Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

andBeyond Xaranna Okavango Delta Camp, Okavango-Delta, Botswana

Steckbrief

Name
andBeyond Xaranna Okavango Delta Camp
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
19 Gäste in 9 Chalets
Highlights
Das Xaranna Okavango Delta Camp liegt auf einer eigenen Insel mit permanenter Lagune und kombiniert Luxus und Wasseraktivitäten mit dem besten, was das Okavango-Delta zu bieten hat.
Zentrale Einrichtungen
Split-Level Main Area mit Sitz- und Leseecke und erhöhter Dining Area, Rezeption Boma, Feuerstelle, Safari Shop, Mokoro-Anlegestelle. Internet in der Main Area, Stromversorgung durch Generator, Intercom System. KeinTelefonempfang.
Gäste­unterkünfte
9 Safarizelte (8 double, 1 triple) mit Outdoor-Ruhebett und Plunge Pool. Bad mit Wanne, Dusche und separatem WC. Außerdem: Außendusche Klimaanlage, Alarm, Ventilator, Safe, Feuerlöscher, Haartrockner, Nachttische, Moskitonetze, Sofa, Schreibtisch, Steckdosen. Toilettenartikel, Snacks und Wasser werden gestellt, heiße und kalte Getränke können über Intercom geordert werden, Wäscheservice inkl., zu jedem Zelt gehören ein Haushälter und ein Butler.
Essen & Trinken
Vollpension, alle Getränke inkl., außer Premiumweine, -spirituosen und Champagner. Die Gäste speisen im Speisesaal oder in der Boma an individuellen Tischen. Frühstück mit einer Auswahl an kalten und warmen Gerichten, deftiger Lunch, Tea Time mit Snacks, und 3-Gänge-Dinner.
Safaris & Aktivitäten
Wasseraktivitäten: Mokoro-Trips, Exkursionen im Motorboot, Angelausflüge (Achtung: Catch & Release, nur von Dez. bis März). Sonstige: Pirschfahrten im 4WD, geführte Buschwanderungen, Birding-Touren, Kinderprogramm, Gym in bag. Mit Zusatzkosten: Helikopterflüge, In-Room-Massagen, Kinderbetreuung.
Tiere
Der Okavango, bekannt als der Fluss, der nie das Meer erreicht, schafft in der trockenen Wüste eine Oase des Lebens von schier unglaublicher Vielfalt. Auch im Xaranna Okavango Delta Camp können Sie sich auf die Suche nach den Big Five machen, wir empfehlen aber das Camp nicht zu besuchen um explizit auf die Suche nach Großwild zu gehen, da dieses hier nur auf der Durchreise und somit relativ selten ist, sondern das Wasser und die ebenso interessante Fauna jenseits der Big Five zu genießen. Vorkommende Tiere: Antilopen (Letschwe, Sitatunga, Leier-, Pferde-, Rappenantilope, Riedbock, Steinböckchen, Impala, Kudu, Gnu), Elefant, Kaffernbüffel, Nilpferd, Nashorn, Warzenschwein, Pavian, Zebra, Giraffe, Löwe, Gepard, Leopard, Krokodil, Afrikanischer Wildhund, Honigdachs, Südliche Zwergmanguste, Zebramanguste, Vogel Strauss, GePel Fischeule, Schreiseeadler, Bienenfresser, Eisvögel, und eine riesige Anzahl von Zugvögeln im Sommer, Libellen, unendlich viele bunte Riedfrösche, u. v. m.
Lage
Im Okavango-Delta, auf einer eigenen Insel in einer exklusiven 272.000 ha großen Konzession südöstlich des Moremi-Reservats, Nordbotswana.
Anreise
Von Maun ca. 30 Min., von Kasane ca. 1,5 Std. zum Xudum Airstrip. Von dort ca. 45 Min. Transfer per Auto und/oder Boot zum Camp.
Kinder
Kinder sind im Camp herzlich willkommen. Bitte beachten: Kinder von 0-5 Jahren dürfen nicht an Pirschfahrten oder Buschwanderungen teilnehmen, Kinder von 6-11 dürfen an Pirschfahrten teilnehmen, Kinder von 12-16 dürfen auch an Mokorofahrten teilnehmen, ab 16 ist auch die Teilnahme an Buschwanderungen erlaubt. Die endgültige Teilnahme von Kindern an den Aktivitäten liegt allerdings immer im Ermessen des Managers. Ein Kinderprogramm mit Schnitzeljagden, etc. ist inklusive, Kinderbetreuung ist zu Zusatzkosten möglich.
Nachhaltigkeit
Das Camp besitzt ein Zertifikat von Eco Tourism Botswana.
Betreiber
andBeyond

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Xaranna Okavango Delta Camp liegt auf einer eigenen Insel mit permanenter Lagune und kombiniert Luxus und Wasseraktivitäten mit dem besten, was das Okavango-Delta zu bieten hat.
Highlights
Das Xaranna Okavango Delta Camp liegt auf einer eigenen Insel mit permanenter Lagune und kombiniert Luxus und Wasseraktivitäten mit dem besten, was das Okavango-Delta zu bieten hat.
Zentrale Einrichtungen
Inspiriert von den Seerosen des Okavango-Deltas entstand hier ein schönes Camp mit leichter und luftig-kühler Atmosphäre, das ganzjährig geöffnet ist. Dieses intime Camp besticht mit seiner Split-Level Main Area mit gemütlicher Sitz- und Leseecke und einer erhöht liegenden Dining Area mit schattigen Veranden. Neben der Rezeption gibt es eine Open Air Boma mit Feuerstelle, einen Safari Shop für Safari-Kleidung und afrikanische Kunst und Schmuck und eine Mokoro-Anlegestelle. Es gibt Internet in der Main Area (WiFi), die Stromversorgung erfolgt durch einen Generator, außerdem gibt es ein Intercom System zur Kontaktaufnahme zwischen den Gästeräumen und mit der Rezeption. Im Camp gibt es keinen Telefonempfang, aber ein Satellitentelefon mit Verbindung nach Maun für Notfälle. Wie im Schwestercamp Xudum Okavango Delta Lodge haben alle Gebäude Holzböden und ein Dach aus Kanvas.
Unterkunft
Neun En-Suite-Safarizelte mit je zwei Betten aus ausgebleichten Hölzern und Kanvas, wovon eines als Triple möglich ist (mit Zusatzbett für ein Kind bis 16 Jahren), farblich dominieren Khaki und das helle Pink der Seerose. Jedes Zelt verfügt über ein Outdoor-Ruhebett für die Entspannung tagsüber und einen großen Plunge Pool. Im Badezimmer finden Gäste sowohl eine Wanne, als auch eine Dusche, das WC ist abgetrennt. Eine weitere Außendusche ist ebenfalls vorhanden. Zur Ausstattung gehören Klimaanlage, Alarmsystem, Ventilator, Safe, Feuerlöscher, Haartrockner, Nachttische und Moskitonetze über den Betten, Sofa, Schreibtisch, und 220 Volt Steckdosen. Bademäntel, Toilettenartikel, Insektenspray und -abwehr, Waschmittel, Snacks und Wasser werden gestellt, heiße und kalte Getränke können über Intercom geordert werden, eine Kühlbox ist vorhanden. Die Zelte sind so angeordnet, dass jeder Gast maximale Privatsphäre und Aussicht genießen kann (ca. 30 m Abstand). Der Generator läuft im Normalfall tagsüber, bei Bedarf aber auch 24 Stunden, Wäscheservice ist inklusive. Zu jedem Zelt gehören ein Haushälter und ein Butler.
Safaris & Aktivitäten
Der Campbetreiber (&Beyond) unterhält drei „Full-Time-Ranger-Schools“ zur Ausbildung seiner Guides, daher gibt es hier einige der besten des Kontinents und viele kommen sogar aus der Umgebung. Alle Wasseraktivitäten sind vom Wasserstand abhängig, aber prinzipiell ganzjährig möglich: Mokoro-Trips, Exkursionen im Motorboot oder Angelausflüge entlang von Nilpferd-Pfaden (Achtung: Catch & Release, nur von Dez. bis März). Gäste können morgens ganz entspannt mit ihrem Guide ihre Wünsche besprechen und ihre Morgenpirschfahrt individuell planen, außerdem gibt es geführte Buschwanderungen, auch mit Blick auf die Pflanzenwelt oder die kleinen Bewohner des Deltas oder Birding-Touren. Alle Touren werden von bewaffneten Rangern begleitet, die Pirschfahrten finden in offenen 4 WDs statt. Für Kinder wird ein Kinderprogramm durchgeführt, Sportbegeisterte erhalten bei Bedarf Geräte (Gym in bag). Helikopterflüge, In-Room-Massagen und Kinderbetreuung sind möglich, verursachen aber zusätzliche Kosten.
Gesundheit und Sicherheit
Das Okavango-Delta ist Malariagebiet und Vorsorge ist nötig. Die Lodge ist nicht eingezäunt, daher ist umsichtiges und wachsames Verhalten aufgrund von wilden und potentiell gefährlichen Tieren jederzeit vonnöten. Nachts begleitet ein Security die Gäste. Eltern sind dazu angehalten, ihre Kinder aus diesem Grund permament zu beaufsichtigen. Das Personal ist in Erster Hilfe ausgebildet, in Notfällen ist eine Evakuierung nach Maun möglich.
Essen & und Trinken
Vollpension. Alle Getränke inklusive, außer Premiumweine, -spirituosen und Champagner. Die Gäste speisen im Speisesaal oder in der Boma unter den Sternen an individuellen Tischen, das Camp ist bekannt für seine vorzügliche panafrikanische Küche. Frühstück mit Obst, Käse, Müsli, Toast, Schinken und einer Auswahl an warmen Gerichten, wie z. B. Eiern, Haferbrei oder Waffeln. Zum Lunch gibt es beispielsweise ein Chicken Kebap mit Naan Brot und Salat, und am Nachmittag lockt die Tea Time mit süßen und deftigen Snacks. Am Abend gibt es ein 3-Gang-Dinner mit Salat, Fleisch oder Fisch mit Gemüsebeilage und einem Dessert. Spezielle Diätwünsche oder private Mahlzeiten auf Anfrage.
Gästezahl
19 Gäste in 9 Chalets
Anreise
Die Anreise ist von jedem Ort im Delta, der per Leichtflugzeug erreichbar ist, möglich. Von Maun ist es ein Flug von ca. 30 Minuten zum Xudum Airstrip, von Kasane sind es ca. 1,5 Stunden. Vom Airstrip erfolgt der ca. 45-minütige Transfer zum Camp per Auto und Boot (zur Hochwassersaison nur per Boot). Ein direkter Helikoptertranser zum Camp ist ebenfalls möglich, verursacht aber Zusatzkosten.
Betreiber
andBeyond

Kontakt/Anfrage

preloader-image