Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Onkoshi Camp
Komfort
Komfortabel, 4 Sterne
Max. Gästezahl
30 Gäste in 14 Bungalows und einer Suite
Highlights
Onkoshi Camp ist eine von nur zwei neueren Unterkünften, die sich direkt im Etosha Nationalpark befinden. Gäste finden hier ein hohes Maß an Zurückgezogenheit fernab der üblichen touristischen Routen. Ausgezeichneter Westblick zum Sonnenuntergang über der Salzpfanne.
Zentrale Einrichtungen
Hauptgebäude mit Lounge, Restaurant, Bar und kleinem Souvenirshop. Im Außenbereich Infinity-Pool und hölzernes Aussichtsdeck mit Teleskop.
Gäste­unterkünfte
14 großzügige Bungalows mit Reetdach auf Holzplateaus und eine Hochzeitssuite. Jede Einheit liegt am Ufer des Etosha-Beckens in einiger Entfernung zu den anderen Unterkünften. Jedes Chalet verfügt über zwei große Betten und eine Schlafcouch, die Suite über ein King Size-Bett. Die Badezimmer sind jeweils mit Innen- und Außendusche, sowie steinerner Badewanne mit Blick auf den See ausgestattet. Ventilator, Tee- und Kaffeestation, Moskitonetz und Safe sind vorhanden.
Essen & Trinken
Halbpension. Üppiges Frühstücksbuffet und Dinner a la carte am Abend. Getränke und Snacks gibt es gegen Aufpreis an der Bar.
Safaris & Aktivitäten
Safaris im Jeep werden in den Morgenstunden und nachmittags angeboten. Gäste haben dann die Möglichkeit, in diejenigen nordöstlichen Gebiete des Parks vorzudringen, die Touristen sonst verschlossen bleiben. Geführte Wanderungen zu Fuß gibt es tagsüber und nachts. Im Camp Aussichtsplattform mit Teleskop.
Tiere
Der Etosha-Nationalpark bietet einer großen Zahl an Großtierarten ein Zuhause. Man trifft beispielsweise afrikanische Elefanten, Breitmaul- und Spitzmaulnashörner, Wüstenluchse, Erdmännchen, verschiedene Antilopenarten und Kudus an. Auch der Bestand an Vogelarten ist erstaunlich. Neben Papageien und Storchen, Webervögeln und Falken, kommen auch sechs Adlerarten, wie etwa der Schreiseeadler und der Gaukler, vor. Zu Zeiten, in denen die Etosha-Pfanne bis zu 10 cm Wasser führt kann man hier eine Vielzahl an Zwerg- und Rosaflamingos sowie andere Wat- und Wasservögel beobachten, die hier brüten.
Lage
Mitten im Etosha-Nationalpark mit Panormablick über die 5000 Quadratkilometer große Etosha-Pfanne. Der ehemalige See im Norden Namibias ist meist mit einer weiß-grünlichen Oberfläche aus Salz und Lehm bedeckt. In regenreichen Jahren lockt das Gebiet Tausende Wasservögel an. Um die Salzwüste herum wachsen lediglich vereinzelt salzliebende Pflanzen sowie Gräser.
Anreise
Neuerdings können Gäste selbst anreisen. Die Hauptstadt liegt etwa 500 Kilometer entfernt.
Kinder
Kinder ab sechs Jahren sind im Camp willkommen.
Nachhaltigkeit
Die Stromversorgung im Camp läuft hauptsächlich über Solarenergie.
Betreiber
NWR

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Onkoshi Camp ist eine neue Unterkunft, die innerhalb des Etosha Nationalpark liegt. Gäste finden hier ein hohes Maß an Zurückgezogenheit abseits der touristischen Hauptroute am Etosha-Südrand. Ausgezeichneter Westblick zum Sonnenuntergang über der Salzpfanne.
Highlights
Das Onkoshi Camp gehört zu den wenigen und exklusiven Lodges, die mitten in den Etosha-Nationalpark hineingebaut wurden. Nachhaltigkeit und umweltfreundliches Design treffen hier auf ein spektakuläres Naturerlebnis am Ufer der salzhaltigen Etosha-Pfanne. Die abgeschiedene Lage des Camps fernab der üblichen Touristenrouten verspricht einen ruhigen und zurückgezogenen Aufenthalt mit einem hohen Maß an Privatsphäre. Der Panoramablick über den ehemaligen See, den man von überall im Camp aus genießt, macht jeden Sonnenuntergang über der unendlich weiten weiß-grünen Ebene zu einem besonderen Erlebnis.
Zentrale Einrichtungen
In ihrem zurückhaltenden und natürlichen Design passt sich die Architektur des Camps harmonisch an ihre Umgebung an. Warme Erdtöne, Holzkonstruktionen und Strohdächer wecken das Gefühl, als befände man sich hier nicht in einer komfortablen Unterkunft, sondern in einem Dorf der Einheimischen, die sich im Etosha-Gebiet einst niedergelassen haben. Gleichzeitig wird es Ihnen in der Lodge selbst nicht an Luxus fehlen - weit entfernt von Zivilisation und Touristenorten bleiben hier keine Wünsche offen. Im weitläufigen Hauptgebäude, das auf einem massiven Holzplateau in die Etosha-Pfanne hineingebaut ist, so dass der Blick auf die Ebene unverstellt ist, finden Sie ein Restaurant mit Außenterrasse, eine geschmackvoll eingerichtete Lounge, eine Bar und einen kleinen Souvenirshop. Sie speisen unter einem hohen, spitz zulaufenden Reetdach und genießen im holzgedeckten Außenbereich bei einer Flasche Wein den fantastischen Ausblick auf die Salzebene. Die im typisch afrikanischen Stil eingerichtete Lounge bietet mit bequemen Polstermöbeln, würfelförmigen Lederhockern, Tischchen aus dunklem Holz und Kunstgegenständen einen angenehmen Rückzugsort. Angrenzend befindet sich der Infinity-Pool mit umlaufender Holzveranda und gemütlichen Liegen. Direkt unter dem Pool eröffnet sich der Blick auf das von Gräsern und niedrigen Büschen gesäumte Ufer der Etosha-Pfanne.
Unterkunft
Untergebracht sind Sie in einem von lediglich 14 Bungalows oder in der Honeymoon-Suite. Die strohgedeckten Bungalows, die auf einer Holzkonstruktion gebaut sind, befinden sich in einer Reihe jeweils rechts und links vom Hauptgebäude abgehend und sind durch einen Holzsteg miteinander verbunden. Durch diese Konstellation hat jede Unterkunft einen ungehinderten Ausblick auf den ehemaligen See. Die Bungalows bieten ihren Bewohnern großzügig Platz und sind gerade so weit von der jeweils nächsten Einheit entfernt, dass Zurückgezogenheit und Intimität garantiert sind. Die 14 Chalets sind mit zwei großen Einzelbetten und einer Schlafcouch ausgestattet, die Suite mit einem King Size-Bett. Jede Einheit verfügt über ein geschmackvoll designtes Badezimmer mit Innen- und Außendusche sowie einer steinernen Badewanne. Die liebevolle Einrichtung, die ein Flair von dezentem Luxus versprüht, ist in warmen Gelb- und Brauntönen gehalten. Von der eigenen umlaufenden Holzveranda aus lässt sich der Panoramaausblick über die Graslandschaft am Ufer sowie die Salzebene ganz im Privaten genießen.
Safaris & Aktivitäten
Täglich werden Game Drives in den Etosha-Nationalpark angeboten, die entweder in den frühen Morgenstunden oder nachmittags starten. Bei diesen geführten Touren im Jeep haben Sie die Möglichkeit, in Gebiete im Nordosten vorzudringen, die für Touristen sonst nicht zugänglich sind. Da der Park eine erstaunliche Vielfalt an Säugetieren und Vögeln beherbergt, werden Sie auf diesen Fahrten die unterschiedlichsten Wildtiere aus nächster Nähe beobachten können. Zudem stoßen Sie mit ein wenig Glück sowohl auf Breitmaul- als auch auf Spitzmaulnashörner. Wenn Sie sich lieber zu Fuß in den Park aufmachen möchten, gibt es auch geführte Wanderungen tagsüber und nachts - dann können Sie nicht nur nachtaktive Wildtiere an den Wasserlöchern beobachten, sondern auch den unendlich klaren Sternenhimmel über Namibia. Im Camp selbst gibt es eine Aussichtsplattform mit Teleskop. Gerade in regenreichen Zeiten finden sich in der Etosha-Pfanne Tausende von Wasservögeln udn Flamingos ein, so dass quasi vor der Haustür ein beeindruckendes Naturschauspiel erleben können, wenn sich die karge Salzwüste in eine lebendige Brutstätte verwandelt.
Gesundheit und Sicherheit
In der Regenzeit von November bis Mai/Juni ist der Etosha-Park Malariagebiet. Das Risiko ist insbesondere während der regenreichsten Monate zwischen Januar und März hoch. Eine Prophylaxe und Schutz gegen Mückenstiche ist allerdings ganzjährig zu empfehlen.
Essen & und Trinken
Im Onkoshi Camp buchen Sie üblicherweise Halbpension. Die Verpflegung beinhaltet ein üppiges Frühstücksbuffet und ein edles Dinner bei Kerzenschein am Abend. Snacks und Drinks sind gegen Aufpreis an der Bar und im Restaurant erhältlich.
Gästezahl
30 Gäste in 14 Bungalows und einer Suite
Anreise
Von Windhoek aus sind es bis Namutoni etwa 500 Kilometer. Neuerdings können Gäste selbst anreisen.
Betreiber
NWR

Kontakt/Anfrage

preloader-image