Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Ndhovu Safari Lodge
Komfort
Einfach, 3 Sterne
Max. Gästezahl
23 Gäste in 8 Gästezelten und einem Hausboot
Highlights
Für die Durchreise von oder nach Caprivi gut geeignete Unterkunft in reizvoller Flussuferlage. Eigenes Hausboot für etwas längere Aufenthalte. Gute Basis für Tagesbesuche der Felsmalereien in den Tsodilo Hills in Botswana.
Zentrale Einrichtungen
Großes, reetgedecktes Zentralgebäude in einer parkähnlichen Anlage am Ufer des Okavango. Speisesaal und Lounge. Bemerkenswert große Flussterrasse mit schönem Blick. Souvenirladen. Bootsanlegestelle neben dem Flussdeck. Swimmingpool auf dem Gelände abseits des Flusses.
Gäste­unterkünfte
8 Luxuszelte, eines davon mit drei Betten, zwei weitere groß genug für ein Beistellbett. Ein schwimmendes Zelt am FLussufer. Alle Gästezelte mit Ensuite-Bad mit Waschbecken, WC und Dusche, privater Veranda mit zwei Stühlen und kleinem Tisch, Blick auf den Okavango und den gegenüber gelegenen Bwabwata-Nationalpark. Eines der Bäder mit Badewanne. Außerdem ein Hausboot mit vergleichbaren Einrichtungen und Platz für 4 Personen, vor Allem bei längeren Aufenthalten. Campsites für Selbstversorger.
Essen & Trinken
Unterkunft auf Basis von Abendessen, Übernachtung und Frühstück. Frühstück auf dem großen Flussdeck, Abends 3-Gänge-Menu. Lunchpakete und Getränke nach separater Abrechnung.
Safaris & Aktivitäten
Bootsausflüge auf dem Okavango zum Angeln oder für Vogelbeobachtung, Besuche in den lokalen Gemeinden, Ausflüge zu den Tsodilo Hills südlich der Grenze, schon in Botswana. Besuche im Bwabwata-Nationalpark und an den Popa-Stromschnellen. Game Drives im Mahango National Park.
Tiere
Nilpferde, Krokodile, Wasservögel. Elefanten und pflanzenfressendes Großwild im benachbarten Nationalpark.
Lage
Etwa 20km südöstlich von Divundu auf einer bei Hochwasser vom Festland abgeschnittenen Strominsel auf der Westseite des Okavango gelegen. Gegenüber der Bwabwata-Nationalpark. Bäume auf dem parkähnlichen Gelände.
Anreise
Von Rundu etwa 200km in östlich Richtung fahren. Von Katima Mulilo etwa 320km nach Westen fahren. Bei Divundu auf der Westseite des Okavango von der B8 nach Süden auf die D3403 abbiegen. Nach ca 20 km den Schildern mit dem Elefanten für weitere 2 km zur Ndhovu Safari Lodge folgen. Alternativ im Kleinflugzeug zum Bagani Aistrip auf der Ostsite des Okavango. Allrad nicht notwendig.
Kinder
Kinder jeden Alters sind willkommen. Eltern müssen Ihre Kinder stets beaufsichtigen. Keine besonderen Aktivitäten für Kinder, jedoch attraktiver Swimming Pool vorhanden.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt.

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Ndhovu Safari Lodge ist eine für die Durchreise von oder nach Caprivi gut geeignete Unterkunft in reizvoller Flussuferlage. Eigenes Hausboot für etwas längere Aufenthalte. Gute Basis für Tagesbesuche der Felsmalereien in den Tsodilo Hills in Botswana.
Highlights
Ndhovu Safari Lodge ist eine für die Durchreise von oder nach Caprivi gut geeignete Unterkunft in reizvoller Flussuferlage am Okavango. Von hier aus können Sie den Mahango National Park, die Popa-Falls praktisch vor der Haustür, den Bwabwata National Park und die Tsodilo Hills im Nordwesten Botswana bequem besuchen.
Zentrale Einrichtungen
Hier gibt es nichts besonderes zu berichten: Wie die meisten Lodges liegt sie an einer reizvollen Stelle am Ufer eines Gewässers, in diesem Fall ist es der Okavango. Sie hat eine sehr schöne Flussterrasse, einen Swimmingpool und ein natürlich ein Hauptgebäude, in dessen einem Teil der Speisesaal liegt und m anderen eine Lounge. Das Dach ist mit Reet gedeckt. Worin sich aber die Lodge doch von einigen anderen unterscheidet sind die schwimmenden Komponenten. Da ist z.B. ein Safari-Zelt, dass man auf eine schwimmende Plattform gebaut hat. Viel interessanter ist aber das Hausboot, auf dem bis zu 4 Personen essen und schlafen können. Wenn man so will ist dies die schwimmende Erweiterung der Lodge hinaus auf den Okavango. Wer preiswert im Caprivi-Streifen mehr als die eine Nacht vor der zügigen Weiterreise haben möchte, der sollte vielleicht für 2 oder 3 Nächte das Hausboot mieten.
Unterkunft
Die meisten Gäste werden in einem der 8 Luxus-Gästezelte unterkommen. Sie liegen unter Bäumen am Fluss entlang verteilt. Eins dieser Zelte hat drei Betten und taugt somit für Minigruppen. Zwei weitere haben etwas mehr Platz, so dass man Beistellbetten hineinschieben kann. Ein Zelt ist das oben erwähnte schwimmende Zelt, ebenfalls für 2 Personen. Schließlich gibt es noch das Hausboot für 4 Personen. Auf dem Gelände der Lodge gibt es außerdem eine Campsite, wo man sein eigenes Zelt aufschlagen kann.
Safaris & Aktivitäten
Drei Nationalparks liegen in Reichweite zur Lodge. Der Mahango National Park ist nur wenige Kilometer entfernt. Er bietet eine reiche Tierwelt entlang der Ufer des Okavango bis hin zur Grenze nach Botswana. Ein Besuch dort lohnt sich und dauert je nach Interesse drei bis 4 Stunden. Der Bwabwata Nationale Park, früher der Caprivi Game Park, liegt auf der Ostseite des Flusses. Dafür muss man zurück zur Brücke über den Okavango fahren und sie überqueren. Im Park angekommen hat man Chancen auf Elefanten- und Büffelherden, Leoparden oder Löwen neben dem allgemeinen Großwild der Region. Etwas weiter ist ein Tagesausflug zu den Tsodilo Hills im Nordwesten Botswanas, die wegen ihrer großen Zahl an prähistorischen Felsmalereien zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt werden. Die Lodge selbst bietet verschiedene Game Drives und Ausflüge auf Basis undividueller Abrechnungen an. Dazu gehören auch Angel und Bootsausflüge auf dem Okavango, die am Spätnachmittag besonders stimmungsvoll sind. Eine weitere Möglichkeit ist die Unterkunft zur Aktivität zu machen, dann bucht man sich nämlich für mindestens 2 Nächte in das Hausboot ein und genießt eine entspannte Zeit auf dem Wasser.
Gesundheit und Sicherheit
Im Norden von Namibia besteht ganzjährig Malaria Gefahr – insbesondere entlang des Kavango und Kunene sowie im Caprivi-Streifen. Von daher wird Reisenden dringend empfohlen, rechtzeitig vor Reiseantritt nach Namibia eine Malariaprophylaxe durchzuführen.
Essen & und Trinken
Man bucht die Unterkunft in der Regel auf Basis von Halbpension. Es ist jedoch möglich im Speisesaal der Lodge auch Mittagessen zu bekommen. Das Frühstück wird oft draußen auf der Flussterrasse serviert. Abendessen ist ein 3-Gänge-Menu. Für die diversen Aktivitäten bestellt man ein Lunchpaket, unter Umständen sogar ein Buschfrühstück, damit morgens keine Zeit verloren geht. Getränke werden separat abgerechnet.
Gästezahl
23 Gäste in 8 Gästezelten und einem Hausboot
Anreise
Von Rundu fährt man 200km nach Ostenn, von Katima Mulilo 320km nach Westen bis zum Okavango River. In beiden Fällen fährt man auf der B8. Auf der Westseite des Flusses biegt man auf die D3403 nach Süden ab und folgt nach ca. 20km für weitere 2km den Schildern mit den Elefanten bis zu Ndhovu Safari Lodge. Im April kann es vorkommen dass die letzten Kilometer bis zur Lodge wegen Hochwasser nicht passierbar sind. In dem Fall ruft man vorher bei der Lodge an und lässt sich entweder abholen oder über alternative Zugänge beraten. Von der Lodge aus kann man in einem langen Tag bis nach Maun am Okavango-Deltarand fahren. Dort kommt man aber in jedem Fall so spät an, dass man nicht mehr am gleichen Tag ins Delta weiterreisen kann.

Kontakt/Anfrage

preloader-image