Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Hoanib Skeleton Coast Camp
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
16 Gäste in 8 Zelten
Highlights
Luxus-Camp in der einzigartigen Landschaft der historischen Skelettküste, eine der größten Populationen von Wüstenelefanten und -löwen.
Zentrale Einrichtungen
Luxus-Safaricamp mit allen Annehmlichkeiten in beeindruckender Landschaft. Main Area mit Lounge, Bar, Speisesaal, Bücherei, Feuerstelle und Swimming Pool mit Sonnendeck. Wasserloch in der Nähe.
Gäste­unterkünfte
7 Doppelzelte (Twin-Betten) und ein Familienzelt mit Kanvasdach und Fundament aus Beton, alle en-Suite und mit schattigem Privatdeck. Wäscheservice inklusive.
Essen & Trinken
Vollpension, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snacks beim Sundowner, alle lokalen Getränke, auch Alkoholika inklusive. Die Mahlzeiten werden oft unter freiem Himmel serviert. Auf Ernährungswünsche wird gerne Rücksicht genommen.
Safaris & Aktivitäten
Flüge im Leichtflugzeug, z. B. an die Skelettküste, Pirschfahrten am Morgen, Nachmittag ganztägig, Erkundung des Hoanib-Flussbettes oder Wandern auf den Spuren der ursprünglichen Strandguträuber, Besuch der Robbenkolonie, exklusiver Zugang zur Klein-Oase und Ause’s Springs, usw.
Tiere
Die 450.000 ha große Palmwag-Konzession und der riesige Skeleton Coast Nationalpark bilden, vom Morgennebel und dem (meist unterirdisch fließenden) Hoanib ausreichend befeuchtet ein reiches Biotop. Neben großen Populationen von speziell an die Wüste angepasste Elefanten und Löwen leben hier versch. Antilopen (Springbock, Spießbock u. a. Oryxantilopen, Kudu), Giraffe, Hartmann-Zebra, Leopard, Gepard, Karakal, Schabrackenhyäne, -schakal, Südafrikanischer Seebär, Kleinfleck-Ginsterkatze, Erdmännchen, Echte Erdhörnchen, u. v. m. Vögel: Strauss, Augurbussard, Steppen-, Lannerfalke, Zwergadler, Kaffernadler, Nama-Flughuhn, Bokmakiri, Monteiro-Toko, Schmarotzer-, Spatelraubmöwe, Subantarktikskua, Rennvögel, Lerchen, Mausvögel, Trappen, Fliegenschnäpper, u. v. m. Kleintiere der Wüste: Namaqua-Chamäleon, Puffoter, Namibgecko, Skorpione, Schwarzkäfer, u. v. m. Obwohl die Palmwag-Konzession bekannt für seine Spitzmaulnashörner ist, sind die Chancen, hier am nördlichsten Ende der Konzession Nashörnern zu begegnen sehr gering.
Lage
Im nördlichen Teil der privaten Palmwag-Konzession auf dem Gelände der Palmwag Area und des Skeleton Coast Nationalparks, Damaraland, Skelettküste, Nordwestnamibia.
Anreise
Per Flugzeug von Windhoek oder Swakopmund zum Doro Nawas Airstrip, von dort geht es mit dem Leichtflugzeug zum Camp. Selbstfahrer müssen ihr Auto ebenfalls am Airstrip abstellen und von dort weiterfliegen.
Kinder
Kinder sind ab 6 Jahren wilkommen und erhalten bis zum Alter von 16 Jahren einen Rabatt von 65% auf den Erwachsenenpreis.
Betreiber
Wilderness Safaris

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Hoanib Skeleton Coast Camp bietet luxuriösen Safariurlaub in der einzigartigen Landschaft der historisch bedeutsamen Skelettküste. In der Umgebung lebt die größte Population von Wüstenelefanten und Wüstenlöwen des Landes.
Highlights
Das Hoanib Skeleton Coast Camp bietet luxuriösen Safariurlaub in der einzigartigen Landschaft der historisch bedeutsamen Skelettküste und eine der größten Populationen von Wüstenelefanten und Wüstenlöwen des Landes.
Zentrale Einrichtungen
Ganzjährig geöffnet. Hier steht, im Westen und Osten von zerklüfteten Hügeln flankiert, in einer wilden und beeindruckenden Landschaft das Hoanib („Hwa-Nib“) Skeleton Coast Camp, ein kleines und exklusives Safaricamp, das seinen Gästen alle erdenklichen Annehmlichkeiten bietet. Die Main Area besteht aus der Lounge, einer Bar, dem Speisesaal, einer Bücherei und der Feuerstelle. Am Pool befindet sich ein Deck zum Entspannen und Abkühlen an heißen Tagen. Das Camp fügt sich gut in die umliegende Landschaft ein und blickt auf ein gut besuchtes Wasserloch.
Unterkunft
Für Gäste stehen sieben stylishe Doppelzelte mit Kanvas-Dach und Betonfundament, die auf niedrigen Stelzen erbaut wurden, sowie eine größere Familieneinheit zur Verfügung. Alle Zelte haben Twinbetten, ein en Suite Badezimmer und eine sonnengeschützte private Open-Air-Lounge. Ein Basis-Sortiment von umweltfreundlichen Toilettenartikeln wird gestellt, Wäscheservice ist inklusive.
Safaris & Aktivitäten
Gäste können hier eine der abgelegensten Gegenden und eine der beeindruckendsten Landschaften der Erde entdecken, egal ob aus der Luft bei Erkundungsflügen im Leichtflugzeug, per 4x4 bei Pirschfahrten (morgens, nachmittags oder ganztägig) oder zu Fuß bei einer Wanderung mit Fokus auf Pflanzen und kleine Wüstenbewohner. Wie wäre es mit einem Lunch in der felsigen „Mondlandschaft“ oder einer Erkundung des Flussbettes des Hoanib auf der Suche nach Elefanten und anderen Tieren? Oder einer Wanderung auf den Spuren der ursprünglichen Strandguträuber (Strandlopers) und ihren in versteckten Tälern angelegten Steinkreisen oder einem Besuch der großen Robbenkolonie an der Küste? Außerdem erhalten Gäste des Camps exklusiven Zugang zur Klein-Oase und Ause’s Springs. Übrigens: ab einer Aufenthaltsdauer von 3 Nächten oder mehr ist eine Flugzeugexkursion an die Skelettküste mit ihren geheimnisvollen Schiffstrümmern inklusive.
Gesundheit und Sicherheit
Es besteht zwar nur geringes Erkrankungsrisiko, aber dennoch empfehlen wir bei einer Reise ins Hoanib Skeleton Coast Camp Malaria-Vorsorge.
Essen & und Trinken
Das Camp bietet Vollpension und alle lokalen Getränke sind inklusive (keine Premiummarken/Champagner).
Gästezahl
16 Gäste in 8 Zelten
Anreise
Das Camp liegt in einer der abgelegensten Regionen Afrikas und kann nur per Flugzeug erreicht werden. Von Windhoek oder Swakopmund geht es zum Doro Nawas Airstrip, von dort mit dem Leichtflugzeug zum Camp. Selbstfahrer müssen ihr Auto ebenfalls am Doro Nawas Airstrip abstellen und von dort weiterfliegen.
Nachhaltigkeit
Luxus schließt Nachhaltigkeit nicht aus: die riesige und abgelegene Region bietet Gästen ein einzigartiges Naturerlebnis und ein beinahe nicht zu wiederholendes Gefühl von Abgeschiedenheit und Privatsphäre – im Gegenzug hilft der Aufenthalt dem Schutz und dem Erhalt dieses Ökosystems durch ein Joint Venture mit der lokalen Puros-Gemeinde: die Gemeinde profitiert finanziell vom Tourismus und kümmert sich dafür umdie nachhaltige Entwicklung der Region. Das Camp wird umweltfreundlich mit minimalem Effekt auf das Ökosystem erbaut, und könnte bei einem Abbau buchstäblich spurlos verschwinden. Der Strom wird zu 100 prozent aus Solarenergie gewonnen, Generatoren gibt es nur als Backup.
Betreiber
Wilderness Safaris

Kontakt/Anfrage

preloader-image