Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Little Vundu Camp
Komfort
Einfach, 3 Sterne
Max. Gästezahl
Maximal 6 Gäste in 3 Meru-Zelten
Highlights
Little Vundu Camp ist ein einfaches Camp am Sambesi-Ufer, das sich für authetische und naturnahe Safaris eignet. Es kann exklusiv gebucht werden.
Zentrale Einrichtungen
Das Hauptzelt ist im Wesentlichen ein großes Zeltdach, unter dem ein Esstisch und eine Sitzgruppe mit Sofas und Sesseln platziert sind. Rundherum ist dieses "Zelt" offen. Man schaut nach vorn auf den Sambesi. Das ganze Set-up wird überschattet von hohen Bäumen.
Gäste­unterkünfte
Die drei Gästezelte bieten auf jeweils 30qm ein ordentliches Doppelbett mit Moskitonetz, ein kleines Sofa, Regiesessel unter einem Zeltvordach und nach hinten unter freiem Himmel ein privates bad mit Dusche, Waschbecken und WC. Der Zeltboden ist mit einfachen Teppichen ausgelegt. Alle zelte haben Blick aud den Sambesi und seine Schwemmebenen.
Essen & Trinken
Alle Mahlzeiten werden frisch im Camp uzubereitet und sind inbegriffen. De facto wird immer unter freiem Himmel oder unter dem Zeltdach gegessen. Zum Früchstück brennt ein Feuer, Lunch im Schatten der Bäume, Dinner unter Sternen. Brot wird frisch im Erdofen gebacken.
Safaris & Aktivitäten

In der Umgebung des Camps und überwiegend in relativer Flussnähe werden Game Drives und Walking Safaris durchgeführt. Dabei spielen die "Mana Pools" genauso eine Rolle wie der sogenannte Cathedral Forest, in dem die Elefanten im Oktober und November auf zwei Beinen stehend Akazienschoten aus den Bäumen pflücken. Mit Glück begegnet man auf den Walking Safaris einem der "Iconic Elephant Bulls". Das sind besonders alte und große Elefantenbullen, die sich durch ein sehr sanftes Wesen auszeichnen und zu Fuß eine Annäherung bis auf wenige Meter erlauben. In Kombination mit dem Rowesi Canoe Trail, ebenfalls von Bushlife Safaris, werden auch Kanutouren auf dem Sambesi angeboten.

Wegen der vollkommen offenen Gestaltung des Camp kann es passieren, das Wildtiere mitten durchs Camp lauf

Tiere
Elefante, bsonders die ikonischen Elefantenbullen des Nationalparks, Löwen, Leoparden, Wildhunde, Tüpfelhyänen, Nilpferde, Büffel, Krokodile, Kudus, Eland, Impala, Wasserböcke, Warzenschweine, Paviane, Grüne Meerkatzen, Zebras, Mangusten, Stachelschweine, Ginsterkatzen, Zibetkatzen, Helmperlhühner, Kräuselperlhühner, Fischadler, Geier, Eisvögel, Störche, Reiher, Marabus, Spechte, Enden, Gänse, Löffler, Nilwarana, Felsenüython
Lage
Little Vundu Camp liegt am Sambesiufer im nordwestlichen Teil des Mana Pools National Park. Um das Camp herum stehen hohe Bäume. Die Landschaft hier gehört zu einem 1,5 km breiten, alluvialen Saum des Flusses. Besonders im September und Oktober halten sich hier sehr viele Wildtiere auf.
Klima & beste Reisezeit
Wer Wildhunde mit Jungtieren sehen will, muss im Juli oder August kommen, wenn die Welpen schon aus ihrem Bau herauskommen, aber noch nciht gänzlich verlassen. Ansonsten sind die Monate August bis Oktober die besten, weil die natürlichen Wasservorkommen im Hinterlad des Parkes austrockenen und sich die Tiere am Sambesiufer konzentrieren. Aber genau dann wird es auch bsonders heiß.
Anreise
Ab Victoria Falls, Harare oder Bumi Hills zum Mana Pools AIrstrip. Dann ca 60 Min Game Drive bis zum Camp.
Kinder
Das Camp ist für Kinder nicht geeignet.
Gesundheit
Malariainfektionen im Lower Zambezi Gebit sind durchaus möglich, Gäste sollten ihre Hausärztin bezüglich Prophylaxe konsultieren und sich so gut es geht schützen.
Nachhaltigkeit
Die Besitzer des Camps Nick und Des Murray engagieren sich für die Wildtiere im Park und unterstützen die Aktionen des AWARE Trust, der die ikonischen Elefantenbullen des Parks mit GPS-Halsbändern ausgestattet hat. Mehr zu AWARE finden Sie hier.
Betreiber
Bushlife Safaris
Weitere Lodges

Landkarte

Kontakt/Anfrage

preloader-image