Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Mushara Outpost
Komfort
Hervorragend, 5 Sterne
Max. Gästezahl
16 Gäste in 8 Zelten
Highlights
Exquisite Unterkunft im Farmhaus-Stil, deswegen aber keineswegs schlicht. Gut geeignet zum Ausspannen. Sehr guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den östlichen Etosha Nationalpark. Ausgezeichnete Küche und Weinkarte.
Zentrale Einrichtungen
An den Seiten offenes Gebäude mit Wellblechdach, darin befinden sich ein großer Speisesaal, eine Lounge und eine Leseecke. Im Außenbereich liegt die große Terrasse mit Wegen in die Gartenanlage und zum Swimmingpool, bzw. zu den Unterkünften.
Gäste­unterkünfte
8 minimalistisch eingerichtete Zelte auf hölzernen Plattformen mit Doppelbetten und Glastüren am Eingang und zur privaten Veranda. Ein vollverglastes Bad erlaubt den Blick in den Busch, kann aber auch gegen fremde Blicke geschützt werden. Die Zelte sind mit Klimaanlage, Bad mit Dusche, Waschtisch, WC (fließend Kalt- und Warmwasser, Föhn, Safe und Minibar ausgestattet.
Essen & Trinken
Vollpension. Exquisite Küche, gemeinsame Mahlzeiten mit anderen Gästen, aber auf Wunsch auch privat, entweder im Speisesaal, auf der Veranda oder am Pool. Sehr gute Weinkarte. 3 Mahlzeiten pro Tag.
Safaris & Aktivitäten
In der Nähe des Mushara Outpost gibt es einen Beobachtungsunterstand an einem Wasserloch, geeignet für entspannte Beobachtung. Fakultative Game Drives in den Etosha National Park entweder als Self Drive oder in den Geländefahrzeugen der Lodge (separate Berechnung). Swimming Pool im Garten.
Tiere
Park Big Five, also eine sehr breite Palette an Säugetieren, darunter Löwen, Leoparden, Geparden, Elefanten, Büffel, vershiedene Antilopenarten, Schakale, Hyänen, Giraffen Zebras, Strauße, Trappen, Geier, verschiedene Greifvögel.
Lage
Am Ostrand des Etosha Nationalparks etwa 10km vom Von Lindequist Gate entfernt. Die Lodge liegt in einem privaten Wildschutzgebiet mit 2500 km2 Ausdehnung auf einem kleinen Hügel.
Anreise
Eigene Anreise über das namibische Straßennetz von Osten oder aus dem Etosha Nationalpark von Westen her. In etwa 1km Entfernung von der Lodge liegt der private Airstrip, über den beliebige Ziele erreicht werden können.
Kinder
Kinder ab 12 Jahren willkommen, keine besonderen Kinderraten. Eltern müssen ihre Kinder stets beaufsichtigen.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt.
Betreiber
Mushara

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Mushara Outpost is eine exquisite Unterkunft im Farmhaus-Stil, deswegen aber keineswegs schlicht. Gut geeignet zum Ausspannen. Sehr guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den östlichen Etosha Nationalpark. Ausgezeichnete Küche und Weinkarte. Gelegen in einem privaten Wildschutzgebiet.
Highlights
Der Mushara Outpost ist die Perle der Mushara Collection. Schlichte Eleganz in einem hellen Ambiente bieten hohen Komfort. Eine sehr gepflegte Weinkarte, die exquisite Küche und die gute Erreichbarkeit am Ostrand des Etosha Nationalparks machen die Lodge zum bevorzugten Ort für eine Kombination aus Entspannung und Safari.
Zentrale Einrichtungen
Der Mushara Outpost ist eine ausgezeichnete Unterkunft, die in einem schlichten Gebäude untergebracht ist und an ein Farmhaus erinnert. Unter dem hohen Dach, einer luftigen Konstruktion aus Stahlträgern und Wellblech ist viel Raum, in denen sich Komfort- und Stilelemente zu einem luxuriösen Ambiente vereinen. Man kommt den Weg zum Portal herauf und tritt zwischen zwei säulenhaften Vasen in die Lounge hinein. Sofort fällt ein großer Kamin ins Auge, weiter hinten im Gebäude steht noch ein zweiter. Die Steinböden sind hier und da von schlichten Teppichen bedeckt. Die Wände sind elegant weiß gehalten. Sitzmöbel, teils aus Korb, teils mit Leder bezogen, stehen bereit. Hinter dieser ersten Sitzgruppe steht ein großer Esstisch, an der Wand eine Anrichte. Über dem Esstisch hängen große Laternen. Auf den Essbereich folgt eine durch den zweiten Kamin abgetrennte Sitzgruppe, dahinter steht eine Glasvitrine. Möbel, Tische, Schränke und Wände sind schlicht, fast minimalistisch mit Wildtierphotographien, Kuhhörnen, gewaltigen Keramiktöpfen oder kunsthandwerklichen Tierschädeln dekoriert. Besonders aber fallen immer wieder die Lampen, fast schon Laternen, auf, die abends die große Veranda in freundliches Licht tauchen. Auch auf der Veranda, die sich rund um das Hauptgebäude herum zieht gibt es eine Sitzgruppe. Ein Messing-Teleskop steht auf einem Holzstativ bereit. Die Laternen sind mit Blick für Details auf den Terrassenstufen verteilt. Von hier gelangt man über kurze Wege zum Swimming Pool mit seinen Sonnenschirmen und Liegestühlen.
Unterkunft
Durch den Garten gelangt man auch zu den acht Gästezelten. Jedes Zelt wurde auf einer Holzplattform errichtet. Über eine Rampe gelangt man auf die mit Stühlen ausgestattete private Veranda und von dort durch eine Glastür ins Zeltinnere. Die Wände sind wie erwartet aus Zeltleinwand, wie auch das Dach. In der Mitte des Raumes steht ein grißes, moskitonetzgeschütztes Doppelbett. Die Zeltfenster sind aus Glas, zusätzlich sind sie durch Moskitonetze abgedeckt. Das Highlight ist aber das Bad das halb offen in einer Ecke des Zeltes eingerichtet ist und über Fenster verfügt, die von der Decke bis zum Boden reichen. Mann kann daher mit vollkommen unverstelltem Blick duschen, oder zumindest den Sichtschutz soweit entfernen, wie man mag. Alle Gästezelte sind mit Minibar, Safe, Klimaanlage und Telefon ausgestattet. Das Bad verfügt jeweils über Waschbecken, WC, vollverglaste Nasszelle mit Dusche sowie fließen Kalt- und Warmwasser.
Safaris & Aktivitäten
Alle Aktivitäten fokussieren auf den nahen Etosha Nationalpark, denn man in relativ kurzer Zeit über das Von Lindequist Gate an der östlichen Grenze erreicht. Nach weiteren 10km ist man schon am Namutoni Rest Camp. Gäste können jederzeit den Nationalpark selbstaändig und im eigenen Fahrzeug erkunden. Bei separater Berechnung bietet die Lodge aber auch geführte Game Drives an. Das die Etosha Pfanne zum Weltnaturerbe gehört und Big-Five-Gelände ist hat man bei einem Aufenthalt mit 3 oder 4 Nächten hervorragende Chancen, die Großen Fünf oder vielleicht sogar die Big Seven (zusätzlich Geparden und Wildhunde) zu erleben. Ein Vielzahl von Antilopen- und Säugetierarten lässt sich am Rand der Pfanne oder an einem der vielen Wasserlöcher beobachten. Innerhalb des privaten Wildschutzgebietes der Lodge gibt es ein paar Wasserlöcher, eines davon mit getarntem Beobachtungsunterstand, an denen man entspannte Nachmittage auch ohne große Ausfahrt verbringen kann.
Gesundheit und Sicherheit
Die Region rund um die Etosha-Pfanne ist Malariagebiet, weshalb Sie sich unbedingt vor Ihrer Reise zum Mushara Outpost einer Malariaprophylaxe unterziehen sollten.
Essen & und Trinken
Die Lodge bietet Vollpension und eine ausgezeichnete Küche mit attraktiver Speisekarte. Die Mahlzeiten werden Ihnen üblicherweise im Hauptgebäude am großen Esstisch serviert. Aber auch auf der Veranda oder am Pool kann - auf Wunsch auch privat - gespeist werden. Die Weinkarte ist vorzüglich und hebt sich angenehm von dem ab, was man andernorts geboten bekommt. Weine werden separat berechnet.
Gästezahl
16 Gäste in 8 Zelten
Anreise
Mushara Outpost liegt etwa 10km vom Von Lindequist Gate im Osten des Etosha Nationalparks entfernt in einem privaten Wildschutzgebiet. Bis zur asphaltierten Straße sind es kaum 100m. Eigenen Anreise ist also möglich, auch mit einem regulären Straßenfahrzeug. Südlich des Mushara Outpost liegt der private Airstrip, so dass die Lodge aus den unterschiedlichsten Richtungen direkt erreichbar ist. Von Windhoek sind es ungefähr 500 Kilometer.
Betreiber
Mushara

Kontakt/Anfrage

preloader-image