Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Gonarezhou National Park

Gonarezhou National Park  liegt im äußersten Südosten des Landes, wo der Save River sich mit dem Runde River vereinigt und dann das Land Richtung Mosambik verlässt. Der Park ist die tiefstgelegene Region des Landes. 

Der Park birgt eine Vielzahl unterschiedlicher Lebensräume. Die meisten Gäste werden vor Allem im nördlichen Teil des Parks die Flussläufe von Save und Runde River kennenlernen.  Bei Niedrigwasser bemerkt man die breiten, sandigen Ufer und die sich daran entlangziehenden Galeriewälder. In der Nähe von Zusammenfluss von Runde und Save River gibt es zwei sehr große, offene Lagunen. Dort versammeln sich gegen Ende der trockenen Monate enorm viele Tiere, darunter viele Antilopenarten, sogar großen Elandhherden, Elefantemn, Affen, Raubkatezen und natürlcich Wasservögel.

Auf der Südseite des Runde River erheben sich steilen Sandsteinklippen, die knapp 200m hohen Chilojo Cliffs.   Vom Fluss her gesehen bilden  Sie eine imposante Kulisse. Wenn man aber auf die Klippen von hinauffährt bieten sich wunderaschöne Ausblicke auf das Tal des Runde River.  Man denke unwillkürlich an Afrika-Klischees.

Absteits der Flüsse dominieren im Norden Busch-  und Waldlandschaften. Man sieht ernorm viele Baobabs, dei allerdings von den Elefanten in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Parkverwaltung hat ein Programm gestartet, um die ikonischen, besonders großen Baobabs vor den Elefanten zu schützen.  

Im Südwesten des Parks gibt es weite offene Savannen, hier und da durch trockene Flussläufe die den Park von Nordwest nach Südost durchqueren. An manchen Orten haben sich große Pfannen gebildet, in denen sich Wasser und damit die Tierwelt sammelt.

Die Südwestgrenze des Parks wird durch den sich windenden Lauf des Mwenezi River gebildet.   Auch dieser Fluss zieht Tiere an und ist Ort für Zwischenübernachtungen wenn man auf dem Weg vom Kruger National Park in den Norden von Gonarezhou fajhren möchte.

Gonarezhou Nationale Park bildet zusammen mit Kruger NP in Südafrika und Limpopo NP  in Mosambik den Great Limpopo Transfrontier Park, der sich noch in der Entwickklung befindet und später einmal eine Fläche von 35000 km² umfassen soll.

Gonarezhou National Park zeichnet sich dank der vielfältigen Lebensräume duch ein großes Spektrum an Tierarten aus.  Beim Großßwild fehlen eigentlich nur Nashörner, die aber unter der Leitung der Frankfurter Zoologischen Gesellschaft wider angesiedelt werden sollen. Bei den Raubtierensind Wildhunde, Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänden und Schakale zu nennen. Bei den größeren Pflanzenfressern Elefanten, Nilpferde, Giraffen, Zebras, Gnus, Buschböcke, Nyalas, Kudus, Elenantilopen , Rappenantilopen, Säbelantilopen,  Halbmondantilopen und Impalas.   Bei den kleineren Antilopen sind zunennen: Steinböcken, Klippspringer, Oribis, Krondenducker, und Moschusbäcken. Außerden kommen vor: Warzenschweine, Grüne Meekatzen, Paviane, Buschbabies, Zibetkatzen und Ginsterkatezen, Stachelschweine, Erdferkel und Schuppentiere. Es gibt für letztere ein eigenständiges Projekt zum Schutz dieser Tiere im Park.

Über 400 Vogelarten wurden gezählt, darunter auch der seltenen Kronenadler, verschiedene Geierarten, Eisvögel, Reiher, Störche, Enten, Gänse, Bienenfresser, Racken, Rallen usw. usf.   Außerdem gibt es über 50 Fischarten. Bei Hochwasser dringen gelegentlich Bullenhaie aus dem Indischen Ozean bis wenige Kilometer hinter die Grenze von Mosambik zu Simbabwe vor.

Lodges & Camps im Gonarezhou National Park

Lodges & Camps im Gonarezhou National Park

Einträge anzeigen