Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Mara Expedition Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
10 Gäste in 5 Zelten, 1 Guide-Zelt
Highlights
Beim Mara Expedition Camp handelt es sich um ein intimes, familiär gehaltenes Camp in bestem Raubtier-Gebiet. Die nah gelegenen Wälder sind Leoparden-Revier und die Lage in der nördlichen Masai Mara, an der Grenze zu den Olare Orok und den Schutzgebieten der nördlichen Mara (Mara North Conservancy) bieten einmalige Möglichkeiten der Tierbeobachtung.
Zentrale Einrichtungen
Das Camp verfügt über im Hauptzelt über eine Lounge, eine Bar und einen großen Esstisch für gemeinsame Mahlzeiten. Teppiche auf den Böden. Das Hauptzelt steht auf einer niedrigen Holzplattform. Feuerplatz vor dem Hauptzelt.
Gäste­unterkünfte
5 individuelle, handgefertigte Luxus-Zelte mit eigenem Bad und privater Veranda bieten Platz für 10 Gäste. Alle Bäder mit zwei Waschbecken, Dusche, WC, fließend Kalt- und Warmwasser.
Essen & Trinken
Drei Mahlzeiten täglich, immer auf Basis von All Inclusive, zusätzlich Snacks beim Sundowner. Die Gäste essen gemeinsam, je nach Wetter unter dem Zeltdach oder unter freiem Himmel. Bei längeren Ausfahrten wird Picnic-Lunch serviert.
Safaris & Aktivitäten
Das Mara Expedition Camp bietet die klassischen Tages-Safaris sowie kulturelle Ausflüge zu Schulen und Dörfern der Massai. Zusätzlich lassen sich Heißluftballon-Safaris buchen. Die Lage des Camps ist ideal um Raubtiere, insbesondere Leoparden und die alljährliche große Tierwanderung, die „big migration“ der Gnus und Zebras zu beobachten. Das Camp hält 2 Canon 50D-Kameras mit 100-400mm-Zoomobjektiven auf Basis von First-come-First-Serve bereit. Bilder werden auf DVD gespeichert und den Gästen überreicht.
Tiere
Die Region ist reich an Wildtieren. Praktisch jeder Gast bekommt Löwen zu sehen. Leoparden und Geparden sind ebenfalls nicht selten. Zusätzlich: Elefanten, Giraffen, Gnus, Zebras, Strauße, Schakale, Tüpfelhyänen, Giraffen, Wasserböcke, Impalas, Topis (Leierantilopen), Warzenschweine, Paviane, Thomsongazellen, Streifenmangusten, Servale. Vögel: Verschiedene Eisvogelarten, Coucals, verschiedenen Greifvögel, Sekretäre, Riesentrappen, u. v. m.
Lage
Das Mara Expedition Camp liegt innerhalb des Mara National Reserve, aber unmittelbar an der Grenze zur Olare-Motorogi Conservancy einerseits und zur Mara North Conservancy andererseits. Praktisch durch das Camp hindurch fließt ein kleiner Bach, der Ntiakitiak River, in einem tiefen Bett. Außerhalb des Galeriewaldes breiten sich die für die Masai Mara typischen Graslandschaften aus.
Anreise
Mit Safarilink oder Air Kenya von Nairobi Wilson (oder auch anderen Flughäfen in Kenia) zum Ol Kiombo Airstrip im Mara National Reserve. Anschließend ca. 30 Game Drive zum Camp. Auch der private Airstrip in der Olare Motorogi Conservancy kann angeflogen werden. Der Flug ab Nairobi dauert ca. eine Stunde
Kinder
Kinder ab 8 Jahren sind willkommen und fahren auf den gleichen Fahrzeugen mit wie alle anderen Gäste. Wenn jüngere Kinder gebucht werden möchten, muss das ganze Camp exklusiv gebucht werden. Spezielle Kinderaktivitäten auf Wunsch. Eltern müssen ihre Kinder stets beaufsichtige. Raubtiere sind jederzeit auf dem Gelände des Camps anzutreffen!
Nachhaltigkeit
Bei Game Drives wird immer weitestgehend Rücksicht auf die Umwelt und auf Tiere genommen. Sogenanntes Off Roading nur bei besonderen Sichtungen. Great Plains Conservation engagiert sich intensiv für den Schutz der Masai Mara.
Betreiber
Great Plains Conservation

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Mara Expeditions Camp ist ein kleines Camp in bestem Raubtier-Gebiet. Die nah gelegenen Galeriewälder sind Leoparden-Revier und die Lage in der nördlichen Masai Mara bietet einmalige Möglichkeiten der Tierbeobachtung.
Highlights
Dieses Camp ist zusammen mit Mara Plains Camp das einzige, das auf Grund seiner Lage direkt an der Grenze zwischen Mara National Reserve und der Olare Motorogi Conservancy Aktivitäten in beiden Gebieten erlaubt und damit die besten Tiererlebnisse verspricht.
Gästezahl
10 Gäste in 5 Zelten, 1 Guide-Zelt
Betreiber
Great Plains Conservation

Kontakt/Anfrage

preloader-image