Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Ingwe Pan Camp
Komfort
Gehoben, 4 Sterne
Max. Gästezahl
Maximal 16 Gäste in 8 Zelten
Highlights
Ingwe Pan Camp profitiert in der späten Saison von der Lage an einem von Tieren stark frequentierten Wasserloch im rückwärtigen Teil des Mana Pools National Park. Beste Tiererlebnisse dank Zugang zu einer exklusiven Konzession.
Zentrale Einrichtungen
Es gibt ein Hauptzelt, in dem sich eine Lounge mit bequemen Sitzmöbeln und einer Bar befindet. Von dort überblickt man die Ingwe Pan. Die Mahlzeiten werden an Esstischen meist unter freiem Himmel serviert.
Gäste­unterkünfte
8 Leinwandzelte mit privaten Bädern stehen unter Bäumen am Rand der Ingwe Pan. Zelt Nr. 2 ist rollstuhltauglich. Alle Zelte verfügen über Doppelbetten, private Bäder mit Indoor- und Outdoordusche, Doppelwaschbecken, WC, sowie fließend Kalt- und Warmwasser. Kameras und Handys kann man in den Zelten aufladen. Zur Pfanne hin haben die Zelt, die leicht erhöht auf Plattformen stehen eine kleine Veranda. Es gibt einen kleinen Schreibtisch mit Stuhl, sowie Regiesessel auf der Veranda.
Essen & Trinken
Alle Mahlzeiten sind inbegriffen, außerdem Getränke - auch reguläre alkoholischen Getränke wie Bier, Wein oder Standardspirituosen. Die Mahlzeiten werden praktisch immer im Freien, teilweise, am Lagerfeuer, serviert. Sundowner auf Game Drives.
Safaris & Aktivitäten
Game Drives morgens und nachmittags, Walking Safaris mit speziell zertifizierten Walking Guides, Kanuexkursionen
Tiere
Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Zibetkatzen, Ginsterkatzen, Impalas, Nilpferde, Krokodile, Paviane, Kudu, Elenantilope, Wasserböcke, Nyalas, Warzenschweine. Mana Pools ist der einzige Nationalpark im gesamten südlichen Afrika, wo soviel Wildhunde vorkommen, dass es realistische Chancen gibt, die Begegenung zweier Wildhundrudel zu beobachten. BBC Dynasties wurde im Park gedreht. Die beste Zeit, um Wildhind-Welpen zu sehen, ist der späte Juli und der August. Der Nationalpark ist außerdem eine RAMSAR-Site. Mehr als 350 Vogelarten kommen hier vor.
Lage
Das Camp liegt am Rande der verhältnismäßig großen Ingwe Pan, die für Wildtiere eine wichtige Wasserquelle während der trockenen Monate darstellt. Die Zelte stehen unter Jackalberry- und Nyala Berry-Bäumen entlang des Ufers. In etwa 1,5km Entfernung verläuft das Bett des meist trockenen Chiruwe River. Das Sambesi-Ufer ist ungefähr 12km entfernt und aknn innerhalb einer halben Stunde erreicht werden.
Klima & beste Reisezeit
Mana Pools besucht man am besten zwischen Mai und Ende Oktober. September und Oktober können außerordentlich heiß sein. Temperaturen deutlich über 40°C sind dann nciht ungewöhnlich. Je trockener es ist, desto mehr Tiere versammeln sich an der Pfanne, bzw. am Sambesi-Ufer. Im Juni und Juli können die Nächte sehr kalt werden.
Anreise
Das Camp liegt 16km vom Mana Pools National Park Main Gate und 8km vom Mana Pools Airstrip entfernt. Anreise im eigenen Fahrzeug nur mit Allradantrieb. Anreise im Flugzeug ab Victoria Falls ca 105 Minuten, ab Harare ca. 80 Minuten. Vom Mana Airstrip ca. 25 Minuten im Geläbndefahrzeug bis zum Camp.
Kinder
Kinder unter 8 Jahren sind nicht erlaubt. Kinder zwischen 8 und 11 Jahren zahlen die Hälfte. Kinder ab 12 Jahren zahlen den vollen Preis. Kinder unter 12 Jahren können an Walking Safaris oder Kanuexkursionen nicht teilnehmen. Eltern müssen ihre Kinder stets beaufsichtigen.
Gesundheit
Malariaprophylaxe wird dringend angeraten. Man muss sich auf die sehr hohen Temperaturen einstellen und unbedingt auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr achten.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt.
Betreiber
Machaba Safaris

Landkarte

Kontakt/Anfrage

preloader-image