Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Ongava Tented Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
18 Gäste in 8 Zelten
Highlights
Ongava Tented Camp ist ein komfortables und ruhiges Camp an einem der wenigen Orte im südlichen Afrika, wo man sowohl Breit- als auch Spitzmaulnashörner sehen kann. Nashörner unter der professionellen Führung eines Guides zu Fuß im Busch aufzuspüren ist so spannend wie außergewöhnlich.
Zentrale Einrichtungen
Im zentralen Bereich unter dem Reetdach gibt es die übliche Lounge mit Bar sowie einen Speisesaal mit einem langen Tisch. Inmitten der mit Steinplatten ausgelegten Terrasse ist ein kleiner Swimmingpool eingelassen. Feuerplatz vor dem Camp.
Gäste­unterkünfte
7 Leinwand-Zelte mit Doppelbetten und eine Familieneinheit bestehend aus 2 nebeneinander liegenden Zelten für 4 Personen. Alle Zelte verfügen über eine private Veranda mit Regiesesseln, Glasflügeltüren, Innen- und Außendusche, WC, fließend Kalt- und Warmwasser. Die Zelte sind auf niedrigen Holzplattformen errichtet. Die Fußböden sind Holzdielen. Teppiche, Stuhl, Schreibtisch.
Essen & Trinken
All Inclusive: Frühstücksbuffet, Lunch, Afternoon-Tea, Dinner am Abend. Markenalkoholika gemäß separater Abrechnung.
Safaris & Aktivitäten
Geführte Buschwanderungen auf den Spuren der Breitmaul- oder Spitzmaulnashörner. Game Drives im Ongava Game Reserve oder in der Etosha-Region um Okaukuejo mit Picnic. Vogelbeobachtungen: Zehn von 14 einheimischen Vogelarten sind im Ongava Wildschutzgebiet zu beobachten, darunter z. B. Nacktwangendrosslinge, Gelbbaucheremomela, Steppenbaumhopfe.
Tiere
Einheimische Vogelarten wie Nacktwangendrosslinge, Steppenbaumhopfe, Rothalsfalken, Gelbbaucheremomela, Rotstirnbartvogel, Zirplerche. Säugetiere wie Spitzmaul- und Breitmaulnashörner, Antilopen, Giraffen, Steinböcke, Löwen, Leoparden und Hyänen.
Lage
Unterhalb der Ondundozonanandana Berge mitten im 30.000 ha großen Ongava Wildreservat in direkter Nachbarschaft zum Etosha Nationalpark, an den das Reservat nördlich angrenzt. Das Ongava Wildschutzgebiet ist der ideale Ausgangspunkt für Vogelbeobachtungen und Safaris.
Anreise
Das Ongava Tented Camp liegt ca. 8 Kilometer westlich der Ongava Lodge und etwa 12km vom Ongava Airstrip, von wo die Gäste der Lodge abgeholt werden. Die Ongava Lodge ist aber auch über Selbstanreise erreichbar. Von Windhoek sind es ungefähr 420 Kilometer.
Kinder
Ab 6 Jahren sind Kinder willkommen. Eltern müssen ihre Kinder stets beaufsichtigen. Geführte Buschwanderungen allerdings erst ab 16 Jahren.
Nachhaltigkeit
Das Camp hat in Sachen Nachhaltigkeit Nachholbedarf. Solarenergie und Solarthermie sind noch nicht eingeführt worden.
Betreiber
Ongava

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Ongava Wildschutzgebiet ist eines der wenigen privaten Wildgebiete in Afrika, wo Sie die seltenen Spitz- und Breitmaulnashörnern beobachten können. Das Ongava Tented Camp selbst ist ruhig, gemütlich und unprätentiös, ohne dass man es an Komfort hätte fehlen lassen.
Highlights
Das Ongava Wildschutzgebiet ist eines der wenigen privaten Wildgebiete in Afrika, wo Sie die seltenen Spitz- und Breitmaulnashörnern beobachten können. Das Ongava Tented Camp selbst ist ruhig, gemütlich und unprätentiös, ohne dass man es an Komfort hätte fehlen lassen.
Zentrale Einrichtungen
Das Ongava Tented Camp ist ein unprätentiöses und ruhiges Camp, in dem man keineswegs auf Komfort verzichten muss. Beim Bau wurde vor Allem Stein für die Böden, Holz für die Statik und Reet für das Dach verwendet. Im Ergebnis macht das Camp einen rustikalen Eindruck und erzeugt eine warme Atmosphäre. Man betritt das zentrale Gebäude und sieht sofort den langgezogenen Esstisch auf der einen Seite und die Lounge mit anschließender Bar auf der anderen Seite. Bequeme Sofas stehen bereit. Sie ziehen den Blick nach außen auf die mit Steinplatten ausgelegte Terrasse. Etwas unterhalb dieser Terrasse wurde ein Wasserloch angelegt, an dem die Tiere des Reservates häufig beim Trinken zu sehen sind. In die Terrasse integriert ist ein Swimmingpool, um den herum ein paar Liegestühle und Sonnenschirme stehen.
Unterkunft
Vom Hauptgebäude führen nach Norden und Süden sandige Pfade zu den Gästezelten, je vier auf jeder Seite, im Süden eines davon das Familienzelt. Die Zelte selbst sind auf niedrigen Holzplattformen errichtet. Zwei drei Stufen führen auf die private Veranda , die teilweise von einem Vordach sonnengeschützt ist. Hier stehen Regiesessel für ruhige Nachmittagsstunden bereit. Das Zelt aus klassischem, dunkelgrünen Zelttuch betritt man durch eine Glasflügeltür und steht dann in einem großzügigen Innenraum, dessen Mittelpunkt ein Doppelbett ist. Zwei Sessel stehen an der Seiten, gegenüber ein Schreibtisch mit Stuhl. Hinter der Wand am Kopfendendes Doppelbettes ist das Bad hergerichtet mit zwei Waschbeckenn, WC, Innendusche und fließend Kalt- und Warmwasser. Durch einen Tür gelangt man ins Freie zur Outdoor-Dusche. Vor den Zelten öffnet sich eine kleine Senke, in deren Zentrum sich das Wasserloch befindet. Wenn man die Stühle auf der privaten Veranda nur richtig herrückt hat man einen guten Blick auf das Wasserloch und kann die Tiere beobachten.
Safaris & Aktivitäten
Das besondere am Ongava Tented Camp (wie auch an der Ongava Lodge und an Little Ongava) ist die Möglichkeit, im privaten Wildschutzgebiet zu Fuß Breit- oder Spitzmaulnashörner aufzuspüren. Seit der Druck auf die Nashörner so immens zugenommen hat, gibt es nur nuch sehr wenige Lodges im Südafrika, die soetwas bieten können. Ein professioneller Guide führt die Gäste durch den Busch, erklärt ihnen die Spuren und sorgt mit seiner Einschätzung dafür, dass man die seltenen Tiere aus sicherer Entfernung zu sehen bekommt. Eine weitere Aktivität ist ein Game Drive in den Etosha Nationalpark. Da dieser immer etwas länger dauert, wird ein Picnic eingepackt. Im Nationalpark gibt es dann die volle Bandbreite an Tieren, bsonders Säugetieren und Vögeln zu sehen, die der Park zu bieten hat. Die großen Fünf sind natürlich dabei,die unterschiedlichsten Antilopenarten, Giraffen, Zebras, Geparden und Wildhunde. Bei den Vögeln seien so unbekannte Juwelen wie die Gelbbaucheremomela oder Nacktwangendrosslinge erwähnt.
Gesundheit und Sicherheit
Die Region rund um Ongava ist ein Malariagebiet, weshalb Sie sich unbedingt vor Ihrer Reise zur Ongava Tented Camp einer Malariaprophylaxe unterziehen sollten. Sonnenschutzmittel, Kopfbedeckung und häufiges Trinken nicht vergessen.
Essen & und Trinken
All Inclusive. Frühstück, Lunch, High Tea und Dinner. Zum Frühstück gibt es Zerealien, Toast, Butter, Marmelade, frisches Obst sowie Kaffee und Tee. Lunch nach der Morgenaktivität bietet in der Regel Salat, ebenfalls frisches Brot und Herzhaftes vom Hihn oder Schwein. Dinner wird gemeinschaftlich eingenommen und besteht aus drei Gängen, wobei namibische Wildspezialitäten immer wieder vorkommen, und oft mit einem verführerischen Dessert abgeschlossen wird. Alle Speisen und Getränke sind inbegriffen. Ausgenommen sind nur Marken-Alkoholika und aus Übersee importierte Spirituosen und Weine.
Gästezahl
18 Gäste in 8 Zelten
Anreise
Die meisten Gäste werden den Ongava Airstrip anfliegen und dort vom Personal des Camps für den etwa 30 Minuten dauernden Transfer empfangen. Man kann das Wildreservat auch selbst ansteuern, sollte jedoch von der Fahrt durch das Schutzgebiet absehen und die Dienst des Camps in Anspruchnehmen. Nach Wndhoek flight man 1 Stunde 30 Minuten, nach Swakopmund 1 Stunde 45 Minuten.
Betreiber
Ongava

Kontakt/Anfrage

preloader-image