Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Desert Rhino Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
16 Gäste in 8 Chalets
Highlights
Wunderschönes Camp im felsigen Nordwesten innerhalb des privaten 450.000 Hektar großen Palmwag-Konzessionsgebiets. Einzigartige und nahezu unberührte Landschaft mit offenem Grasland und Tafelbergen. Pirschgänge zu Fuß zu den seltenen Spitzmaulnashörnern sowie Entdeckungsfahrten zu Bergzebras, Oryx-Antilopen oder Angola-Giraffen.
Zentrale Einrichtungen
Im Hauptgebäude sind der große Essbereich und eine gemütliche Lounge mit Ledersesseln und -sofas in zwei großen Sitzecken untergebracht. Davor befindet sich eine Feuerstelle, die sogenannte „Lapa“.
Gäste­unterkünfte
8 geräumige Meru-Zelte, die jeweils über ein Doppelbett, ein Badezimmer mit Doppelwaschbecken aus Kupfer, Toilette und Dusche, fließend Kalt- und Warmwasser. Jedes Zelt hat eine eigene Veranda.
Essen & Trinken
Die Verpflegung im Desert Rhino Camp ist „all inclusive“. Die Mahlzeiten werden gemeinsam mit den anderen Gästen eingenommen. Frühstücksbuffet am Morgen, Lunch meist als Picknick im „Busch“, Afternoon-Tea sowie ein 3-Gänge-Menü am Abend an der offenen Feuerstelle „Lapa“ (auf Wunsch vegetarisch).
Safaris & Aktivitäten
Entdeckungstouren zu Namibias atemberaubender Pflanzenvielfalt (Bäume in Flaschenform, Zahnbürstenbäume, einzigartige Welwitschie). Geführte Pirschtouren im offenen Geländewagen oder zu Fuß zu den seltenen Spitzmaulnashörnern sowie zu vielen anderen Wildtieren wie beispielsweise Bergzebras, Springböcken, Angola-Giraffen oder kleinen Erdmännchen.
Tiere
Spitzmaulnashörner, Bergzebras, Springböcke, Löwen (selten), Wüstenelefanten, Geparden, Tüpfel- und Braune Hyänen, Ludwigstrappe, Strauße.
Lage
Das Desert Rhino Camp befindet sich sehr abgelegen im felsigen Nordwesten des Damaraland innerhalb des 450.000 Hektar großen privaten Palmwag-Konzessionsgebiets zwischen dem Etosha-Nationalpark und dem Skeleton Coast Park. Es liegt in einem weiten, grasigen Seitental des Uniab River.
Anreise
Vom Desert Rhino Camp sind es ca. 7 Kilometer zur nächsten Landebahn. Anreise für Selbstfahrer: Fahrzeuge müssen am Parkeingang bei Twee Palms am "Desert Rhino Camp Pick-Up Point" - Koordinaten S 19°52’04.97”, E 13°54’54.28” - an der Straße C43 ca. 3,5 km nordöstlich der Palmwag Lodge abgestellt werden. Dieser Parkplatz ist unbewacht, die Abstellung erfolgt auf eigenes Risiko. Vom Pick-Up Point Abholung durch Personal des Desert Rhino Camps: vom 1.4.-31.8. um 14:30 Uhr Ortszeit; vom 1.9.-31.3. um 15:30 Uhr Ortszeit; bitte die Ankunft am Pick-Up Point jeweils 30 Minuten vor der Abholung einplanen; in der Regenzeit kann sich der Straßenzustand deutlich verschlechtern; Transferdauer zum Desert Rhino Camp ca. 2,5 Stunden; bei Abreise erfolgt der Rücktransfer zu den Twee Palms.
Kinder
Kinder ab 12 Jahren sind im Desert Rhino Camp herzlich willkommen, unterliegen dabei jedoch der vollen Aufsichtspflicht ihrer Eltern. Wir weisen die Eltern darauf hin, dass das Camp nicht eingezäunt ist und sie daher besondere Vorsicht walten lassen sollten.
Nachhaltigkeit
Das Desert Rhino Camp wird in Zusammenarbeit mit der regierungsunabhängigen Naturschutzorganisation „Save the Rhino Trust“ geführt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das ökologische Gleichgewicht, die ursprüngliche Natur in dieser einzigartigen Gegend sowie den Bestand der seltenen Spitzmaulnashörnern zu erhalten.
Betreiber
Wilderness Safaris

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Wunderschönes Camp im felsigen Nordwesten innerhalb des 450.000 Hektar großen Palmwag-Konzessionsgebiets. Einzigartige und nahezu unberührte Landschaft mit offenem Grasland und Tafelbergen. Pirschgänge zu Fuß zu den seltenen Spitzmaulnashörner sowie Entdeckungsfahrten zu Bergzebras, Oryxantilopen oder Angola-Giraffen.
Highlights
Das abgelegene Desert Rhino Camp im felsigen Nordwesten des Damaraland innerhalb des privaten 450.000 Hektar großen Palmwag-Konzessionsgebiets besticht durch eine einzigartige und einer nahezu unberührte Wüstenlandschaft. Lassen Sie sich von der Vielfalt an Pflanzenarten wie beispielsweise den Welwitschien oder den Euphorbia Damarana Büschen (auch als Milchbüsche oder Besen-Euphorbien bekannt) beeindrucken. In Zusammenarbeit mit der regierungsunabhängigen Naturschutzorganisation „Save the Rhino Trust“ wird hier großer Wert auf den Erhalt der seltenen Spitzmaulnashörnern gelegt, die Sie mit einem lokalen Fährtenführer bei einer Pirsch zu Fuß aufspüren können. Nicht zu vergessen sind natürlich die vielen weiteren Wildtieren, die sich hier aufgrund der vielen Süßwasserquellen im Palmwag-Konzessionsgebiet angesiedelt haben. Gehen Sie auf eine Pirschfahrt und entdecken dabei Bergzebras, Springböcke, Giraffen oder kleine Erdmännchen.
Zentrale Einrichtungen
Das Hauptgebäude des Desert Rhino Camps wurde auf einem Holzdeck im Stil eines Zeltes errichtet und verfügt über einen großen Essbereich sowie eine gemütliche Lounge, von wo aus Sie einen herrlichen Panoramablick auf die umliegende wüstenähnliche Landschaft sowie die dahinter liegenden Tafelberge haben. Vor dem Hauptgebäude befindet sich eine Feuerstelle, die sogenannte „Lapa“, an der Sie am Ende eines spannenden Tages Ihre Erlebnisse und Erfahrungen untereinander austauschen können.
Unterkunft
Die Gäste des Desert Rhino Camps schlafen in 8 geräumigen Meru-Zelten, die ebenfalls jeweils auf einem Holzdeck erbaut wurden. Jedes Meru-Zelt verfügt über ein Doppelbett sowie ein Badezimmer mit kupfernem Doppelwaschbecken, Toilette und Dusche (fließend Kalt- und Warmwasser). Von Ihrem Meru-Zelt aus haben Sie Zugang zu einer kleinen eigenen Veranda, auf der Sie es sich in den Regiestühlen gemütlich machen und die atemberaubende Landschaft genießen können. Da es in den Nächten manchmal frostig wird, stehen Ihnen zusätzliche Decken zur Verfügung. Darüber hinaus werden Ihnen in Ihrem Meru-Zelt Insektenspray und ein Mückenschutz bereitgestellt. Zu Ihrer Sicherheit gibt es im Zelt eine „Hupe“ für Notfälle.
Safaris & Aktivitäten
Das Desert Rhino Camp ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Erkundungstouren ins Damaraland. Die Landschaft dort ist nahezu unberührt, felsig sowie teilweise mit den einheimischen Euphorbia Damarana Büschen bestückt – Ihnen vielleicht besser bekannt als Milchbüsche oder Besen-Euphorbien. Sie werden beeindruckt sein von der faszinierenden Pflanzenvielfalt, die das Palmwag-Konzessionsgebiet beherbergt. Angefangen von Bäumen in Flaschenform über Zahnbürstenbäume (Salvadora) bis hin zu den einzigartigen Welwitschien – Pflanzen, die auch auf dem Wappen Namibias abgebildet sind und trotz ihrer Größe nur über genau 2 Blätter verfügen. Ein großes Highlight wird für Sie sicherlich auch sein, die seltenen Spitzmaulnashörnern mit einem ausgebildeten Naturschutzführer oder einem der lokalen Fährtenleser zu Fuß aufzuspüren. Neben den Spitzmaulnashörnern gibt es aber aufgrund der vielen Süßwasserquellen im Palmwag-Konzessionsgebiet eine Vielzahl an anderen Wildtieren, die sich optimal an die Bedingungen der wüstenähnlichen Umgebung angepasst haben. Gehen Sie auf eine Pirschfahrt und entdecken Sie Bergzebras, Angola-Giraffen, an die Trockenheit angepasste Oryxantilopen oder auch mal eine Hyäne oder einen Schakal.
Gesundheit und Sicherheit
Die Region rund um das Desert Rhino Camp ist ein Malariagebiet, weshalb Sie sich unbedingt vor Ihrer Reise dorthin einer Malariaprophylaxe unterziehen sollten. Das Desert Rhino Camp ist medizinisch gut ausgerüstet. Der nächste Arzt befindet sich in Outjo, wohin Sie im Notfall schnell vom Camp ausgeflogen werden können.
Essen & und Trinken
Die Verpflegung im Desert Rhino Camp ist „all inclusive“. Die Mahlzeiten nehmen Sie gemeinsam mit den anderen Gästen am langen Holztisch im Hauptgebäude ein. Stärken Sie sich morgens mit einem ausgewogenen Frühstück, das Sie sich am Buffet selbst zusammenstellen können. Das Mittagessen findet in der Regel als Picknick während Ihren Ausflügen im „Busch“ statt. Dabei haben Sie eine reichliche Auswahl an verschiedenen Leckereien wie beispielsweise paniertes Hühnerfleisch, Bohnensalat oder selbstgemachter Quiche. Im Desert Rhino Camp wird traditionell zwischen 16 Uhr und 17 Uhr der Afternoon Tea serviert. Hier werden Ihnen Tee, Kaffee, leckere Kuchen und Kekse angeboten. Das Abendessen besteht aus einem 3-Gänge-Menü, das Sie entweder am großen Esstisch zu sich nehmen oder an der offenen Feuerstelle, der sogenannte „Lapa“. Auf Wunsch bereitet Ihnen das Küchenpersonal Ihr 3-Gänge-Menü als vegetarische Variante.
Gästezahl
16 Gäste in 8 Chalets
Anreise
Nach einem Fly-In zum Desert Rhino Airstrip sind es zum Camp ca. 7 Kilometer oder 45 min im Geländewagen. Selbstfahrer müssen ihre Fahrzeuge am Eingang des Konzessionsgebiets bei den "Twee Palms" am "Desert Rhino Camp Pick-Up Point" abstellen - Koordinaten S 19°52’04.97”, E 13°54’54.28”. Dieser Punkt liegt an der Straße C43 ca. 3,5 km nordöstlich von der Palmwag Lodge. Dieser Parkplatz wird nicht bewacht, so dass die Abstellung auf eigenes Risiko erfolgt. Vom Pick-Up Point werden Sie vom Personal des Desert Rhino Camps zu festen Zeiten abgeholt. In Winter, vom 1.4.-31.8., um 14:30 Uhr und im Sommer, vom 1.9.-31.3., um 15:30 Uhr. Bitte planen Sie ihre Ankunft am Pick-Up Point jeweils 30 Minuten vor diesen Zeiten ein, damit das Personal Sie auch wirklich mitnimmt. Die Fahrt zum Camp dauert ca. 2,5 Stunden und möglicherweise bekommen Sie jetzt schon die ersten Tiere zu Gesicht. Am Tag Ihrer Abreise werden Sie zu den Twee Palms zurückgefahren.
Betreiber
Wilderness Safaris

Kontakt/Anfrage

preloader-image