Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Little DumaTau; DumaTau bedeutet Löwengebrüll
Komfort
5 Sterne
Max. Gästezahl
8 Gäste in 4 Zelten
Highlights
Nachdem Wilderness Safaris das Kings Pool Camp herabgestuft und Duma Tau Camp aufgewertet hat, ist Little DumaTau die neue, luxuriöse Perle in der Linyanti-Konzession. Das Camp konkurriert direkt mit dem nicht weit entfernten Nachbarn Zarafa Camp.
Zentrale Einrichtungen
Der Hauptbereich ist modernistisch gestaltet, greift aber auf stilistische Elemente klassischer Safari-Camps zurück, vor allem bei den Dächern, die teilweise wie Zelte konstruiert sind. Es gibt ein großes Deck rund um einen Pool herum. Dieser ist praktisch in die Lagune hineingebaut. Es gibt Liegestühle, teilweise unter Schattendächern. Im Inneren gibt eine Bar, einen Speisebereich und eine Lounge. Auf der Waldseite des Camps gibt es eine zentrale Toilette. Holzfußböden und holzverkleidete Wände in nicht ganz hellen Tönen. Das Camp teilt sich einen Massage- und Wellnessbereich mit dem größeren Duma Tau Camp. Die Gäste haben ebenfalls Zugang zum Curiosity Room dort, einer Art Bibliothek, die um Ausstellungsstücke erweitert ist. Wäscheservice
Gäste­unterkünfte
Das Layout der großen Gästezelte, die über hölzerne Stege mit dem Zentralbereich verbunden sind, ähnelt sehr stark dem des Mombo Camp. Sie sind viergeteilt: Eine private Lounge mit Sofa und Sesseln. Der Schlafbereich mit jeweils 2 Queensize-Betten, die zu einem sogenannten Emperor-Bett zusammengeschoben werden können. Das große Bad mit Wanne, Doppelwaschtisch, WC, Innen- und Außendusche sowie fließend Kalt- und Warmwasser, sowie der Außenbereich mit einem großen, überschatteten Deck, Plunge Pool und Sofa. Außerdem Moskitonetze, Minibar, WLAN, Spot-Cooling System, Schreibtisch; Regal und Kofferablage, Yoga-Utensilien und Hanteln.
Essen & Trinken
Man speist in der Regel privat je nach Witterung im Hauptgebäude oder auch auf dem Außendeck. Drei Mahlzeiten täglich: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, außerdem High Tea vor der Nachmittagsaktivität. Sundowner auf Game Drives
Safaris & Aktivitäten
Game Drives morgens und nachmittags in Allradfahrzeugen mit maximal 6 Gästen. Night Drives. Kurze Walking Safaris. Motorbootausflüge abhängig von den Wasserständen. Bird Watching, Angeln auf Catch and Release Basis. Übernachtungen im DumaTau Starbed an der Zibadianja-Lagune in Abhängigkeit vom Wetter und sofern genügend Personal bereitgestellt werden kann. Hubschrauberrundflüge optional. Private Vehicle mit Vorausbuchung verfügbar. Die Game Drives folgen im Wesentlichen dem Verlauf des Linyanti-Ufers und im Süden dem Verlauf des Savute Channels. Es werden aber auch Mopanewälder durchquert.
Tiere
Es gibt drei Lebensräume: Die Sümpfe an sich, die Uferzonen und die angrenzenden Mopanewälder. Jeder Lebensraum zieht bestimmte Tierarten an. Häufige Sichtungen: Löwen, Leoparden, gelegentlich Geparden und Wildhunde, Tüpfelhyänen, Elefanten, Giraffen, Rote Moorantilopen, Zebras, Warzenschweine, Kudus, Impalas, Büffel, Nilpferde. Viele Wasservögel wie Reiher, Fischadler, Eisvögel, Störche, African Jacanas, Rallen, Allen's Gallinule, Enten, Gänse
Lage
Das Camp liegt in der NG 15 Linyanti-Konzession 60-80 km nordöstlich vom Okavango-Delta. Etwa 7,5 km südwestlich vom Camp verlässt der Savute Channel die Zibadianja-Lagune Richtung Osten. Kleinräumig gesehen liegt das Camp etwas nordöstlich des größeren Duma Tau Camp und zwar am Ufer der Linyanti-Sümpfe. Vor dem Camp breiten sich teilweise offene Wasserflächen sowie Schilf- und Papyrusstände aus. Im Rücken des Campo steht ein kleiner Galeriewald. Dahinter beginnt der Mopanebusch.
Klima & beste Reisezeit
Beste Reisezeit ist ab Juni bis Mitte November. Danach gibt es zwar immer noch genausoviel Wild wie zuvor, es konzentriert sich aber nicht mehr so stark an den Gewässerrändern. Das Camp bleibt ganzjährig geöffnet.
Anreise
Von Kasane oder Maun im Kleinflugzeug ca. 60 Minuten bis zum Chobe Airstrip, von dort 40 Minuten Game Drive zum Camp. Das Camp ist für Selbstfahrer nicht erreichbar.
Kinder
Kinder ab 6 Jahren sind willkommen. Ein Privatfahrzeug muss für Kinder bis 12 Jahren verpflichtend dazugebucht werden. Kinder bis 16 Jahren müssen zusammen mit einem Erwachsenen das Zelt teilen. Bis 12 Jahren ist ein Beistellbett möglich. Walking Safaris ab 13 Jahren. Keine Altersbeschränkung bei Motorbootexkursionen und Game Drives.
Gesundheit
Die Linyanti-Sümpfe sind Malariagebiete. Prophylaxe wird dringend empfohlen. Bei Wasseraktivitäten ist auf Sonnenschutz zu achten: Sonnenschutzcreme, Kopfbedeckung, Sonnenbrille.
Nachhaltigkeit
Stromerzeugung und Wassererwärmung basierend zu 100% auf Solarenergie
Betreiber
Wilderness Safaris

Landkarte

Kontakt/Anfrage

preloader-image