Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
The Highlands Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
18 Gäste in 8 Zelten, davon ein Familienzelt und ein Honeymoon-Zelt
Highlights
Das 2016 neu eröffnete The Highlands Camp ist das höchstgelegene Camp im Ngorongoro-Schutzgebiet und fällt mit seiner einzigartigen Kuppelarchitektur auf. Die Aussicht vom Camp erstreckt sich weit von Ost nach West und ermöglicht es, sowohl Sonnenaufgang, als auch Sonnenuntergang zu beobachten. Ausschließlich das The Highlands Camp bietet einen Abstieg zum Empakaai-Krater an.
Zentrale Einrichtungen
Gemeinschaftszelt mit Essbereich, Indoor-Feuerstelle und Sitzgelegenheiten. Bar, Bibliothek. Ganzjährig geöffnet.
Gäste­unterkünfte
Das Camp besteht aus 8 kuppelförmigen Gästeunterkünften, davon ein Familienzelt und ein Honeymoon-Zelt. Inspiriert durch den Stil der traditionellen Maasai-Dörfer. King-size Betten und große Erkerfenster. Alle Gästezelte verfügen über einen Holzofen. En-suite Badezimmer mit Dusche, Toilette und laufendem Heißwasser. Safe. Wäscheservice inklusive.
Essen & Trinken
Vollpension. Frühstück, Lunch, Abendessen. Lokale Getränke im Preis mit inbegriffen.
Safaris & Aktivitäten
Game Drives im Ngorongoro-Krater, Naturwanderungen zum Olmoti-Vulkan, Wanderungen zum Empakaai-Krater, Besuch eines lokalen Maasai-Dorfes.
Tiere
Der Ngorongoro-Krater ist bekannt als „Afrikas Garten Eden“ und der landschaftliche Mix aus Savanne, Grasland und Wäldern bietet eine perfekte Umgebung für Wildtiere. In dem Gebiet tummeln sich über 25000 Wildtiere und viele Vogelarten. Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Spitzmaulnashörner, Gnus, Goldschakale, Thomson-Gazellen und Tüpfelhyänen. Selten auch Servale.
Lage
Nördlich des Ngorongoro-Kraters in Tansania befindet sich das The Highlands Camp am Rande der Bergwälder des Olmoti-Vulkans.
Klima & beste Reisezeit
Generell ganzjährig hervorragende Bedingungen für Wildsichtungen. Die Trockenmonate Juni bis September eignen sich perfekt für einen Aufenthalt im Ngorongoro–Krater, da die Tiere dann gut zu sehen sind. Allerdings kann es dann morgens und abends sehr kalt werden.
Anreise
Fly-and-Transfer. 2,5 Autostunden vom Lake Manyara Airstrip entfernt.
Kinder
Kinder ab 5 Jahren. Das Camp ist gut für Familiensafaris geeignet und verfügt über ein extra Familienzelt. Es gibt großes Angebot an Aktivitäten, an dem auch Kinder teilnehmen können. Jugendliche ab 16 Jahren dürfen auch den Olmoti- und Empakaai-Krater besuchen.
Nachhaltigkeit
Das The Highlands Camp verwendet modernste Technologien, um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Das Camp verfügt über eine Solar- sowie eine Biogasanlage. Das dadurch erzeugte Methan wird zum Kochen verwendet. Wasser aus den Regenwassertanks wird mit Hilfe einer Umkehrosmose-Anlage zu Trinkwasser umgewandelt, wodurch der Verbrauch von Plastikflaschen vermindert wird. Grauwasser wird für die Autowäsche wiederverwendet. Unvermeidliche Kohlendioxidausstöße werden durch Carbon Tanzania ausgeglichen. Asilia Africa ist der zweitgrößte Mitwirkende dieses Projekts.
Betreiber
Asilia Africa

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das 2016 neu eröffnete The Highlands Camp ist das höchstgelegene Camp im Ngorongoro-Schutzgebiet und fällt mit seiner einzigartigen Kuppelarchitektur auf. Die Aussicht vom Camp erstreckt sich weit von Ost nach West, so dass man sowohl Sonnenaufgang als auch Sonnenuntergang beobachten kann. The Highlands Camp ist das einzige Camp, vom dem aus man den Empakaai-Krater besuchen kann. Maximal 18 Gäste in 8 Gästekuppeln.
Highlights
Im 2016 neu eröffneten The Highlands Camp wird Privatsphäre großgeschrieben. Fernab von anderen Camps bietet das auf dem Olmoti-Vulkan thronende The Highlands Camp als einziges Camp in der Region den Abstieg zum Empakaai-Krater an. Das Camp ist das höchstgelegenste im Ngorongoro-Schutzgebiet, deshalb bieten sich Ihnen atemberaubende Aussichten, die sich von Ost nach West erstrecken – so können Sie sowohl den Sonnenaufgang, als auch den Sonnenuntergang bestaunen.
Zentrale Einrichtungen
Das kugelförmig erbaute Gemeinschaftszelt verfügt über einen Essbereich und eine gemütliche Feuerstelle, die den traditionellen ostafrikanischen Lagerfeuern nachgeahmt ist. Rings um die Feuerstelle herum sind gemütliche Sitzgelegenheiten. Es gibt außerdem eine Bar und eine kleine Bibliothek.
Unterkunft
Auf den ersten Blick mögen Sie die Gästezelte vielleicht eher an futuristische Iglus erinnern. Doch weit gefehlt: Die kuppelförmigen Unterkünfte orientieren sich am Stil der traditionellen Maasai Lehmhütten (Bomas) und vereinen mit ihrem außergewöhnlichen Design Wildnis und Moderne. Das Highlands Camp verfügt über acht geräumige Zelte, die auf den Hängen des erloschenen Olmoti-Vulkans im Abstand von etwa 15-20 Metern angeordnet sind. Von den Zelten aus bietet sich Ihnen von Ihrem Kingsize-Bett aus eine spektakuläre Aussicht auf den Ngorongoro-Krater und die Serengeti. Es gibt ein Familienzelt und ein Honeymoon-Zelt mit privatem Whirlpool. Jedes Zimmer verfügt über ein en-suite Badezimmer mit Dusche, fließendem Heißwasser und Toilette mit Spülung. Da es gerade in den Winternächten recht kalt werden kann, gibt es in jeder Unterkunft einen Holzofen, der für ausreichend Wärme sorgt. Abschließbarer Safe vorhanden.
Safaris & Aktivitäten
Durch seine exklusive Lage auf dem Olmoti-Vulkan bietet das Camp einzigartige Aktivitäten, die ausschließlich dort möglich sind. Bei einem halbtägigen Ausflug zum Olmoti-Vulkan starten Sie direkt vom Camp aus und folgen den uralten Maasai-Pfaden durch Bergwälder, Graslandschaften und Felsvorsprünge. Dabei können Sie eine große Vielfalt an Vögeln und Schmetterlingen beobachten. Oben angekommen werden Sie mit einer atemberaubenden Sicht auf den Krater belohnt. Beim Abstieg in den Empakaai-Krater werden Sie von einem ausgebildeten Ranger begleitet und steigen hinab zum Kratersee. Der leicht alkalische See ist für die rosafarbenen Flamingos, die sich am Ufer versammeln, bekannt. Oder genießen Sie die von einem erfahrenen Guide geleitete Pirschfahrt in eines der tierreichsten Gebiete der Welt, dem Ngorongoro-Krater. Legen Sie unter einem schattigen Plätzchen unter den Bäumen einen kleinen Lunch-Stopp ein, während Sie Ihren Blick über die einzigartige Landschaft schweifen lassen. Zudem gibt es die Möglichkeit, einen Nachmittag in einem angrenzenden Maasai-Dorf zu verbringen und etwas über deren traditionellen Lebensweisen zu erfahren.
Gesundheit und Sicherheit
Eine Gelbfieber-Impfung und Malaria-Prophylaxe wird dringend empfohlen. Da es in den höher gelegenen Regionen morgens und abends oft sehr kalt werden kann, denken Sie an genügend warme Kleidung.
Essen & und Trinken
Vollpension. Lokale Getränke (Wasser, Softdrinks, Bier, Wein) sind im Preis mit inbegriffen. Herzhafte Gourmetmahlzeiten werden täglich mit frischen Biozutaten aus der Karatu-Gegend (eine Kleinstadt am Rande des Ngorongoro-Kraters) für Sie zubereitet. Innerhalb des Schutzgebiets ist es nämlich nicht gestattet, Kulturen anzubauen. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Frühstück und Mittagessen inmitten des Kraters genießen. Lassen Sie das Camp rechtzeitig wissen, falls Sie spezielle Ernährungswünsche haben, die Küchenchefs passen sich gerne Ihren Wünschen an.
Gästezahl
18 Gäste in 8 Zelten, davon ein Familienzelt und ein Honeymoon-Zelt
Anreise
Fly-and-Transfer. The Highlands Camp liegt etwa 2,5 Fahrtstunden mit dem Auto vom Lake Manyara Airstrip entfernt.
Betreiber
Asilia Africa

Kontakt/Anfrage

preloader-image