Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Maramboi Tented Camp
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
max. 88 Gäste in 30 Zelten, davon 26 Standard, 10 Suiten, 4 Familienzelte
Highlights
Das Maramboi Tented Camp bietet weit mehr Luxus, als man es sich vom Namen erwarten würde. Nicht nur, dass das Camp über einen großen Swimmingpool verfügt, auch die Gästeunterkünfte erinnern dank Holzfußböden und Reetdach nur durch die Wände noch an klassische Safari-Zelte. Direkt am Manyara-See gelegen bietet es Ausblicke auf die Ebene des Tarangire Nationalparks. Die Wildtiere spazieren gerne durch das Camp und auch durch die Führungen von Massai lassen sie sich hautnah erleben.
Zentrale Einrichtungen
Gemeinschaftszelt mit Reetdach in der Mitte des Camps auf einer Holzplattform; Lounge und kleine Bibliothek; Swimmingpool.
Gäste­unterkünfte
Suites: Großräumige Zelte mit Holzboden, Decken- und Standventilatoren; Badezimmer en suite mit fester Dusche; private Veranda mit Aussicht auf das Rift Valley und den Manyara-See. Familien: Ebenerdige Zelte mit Holzboden und Strohüberdachung; Zwei Räume mit großen Betten und Ventilatoren; Badezimmer en-suite mit fester Dusche; Veranda mit Sitzmöbeln und Ausblick auf den See und das Rift Valley. Standard: Geräumige Zelte mit Holzboden; Doppelbett und Ventilatoren; Blick aus den Fenstern auf das Rift Valley und den Manyara-See.
Essen & Trinken
Aufgetischt wird in dem gemeinschaftlich genutztem Zelt, das Abendessen wird unter freiem Himmel serviert.
Safaris & Aktivitäten
Sundowner (Zelebrieren des Sonnenuntergangs); Buschwanderungen mit Guides der Massai; Besichtigungen des Rift Valleys, der Wiege der Menschheit und des Manyara-Sees.
Tiere
Löwen; Eland- und Säbel-Antilopen; Elefanten; Zebras; Gnus; reiche Vogelwelt, wie beispielsweise Spitzschwanz-Paradieswitwe oder Schwarzköpfchen.
Lage
In der Nähe des Manyara-Sees am Rande des Tarangire Nationalparks, der hauptsächlich aus Graslandschaft besteht.
Klima & beste Reisezeit
Im April und Mai verteilen sich die Wildtiere über das gesamte Land, im Juni beginnen die großen Wanderungen; Trockenzeit von Ende Juli bis September, hier sind die Tiere besonders gut am Tarangire River zu beobachten.
Anreise
Flug von Europa zum internationalen Fluhafen Dar-es-Salaam, von dort Inlandsflüge nach Arusha. Ab Arusha besteht eine tägliche Verbindung zum Manyara Airstrip von ca. 25 Minuten, es besteht aber auch das Angebot eines Transfers zum Camp von Arusha aus.
Kinder
Im Maramboi Tented Camp sind Kinder jeden Alters willkommen.
Nachhaltigkeit
Der Betreiber, Tanganyika Wilderness Camps, hat ein breit gefächertes Engagement, sowohl für die lokale Bevölkerung durch die Unterstützung von Schulen und den Brunnenbau, als auch für den Artenschutz durch die Mitwirkung bei einem Projekt gegen Wilderei.
Betreiber
Tanganyika Wilderness

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Maramboi Tented Camp bietet weit mehr Luxus, als man von einem Zeltcamp erwarten würde. Nicht nur, dass das Camp über einen großen Swimmingpool verfügt, auch die Gästeunterkünfte erinnern dank Holzfußböden und Reetdach nur durch die Wände noch an klassische Safari-Zelte. Direkt am Manyara-See gelegen bietet es Ausblicke auf den See. Die Wildtiere spazieren gerne durch das Camp. Maximal 88 Gäste.
Highlights
Das Maramboi Tented Camp bietet weit mehr Luxus, als man es sich vom Namen erwarten würde. Nicht nur, dass das Camp über einen großen Swimmingpool verfügt, auch die Gästeunterkünfte erinnern dank Holzfußböden und Reetdach nur durch die Wände noch an klassische Safari-Zelte. Direkt am Manyara-See gelegen bietet es Ausblicke auf die Ebene des Tarangire Nationalparks. Die Wildtiere spazieren gerne durch das Camp und auch durch die Führungen von Massai lassen sie sich hautnah erleben. Nicht weit entfernt ist auch das bekannte Rift Valley, ein Ort von großer archäologischer Bedeutung. Auch für Familien ist das Camp gut geeignet, es gibt für sie eigene Zelte mit zwei separaten Räumen.
Zentrale Einrichtungen
In der Mitte der Lodge befindet sich das große Haupthaus, das von einem eleganten Dach aus Naturmaterialien überspannt ist. Hier finden Sie eine Lounge mit kleiner Bibliothek, sowie den Essensbereich, der nahtlos auf die Terrasse übergeht. Er besteht aus mehreren kleinen Tischen und von überall hat man einen Ausblick auf die umgebende Natur, selbst vom Inneren des Hauses aus, da die Seiten offen sind. Maramboi bietet Ihnen außerdem einen großen Pool, der für Erfrischung an heißen Tagen sorgt. Auch von hier aus kann man noch die Tiere beobachten, die die Umgebung durchstreifen oder ebenfalls im Wasserloch ein Bad nehmen.
Unterkunft
Alle Gästeunterkünfte sind Segeltuch-Zelte, die mit Strohdächern und Holzfußböden kaum noch an die klassische Vorstellung eines Zeltes erinnern. Im Inneren hat man sehr viel Platz und die Einrichtung ist schlicht, aber gemütlich. Stand- und Deckenventilatoren sorgen für angenehme Temperaturen. Das Badezimmer mit fest installierter Dusche und WC befindet sich en suite durch eine Holztür vom restlichen Zelt getrennt. Die Aussicht von den Fenstern beziehungsweise der privaten Veranda reicht bis zum Manyara-See und über das Rift Valley. Die Suites und Standard-Räume bieten je ein Doppelbett, im Familienzelt finden Sie zwei separate Räume mit je einem Doppelbett.
Safaris & Aktivitäten
Vom Maramboi Tented Camp aus kann man Ausflüge zum Manyara-See unternehmen oder ins Rift Valley, das auch als „Wiege der Menschheit“ bezeichnet wird, denn hier befinden sich archäologische Fundorte, die Überreste von unseren ältesten Vorfahren hervorgebracht haben. Sie können außerdem den Tarangire Nationalpark und seine Tiere kennenlernen bei Wanderungen zusammen mit Guides der Massai.
Gesundheit und Sicherheit
Die große Nähe zu den Wildtieren birgt selbstverstänlich auch ein gewisses Risiko an Gefahr, weshalb Sie bei Dunkelheit immer von einem Guide zu Ihrem Zelt begleitet werden. Das Gebiet um das Camp ist ausgewiesenes Malariagebiet, so dass sich eine Malariaprophylaxe empfiehlt. Standardimpfungen sollten überprüft und gegebenenfalls aufgefrischt werden. Alle Informationen zu Impfungen und Prophylaxe erhalten Sie beim Tropeninstitut, beim Auswärtigen Amt oder bei Ihrem behandelnden Arzt. Sonnen- und Mückenschutz sind zu empfehlen, ebenso wie ausreichendes Trinken.
Essen & und Trinken
Im großen Hauptgebäude wird das Frühstück und Mittagessen eingenommen. Abends kann man den Köchen beim Zubereiten der Speisen live zusehen und es gibt ein reiches Buffet, gegessen wird unter freiem Himmel. Wenn man über den Mittag nicht im Camp sein wird, kann man sich ein Lunch-Paket mitnehmen und es vorher selbst an einem Buffet zusammenstellen. So wird garantiert, dass alles Ihren Wünschen entspricht.
Gästezahl
max. 88 Gäste in 30 Zelten, davon 26 Standard, 10 Suiten, 4 Familienzelte
Anreise
Dar-es-Salaam liegt im Osten Tansanias und wird von Europa aus angeflogen. Von dort empfiehlt sich ein Inlandsflug nach Arusha. Ab hier können Sie den Manyara Airstrip anfliegen in ca. 25 Minuten oder Sie nehmen das Angebot eines Transfers zum Camp an.
Betreiber
Tanganyika Wilderness

Kontakt/Anfrage

preloader-image