Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Ubuntu Migration Camp
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
16 Gäste in 7 Zelten
Highlights
Das Ubuntu Migration Camp ist ein kleines, intimes Bush-Camp, das in seiner Schlichtheit den Gästen ein Gefühl von Wildnis vermittelt. Dreimal im Jahr wechselt das Ubuntu Migration Camp den Standort, um mit der großen Gnu-Wanderung durch den Serengeti National Park in Tansania zu ziehen. Das Guiding ist sehr professionell.
Zentrale Einrichtungen
Hauptbestandteil der zentralen Einrichtung des Ubuntu Camps ist das Gemeinschaftszelt, das Regie Stühle, einige Sofas und ein paar große Sitzsack- Kissen auf dem Boden beinhaltet. Zwischen den Pirschfahrten können die Gäste in einer kleinen Bibliothek, die sich ebenfalls im Hauptbereich des Camps befindet stöbern oder sich mit einem Brettspiel die Zeit vertreiben. Zusätzlich ist eine kleine Bar, eine Tee und Kaffee Station sowie eine Auflade Station für Batterien vorhanden. Der offen geschnittene Hauptbereich des Ubuntu Camps bietet Gästen die Möglichkeit, Wildtiere auf den weitläufigen Ebenen zu beobachten, die sich vor dem Camp erstrecken. Frühstück und Lunch werden in der Gruppe in einem benachbarten Canvas Speisezelt eingenommen, während das Dinner oftmals an einer Lagerfeuerstelle serviert wird.
Gäste­unterkünfte
Das Ubuntu Camp verfügt über 7 Gästeunterkünfte für jeweils 2 Personen inklusive einer Familien Unterkunft für 4 Personen. Die Canvas Safari Zelte beinhalten jeweils ein King-sized-Bett, das auf Wunsch aber auch zu Twin-Betten umfunktioniert werden kann. Außerdem verfügt jedes Zelt über ein Badezimmer en-suite, das durch einen Canvas-Vorhang vom Schlafzimmer abgetrennt ist. Jedes Badezimmer hat ein Einzelwaschbecken mit fließendem Wasser und verfügt über eine Toilette mit Spülfunktion sowie über eine Eimerdusche, die auf Anfrage befüllt wird. Zur Einrichtung in den Zelten gehören zwei Nachttische, ein kleiner Schreibtisch und ein paar Regie Stühle, die vor dem Zelt aufgestellt werden können. Im hinteren Teil jedes Zelts gibt es einen kleinen Bereich, um Kleidung aufzuhängen und zu verstauen. Dort stehen auch Gummistiefel und Morgenmäntel für die Gäste bereit.
Essen & Trinken
Vollpension, Getränke außer Champagner und spezielle Spirituosen sind inkl. Zum Frühstück gibt es ein kontinentales English Breakfast. Tee und Kaffee werden mit dem morgendlichen Wake-up-call ins Zelt gebracht. Mittags folgt ein leichter Lunch in Form eines Buffets. Das Dinner wird entweder als 3 Gänge Menü oder als Barbecue serviert. Optional haben die Gäste außerdem die Möglichkeit, das Frühstück oder den Lunch als Picknick in der Wildnis zu buchen. Diätvorschriften können nach vorheriger Ankündigung beachtet werden.
Safaris & Aktivitäten
Auf morgens und abends stattfindenden Pirschfahrten können Gäste die Umgebung des Serengeti National Parks erkunden. Dafür stehen sowohl offene als auch geschlossene Jeeps zur Verfügung. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der großen Gnu Wanderung, mit der das Ubuntu Camp im Serengeti National Park von Ort zu Ort zieht. An der nördlichen Station des Camps im Serengeti National Park, ist es außerdem möglich, eine Safari im Heißluftballon zu unternehmen und Wildtiere sowie die Ebenen des Serengeti von oben zu bewundern. Wenn sich das Ubuntu Camp im Norden befindet, können die Gäste zudem benachbarte Dörfer besuchen, um einen kleinen Einblick in die Lebensweise und Kultur der Einwohner zu erhaschen.
Tiere
Da das Ubuntu Migration Camp von Region zu Region im Serengeti National Park wandert, ändert sich auch die Vielfalt an Tieren, die die Gäste bewundern können. Befindet sich das Camp im Westen, so können Gnus, Büffel, Topi, Nilpferde, Zebras, Schwarz-Weiß-Colobusaffen, Gazellen, Löwen, Geparde und afrikanische Wildhunde beobachtet werden. Im Norden ergänzen Leoparden, Nil Krokodile, Antilopen, Oribi, Elefanten, Tüpfelhyänen und Nashörner das Repertoire an Wildtieren. Löffelhunde, Goldschakale und Servale sind zusätzlich zu sehen, wenn das Ubuntu Camp im Süden des Serengeti National Parks positioniert ist.
Lage
Dreimal im Jahr zieht das traditionelle Ubuntu Migration Camp um, um mit den riesigen Herden der Gnus mitzuhalten, die in einem bestimmten Jahreszyklus durch den Serengeti National Park in Tansania wandern. Von Mai bis Juli befindet sich das Camp im Westen zwischen den Nyakoroma Hills und der Grenze des Nationalparks und ist somit in der Nähe von Handajega positioniert. Von Ende Juli bis November schlägt das Camp im Norden die Zelte auf, um die Gnu Herden abzufangen während sie sich ihren Weg in Richtung Kenya und die Maasai Mara bahnen. Von Dezember bis März befindet sich das Camp im Süden. Die Gnus sind zu dieser Zeit an den südlichen Graslandschaften des Serengeti National Parks anzutreffen.
Klima & beste Reisezeit
Die Serengeti ist außer in der großen Regenzeit von März bis April gut zu bereisen. Zu folgenden Zeiten ist das Ubuntu Migration Camp aufgrund des jeweiligen Umzugs geschlossen:17. Juli bis 31. Juli, 16. November bis 14. Dezember, 16. März bis 30. April
Anreise
Wenn sich das Ubuntu Migration Camp von Mai bis Juli im Westen des Serengeti National Parks befindet, ist der nächstgelegene Airstrip in Grumeti. Von dort aus ist das Camp in 45 min erreichbar. Ist das Ubuntu Camp von Juli bis November im Norden stationiert, so befindet sich der geeignetste Airstrip ebenfalls 45 min entfernt in Kogatende. Von Dezember bis März, wenn das Camp im Süden anzutreffen ist, ist es für Gäste am geschicktesten über den Serengeti South Airstrip anzureisen. Dieser ist dann 60 bis 90 min weit entfernt.
Kinder
Kinder ab 5 Jahren sind im Ubuntu Migration Camp willkommen, allerdings gibt es keine speziellen Angebote oder Ausrüstungen für Kinder.
Nachhaltigkeit
Das Gemüse, das an der nördlichen Station des Ubuntu Migration Camps serviert wird, stammt direkt aus lokalen Farmen. Die Initiative „Farm-to-table“, die von Asilia gestartet wurde und noch betreut wird, garantiert nicht nur, dass im Camp ausschließlich frisches Bio Gemüse serviert wird, sondern dass die auf dem Land lebenden Menschen einen sicheren Lebensunterhalt haben. Wenn das Ubuntu Migration Camp die Zelte abbricht um weiterzuziehen, wird nichts hinterlassen als ein paar Trampelpfade, die durch das Leben im afrikanischen Bush ebenfalls schnell verwischt werden. Außerdem wird das Ubuntu Migration Camp vollständig per Solar Energie betrieben.
Betreiber
Asilia Africa

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Ubuntu Migration Camp ist ein kleines, intimes Bush-Camp, das in seiner Schlichtheit den Gästen ein Gefühl von Wildnis vermittelt. Dreimal im Jahr wechselt das Ubuntu Migration Camp den Standort, um mit der großen Gnu-Wanderung durch den Serengeti National Park in Tansania zu ziehen. Das Guiding ist sehr professionell. Maximal 16 Gäste in 7 Zelten.
Highlights
Das Ubuntu Camp ist ein kleines, intimes Bush Camp, das einfach gehalten ist, um den Gästen das Gefühl zu vermitteln, sich inmitten der Wildnis zu befinden. Dreimal im Jahr wechselt das Ubuntu Camp den Standort, um mit der großen Gnu Wanderung durch den Serengeti National Park in Tansania zu ziehen. Gäste des Camps haben die Möglichkeit, die riesigen Herden beim Überqueren von Flüssen oder beim Grasen auf den weitläufigen Ebenen des Serengeti zu bewundern. Ebenfalls ein Highlight ist das beinahe gleichzeitig stattfindende Kalben der Gnu Weibchen im Februar. Durch den Umzug erneuert sich stets auch die Umgebung des Camps und somit die Vielfalt an Wildtieren, die die Gäste auf den regelmäßig stattfindenden Pirschfahrten zusätzlich zu den Gnus betrachten können. An der nördlichen Station des Camps können Besucher des Camps eine Heißluftballon Fahrt machen, die ihnen einen Ausblick über den Serengeti und die dort lebenden Tiere von oben verschafft.
Zentrale Einrichtungen
Hauptbestandteil der zentralen Einrichtung des Ubuntu Camps ist das Gemeinschaftszelt. Dort befinden sich Regie Stühle, einige Sofas und ein paar große gemütliche Sitzsack- Kissen auf dem Boden. Cremefarbene Materialien und Korbmatten erschaffen eine natürliche Atmosphäre und orientalische Dekorationen geben der Einrichtung eine marokkanische Note. Wenn die Wände des Zeltes hochgelassen sind, wird es zu einem luftigen Raum, der zum Entspannen während des Tags einlädt. Abends ist das Zelt von Laternen beleuchtet und von einer behaglichen Stimmung erfüllt. Zwischen den Pirschfahrten können die Gäste in einer kleinen Bibliothek, die sich ebenfalls im Hauptbereich des Camps befindet stöbern oder sich mit einem Brettspiel die Zeit vertreiben. Zusätzlich ist eine kleine Bar, eine Tee und Kaffee Nation sowie eine Auflade Station für Batterien vorhanden. Der offen geschnittene Hauptbereich des Ubuntu Camps bietet Gästen die Möglichkeit, Wildtiere auf den weitläufigen Ebenen zu beobachten, die sich vor dem Camp erstrecken. Frühstück und Lunch werden in der Gruppe in einem benachbarten Canvas Speisezelt eingenommen, während das Dinner oftmals unter den Sternen, an einer gemütlichen Lagerfeuerstelle serviert wird. Stets begleitet von Geräuschen, die die nachtaktiven Tiere des Serengeti National Parks abgeben.
Unterkunft
Das Ubuntu Camp verfügt über 7 Gästeunterkünfte für jeweils 2 Personen inklusive einer Familien Unterkunft für 4 Personen. Die Canvas Safari Zelte, die entworfen wurden, um ein authentisches Safari Erlebnis mit Komfort zu verbinden, beinhalten jeweils ein King-sized-Bett, das auf Wunsch aber auch zu Twin Betten umfunktioniert werden kann. Außerdem verfügt jedes Zelt über ein Badezimmer en-suite, das durch einen Canvas-Vorhang vom Schlafzimmer abgetrennt ist. Jedes Badezimmer hat ein Einzelwaschbecken mit fließendem Wasser und verfügt über eine Toilette mit Spülfunktion sowie über eine Eimerdusche, die auf Anfrage befüllt wird. Zur Einrichtung in den Zelten gehören zwei Nachttische, ein kleiner Schreibtisch und ein paar Regie Stühle, die vor dem Zelt aufgestellt werden können, um die Aussicht zu genießen. Genau wie der Hauptbereich sind auch die Gästeunterkünfte in gedeckten Farben gehalten. Farbliche Akzente wie bunte Teppiche auf dem Boden oder knallige orangene Bettlaken runden die Dekoration ab. Im hinteren Teil jedes Zelts gibt es einen kleinen Bereich, um Kleidung aufzuhängen und zu verstauen. Dort stehen auch Gummistiefel und Morgenmäntel für die Gäste bereit. Außerdem gibt es einen kleinen elektronischen Safe, um Wertsachen unterzubringen. Ein Wäscheservice kann gratis in Anspruch genommen werden.
Safaris & Aktivitäten
Die erfahrenen Guides des Ubuntu Camps helfen den Gästen dabei, auf morgendlichen und abendlichen Pirschfahrten die Umgebung des Serengeti National Parks zu erkunden. Dafür stehen sowohl offene als auch geschlossene Jeeps zur Verfügung, die alle mit Steckdosen ausgestattet sind, an denen die Gäste ihre elektronischen Geräte aufladen können. Außerdem ist in jedem Fahrzeug ein kleiner Kühlschrank vorhanden. Bei den Pirschfahrten liegt das Hauptaugenmerk auf der großen Gnu Wanderung, mit der das Ubuntu Camp im Serengeti National Park von Ort zu Ort zieht. An der nördlichen Station des Camps im Serengeti National Park ist es zudem möglich, eine Safari im Heißluftballon zu unternehmen und Wildtiere sowie die Ebenen des Serengeti von oben zu bewundern. Wenn sich das Ubuntu Camp im Norden befindet, ist es außerdem möglich, benachbarte Dörfer zu besuchen, um einen kleinen Einblick in die Lebensweise und Kultur der Einwohner zu erhaschen. Wer gerne in der Natur speist, hat die Option, ein von den Köchen des Camps vorbereitetes Picknick zum Frühstück oder als Lunch zu buchen und somit noch länger Zeit auf den von Wildtieren bevölkerten Ebenen im Serengeti zu verbringen. Die große Wanderung der Gnus kann entweder mit einem privaten Fahrer und Guide beobachtet werden oder aber in der Gruppe mit den Guides des Camps.
Gesundheit und Sicherheit
Da sich das Ubuntu Camp in einem Malaria Gebiet befindet, ist eine entsprechende Prophylaxe dringen empfohlen. Die Guides des Camps sind in erster Hilfe ausgebildet und Equipment für kleinere Verletzungen ist im Camp vorhanden. In ernsteren Fällen kommt ein Flying-Doctor Service zum Einsatz. Das Camp befindet sich ungeschützt in der Wildnis und somit werden die Gäste nachts zu ihren Zelten eskortiert. Zusätzlich gibt es in jedem Zelt Feuerlöscher.
Essen & und Trinken
Vollpension, Getränke außer Champagner und spezielle Spirituosen sind inkl. Nach einem frühen Start in den Tag mit einer morgendlichen Pirschfahrt, können sich die Gäste mit einem deftigen kontinentalen English Breakfast stärken. Tee und Kaffee werden mit dem morgendlichen Wake-up-call ins Zelt gebracht. Mittags folgt ein leichter Lunch, der in Form eines Buffets serviert wird und diverse Salate sowie ein Hauptgericht beinhaltet. Das Dinner wird entweder als 3 Gänge Menü oder in Form eines leckeren Barbecues serviert. Optional haben die Gäste außerdem die Möglichkeit, das Frühstück oder den Lunch als Picknick in der Wildnis zu buchen. Dieses umfasst eine Auswahl an frisch gebackenen süßen und salzigen Leckereien. Sollten Sie sich an gewisse Diätvorschriften halten, sind die Köche des Ubuntu Camps gerne bereit diese nach vorheriger Ankündigung zu beachten. Wenn sich das Ubuntu Camp im Norden des Serengeti National Parks befindet, werden frische Früchte, Salate und Gemüse aus einem benachbarten Dorf serviert. Dies ist eine Initiative zur Stärkung der Wirtschaft von örtlichen Gemeinschaften.
Gästezahl
16 Gäste in 7 Zelten
Anreise
Wenn sich das Ubuntu Camp von Mai bis Juli im Westen des Serengeti National Parks befindet, ist der nahegelegenste Airstrip in Grumeti. Von dort aus ist das Camp in 45 min erreichbar. Ist das Ubuntu Camp von Juli bis November im Norden stationiert, so befindet sich der geeignetste Airstrip ebenfalls 45 min entfernt in Kogatende. Von Dezember bis März, wenn das Camp im Süden anzutreffen ist, ist es für Gäste am geschicktesten über den Serengeti South Airstrip anzureisen. Dieser ist dann 60 bis 90 min weit entfernt.
Betreiber
Asilia Africa

Kontakt/Anfrage

preloader-image