Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Ol Pejeta Bush Camp
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
12 Gäste in 6 Zelten
Auszeichnungen
TripAdvisor: Zertifikat für Exzellenz
Highlights
Das familiäre Ol Pejeta Bush Camp besteht aus nur sechs authentischen Gästezelten und liegt im Ol Pejeta Conservancy, der Heimat der drei letzten lebenden Nördlichen Breitmaulnashörnern. Es bietet nicht nur klassische Game Drives sondern bietet auch die Möglichkeit, wertvolle Einblicke in die Arbeit von Artenschutzprojekten zu bekommen.
Zentrale Einrichtungen
Hauptbereich, bestehend aus zwei großräumigen Zelten mit offenen Seiten. Im Inneren des einen Zeltes befindet sich der Speiseraum, das andere beherbergt eine Lounge mit gemütlichen Sitzgruppen. Auch eine Aufladestation für Akkus ist hier installiert. Vor den Zelten gibt es eine Aussichtsterrasse und eine Feuerstelle.
Gäste­unterkünfte
Die Unterbringung erfolgt in sechs Zelten, ein jedes eingerichtet mit einem Doppelbett oder zwei Einzelbetten. Die en-suite Badezimmer verfügen über Spültoilette und Eimerdusche, welche mit warmen Wasser gefüllt wird. Abends können die Zelte mit Solarstrom beleuchtet werden. Vor jedem Zelt liegt eine private Terrasse mit kleinem Tisch und Sitzmöbeln, die Aussicht über das Flussbett bis zum Mount Kenya bietet.
Essen & Trinken
Vor dem morgendlichen Game Drive wird Tee und Kaffee gereicht, nach der Rückkehr ins Camp wird ein reichhaltiges Frühstück serviert. Mittags und abends gibt es abwechslungsreiche Mahlzeiten, die gemeinsam mit den Guides und den anderen Gästen des Camps im großen Speiseraum eingenommen werden. Private Dinner können jedoch ebenso organisiert werden. Auch auf Ernährungsbesonderheiten wird bei voriger Ankündigung gerne Rücksicht genommen.
Safaris & Aktivitäten
Game Drives, Buschwanderungen, Besuch von Artenschutzprojekten für Schimpansen und Breitmaulnashörner, Kulturelle Aktivitäten, Lion Tracking.
Tiere
Die Big Five - Löwe, Büffel, Leopard, Elefant und Nashorn - können hier ebenso gesichtet werden wie eine Vielzahl anderer seltener Wildtiere, darunter Wildhunde, Grevyzebras, Jacksons Kuhantilopen, Boran-Rinder, Beisa-Antilopen und Schimpansen. Das Conservancy ist Heimat der weltweit letzten drei Nördlichen Breitmaulnashörner.
Lage
Das Ol Pejeta Conservancy liegt zentral in Kenia, in der Region Laikipia. Das Camp befindet sich am Ufer des Ewaso Nyiro Rivers und bietet einen Ausblick auf den Mount Kenya. Der nächste größere Ort ist Nanyuki, in einer Entfernung 10 Kilometern Luftlinie.
Klima & beste Reisezeit
Das Ol Pejeta Bush Camp ist im Mai geschlossen. Die Trockenzeit von Juni bis September bringt es auf durchschnittliche Temperaturen zwischen 23°C bis 25°C, besonders am Morgen ist es jedoch oft sehr kühl, warme Kleidung empfiehlt sich deshalb für die Pirschfahrt. Vereinzelt regnet es. Im Oktober beginnt die Regenzeit, die bis Mai andauert. Am meisten regnet es im April. In diesen Monaten wird die Vegetation grüner und die Umgebung insgesamt farbenfroher. Im August und September finden die großen Tiermigrationen in Kenia statt.
Anreise
Vom internationalen Flughafen „Jomo Kenyatta“ in Nairobi, der von mehreren Zielen in Europa angeflogen wird, aus gibt es täglich drei Flugverbindungen zum Nanyuki Airstrip, von dort besteht ein Transfer zum Ol Pejeta Bush Camp in rund einer Stunde. Alternativ können auch Charterflüge zum Kamok Airstrip organisiert werden.
Kinder
Kinder ab 5 Jahren sind herzlich willkommen im Ol Pejeta Bush Camp.
Gesundheit
Obwohl das Camp in einem Gebiet mit geringem Malaria-Risiko liegt, ist eine Prophylaxe zu empfehlen. In eigenem Interesse sollten Sie außerdem viel trinken und sich durch Sonnenschutzmittel und Kopfbedeckungen vor der UV-Strahlung schützen. Seien Sie sich zudem der beständigen Gefahr bewusst, die von den Wildtieren in der Umgebung ausgeht.
Nachhaltigkeit
Ein Teil des Stroms im Ol Pejeta Bush Camp wird durch Solarenergie gewonnen. Das Camp wird nach Standards des Ökotourismus betrieben. Asilia Africa unterstützt zudem regionale Projekte und zeigt soziales Engagement.
Betreiber
Asilia Africa

Landkarte

Detailinformationen

Highlights
Das familiäre Ol Pejeta Bush Camp besteht aus nur sechs authentischen Gästezelten und liegt im Ol Pejeta Conservancy, der Heimat der drei letzten lebenden Nördlichen Breitmaulnashörnern. Es bietet nicht nur klassische Game Drives sondern bietet auch die Möglichkeit, wertvolle Einblicke in die Arbeit von Artenschutzprojekten zu bekommen.
Zentrale Einrichtungen
Zwei große Zelte bilden den Mittelpunkt des authentischen Camps. In dem einen finden Sie eine Lounge mit mehreren Sitzgruppen und einem Kamin, vor dem es sich wunderbar entspannen lässt. Traditionelle Stoffe und Muster werden hier mit warmen Farben und viel Holz kombiniert. Im Inneren des zweiten Zelts steht der lange Esstisch, an dem die Gäste gemeinsam die Mahlzeiten genießen. Auch hier finden Sie klassische Dekorationen, die mit dem Zeltstoffe harmonieren. Beide Zelte haben eine offene Seite und bieten so nicht nur ein lichtdurchflutetes Inneres, sondern auch einen schönen Ausblick auf die umliegende Gegend. Eine solche Aussicht haben Sie auch von der Feuerstelle und der Terrasse, die vor dem Lounge-Zelt liegen. Um nach einem erlebnisreichen Tag auch Ihrer Kamera wieder Energie zu verleihen, steht Ihnen eine Aufladestation für Akkus zur Verfügung.
Gästeunterkünfte
Die sechs großräumigen Zelte sind eingerichtet mit einem Doppelbett oder zwei Einzelbetten und sind sehr schlicht gehalten, ohne an Komfort zu verlieren. Die Behaglichkeit liegt hier in den Details, so erwartet Sie beispielsweise in den kälteren Wintermonaten eine Wärmflasche im Bett. Das en-suite Badezimmer ist durch eine eingezogene Zeltwand vom Rest des Zimmers getrennt und verfügt über einen Waschtisch mit zwei Waschbecken, eine Spültoilette und eine Eimerdusche, die mit warmen Wasser befüllt wird. Jedes Gästezelt besitzt außerdem eine kleine Terrasse mit Tisch und Sitzmöbeln, von der aus Sie einen ungestörten Blick auf die Landschaft und vorbeiziehende Tiere haben. Den Strom, der tagsüber durch Solarenergie gewonnen wurde, können Sie abends zum Beleuchten der Zelte verwenden.
Essen & Trinken
Geweckt werden Sie mit dem Duft von frischem Kaffee und Tee, bevor der morgendliche Game Drive startet. Nach der Rückkehr können Sie sich mit einem reichhaltigen Frühstück für den Tag stärken. Die Mahlzeiten mittags und abends werden mit vielen regionalen Zutaten zubereitet und gemeinsam mit den anderen Gästen des Camps und den Guides im Speiseraum genossen. In entspannter Atmosphäre kann man sich über die Erlebnisse des Tages austauschen oder von der kulturellen Vielfalt der internationalen Gäste profitieren. Besonders die Suppen, Curries und Desserts des Kochs haben einen guten Ruf und ebenso das täglich frisch gebackene Brot. Private Dinner können auf Wunsch arrangiert werden und auch auf Ernährungsbesonderheiten wird zuvorkommend geachtet, sofern das Camp rechtzeitig davon in Kenntnis gesetzt wird.
Safaris & Aktivitäten
Entdecken Sie das Ol Pejeta Conservancy durch klassische Pirschfahrten oder geführte Wanderungen durch den Busch mit Picknicks und einer großen Erfahrung der Guides. Oder lassen Sie sich Einblick geben in die direkte Arbeit mit Wildtieren in den verschiedenen Artenschutzprojekten wie beispielsweise dem Sweetwaters Chimpanzee Sanctuary, oder dem Northern White Rhino Enclosure. Weitere Angebote führen Sie ein in die Kultur und Traditionen der Einwohner in der Umgebung. Beim Lion Tracking können Sie sich außerdem auf Spurensuche machen und lernen dabei den Busch auf eine ganz andere Art und Weise kennen.
Lage
Im Zentrum von Kenia nahe des Äquators, direkt in westlicher Nachbarschaft zum Mount Kenya National Park, liegt das rund 400km² große Ol Pejeta Conservancy. Es befindet sich im Süden der Region Laikipia, deren Hauptstadt Nanyuki in Luftlinie 10 Kilometer vom Ol Pejeta Bush Camp entfernt liegt. Das Camp wird umgeben von immergrüner Vegetation und vereinzelten Akazienwäldern, bietet einen herrlichen Blick auf den Mount Kenya und ist am Fluss Ewaso Nyiro gelegen.
Anreise
Sie erreichen den internationalen Flughafen „Jomo Kenyatta“ von mehreren Zielen in Europa. Täglich bringen Sie zwei Linienflüge von Safarilink und einer von Air Kenya von Nairobi zum Nanyuki Airsrip. Von dort besteht ein Transfer zum Ol Pejeta Bush Camp, der rund eine Stunde dauert. Alternativ besteht die Möglichkeit, Charterflüge zum Kamok Airstrip, der sich auch im Ol Pejeta Conservancy befindet, zu organisieren.
Gesundheit
Obwohl das Camp in einem Gebiet mit geringem Malaria-Risiko liegt, ist eine Prophylaxe zu empfehlen. In eigenem Interesse sollten Sie außerdem viel trinken und sich durch Sonnenschutzmittel und Kopfbedeckungen vor der UV-Strahlung schützen. Seien Sie sich zudem der beständigen Gefahr bewusst, die von den Wildtieren in der Umgebung ausgeht.
Besitzer/Betreiber
Das Ol Pejeta Bush Camp ist im Besitz von Alex Hunter, der sich mit viel Herzlichkeit und Wissen direkt vor Ort um seine Gäste kümmert und wird betrieben über Asilia Africa.

Kontakt/Anfrage

preloader-image