Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Lianshulu Lodge
Komfort
Gehoben, 4 Sterne
Max. Gästezahl
Maximal 22 Gäste in 11 separaten Chalets
Highlights
Aussichtsplattform im zweiten Stock, artenreiche Vogelwelt. Schwimmbad im Camp. Lässt sich gut mit den Camps in der benachbarten Kwando-Konzession in Botswana kombinieren. Die Lodge ist Teil des saisonalen 5-Flüsse-Specials.
Zentrale Einrichtungen
Luftiges reetgedecktes Restaurant von „Kronleuchtern“ erhellt, Lounge, Bar, erhöhtes Holzdeck mit nach unten hinten abgesetzter Feuerstelle unter wilden Feigenbäumen und weitem Blick über die Lagune und grünen Auen, zwei Kamine im inneren gelegen, Bibliothek, Schwimmbad, sehr weitläufig angelegt, abends zahlreiche Petroleumlampen auf dem Außendeck.
Gäste­unterkünfte
Elf großzügige, reetgedeckte Chalets außerhalb der Aussichtsplattform mit eigener Veranda, dichter Auenwald bietet Schutz und Schatten, für maximal 24 Gäste geeignet, drei Suiten, ein Rollstuhl-gerechtes Zimmer, zwei Doppelzimmer und ein Familienzimmer, Zimmer leicht verwinkelt, individuell eingerichtet, Doppelbetten, Einzelbetten, Nachtische, Nachtischlampen, Stehlampen, dekorative Bilder, gefliest, Fensterscheiben im Busch, Liegen auf der Veranda, überall Petroleumlampen.
Essen & Trinken
Vollpension: Frühstück, Brunch und Abendessen – Liköre und Brände abends am Lagerfeuer.
Safaris & Aktivitäten
Große Wildbeobachtungen, Vogelbeobachtungen von der Aussichtsplattform und bei geführten Buschspaziergängen, Bootsfahrten, Pirschfahrten am (Game Drives), Nachtsafari.
Tiere
Flusspferde, Elefanten, Krokodile, Büffel, Zebras, Bleichböckchen, vielfältige Vogelwelt.
Lage
Die Lianshulu Lodge liegt direkt am Kwando Fluss auf der östlichen Seite des im Okavango Panhandle im Osten von Caprivi, inmitten des Mudumu National Parks an der Grenze zu Botswana.
Anreise
Von Frankfurt bspw. mit Air Namibia nach Windhoek, weiter mit inländischen Flügen zum Lianshulu Airport, weniger als fünf Kilometer von der Lianshulu Lodge entfernt.
Kinder
Mindestalter für alle Safaris und Game Drives 12 Jahre. Keine Kinderbetreuung.
Gesundheit
Im Norden von Namibia besteht ganzjährig Malaria Gefahr – insbesondere entlang des Kawango und Kunene sowie im Caprivi-Streifen. Von daher wird Reisenden dringend empfohlen, rechtzeitig vor Reiseantritt nach Namibia eine Malariaprophylaxe durchzuführen.
Nachhaltigkeit
Die gesamte Anlage wurde aus Naturmaterialien errichtet, die sich perfekt in die Umgebung integrieren.

Landkarte

Detailinformationen

Highlights
In der Lianshulu Lodge zählen die verschiedenen in die Bäume gestzten Aussichtsplattform und die Möglichkeit, von hier in die Ferne zu Schweifen - Wildtiere ebenso zu beobachten wie seltene Vogelarten, zu den herausragenden Momenten.
Zentrale Einrichtungen
Der zentrale Bereich der Lianshulu Lodge ist etwas verwinkelt, sehr großzügig und komplett gefliest. Unter dem reetgedeckten Dach finden Reisende auch unabhängig voneinander ein Eckchen um sich zurückzuziehen: an der Bar, oder auf einer von mindestens vier verschiedenen Sitzgruppen im Lounge-Bereich, auf den verschiedenen Decks. In jedem der einzelnen „Flügel“ hängen große Leuchter. Sie verleihen Bar und Lounge besonders in den Abendstunden in eine angenehme Atmosphäre – unterstützt von vielen Kerzen und einzelnen Petroleumlampen, die überall auf dem Deck stehen und hängen. Reisende, die den Tag lieber an der Bar ausklingen lassen, werden dort freundlich empfangen und bedient. Das Angebot an Spirituosen und Weinen ins reichhaltig. Wer die romantische Zweisamkeit mag, der sucht einen von zwei Kaminen auf. Umrahmt von steinernen Bänken bieten diese ausreichend Rückzugsmöglichkeiten: überdacht und freiem Himmel. Außerdem gibt es eine gut sortierte Bibliothek und eine sichere Möglichkeit, morgens im Schutz der Lodge aktiv zu werden: Reisende ziehen zur Abwechslung schon mal morgens ein paar Bahnen im Schwimmbad.
Gästeunterkünfte
Die 11 Chalets der Lianshulu Lodge befinden sich zwar in unmittelbarer Nähe zum zentralen Bereich, sind aber durch die Schatten spendende dichte Uferwaldvegetation sichtgeschützt . Keine Unterkunft gleicht der Anderen. Jede für sich ist geschmackvoll mit Liebe für Detail eingerichtet worden‘: mit afrikanischen Teppichen auf gefliesten Böden, Zusammen mit dem Interieur erhält das Zimmer eine warme angenehme Atmosphäre. Das weiße Moskitonetz über dem Bett thront förmlich darüber und sorgt im Innern der Chalets für passende Akzente. Eine im Winkel angelegte Frisierkommode mit Spiegel dient der Frau der Reise in der Früh wie am Abend für Nötigste. Ausreichend Sitzgelegenheiten bieten darüber hinaus beim zu Bett gehen genügend Ablagefläche für Kleidung. Wer seinen Schlafraum wie daheim das Wohnzimmer pflegt und herumliegende Kleidungsstücke als störend empfindet, der lässt die einfach im separaten Bad, in dem sich Waschtisch, Dusche und WC um das Wohl der Reisenden sorgen. Zimmerzahl und Verteilung – die Lianshulu Lodge kann maximal 24 Gäste in acht Doppelzimmer (darunter drei Suiten und ein rollstuhlgerechtes Zimmer), zwei Doppelzimmer und ein Familienzimmer (großes Schlafzimmer mit Platz für bis zu vier Personen) aufnehmen.
Essen & Trinken
Die Lianshulu Lodge ist bekannt für ihren sehr auf Tradition bedachten Flair und kreative Küche – eine Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur. Ein professioneller Koch zaubert zu jeder Mahlzeit eine Mischung aus bekannten und neuen Erfahrungen, geprägt von den vielfältigen Einflüssen Namibias. Alle Mahlzeiten werden an stilvoll eingedeckten Tischen eingenommen, unter freiem Himmel – allenfalls von der Natur überdeckt – von einem wilden Feigenbaum. Das Frühstück geht über in den Brunch. Das Abendessen wird zur Dämmerung serviert – in Kerzenschein getauchter Atmosphäre.
Safaris & Aktivitäten
Die Lage der Lianshulu Lodge, direkt am Ufer des Kwando Flusses, umgeben von weitläufigen Wald- und Moorgebieten bietet nicht nur den Reisenden für Beobachtungen beste Voraussetzungen, sondern auch den im Nationalpark beheimateten Tieren. Nicht selten durchstreifen Elefanten, Nilpferde, Büffel, Zebras und Gnus sowie Bleichböckchen nicht einmal 1 Kilometer entfernt das Dickicht des Naturschutzgebiets. So werden weite Fahrten überflüssig: liegen die beeindruckenden Erlebnisse doch zum greifen nah. Egal ob mit dem Jeep oder dem Boot - Wildbeobachtungsfahrten wie die von exzellenten Rangern geführten Wanderungen bleiben lebhaft in Erinnerung. Bootsausflüge werden auch zum Angeln oder zum Sonnenuntergang angeboten. Die reiche Vogelwelt wird besonders auf dem Kwando besonders lebhaft und eindrucksvoll.
Lage
Die Lianshulu Lodge liegt etwa 30 Kilometer südlich von Suswe Island am östlichen Ufer des Kwando im Okavango Panhandle. Sie liegt inmitten des Mudumu National Parks an der Grenze zu Botswana. Mit dem Lianshulu Airport in direkter Nähe ist die Lodge leicht zu erreichen und dennoch umgeben von den unter Dickhäutern sehr beliebten weitläufigen Wald- und Sumpfgebieten.
Anreise
Zu Land, zu Wasser und zu Luft: Reisenden auf dem Weg zur Lianshulu Lodge sind ruhige Winde zu wünschen. In Frankfurt startend, führt sie die Reise fast ausschließlich durch die Luft: Erst nach zum International Airport von Windhoek und dann weiter mit inländischen Flügen zum Lianshulu Airport. Von hier sind es nur wenige Kilometer mit dem Jeep zur Lodge – weitgehend über gut befestigte Straßen
Gesundheit
Im Norden von Namibia besteht ganzjährig Malaria Gefahr – insbesondere entlang des Kawango und Kunene sowie im Caprivi-Streifen. Von daher wird Reisenden dringend empfohlen, rechtzeitig vor Reiseantritt nach Namibia eine Malariaprophylaxe durchzuführen.

Kontakt/Anfrage

preloader-image