserloch in einem privaten Wildschutzgebiet des Hwange National Park. Am Wasserloch gibt es einen sogenannten Log Pile Hide für Tierbeobachtungen aus nächster Nähe.

Makalolo Plains Camp

Makalolo Plains Camp liegt im Hwange National Park, der geopolitsch Teil Simbabwes ist, geographisch aber Teil des sandigen Kalaharibeckens. Der Park bietet die ganze Vielfalt afrikanischen Großwildes mit Büffeln, Elefanten, Antilopen, Löwen, Leoparden, Geparden, Wildhunden und Hyänen.

Im Herzen des tierreichen Hwange Nationalparks gelegen, bieten sich hier spannende Elefanten-, Büffel- und Raubkatzenbeobachten. Die Wasserstelle direkt vor dem Camp lockt Wildtiere an, die dort ihren Durst stillen.

Nehimba Lodge

Das Motto der Nehimba Lodge - „Living with the elephants“ - trifft exakt die Tatsache, die Nehimba auszeichnet: die einzigartige Nähe zu den Tieren. Nahezu täglich kommen Elefanten zu Besuch, um aus dem Pool der Lodge zu trinken und lassen sich dabei auch nicht von den Gästen stören, die dort gerade ein Bad nehmen! Der hohe Komfort der Chalets und die ruhige Lage sind weitere Pluspunkte der Unterkunft.

Somalisa Acacia Camp

Somalisa Acacia ist ein kleines Camp für Gäste mit gehobenen Ansprüchen, die Wert auf Privatsphäre legen. Wegen seiner geringen Größe ist es besonders für familiäre Kleingruppen Camp geeignet. Wildreiche Umgebung.

Somalisa Camp

Das Somalisa Camp liegt unter hohen Akazien in einem kleinen Wäldchen. Auch tagsüber kann man Elefanten im Camp begegnen. Man sollte sich daher außerordentlich umsichtig bewegen.

Somalisa Camp liegt inder Nähe von einigen Wasserstellen, die Wildtiere, besonders Elefanten, anlocken. Man kann Elefantengruppen ungestört beobachten, vor Allem wenn sie direkt aus dem Swimmingpool vor dem Camp trinken, der neuerdings nur noch den Elefanten geöffnet ist.

Somalisa Expeditions Camp

Das Somalisa Camp liegt unter hohen Akazien in einem kleinen Wäldchen. Auch tagsüber kann man Elefanten im Camp begegnen. Man sollte sich daher außerordentlich umsichtig bewegen.

Das Somalisa Expeditions Camp liegt in der Nähe einiger Wasserstellen und besitzt einen Wasserbassin, an dem Elefantengruppen trinken und man sie ungestört beobachten kann. Die Safari beginnt bereits im Camp.

The Hide

The Hide hebt sich mit seiner Lodge-Architektur vom üblichen Zeltstil ab. Die Lage am Rand eines tierreichen offenen Vleis und das Wasserloch vor der Lodge sorgen für hohen Erlebniswert. Der aufmerksame und persönliche Service erfüllt hohe Ansprüche.

The Hide hebt sich mit seiner Lodge-Architektur vom üblichen Zeltstil ab. Die Lage am Rand eines tierreichen offenen Vleis und das Wasserloch vor der Lodge sorgen für hohen Erlebniswert. Der aufmerksame und persönliche Service erfüllt hohe Ansprüche.

telefonnummer-unten
Schriftgröße

Reiseberatung und ‑buchung

+49 6192 4701599

Wir sind offizieller Partner von:

Mastercard Visa Card American Express Botswana Tourism Tansania Tourismusbüro Namibia Tourism Board Magical Kenya South African Airways Wilderness Safaris KLM Air Namibia Air France Wilderness Collection Robin Pope Safaris Ker and Downey Botswana African Bush Camps Desert and Delta Safaris Cheli & Peacock Norman Carr Safaris Remote Africa Safaris Shenton Safaris Great Plains Conservation Kwando Safaris And Beyond The Bushcamp Company Sanctuary Retreats Odzala Discovery Camps Mantis Sunny Cars