Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Sala's Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
16 Gäste in 7 Zelten
Highlights
Sala's Camp liegt in unmittelbarer Nähe zur tansanischen Grenze und inmitten des Gebietes der jährlichen großen Wildtier-Wanderung, der „great migration“. Die Chancen in diesem Camp Zeuge der Wanderung und eventuell sogar einer der spektakulären Flussüberquerungen der Gnus zu werden, sind daher relativ hoch. Das Camp grenzt darüber hinaus an ein Nashorn-Schutzgebiet an.
Zentrale Einrichtungen
Das seitlich geöffnete Haupzelt liegt relativ nah am Sand River. Eine Hälfte dient als Speisesaal, die andere als Lounge. Dazwischen gibt es eine Bar. Dielenfußböden und Teppiche. Auf der Grasfläche vor dem Camp weitere Sitzgelegenheiten.
Gäste­unterkünfte
7 Leinwandzelte mit privaten Bädern, fließend Kalt- und Warmwasser, Dusche und Toilette bieten Platz für 16 Gäste. Ein Zelt ist für Familien oder Gäste in den Flitterwochen ausgelegt, ausgestattet zusätzlich mit einer Badewanne. Keine Moskitonetze - die Zelt sind an sich moskitodicht. Bei jedem Zelt gibt es eine Hängematte.
Essen & Trinken
3 Mahlzeiten täglich. Buschdinner auf Wunsch. Gelegentlich wird auch ein Buschfrühstück angeboten.
Safaris & Aktivitäten
Neben der klassischen Safari im Geländewagen mit Ausstelldach bietet Sala´s Camp die Möglichkeit von Picknicks im Busch, kulturellen Ausflügen zu den Massai und Safaris im Heißluftballon. Im benachbarten Nashorn-Schutzgebiet können die Forscher und Tierschützer bei ihren morgendlichen Rundfahrten begleitet werden. Aufgrund seiner Lage im direkten Wanderungsgebiet bietet sich Sala´s Camp an, um die jährliche Tierwanderung zu beobachten. Kurze Walking Safaris im Flussbett des Sand River.
Tiere
Löwen, Leoparden, Geparde, Servale, Hyänen, Schakale, Elefanten, Giraffen, Impala, Gnus, Zebras, Warzenschweine, Kudu, Thomson-Gazellen, Strauße, Krokodile, Nilwarane, verschiedene Greifvogelarten, Riesentrappen.
Lage
Sala's Camp liegt im südöstlichen Teil des Mara National Reserve im Galeriewald am Ufer des Sand River, dort, wo der Keekorok River mündet. Bis zur Grenze nach Tansania sind es Luftlinie 1,5km. Allerdings ist die Grenze hier nicht passierbar. Man bezeichnet die Region als den Nordkorridor der großen Tierwanderung. Außerhalb des Galeriewaldes dominieren sanft-hügelige Grasssavannen.
Anreise
Anreise im Kleinflugzeug vom Nairobi Wilson Airport zum Keekorok Airstrip, ca 45min Flugzeit. Von dort etwa 30min Game Drive zum Camp. Eigene Anreise im Allradfahrzeug von Nairobi ca 250km oder 5 Stunden Fahrtzeit.
Kinder
Kinder aller Altersgruppen sind willkommen. Auf Anfrage können Kinder betreut werden. Eltern müssen jedoch ihre Kinder stets beaufsichtigen. Wilde Tiere laufen jederzeit durch das Camp, das nicht eingezäunt ist.
Nachhaltigkeit
Teilweise Solarenergie; jeder gast leistet automatisch einen Beitrag zu Finanzierung der Nashornschutztruppe.

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Sala's Camp liegt in unmittelbarer Nähe zur tansanischen Grenze und inmitten des Gebietes der jährlichen großen Wildtier-Wanderung, der „big migration“. Das Camp grenzt darüber hinaus an ein derzeit entstehendes Nashorn-Schutzgebiet an. Das Camp wurde sehr reizvoll in einem Galeriewald am Ufer des Sand River errichtet. Als klassisches Zeltcamp bietet es Platz für maximal 16 Gäste.
Highlights
Die 7 luxuriösen Zelte des Sala´s Camp liegen im südlichen Teil der Maisai Mara Game Reserve, ideal für die jährliche Wildtierwanderung von Juni bis September bzw. für Safaris in der Masai Mara und Vogelbeobachtungen das ganze Jahr über.
Unterkunft
16 Gäste finden hier Platz, wobei eines der 7 Zelte entweder ein großzügiges Flitterwochenzelt oder ein Zelt für eine vierköpfige Familie ist. 4 Zelte haben Doppelbetten, 3 Zelte haben je zwei Einzelbetten. Alle Zelte haben Badezimmer ensuite mit Warmwasser Dusche, Waschbecken und Toilette. Der Strom wird durch Solarenergie gewonnen, zusätzlich gibt es einen Generator für die Kühlschränke und zum Aufladen der mitgebrachten elektronischen Geräte. Relaxen kann man in der Hängematte, die es vor jedem Zelt gibt. In der Regel ist das Camp von Juni bis Oktober und von Mitte November bis Mitte April geöffnet (weitere Öffnungszeiten auf Anfrage).
Safaris & Aktivitäten
Das Sala´s Camp bietet jede Menge Ausflüge an. So die klassischen Pirschfahrten in die Masai Mara Game Reserve, bei denen sie die berühmten Big Five Afrikas sehen. Raubkatzen haben in der Nähe des Camps ihr Lager, so dass sie diese fast ständig zu sehen bekommen. Highlights sind natürlich Pirschfahrten während der jährlichen großen Tierwanderung. Oder Sie unternehmen eine Panorama Safari mit dem Heißluftballon. Das Sala´s Camp hat auch ein spezielles Programm für Kinder, bei dem einheimische Fährtenleser den Kindern die Geheimnisse des Buschs nahe bringen. Vom Camp können auch Besuche in einem Maasai Dorf organisiert werden. Im benachbarten Nashorn-Schutzgebiet können die Forscher und Tierschützer bei ihren morgendlichen Rundfahrten begleitet werden. Nächtliche Pirschfahrten, Barbecue im trockenen Flussbett und Massagen runden das Programm ab.
Gesundheit und Sicherheit
Die Masai Mara ist Malariagebiet, Prophylaxe vor Reiseantritt wird dringend empfohlen.
Essen & und Trinken
Die Mahlzeiten werden in einem Speisezelt mit einer zusätzlichen Sitzecke serviert. Zusätzlich werden Frühstück im Busch und Abendessen unter Sternen im trockenen Flussbett angeboten. Den Sundowner vor dem Abendessen gibt es am Lagerfeuer. Im Sala´s Camp gibt es nur Vollpension, welche sämtlichen Mahlzeiten und Getränke enthält, außer Champagner und importierte Weine und Alkoholika. Angeboten wird eine ausgezeichnete Mischung aus internationaler Küche und einheimischen Produkten.Das Essen wird gemeinsam an einer langen Tafel eingenommen.
Gästezahl
16 Gäste in 7 Zelten
Anreise
Es gibt täglich Flüge von Nairobi zum Keekorok Airstrip, der Flug dauert gute 45 Minuten. Von dort ist es eine ca. halbstündige Pirschfahrt zum Sala´s Camp. Eigenanreise in einem Allradfahrzeug ist ebenfalls möglich. Von Nairobi bis zum Camp sind es 250 Km bzw. ca. 5 Stunden Fahrt.

Kontakt/Anfrage

preloader-image