Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Twyfelfontein Country Lodge
Komfort
Einfach, 3 Sterne
Max. Gästezahl
118 Gäste in 56 Zimmern, darunter 4 Dreier-Zimmer und eine Luxury Suite
Highlights
Twyfelfontein Country Lodge ist eine große Lodge mit einfachem Service, die sich dann eignet, wenn man kurze Wege zu den berühmten Felsmalereien der Umgebung wünscht. Mit dem Service der benachbarten Lodges durchweg höheren Anspruchs kann sie nicht mithalten. Dafür ist sie preiswert.
Zentrale Einrichtungen
Großes, reetgedecktes Hauptgebäude mit geschwungenem Grundriss auf zwei Ebenen. Oben Restaurant und Bar, unten Lounge und Zugang zum Rasen mit Swimming Pool mit kleinem, künstlichen Wasserfall und Liegestühlen. Das Mobiliar ist sehr rustikal, die Holzstühle im Speisesaal sind zweckmäßig. Durch das Gelände führen gepflasterte Wege. Souvenirshop.
Gäste­unterkünfte
Die Gäste schlafen in Zimmern, die wiederum in Einheiten mit mehreren Zimmern liegen. Dunkel gehaltene und rustikal möblierte Zimmer mit privaten Bädern mit Dusche, Waschbecken und WC. Steinfußböden, Schränke, Deckenventilatoren, teilweise kleine private Terrassen mit Sitzgelegenheit.
Essen & Trinken
Gebucht wird im Allgemeinen Halbpension, im Restaurant kann man jedoch auch Mittagessen bestellen. In der Regel private Mahlzeiten, meist von Buffet.
Safaris & Aktivitäten
Nature Drives durch das Aba-Huab-Tal auf der Suche nach Wüstenelefanten zwischen Juni und Mitte November. Die Touren werden in ungewöhnlich großen Allradfahrzeugen mit sehr guter Sicht durchgeführt. Besuch der von der UNESCO geschützten Felsmalereien und Petroglyphen. Einige Pfade für Wanderungen in Eigenregie. Passendes Wetter vorausgesetzt astronomische Himmelsführungen auf einer abseits gelegenen Plattform mit Lodge-eigenem Teleskop.
Tiere
Wüstenelefanten, Nashörner, Giraffen, Thomson-Gazellen, Oryx, Strauße, Zebras, Klippspringer, verschiedene Greifvögel, Trappen. Die meisten Tiere sieht man - wenn überhaupt - nur aus der Ferne.
Lage
Im Rücken der Lodge erheben sich bis zu 120m hohen Felsstufen, die mit groben Felsklötzen strukturiert sind. Auf unmittelbar vor der Lodge liegen ein paar dieser bizarren Klötze herum und geben dem Gelände eine urtümliche gestalt. Nur wenige Pflanzen. Das bett des Aba-Huab-trockenflusses ist 3,5km nördlich gelegen. Bis zu den berühmten Felsmalerien der Region sind es 5km.
Klima & beste Reisezeit
Der wenige Regen fällt zwischen Mitte November und Mitte April. Die meisten Besucher erleben - wenn überhaupt - Regen nur als Schauer, der am Horizont nieder geht. Heißeste Zeit ist Oktober. Im Juni und Juli kann es nachts recht kalt werden. Ansonsten erreichen die Temperaturen tagsüber regelmäßig Werte von 30 Grad und höher. Einzelheiten bei Namibia Klima und beste Reisezeit.
Anreise
Meist im eigenen Fahrzeug, Allrad nicht notwendig. Je nach Route 480 - 560 km von Windhoek, 100km nach Khorixas, 325km nach Swakopmund, 350 km nach Okaukuejo, Etosha. In 2km Entfernung gibt es einen Airstrip.
Kinder
Kinder aller Altersgruppen sind willkommen. Es werden Kinderrabatte gewährt.
Nachhaltigkeit
Beteiligung der Mitglieder der Uibasen Community am Profit; Einzelheiten nicht bekannt.

Landkarte

Detailinformationen

Highlights
Die Besonderheit der Twyfelfontein Country Lodge ist zweifelsohne ihre exklusive Nähe zu den früheren Kultstätten mit ihren Darstellungen im Fels, welche in ca. 5 km Entfernung liegen. Genau genommen handelt es sich bei den Darstellungen um stilisierende Abbildungen von verschiedenen Tieren und Menschen, die in die rötlich-schwarzen Tonablagerungen auf den Sandsteinfelsen - der sog. "Steinrost" oder Wüstenlack - geritzt wurden. Der blieb dank des trockenen Wüstenklimas und der windgeschützten Lage des Tals über die Jahrtausende erhalten. Um wie viele Jahrtausende und um wie viele Zeichnungen es sich genau handelt, ist unklar. Scherz katalogisierte und fotografierte 2500 Darstellungen auf insgesamt 212 Felsplatten, die sich an 15 verschiedenen Stätten befinden, deren Hauptplatz der sog. "Zeremonienplatz" bildet. Er konnte jedoch nur einen Bruchteil erfassen und die Gesamtzahl der Abbildungen wird auf 5000 geschätzt. Mit Sicherheit ist der Großteil aller Darstellungen während der Zeit der Jäger zwischen 4000 und 1000 v. Chr. entstanden. Einige Zeichnungen werden aber auf bis zu 10 000 Jahre geschätzt. Dargestellt werden typische Tiere der Savanne, also Löwen, Giraffen, Nashörner und ähnliches. Es finden sich jedoch auch Menschen, und hybride Bildnisse, bei denen Mensch und Löwe auf bizarre Weise verschwimmen. Ein Rätsel geben der Wissenschaft die Zeichnungen von Pinguinen, Seelöwen und Flamingos auf, die für die region vollkommen untypisch sind. Das Twyfelfontein Tal zählt seit 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist der Öffentlichkeit über geführte Wanderungen zugänglich. Die Twyfelfontein Country Lodge ist die einzige Unterkunft in der Gegend und die Betreiber kooperieren eng mit der Twyfelfontein-Uibasen Conservancy bei der nachhaltigen Erschließung dieser einmaligen historischen Zeugnisse durch den Tourismus.

Kontakt/Anfrage

preloader-image