Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Jabali Ridge Camp
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
20 Gäste in 10 Suites
Highlights
Das Jabali Ridge Camp bietet den höchsten Luxus und die größtmögliche Exklusivität im Ruaha-Nationalpark. Kein Camp in der weiteren Umgebung kann den Vergleich antreten. Die Anzahl der geräumigen Gästeunterkünfte ist gering gehalten. Sie verfügen über eine luxuriöse Ausstattung und bieten ein hohes Maß an Privatsphäre. Die Lage des Camps auf einer kleinen Anhöhe inmitten einer Gruppe von landschaftstypischen "Kopje" erlaubt eine hervorragende Sicht über das Tal des nahen Mawgusi River.
Zentrale Einrichtungen
Einzelne Bereiche sind auf Holzdecks in den Granitfelsen verstreut angelegt; gemeinsames Speisezelt, Bar, offene, luftgekühlte Lounge in Form mehrerer Holzlauben, Einrichtung im modernen Design, vornehmlich lichte Korbsessel und Polstermöbel; direkter Übergang zum Outdoor-Seating, mit kleinen Sitzgruppen; Verbindung über Holzstege und -treppen zum höher gelegenen Sonnendeck mit kleinem Infinity Pool; hier mehrere Sitzgruppen unter hölzernem Dach zum Sonnenschutz, mehrere Liegen zum Sonnenbad; zudem Spa, Open Air Speisebereich.
Gäste­unterkünfte
10 einzeln stehende, aus Holz gefertigte Suiten auf Holzplattformen, ca. 200m abgesetzt von den zentralen Einrichtungen. Gehobene Einrichtung mit Holzmöbeln, eigenem Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Warmwasser verfügbar, Toilettenartikel werden bereit gestellt. Kingsize Betten unter Deckenventilator und Moskitonetz. Elektrizität, WiFi und Safe vorhanden. Der Schiebetüren und Sichtschutz kann an allen Seiten geöffnet werden. Blick auf den Ruaha-Nationalpark von jedem Raum aus. Outdoor Lounge mit Hängematte und Lounge Sofa. Die Unterkünfte sind behindertengerecht.
Essen & Trinken
Vollpension, Getränke inkl., außer Champagner, Qualitätsweine aus dem Weinkeller und Spirituosen. Hausgemachte Speisen. Gemeinsames Buffet im Speisezelt, separate Tische möglich. Frühstück als "bush bonnet" Picknick während den Safaris möglich. Abendessen wird als Drei- Gänge-Menü an individuellen Tischen unter freiem Himmel angeboten. Die Unterkunft nimmt gerne Rücksicht auf individuelle Diätwünsche.
Safaris & Aktivitäten
2x täglich Safaris in sechssitzigen Geländefahrzeug. Privates Fahrzeug mit eigenem Guide gegen Aufpreis buchbar. Bei frühem Aufbruch wird ein Frühstückspicknick im Busch angeboten, abends ein Sundowner. Zudem Nachtsafaris im Geländefahrzeug und geführte Wandersafaris.
Tiere
Der Ruaha National beheimatet eine der größten Elefanten- und Löwenpopulationen der Welt. Zudem Geparden, Leoparden, den vom Aussterben bedrohten Afrikanischen Wildhund, Löffelhunde, Hyänen, Servale; Büffel, Giraffen, die seltenen Rappen- und Pferdeantilopen, Impalas, den Großen und Kleinen Kudu; am Mwagusi River über 500 Vogelarten, wie der Ruaha-Rotschnabeltoko.
Lage
Tansania, an der Grenze zwischen Ost- und Südafrika in Mitten des Ruaha-Nationalparks. Das Jabali Ridge Camp liegt leicht erhaben um eine Gruppe einzeln stehender Felsen im Tal Mwagusi in ca. 2 km Nähe zum Mwagusi Sand River. Das umgebende semi-aride Buschland ist leicht hügelig und fällt von Süden nach Norden Richtung Fluss etwas ab. Bewuchs mit Affenbrotbäumen und Stachelpalmen, besonders am Fluss reichhaltigere Vegetation. In 500 m Entfernung liegt das Kwihala Camp. Ansonsten keine weiteren Camps in der Nähe.
Klima & beste Reisezeit
Ideal zur Tierbeobachtung ist die Trockenperiode von Juni bis Oktober. Beobachtung der Fauna und von Vögeln besonders die Regenzeit zwischen Februar und April. Von November bis Januar einsetzende Feuchtperiode. Temperaturen tagsüber durchschnittlich von 25 - 30 °C, nachts von 12 - 17 °C. Hochsaison von Juli - Oktober und 20. Dezember - 5. Januar; Nebensaison 6. Januar - 15. März und 1. November bis 19. Dezember; geschlossen vom 16. März - 31. Mai. Eröffnung des Camps ab September 2017.
Anreise
Internationaler Flughafen Kilimanjaro oder die nationalen Flughäfen Arusha und Dar-es-Salaam. Von dort jeweils mit Charter zum Msembe Airstrip, anschließender Transfer ca. 45 Min. Anreise per Auto: Von Iringa ca. 3 Std/130 km, von Daressalaam ca. 625 Kilometer. Die Straße zum Park ist ganzjährig passierbar.
Kinder
Im Jabali Ridge Camp sind Kinder ab 5 Jahren willkommen. Kinder unter 12 Jahren müssen gemeinsam mit einem Erwachsenen untergebracht werden. Es gibt jedoch keine Familiensuiten oder Suiten für drei Personen. Das Camp ist nicht umzäunt, weshalb Eltern ihre Kinder stets beaufsichtigen müssen. Gesonderte Aktivitäten für Kinder werden nicht angeboten. Spezielles Catering für Kinder ist nach Absprache möglich. In der Nebensaison können Familien ab 6 Personen für die täglichen Safaris ein privates Geländefahrzeug ohne Aufpreis nutzen. Während der Hauptsaison müssen Familien mit Kindern unter 12 Jahren ein privates Geländefahrzeug gegen zusätzliche Gebühr nutzen. Ein Aufenthalt mit Kindern im Jabali Ridge Camp wird nicht empfohlen.
Nachhaltigkeit
Derzeit nichts bekannt.
Betreiber
Asilia Africa

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Jabali Ridge Camp verbindet ein Safariabenteuer in der abgeschiedenen Wildnis des Mwagusi Sand Rivers mit Luxus und Entspannung. Die Unterkünfte liegen leicht erhöht in der Nähe des Flusses und bieten Annehmlichkeiten wie Kingsize-Betten, WiFi und en-suite-Bädern. Von dem gemütlichem Lounge Sofa auf der Terrasse erstreckt sich der Blick über das Flusstal. Als Aktivitäten werden Bushwalks und Game Drives bei Tag und Nacht angeboten. Max. 20 Gäste in 10 Suiten.
Highlights
Das Jabali Ridge Camp liegt im Herzen des tierreichen Ruaha-Nationalparks, leicht erhaben um eine Gruppe Granitfelsen drapiert. Von diesen „Kopje“ aus und den Unterkünften bietet sich ein hervorragender Blick auf die umgebenden Weiten des Nationalparks und den nahen Mwagusi River. Auf ihrem Weg zum Fluss umstreifen zahlreiche Tiere das Camp und lassen Sie die Wildnis hautnah erleben. Genießen Sie den einmaligen Luxus und die exklusive Lage eines eleganten Camps in der Abgeschiedenheit des Ruaha-Nationalparks, der im Safari-Land Tansania als „verstecktes Juwel“ gilt.
Zentrale Einrichtungen
Im südlich Teil der Kopje befinden sich die zentralen Einrichtungen. Sie liegen zum Teil etwas verstreut auf Holzdecks in unterschiedlicher Höhe zwischen den Granitfelsen und werden über Holzstege und Treppen verbunden, die sich durch die Kopje winden. Man sieht es den Bauten wirklich an, dass die Betreiber sehr bemüht sind, des Jabali Ridge Camp mit der Landschaft zu verschmelzen. Es werden vor allem helle, warme Hölzer verbaut, die farblich mit den sonnengebleichten Kopje der Umgebung passen.. Die Lounge und Bar sind solide, flachgedeckte, allseitig offene Holzlauben mit vorgelagerten Sitzgruppen. Innen bilden lichte Korbsesseln und bequemen Polstermöbel vier gemütliche kleine Sitzgruppen, die von einem Deckenventilator luftgekühlt werden. Das Design ist dezent modern und in der Farbwahl geschmackvoll-unaufgeregt, so dass sich kein Kontrast, sondern ein entspannender Einklang mit der Umwelt bildet. Über einen Steg gelangt man zum großen Sonnendeck, dass sich in erhöhter Position oberhalb der Lounge zwischen den Kopje befindet. Es wurde um einen großen Baobab Baum gebaut der einigen Schatten spendet. Auf dem Deck befinden sich mehrere Sitzgruppen mit kleinen Bistrotischen unter einem hölzernen Gitterdach, dass gegen die Sonne schützt, so dass Sie unbedenklich einen Espresso oder Cocktail trinken und die Aussicht genießen können. Davon abgesetzt stehen mehrere Liegen und laden zum Sonnenbad ein, oder um sich von der Erfrischung im Inifity Pool zu trocknen. Der misst in etwa 2 auf 10 Meter und man hat hier einen tollen Blick auf doie Landschaft des Ruaha Nationalparks. Hier auf dem Sonnendeck können Sie auch das Spa-Angebot wahrnehmen.
Unterkunft
Von den zentralen Unterkünften führt der Weg knapp zweihundert Meter Richtung Fluss durch die bewaldeten Kopje zu den Gästeunterkünfte. Diese liegen aufgelockert und getrennt von einander auf hölzernen Plattformen inmitten der Natur. Die Entfernung zu den anderen Bauten bieten ein hohes Maß an Privatsphäre und individuellen Genuss. Die Seitenwände bestehen aus Sichtschutztüren, die Sie je nach Belieben öffnen und so den Ausblick auf den Fluss genießen können – sowohl vom Schlafzimmer als auch vom Bad aus. Die Unterkünfte sind stillvoll mit einem Kingsize-Bett ausgestattet, dass mit seinen Nachttischen und einem Deckventilator von einem großen Moskitonetz geschützt wird, dass sich hoch bis zur Decke ziehen lässt. In einer Ecke des großzügig geschnittenen Schlafzimmers befindet sich ein kleines Korbtischchen und Lehnstühle mit kleinen Hockern, um die Füße hochzulegen. In den Unterkünften verfügen Sie über elektrischen Strom, WiFi und einen kleinen Safe, um Ihre Wertsachen zu verschließen. Die kleine Toilette lässt sich im Schlafzimmer an einer steinernen Waschnische mit Metallbottich zur Wasseraufbewahrung erledigen. Für die große Toilette steht ein En-Suite Bad mit Dusche, fließend Kalt- und Warmwasser sowie WC zur Verfügung. Kehren Sie von einer Safari zurück, können Sie direkt über die Veranda in das Badezimmer gehen, sich an einer Dusche erfrischen und durch die offene Fassade den Ausblick auf die Natur genießen. Eine Hängematte und ein bequemes Lounge-Sofa laden auf der gestuften Holzterrasse zur abendlichen Entspannung ein.
Safaris & Aktivitäten
Die Lage des Jabali Ridge Camps in Mitten der Natur erlaubt es in den kühlen Morgenstunden oder dem späten Nachmittag, wenn die Wildtiere die meiste Aktivität zeigen, direkt von den Unterkünften aus auf geführte Walking-Safaris zu starten. Für Game Drives stehen Geländefahrzeuge zur Verfügung, die auch für Night Drives genutzt werden, wofür die Camp-Betreiber eine Lizenz besitzen. Erfahrene Guides begleiten sie zu den besten Orten, um die Antilopen- und Kuduherden zu beobachten und die sie umpirschenden Raubtiere. Zur Erholung bietet das Camp Spa und einen Infinity Pool.
Gesundheit und Sicherheit
Das Jabali Ridge Camp liegt in einem Malaria- und Gelbfieberrisikogebiet. Informationen zu den Impfungen und Sicherheitsvorkehrungen können im Tropeninstitut, beim Auswärtigen Amt oder dem behandelnden Arzt eingeholt werden. Es wird empfohlen die Standardimpfungen, wie die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), und gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza zu überprüfen und zu vervollständigen. Besondere Vorsicht ist für Reisende mit Kindern geboten. Mückenschutzmittel, entsprechende Bekleidung, Reiseapotheke nach Verordnung durch Ihren Arzt sind unverzichtbar. Es gibt Erste-Hilfe Ausrüstung im Camp und in allen Safari-Fahrzeugen. Die Guides verfügen über eine einfache Erste-Hilfe-Ausbildung. Bei medizinischen Notfällen können Ärzte eingeflogen werden. Die nächste Notfallklinik befindet sich in Msembe.
Essen & und Trinken
Alle Speisen des Camps werden hausgemacht, worauf die Köche besonders stolz sind. Ihnen wird frisches Brot, Kuchen und Biskuit gereicht, frischer Fruchtsalat, Sorbets und Eiscreme. In der Früh werden Sie mit Tee oder Kaffee geweckt. Wenn Sie danach sofort auf Safari möchten, wird Ihnen als Frühstück ein Picknick für unterwegs gerichtet oder es erwartet Sie ein ausgiebiger Brunch bei der Rückkehr. Während den hohen Mittagstemperaturen werden zum Lunch am Buffet leichte Salate und Hauptgerichte bereitet. Abends serviert die Küche ein Drei-Gänge-Gourmet-Menü im freien unter dem Sternenhimmel, zu dem Qualitätsweine gereicht werden. Haben Sie spezielle Diätwünsche oder Anforderungen, werden diese gerne berücksichtigt.
Gästezahl
20 Gäste in 10 Suites
Anreise
Vom internationalen Flughafen Kilimanjaro oder den nationalen Flughäfen Arusha und Dar-es-Salaam geht es per Charterflug zum Msembe Airstrip. Der anschließende Transfer zum Camp mit dem Auto dauert ca. 45 Minuten. Die nächstgelegene Stadt, Iringa, ist mit dem Auto in etwa drei Stunden zu erreichen (rund 130 Kilometer). Von Daressalaam aus sind es etwa 625 Kilometer. Die Straße in den Park ist ganzjährig passierbar.
Betreiber
Asilia Africa

Kontakt/Anfrage

preloader-image