Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Setari Camp
Komfort
Gehoben, 3 Sterne
Max. Gästezahl
Max. 20 Gäste in 8 Zelt-Suiten und 1 Familienzelt
Zentrale Einrichtungen
Reetgedecktes, über Eck gebautes Hauptgebäude. Speisesaal im einen Flügel, Lounge und Bar im anderen Flügel. Zwei Sitzgruppen mit Ledersesseln in der Lounge. Rustikale Möbel im Speisebereich. Holzböden, Swimmingpool mit Liegestühlen, Fitness-Gym, Feuerplatz auf einem extra Deck. Überall Blick hinaus auf die Schilf- und Papyruszonen.
Gäste­unterkünfte
8 Zelt-Suiten sowie 1 Familienzelt; alle Zelte mit Moskitonetzen vor den Fenstern und über den Betten; en-suite mit Outdoor-Dusche und freistehender Badewanne; Stehventilator, Mini Safe; rollstuhlgerechter Zugang. Privates Deck mit Blick über die Flood Plains. Die Gästezelte sind über Holzstege mit dem Zentralgebäude verbunden. Wäscheservice.
Essen & Trinken
Das Camp wird mit Vollpension und allen Getränken gebucht. Drei Mahlzeiten täglich: Frühstück meist auf dem Deck vor der Morgenaktivität, Mittagessen nach der Morgenaktivität, Kaffee, Tee vor der Nachmittagaktivität und 3-Gänge Abendessen nach der Rückkehr von der Nachmittagaktivität. Mit Vorankündigung wird auf besondere Wünsche soweit möglich Rücksicht genommen.
Safaris & Aktivitäten
Es werden 2 Aktivitäten am frühen Vormittag und späten Nachmittag: geführte Wasseraktivitäten im Motorboot und Mokoro - jeweils 3 Motorboote und Mekoro stehen zur Verfügung; geführte Buschwanderungen auf den benachbarten Inseln; Cultural Visit im Jao Village auf einer Nachbarinsel; Hubschrauberrundfülge werden optional angeboten, sind jedoch mit Zusatzkosten verbunden. Bitte vorher anfragen.
Tiere
Leopard, Elefant, Büffel, Nilpferd, Sitatunga-Antilope, Rote Mohrantilope, Impala, Warzenschwein, Tüpfelhyäne, Pavian, Pel's Fishing Owl, Zwergspinte, Kampfadler, Weißstirnspinte, Reiherkolonie in der Nähe, Hornraben, verschiedene Eisvogelarten, Krokodile, Nilwarane
Lage
Das Camp liegt in einer wasserreichen Zone der NG 24 Konzession, wo der Okavango sich noch nicht endgültig in seine Hauptdistributäte aufgeteilt hat. Das Gebiete ist durchsetzt von Schilf- und Papyrusständen. Das Camp steht auf einer kleinen Insel mit Galeriewald und Palmenbestand.
Klima & beste Reisezeit
Das Camp kann man ganzjährig besuchen. Im Dezember sind die Wasserstände am niedrigsten, Mitte Juni sind sie am höchsten, was dann den überfluteten Landschaftseindruck des Deltas erzeugt.
Anreise
Man fliegt von Maun in 40 - 50 Minuten, von Kasane in 1h 20 Minuten zum Seronga Airstrip. Von dort 1h Stunde im Motorboot, meist über den Okavango bis zum Camp.
Kinder
Kinder ab 6 Jahren sind willkommen. Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren muss gegen Aufpreis verpflichtend ein privates Boot für die Aktivitäten gebucht werden. Mokoroexkursionen und Walking Safari erst ab 15 Jahren. Babysitting möglich mit Voranmeldung.
Gesundheit
Das Okavango-Delta ist Malariagebiet. Prophylaxe wird empfohlen. Langärmlige Kleidung zum Schutz gegen Insekten. Keine Impfpflichten.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt

Landkarte

Detailinformationen

Safaris & Aktivitäten
Die permanenten Gewässer der Region des Okavango Deltas sind für ihre außergewöhnliche Vogelbeobachtung bekannt. Größere wasserabhängige Tiere wie Nilpferde und Krokodile werden häufig gesehen.

Kontakt/Anfrage

preloader-image