Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Zambezi Sands
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
16 Gäste in 8 Zelten
Highlights
Zambezi Sands ist eine Luxuslodge weit außerhalb von Victoria Falls, die dem Trend zu kleineren, anspruchsvollen Unterkünften folgt, und sich an Gäste richtet, die an den Victoriafällen auf Ruhe und ein authentisches Safari-Gefühl nicht verzichten wollen. Privater Splash Pool vor jedem Gästezelt.
Zentrale Einrichtungen
Main Area ungefähr in der Mitte der Anlage, links und rechts von ihr liegen die Gästezelte am Flussufer. Speisesaal, Lounge mit Barbereich, schattiges Aussichtsdeck. Das Camp steht auf erhöhten Holzplattformen und bietet unverstellten Blick auf den Sambesi. Elektrizität durch einen Diesel/Solargenerator.
Gäste­unterkünfte
8 Luxuszelte im Beduinenstil, mit ausreichend Abstand voneinander auf Holzplattformen errichtet, mit Blick auf den Sambesi. Jedes Zelt mit privatem Splash Pool und großer möblierter Aussichtsveranda, Lounge, Mini Bar, Bad en suite (Waschbecken, freistehende Badewanne, Außendusche, fließend Kalt- und Warmwasser, Fön, Bademäntel), Deckenventilatoren, Moskitonetze und -Abwehrmittel, Safe, mobiler LED-Lampe, Signalpfeife für Notfälle. 2 Zelte mit Kingsize-Doppelbetten, 6 mit je zwei Twinbetten. Wäscheservice inkl.
Essen & Trinken
Vollpension, alle Getränke inkl., außer Premiumweine und -spirituosen. Frühstück, Lunch und Dinner werden im Speisesaal, auf dem Aussichtsdeck oder auf Sandbänken im Sambesi-Flussbett serviert. Die Gäste speisen an individuellen Tischen.
Safaris & Aktivitäten
In House: geführte Buschwanderungen und Pirschfahrten durch den Sambesi-Nationalpark, Sunset Cruises auf dem Sambesi, Insel-Picknicks, Sundowner im Busch, Kanu- oder Motorboot-Touren, Angeln, Besuch der Stadt Victoria Falls, Sidobe Village, Sidobe School. Gegen Zuzahlung: Wildwasser-Rafting, Helikopterflüge über die Fälle, Bungee Jumping, geführte Touren zu den Fällen, Safaris auf dem Rücken von Elefanten und vieles mehr.
Tiere
Im Fluss leben Nilpferde, Krokodile und eine Vielzahl an Fischarten, von denen der berühmteste wohl der Tigerfish ist. Außerdem bietet der Sambesi vielen Wasservögeln eine Heimat, wie z. B. dem Braunmantel-Scherenschnabel, Binsenrallen, aber auch anderen Spezies wie Brachschwalben und die seltene Bindenfischeule (Pel-Fischeule). Wer im Nationalpark auf Safari geht, findet unter anderem Elefanten, verschiedene Antilopenarten (z. B.: Wasser- und Buschbock), sowie Löwen und andere Raubtiere.
Lage
Nordwest-Simbabwe, im Westen des Sambesi-Nationalparks, ca. 35 km stromaufwärts von den Victoriafällen. Die Lodge liegt direkt am Sambesi-Ufer und ist nur 40 Minuten per Boot von Victoria Falls entfernt.
Anreise
Vom Victoria Falls Airport: Transfer mit dem Auto in ca. 45 Min. („Waldroute“) oder in ca. 90 Min. („Flussroute“). Transfer mit dem Boot: ca. 40 Min. Alternative ist das sog. Flusstaxi, das ca. 60 Min. von Victoria Falls Town dauert. Selbstfahrer: von Victoria Falls Town sind es ca. 35 km, vom Victoria Falls Airport etwa 50 km.
Kinder
Kinder ab 7 Jahren sind grundsätzlich willkommen, für jüngere Kinder müssen Eltern Haftpflichterklärungen unterschreiben. Kinder bis 12 Jahren dürfen das mit Ihren Eltern teilen. In einem Zelt dürfen bis zu 2 Kinder bei einem Elternteil teilen schlafen.
Nachhaltigkeit
Imvelo arbeitet eng mit dem Nationalpark und den Behörden zusammen, um den Tierschutz und den Kampf gegen Wilderei voranzutreiben. Allein der Umstand, dass in dieser Region eine Lodge betrieben wird, hat diesbezüglich bereits einen starken positiven Effekt. Die lokalen Gemeinden profitieren direkt vom Tourismus, nicht nur finanziell, sondern auch vom sozialen Engagement: Die Sidobe School und die Ndlovu-Klinik werden unterstützt, außerdem die Chisuma und die Sidinda Primary School, die Monde Secondary School und die Sidinda-Klinik. Zusammen mit Sponsoren hat Imvelo in der Region 10 neue Dorfbrunnen gebaut und zahlreiche existierende repariert. Imvelo finanziert eine jährliche Mobile Dental Safari, bei der 3.900 Patienten in der Region des Hwange-Nationalparks und Victoria Falls zahnärztlich versorgt werden. Viele der Angestellten kommen aus der Region. Die Elektrizität für das Camp kommt von einem Diesel-/Solargenerator.
Betreiber
Imvelo

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Zambezi Sands ist eine Mitte 2014 weit außerhalb von Victoria Falls eröffnete Luxuslodge, die dem Trend zu kleineren, anspruchsvollen Unterkünften folgt, welche zwar den großen Hotels wegen der geringen Bettenzahl kaum Konkurrenz machen werden, aber wesentlich besser in den Stil klassischer Safaris passen und darum eigentlich attraktiver, weil persönlich und Service-orientiert, sind. Die Lodge richtet sich an Gäste, die an den Wasserfällen auf Ruhe und ein authentisches Safari-Gefühl nicht verzichten wollen und hat mit ihren privaten Splash Pools bei jedem Gästezelt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Region.
Highlights
Zambezi Sands ist eine Mitte 2014 weit außerhalb von Victoria Falls eröffnete Luxuslodge, die dem Trend zu kleineren, anspruchsvollen Unterkünften folgt, welche zwar den großen Hotels wegen der geringen Bettenzahl kaum Konkurrenz machen werden, aber wesentlich besser in den Stil klassischer Safaris passen und darum eigentlich attraktiver, weil persönlich und Service-orientiert, sind. Die Lodge richtet sich an Gäste, die an den Wasserfällen auf Ruhe und ein authentisches Safari-Gefühl nicht verzichten wollen und hat mit ihren privaten Splash Pools bei jedem Gästezelt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Region.
Zentrale Einrichtungen
Die Main Area befindet sich fast in der Mitte der Anlage, zwischen den Gästezelten 3 und 4; links und rechts von ihr verteilen sich Gästezelte am Ufer entlang. Im Hauptbereich befinden sich der Speisesaal, eine Lounge mit Barbereich und ein schattiges Außendeck mit Aussicht, wo ebenfalls die Mahlzeiten eingenommen werden können. Das gesamte Camp ist auf erhöhten Holzplattformen errichtet und bietet dadurch einen unverstellten Blick auf den Sambesi. Die Elektrizität wird durch einen Diesel/Solargenerator bereitgestellt.
Unterkunft
Für Gäste stehen acht luxuriöse Beduinenzelte mit Blick auf den Sambesi zur Verfügung, fünf links und drei rechts vom Hauptgebäude. Jedes Zelt hat einen privaten Splash Pool auf dem großen möblierten Sonnendeck mit Blick auf den Sambesi. Zwei haben Kingsize-Doppelbetten, die anderen sechs je zwei Twinbetten, die zusammengeschoben werden können. Zwischen den Zelten ist genügend Abstand, so dass die Privatsphäre der Gäste gewahrt bleibt, die Bauweise auf erhöhten hölzernen Plattformen garantiert einen unverstellten Blick auf den Fluss. Zu jedem Zelt gehören eine Lounge Area, eine bestückte Mini Bar und ein Bad en suite mit Waschbecken, freistehender Badewanne, Außendusche, fließend Kalt- und Warmwasser, Fön und Bademänteln, sowie eine Ausstattung mit Deckenventilatoren, Moskitonetzen und –Abwehrmittel, einem elektronischen Safe, einer mobilen LED-Lampe und einer Signalpfeife für Notfälle. Holzböden und –Möbel, schöne Sessel und Sofas, sowie Teppiche verstärken den edlen und gemütlichen Eindruck. Ein Wäscheservice ist inklusive.
Safaris & Aktivitäten
Vor Ort werden geführte Buschwanderungen durch den Victoria Falls Rain Forest angeboten, die besonders morgens eine ideale Gelegenheit darstellen, auch große Tiere zu Fuß anzutreffen und tolle Fotos zu schießen. Abendliche Sunset Cruises (Bootstouren) auf dem Sambesi zu den kleinen Inseln in der Nähe der Lodge, begleitet von einem Sundowner und Snacks stehen ebenso auf dem Programm wie Pirschfahrten durch den Nationalpark, begleitet von einem Guide. Für Letzteres stehen Safarifahrzeuge zur Verfügung, Land Rover mit 7 Sitzen und größere Land Cruiser mit 9 Sitzen. Zu Wasser werden Touren im aufblasbaren Kanu oder im Motorboot angeboten, gerne ergänzt durch einen romantischen Picknick-Lunch auf einer der nahen Inseln. Angler können sich auf dem Sambesi unter anderem mit dem berühmten Tigerfish messen. Pro Aufenthalt ist ein Shuttle Service nach Victoria Falls inklusive, hier kann beispielsweise der große Andenkenmarkt der Stadt besucht werden. Eine weitere Aktivität in der näheren Umgebung ist ein Besuch der ca. eine Stunde entfernt liegenden Siedlung Sidobe Village mit der zugehörigen Sidobe School.
Gesundheit und Sicherheit
Wir empfehlen dringend eine Malariaprophylaxe, da sich Zambezi Sands in einem Malariagebiet befindet. Sonnenschutz und Sonnenbrille nicht vergessen! Die Lodge wird 24 Stunden von einem Sicherheitsdienst bewacht.
Essen & und Trinken
Gebucht wird auf der Basis von Vollpension, alle Getränke sind inklusive, ausgenommen Premiumweine und -spirituosen. Es gibt drei Mahlzeiten pro Tag, Frühstück, Lunch und ein Dinner, die im Speisesaal, auf dem Aussichtsdeck oder auf Wunsch (abhängig vom Wasserstand) auf Sandbänken im Sambesi-Flussbett serviert werden. Die Gäste speisen an individuellen Tischen.
Gästezahl
16 Gäste in 8 Zelten
Anreise
Von der Stadt Victoria Falls erreicht man die Lodge mit dem Auto wahlweise in ca. 45 Minuten (durch den Wald) oder in ca. 90 Minuten (am Fluss entlang). Mit dem Boot ist es eine Fahrt von ca. 40 Minuten. Der Victoria Falls International Airport ist der nächste Flughafen, der beispielsweise von Johannesburg angeflogen wird. Selbstfahrer erreichen die Lodge mit dem Privatfahrzeug. Von Victoria Falls sind es ca. 35 km, vom Victoria Falls Airport etwa 50 km. Man kann das Camp auch mit einem Flusstaxi erreichen. Die Fahrt auf dem Sambesi ab Victoria Falls Town dauert ca. 60 Minuten.
Betreiber
Imvelo

Kontakt/Anfrage

preloader-image