Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Tembo Plains Camp
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
Maximal 8 Gäste in 4 Zeltsuiten
Auszeichnungen
Relais & Châteaux
Highlights
Tembo Plains Camp ist das anspruchsvollste Camp im unteren Sambesital. Es liegt in einer eigenen privaten Konzession und verfolgt Naturschutzziele in seltener Klarheit. Es ist diesem Camp zu verdanken, dass die Region vor Wilderei geschützt wird.
Zentrale Einrichtungen

Das große Hauptzelt verfügt über eine Blick auf des Sambesi. Es gibt eine große, opulente Lounge mit Ledersofas und -sesseln, eine Bar und einen Speisebereich. Etwas abseits vom Zentralbereich gibt es das Wellnesszelt, wo man Massagen und Behandlungen a la carte buchen kann.

Die Einrichtung und das Niveau des Camps entspricht dem von Duba Plains Camp, Selinda Camp und Zarafa Camp in Botswana, sowie Mara Nyika Camp, Mara Plains Camp und Ol Donyo Camp in Kenia, alle vom Betreiber Great Plains Conservation.

Gäste­unterkünfte

Jedes der 4 Zelte kann mit Doppel- oder Einzelbetten konfiguriert werden. Die Zelte sind dreigeteilt: Eine private Lounge mit Ledermöbeln und Schreibtisch, der Schlafbereich in der Mitte und ein großzügiges Bad mit Dusche, Badewanne, Doppelwaschtisch und WC. Außerdem gibt es vor dem Zelt jeweils ein großes Holzdeck mit einem Plunge Pool und unter einem Vordach ein "Indoor Cycling Bike". Am Plunge Pool stehen Liegestühle bereit.

Jedem Gästezelt steht für die Dauer des Aufenthaltes eine professionelle Canon- Kamera mit einem Satz von Objektiven sowie ein Leica -Fernglas zuer Verfügung.

Essen & Trinken
Alle Mahlzeiten und Getränke sind inbegriffen, auch Standardalkoholica. Die Mahlzeiten werden oft im Freien serviert. Picknick-Lunch ist jederzeit möglich. Alle Speisen werden im Camp von professionellen Köchen frisch zubereitet. Auf besonder Wünsche (vegetarisch, vegan, kosher, halal) wird bei entsprechender Vorankündigung gerne Rücksicht genommen. Mahlzeiten können private oder in der Gesellschaft anderer Gäste eingenommen werden.
Safaris & Aktivitäten

Abgelegene Wildnis-Gebiete und die Mtawatawa-Pfanne können zu Fuß auf geführten Wanderungen und auf Pirschfahrten in einem offenen 4 × 4-Fahrzeug erkundet werden. Auch Kanu- und Bootsfahrten werden angeboten. Auf diesem Touren sieht man sehr viel Wild, das besonders in den heißen Monaten auf das Wasser am Fluss angewiesen ist. Bei einem Aufenthalt von mindestens 3 Nächten sind auch im Mana Pools Reserve Tierbeobachtungen möglich.

Die Safarifahrzeuge sind mit Steckdosen ausgestattet, so dass während der Fahrt Kameraakkus aufgeladen werden könne. Bei Fahrzeugen handelt es sich um Sonderanfertigungen , die für die Bedürnisse von Fotografen optimiert sind.

Tiere
Elefanten, Löwen, Leoparden, Hyänen, Wildhunde, Büffel, Eland, Zebras und andere Huftierarten. Paviane, Meerkatzen, Warzenschweine, Ginsterkatzen, Zibetkatzen, Stachelschweine, Krokodile. Vogelfreunde können am frühen Morgen und am späten Nachmittag einheimische und wandernde Arten beobachten. Am Fluss gibt es sehr viele Wasservögel wie Reiher, Störche oder Löffler.
Lage

Tembo Plains Camp liegt in der 120.000 Hektar großen privaten Sapi Safari Area, dem inmittelbar östlich an den Mana Pools National Park angrenzenden Wildnisgebiet. Vor dem Camp liegen Schwemmebenen des Sambesi, der Fluss selbst und verschiedene kleinere Inseln und Sandbänke. Südlich des Camps breitet sich Galerie wald aus, gefolgt von Buschland.

Die Sapi-Konzession gehört mit dem benachbarten Mana Pools National Park mit insgesamt über 337.000 Hektar geschützter Wildnis zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zusammen bilden sie den Kern des Biosphärenreservats Mittelsambesi.

Klima & beste Reisezeit
Das Klima ist subtropisch bis tropisch. Die Höchsttemperaturen liegen im Sommer bei 40°C und im Winter bis 25°C mit tieferen Nachtwerten. Von November bis März fallen die meisten Niederschläge. Am besten eignen sich die trockenen Monate von Mai bis November. Von Juni bis September fällt so gut wie kein Regen.
Anreise
Flug mit dem Kleinflugzeug zum Chikwenya Airstrip gefolgt von einer 45-minütigen Pirschfahrt zum Camp.
Kinder
Kinder ab 6 Jahren sind willkommen. Das Camp ist jedoch nciht umzäunt. Eltern müssen ihre Kinder stets beaufsichtigen. Auf Wunsch kann eine Zusatzbett für ein Kind in eines der Doppelzelte gestellt werden. Gegebenenfalls bucht man die separate geführte und unmittelbar benachbarte Familiensuite.
Gesundheit
Tembo Plains Camp befindet sich in einem Malariagebiet. Wir empfehlen dringend Malariaprophylaxe. In den Monaten September bis Mitte November kann es im unteren Sambesital sehr heiß werden.
Nachhaltigkeit
Die Tatsache, dass dieses Camp in der Sapi Safari Area gebautu wurde, ist der größte Beitrag zur Nachhaltigkeit überhaupt. Die Präsenz des Camps hat die Wilderei drastisch reduziert, so dass die private Konzuession jetzt auf gleichem Niveau wie der Mana Pools National Park gemamangt wird.
Betreiber
Great Plains Conservation

Landkarte

Kontakt/Anfrage

preloader-image