Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Bomani Tented Lodge
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
18 Gäste in 9 Zelten, zusätzlich ein Familienbungalow für 4 Gäste
Highlights
Gelegen im Ngamo Forest, nah am Hwange National Park bietet die „Bomani Tented Logde“ einen gelungenen Kompromiss zwischen ursprünglicher Wildnis außerhalb und dem nötigen Komfort innerhalb der Zelte. Abseits der typischen Touristenregionen garantiert die Lage einen ungestörten Blick auf das Land der Elefanten.
Zentrale Einrichtungen
Zentrales Haupthaus; Essensraum; Bar; Lounge Ausblick von dort auf die Ebene und die zahlreichen Tiere
Gäste­unterkünfte
Fünf „Hornbill Tents“: auf Stelzen gebaute überdachte Zelte, Blick auf die Ebene von Ngamo Vier „Spurwing Suites“: ebenerdige Zelte, Blick auf das Wasserloch, private Terrasse Ausstattung: Bad en suite mit fließend heißem Wasser, Dusche, WC; Ventilatoren; Doppelbett; Couch und kleiner Tisch
Essen & Trinken
Dreimal täglich Essen; bei bestimmten Safaris auch Snacks zum Mitnehmen; Essensraum an den Seiten geöffnet und dadurch mit Ausblick auf die Ebene
Safaris & Aktivitäten
Erfahrene Tourguides bringen die Gäste auf Pirschfahrten am Tag und auch Nachts durch den Hwange National Park, sowie zu umliegenden Dörfern und Schulen; Elefanten kann man auch direkt von der Lodge aus am Wasserloch beobachten.
Tiere
Besonders große Gruppen von Elefanten; rund 400 Vogelarten (beispielsweise Adler, Rotbauchwürger, Rotschopf- und Riesentrappe, Falken); Löwen; Büffel; Giraffen; Zebras; Antilopen; Reptilien (beispielsweise die Gebänderte Kobra); selten Nashörner
Lage
Hwange National Park mit einer Entfernung von 15 Minuten; gelegen im Ngamo Forest; direkt neben einem Wasserloch
Klima & beste Reisezeit
Zur Beobachtung der Vögel besonders der Beginn und das Ende der Regenzeiten empfehlenswert: Ende November bis Anfang Dezember sowie März und Anfang April In der Trockenzeit vor allem große Zahl an Elefanten: Juli bis Oktober Im Juni und Juli gelegentlich Frostnächte
Anreise
Transfer ab Victoria Falls oder Bulawayo: per Kleinflugzeug (1 Stunde) oder per Auto (4 Stunden) Der Flughafen Bulawayo wird von Flughäfen in Simbabwe, Botswana, Südafrika und Sambia angeflogen; der Flughafen Victoria Falls besitzt insbesondere eine Verbindung zum Flughafen Johannesburg
Kinder
Kinder unter 7 Jahren nur nach vorheriger Absprache und der Unterzeichnung eines Haftungsausschluss; Kinder unter 12 Jahren zahlen die Hälte des Preises, nur in Begleitung und ständiger Aufsicht von Erwachsenen
Nachhaltigkeit
Die Lodges von Imvelo wurden bewusst in der Nähe von Dörfern gebaut, mit folgenden Zielen: Verbesserung der Zusammenarbeit und dem Verantwortungsbewusstsein der lokalen Bevölkerung gegenüber der Tiere; Aufbau und Unterstützung von Schulen, Wasserpumpen und medizinischen Einrichtungen; Schaffung von Arbeitsplätzen für die lokale Bevölkerung; Erhalt der natürlichen Flora und Fauna
Betreiber
Imvelo

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Bomani Tented Lodge ist eine einfache Safariunterkunft gerade außerhalb der Grenzen des Hwange National Park und darum attraktiv für preisbewusste Gäste. Das Aktivitätenprogramm wird ausdrücklich so konzipiert, dass jeder Gast über sein eigenes Safaritempo entscheidet. Maximal 18 Gäste in 9 Gästezelten.
Highlights
Die Stars im Hwange National Park sind ohne Zweifel die Elefanten. Die „Bomani Tented Lodge“ bietet einen perfekten Ort, um die Dickhäuter in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, denn ein Teil der Zelte hat einen direkten Blick auf das Wasserloch, an dem die Tiere rasten. Die Lodge besitzt neun individuell und gemütlich eingerichtete Zelte, teilweise auf Stelzen gebaut. Das Innere ist gediegen und bietet dennoch den nötigen Komfort. Abseits der typischen Touristenregionen, garantiert die Lage am Rande des Hwange National Parks einen ungestörten Blick auf das Land der Elefanten.
Zentrale Einrichtungen
Das Camp ist wie ein V angelegt, an dessen Spitze sich das Hauptgebäude befindet. Erhöht auf Stelzen gebaut und an den Seiten offen, beherbergt es einen ansprechenden Essensraum, eine kleine Bar, sowie eine Lounge. Der Ausblick ist ideal dafür geeignet, selbst beim Essen die Augen nicht von den vorbeikommenden Tieren zu wenden.
Unterkunft
Es gibt fünf „Hornbill Tents“ die circa einen Meter über dem Boden auf Stelzen errichtet sind. Das Innere der Zelte bietet ausreichend Platz und wirkt sehr gemütlich. Die Einrichtung und Dekoration ist schlicht, besitzt aber ein natürliches Flair durch die Verwendung von Holz und warmen Farben. Zur Ausstattung gehört neben einem großen Doppelbett und einer Couch sowie kleinem Tisch auch mehrere Ventilatoren, die auch an warmen Tagen ein angenehmes Klima garantieren. Das Bad befindet sich im selben Zelt und besteht aus WC, Dusche und Waschbecken. Von den Stühlen vor dem Zelteingang hat man einen Ausblick auf die Ebene von Ngamo. Die vier „Spurwing Suites“ sind ebenerdige, überdachte Zelte, die eine ähnliche Ausstattung wie die „Hornbill Tents“ haben, der Unterschied besteht jedoch in dem Ausblick. Von der eigenen Terrasse sieht man hier direkt auf das Wasserloch, an dem regelmäßig verschiedenste Tiere eine Rast einlegen und so perfekt zu beobachten sind. Außerdem gibt es noch ein mit zwei Doppelbetten ausgestattetes Familienbungalow, welches geräumiger ist und ebenfalls ebenerdig.
Safaris & Aktivitäten
Die „Bomani Tented Lodge“ verfügt über mehrere erfahrene und überaus freundliche Guides, die Sie auf Pirschfahrten mit in den Hwangi National Park nehmen und zu den Orten führen, an denen man die vielen Tiere hautnah erleben kann. Auch nachts finden solche Touren statt, um auch die nachtaktive Tierwelt kennen zu lernen. Des Weiteren werden Besuche angeboten zu den Dörfern und ihren Schulen, die in der Nähe liegen und dessen Bewohner von Imvelo unterstützt werden. Dabei können Sie vieles lernen über den Alltag, den Schulunterricht und die Traditionen der dort lebenden Menschen.
Gesundheit und Sicherheit
Da Simbabwe im Malaria-Gebiet liegt, ist eine Prophylaxe ratsam, ebenso wie eine Gelbfieber-Impfung. Ein Nachweis dazu kann bei der Einreise verlangt werden, wenn Sie über ein Land mit erhöhtem Gelbfieber-Risiko nach Simbabwe kommen. Auch Cholera ist in Simbabwe ein Problem, gegen das Sie vor allem durch eigene Hygiene und die ausschließliche Verwendung von sauberem Trinkwasser angehen können. Auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme und den Schutz vor UV-Strahlung durch Kopfbedeckungen und Sonnenschutzmittel ist aufgrund des Klimas aus eigenem Interesse zu achten. In den Monaten Juni und Juli sollten Sie warme Kleidung mitnehmen, da es in der Nacht zu Frost kommen kann.
Essen & und Trinken
Die Gerichte im „Bomani Tented Lodge“ werden hauptsächlich über einem Holzofen zubereitet. Es gibt drei Mahlzeiten pro Tag und wenn Sie sich auf einer Safari befinden, besteht auch die Möglichkeit, Snacks mitzunehmen. Auf Wunsch können eigene Vorstellungen umgesetzt werden, wie beispielsweise das Servieren im Freien. Der Essensraum ist frei von Seitenwänden und man kann selbst von hier die Tiere draußen beobachten. Außerdem gibt es eine kleine Bar im Hauptgebäude.
Gästezahl
18 Gäste in 9 Zelten, zusätzlich ein Familienbungalow für 4 Gäste
Anreise
Das Camp bietet einen Transfer ab Victoria Falls oder Bulawayo an, Sie haben dabei die Wahl zwischen einem circa einstündigen Flug in einem Kleinflugzeug und einer rund vierstündigen Autofahrt. Den Flughafen von Bulawayo erreichen Sie über Flughäfen in Simbabwe, Botswana, Südafrika und Sambia. Victoria Falls wird insbesondere ab Johannesburg aus angeflogen. Die Anreise mit einem eigenen Auto wird nicht empfohlen, da das Camp nicht einfach zu finden ist und die Straßen teilweise nicht gut ausgebaut sind und Erfahrung benötigen.
Betreiber
Imvelo

Kontakt/Anfrage

preloader-image