Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Einreisebestimmungen und Visum für Deutsche Staatsbürger für Namibia

Allgemeine Reisedokumente

Bei der Einreise müssen die Reisedokumente jedes Reisenden mindestens noch sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Außerdem muss der Reisepass mindestens zwei freie Seiten enthalten, für Eintragungen. Die Reisedokumente dürfen nicht beschädigt sein. Das heißt, sie dürfen nicht eingerissen, geknickt, selbst „repariert“ oder auch versehentlich in der Waschmaschine mitgewaschen sein. Außerdem müssen sie perfekt lesbar sein.

Mögliche Reisedokumente:

Reisepass, Kinderreisepass.

Reisen mit Minderjährigen

Alle Kinder unter 18 Jahren müssen auch schon einen eigenen Reisepass besitzen.

Erforderlich ist außerdem eine Geburtsurkunde in englischer Sprache, aus der beide erziehungsberechtigten Eltern eindeutig hervorgehen. Sogenannte internationale Geburtsurkunden können in Bürgerbüros und Ämtern ausgestellt werden. Allein reisen können Kinder nur mit Zustimmung beider Elternteile auf Englisch, einem sogenannten „Affidavit“. Teil davon sind außerdem die notariell beglaubigten Kopien der Reisepässe beider Eltern. Wenn ein Kind unter 18 Jahren mit nur einem Elternteil reist und nicht mit beiden sorgeberechtigten, muss der nicht mitreisende Elternteil eine notariell beglaubigte, englisch- sprachige, Zustimmung erteilen, dass er mit der Reise einverstanden ist. Auch hier müssen wieder zusätzlich Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils vorliegen.

Reisen Kinder unter 18 Jahren mit Personen, die nicht Ihre Eltern sind, muss eine vollständige Geburtsurkunde des Kindes auf Englisch und eine eidesstattliche Versicherung, sowie Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern oder des gesetzlichen Vertreters des Kindes mitgeführt werden.

Für verbindliche Informationen können Sie jederzeit auf der Webseite des namibischen Ministry of Home Affairs and Immigration oder der namibischen Auslandsvertretung, die für Ihren Wohnort zuständig ist nachsehen.

Visum

Für eine Aufenthaltsdauer von bis zu 90 Tagen im Jahr brauchen deutsche Staatsbürger kein Visum. Der Besuch darf aber nur für rein touristische Zwecke erfolgen. Bei der Einreise wird in den Reisepass jedes Reisenden ein gebührenfreier Einreisestempel (Visitors Entry Permit) eingetragen. Dies erfolgt am jeweiligen Flughafen oder an der jeweiligen Grenze. Eine Überziehung der erlaubten Aufenthaltsdauer kann in Namibia zu drastischen (Haft-)Strafen führen, selbst wenn die Überziehung unabsichtlich war. Sollten Sie Ihren Aufenthalt aus besonderen Gründen (auch Krankenhausaufenthalte) verlängern müssen, müssen Sie auf jeden Fall rechtzeitig eine Verlängerung des Visums beim Innenministerium, Ministry of Home Affairs and Immigration, beantragen.

Weitere Informationen finden Sie hier.