Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Singita Sabora Tented Camp
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
18 Gäste in 9 Zelten
Highlights
Nostalgisches Luxuscamp, perfekte Lage im Privatreservat nahe dem Serengeti-Nationalpark, jährliche Migration.
Zentrale Einrichtungen
Main Area aus 2 großen Zelten für Speisesaal und Lounge, dazwischen ein Deck. Swimming Pool, Jacuzzi, Souvenirshop, Weinkeller, Bibliothek, Bar, Aussichtsdeck, Fitnesscenter/Spa, Tennisplatz, Satelliten-TV, DVD-Player teilweise Mobilfunkempfang und WiFi.
Gäste­unterkünfte
9 Zelte auf einem Holzdeck mit Bad (Badewanne, Doppelwaschbecken, Toilette, Außendusche, Fön), Steckdosen, Safe, Klimaanlage, Ventilator, Telefon, WiFi, Teleskop, Sitzecke, Ankleide, Leseecke, Aussichtsdeck und privates Tagesbett. Je zwei Zelte teilen sich eine gemeinsame Bücherei, Butler- und Wäscheservice inkl.
Essen & Trinken
Vollpension, alle Getränke inkl., außer Spitzenweine und Champagner. Die Gäste speisen gemeinsam im Speisesaal oder auf Wunsch privat.
Safaris & Aktivitäten
Pirschfahrten tagsüber und nachts, geführte Buschwanderungen, Environmental Education Centre, Singita Equestrian Centre, reiten, Weinverkostungen, Spa, Gym, Tennis, Mountain Biking, Bogenschießen, Heißluftballonsafari.
Tiere
Neben Zebras, die auch direkt durch das Camp spazieren, zeigen sich: Löwe, Gepard, Leopard, Löffelhund, Hyäne, Antilopen (Gnu, Rappen-, Kuhantilope, u. a.), Spitzmaulnashorn, Massai-Giraffe, Elefant, Büffel, Nilpferd, Husarenaffe, Krokodil, Geier, u. a.
Lage
Im privaten Singita Grumeti Reservat, Grumeti Wildreservat, nordwestlich des Serengeti-Nationalparks, Western Corridor, Nordtansania.
Klima & beste Reisezeit
Das Camp liegt auf 1260m Höhe, es wir nachts kühl, aber nicht kalt. Tagsüber erreichen die Temperaturen oft 30° C und zwar wegen der Nähe zum Äquator ganzjährig. In der großen Regenzeit von März bis Mitte Mai kann der Radius für Aktivitäten wegen der Straßenverhältnisse eingeschränkt sein.
Anreise
Per Flugzeug: Über den Singita Airstrip, Transfer zum Camp ca. 45 Min. Per Auto: Von Arusha ca. 7 Std., vom Kilimanjaro Airport ca. 8 Std.
Kinder
Kinder ab 10 Jahren können das Camp besuchen, es werden für Familien maßgeschneiderte Aktivitäten angeboten, jedoch ist die Teilnahme an Pirschfahrten von der Erlaubnis des Guides abhängig. Spezielle Aktivitäten für Kinder: Bogenschießen, Tennis, schwimmen, backen mit den Köchen, Tierfilme, Brettspiele, Kunst und Handarbeit, Astronomie, Buschwanderungen rund ums Camp, Gesichter schminken, Mini Rangers‘ Course.
Nachhaltigkeit
Die Singita-Philosophie „Life in Balance“, arbeitet nach 3 fundamentalen Prinzipien: Schutz und Erhalt des Ökosystems, Schutz der Wildtiere und Zusammenarbeit mit den benachbarten Gemeinden.
Betreiber
Singita

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Singita Sabora Tented Camp ist ein nostalgisches Luxus-Safaricamp in perfekter Lage im privaten Singita-Grumeti-Reservat direkt am Serengeti-Nationalpark, um die spektakuläre Flussüberquerung der Gnus und Zebras bei der jährlichen Migration exklusiv zu erleben.
Highlights
Das Singita Sabora Tented Camp ist ein nostalgisches Luxus-Safaricamp in perfekter Lage im privaten Singita-Grumeti-Reservat direkt am Serengeti-Nationalpark, um die spektakuläre Flussüberquerung der Gnus und Zebras bei der jährlichen Migration exklusiv zu erleben.
Zentrale Einrichtungen
Das nostalgische Luxuscamp im Stil der 20er Jahre bietet von außen einfache raue Zelte und in Inneren schiere Opulenz aus vergangenen Tagen. Das Camp ist dennoch etwas rustikaler als die Schwesterlodge Faru Faru. Zwei große Zelte dienen als Lounge und Essbereich, dazwischen befindet sich ein Deck mit einer Außenlounge. Des Weiteren gehören ein beheizter Swimming Pool, ein Jacuzzi, ein Souvenirshop, ein Weinkeller, eine kleine Bibliothek, eine Bar, ein erhöhtes Aussichtsdeck, ein Fitnesscenter, Spa und ein Tennisplatz zum Camp. Ein Satelliten-Fernseher mit DVD-Player befindet sich in der Lounge. Es gibt teilweise Mobilfunkempfang und WiFi, das Camp hat einen schönen Blick auf ein nahes Wasserloch.
Unterkunft
Die neun En-Suite-Zelte für je zwei Gäste liegen leicht erhöht auf einem Holzdeck und haben je ein Badezimmer mit Badewanne, Doppelwaschbecken, Toilette, Außendusche und Fön, außerdem ist in jedem Zelt Platz für ein Zusatzbett für ein Kind. Je zwei Zelte teilen sich eine gemeinsame Bücherei mit Schreibtisch und zwei Chaiselongues. Zur Ausstattung gehören Steckdosen, Safe, Klimaanlage, Ventilator, Telefon, WiFi, Teleskop, Sitzecke, Ankleide, Leseecke, Aussichtsdeck und im Außenbereich ein privates Tagesbett unter einem Baum. Ein Butler- und Wäscheservice sind inklusive.
Safaris & Aktivitäten
Täglich werden zwei Pirschfahrten im offenen Land Rover mit Guide und 6 Passagieren durchgeführt, Fahrzeuge können gegen Zusatzkosten auch privat gebucht werden. Außerdem werden Nachtpirschfahrten angeboten. Weitere Aktivitäten umfassen Buschwanderungen, einen Besuch des Environmental Education Centres, in dem Jugendliche in Umweltschutz und Nachhaltigkeit ausgebildet werden, das Singita Equestrian Centre der nahegelegenen Singita Sasakwa Lodge mit 18 Rassepferden, wo Reitausflüge und Safaris zu Pferd unternommen werden können, Weinverkostungen im Weinkeller, Spa, Gym, Tennis, Mountain Biking, und Bogenschießen. Eine Heißluftballonsafari kann engagiert werden (zus. Kosten).
Gesundheit und Sicherheit
Das Camp liegt in einem Malaria- und Gelbfiebergebiet, vor Reisen nach Ostafrika sollten Sie immer mit ihrem Arzt sprechen und eine entsprechende Prophylaxe vornehmen. Das Camp ist nicht umzäunt und es kann zu Begegnungen mit wilden Tieren kommen. Umsichtiges und vernünftiges Verhalten ist daher jederzeit vonnöten.
Essen & und Trinken
Vollpension, alle Getränke sind inklusive, ausgenommen Spitzenweine und Champagner. Es gibt drei Mahlzeiten pro Tag, Frühstück, Lunch und Dinner, die Gäste speisen gemeinsam im Speisesaal oder auf Wunsch privat. Singita führt einen vielfach ausgezeichneten Weinkeller.
Gästezahl
18 Gäste in 9 Zelten
Anreise
Der Singita Airstrip kann von Linien- und Chartermaschinen angeflogen werden, von dort ist es eine ca. 45-minütige Pirschfahrt ins Camp. Die Flugzeit vom Kilimanjaro Airport beträgt ca. 2,25 Stunden und von Arusha ca. 2 Stunden. Selbstfahrer erreichen das Camp von Arusha in ca. 7 Stunden (300 km) und vom Kilimanjaro Airport in ca. 8 Stunden (350 km).
Betreiber
Singita

Kontakt/Anfrage

preloader-image