Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Jackalberry Tented Camp
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
8 Gäste in 4 Gästezelten
Highlights
Kleines und einzigartig gestaltetes Camp in privater Konzession am Ufer des Linyanti River. Mit höchstens 8 Gästen ist ein intensives Erlebnis gewiss. Schöner Blick aus den oberen Etagen.
Zentrale Einrichtungen
Das Hauptgebäude ist eine eigentümliche Konstruktion: Eine Art Turm mit 3 Etagen zieht sich im Halbrund um einen Jackalberry Tree nach oben. Ebenerdig die Rezeption, ein kleines Tauchbecken und Gästetoiletten. Über stählerne Außentreppen gelangt man nach oben, wo es zwei kleine Lounges mit Blick über die Wasserflächen gibt. Außerdem gibt es in der ersten Etage den kleinen Speisesaal mit Bar. Man hat viel Aufwand für ein Camp dieser Größe betrieben, aber das Ergebnis sind ungewöhnliche schöne Aussichten aus den oberen Etagen.
Gäste­unterkünfte
4 Gästezelte mit 32qm Fläche errichtet auf ca 50cm hohen Holzplattformen unter Bäumen. Vordächer für Sonnenschutz. Großes Doppelbett mit Moskitonetz, kleiner Schreibtisch. EInfache Teppiche. Liegestuhl unter dem Vordach. Private Bäder mit Dusche, einem Waschvbecken und WC. Fließend Kalt- und Warmwasser.
Essen & Trinken
Man speist gemeinsam mit den anderen Gästen in der ersten Etage. Alle Mahlzeiten sind inbegriffen. Getränke gemäß individueller Abrechnung. Sundowner bei den Aktivitäten.
Safaris & Aktivitäten
Game Drives nachmittags und morgens, Motorbootfahrten auf dem Linyanti River, Night Drives,
Tiere
Elefanten, Büffel, Nilpferde, Rote Moorantilopen, Impalas, Riedböcke, Kudus, Pferdeantilopen, Sitatunga, Wasserböcke, Warzenschweine, Löwen, Leoparden, Hyänen, Schakale, gelegentlich Wildhunde, Otter, Krokodile, Nilwarane; 430 verschiedene Vogelarten: Störche, Reiher, Kraniche, Fischadler, Eisvögel, Kromorane, African Darter, Pelikane, Greifvögel wie Kestrels und Geier, African Jacana, Coucals
Lage
Das Camp liegt im östlichen Nkasa Rupara - früher Mamili - National Park am Rande einer Lagune auf der privaten Mparamure-Insel. Rundherum sind offene Sumpf- und Wasserflächen unterbrochen von kleinen Bauminseln. In knapp 1km Entfernung auf der östlichen Site des Linyanti River liegt Botswana. Die Region gehört zur Kavango-Zembezi Transfrontier Conservation Area - KAZA.
Klima & beste Reisezeit
Der Park hat zu allen Jahreszeiten seinen Reiz. Im Juni und Juli steht das Wasser im Park hoch. Bootaktivitäten sind dann attraktiver, Game Drives hingen sind eingeschränkt. Im September und Oktober sind Game Drives unproblematisch.
Anreise
In Kongola biegt man auf der C49 nach Süden ab. Nach kanpp 75km biegt man rechts wiederum nach Süden ab und fährt weiter 25km durch den Park zum Camp. Allrad ist dringend angeraten. Alternativ lässt man sich am Wuparo Conservancy Office oder in Kongola abholen. Entfernungen: Katima Mulilo 140km, Kasane 260km, Victoria Falls 330 km, Rundu 490 km
Kinder
Keine Kinder unter 6 Jahren. Kinder bis 8 Jahren nur auf Anfrage. Das Camp ist nicht eingezäunt, Elefanten, Löwen Hyänen und Büffel können durchs Camp streifen.
Gesundheit
Die Region der Linyanti-Sümpfe ist Malariagebiet. Wir empfehlen, sich mit entsprechenden Medikamenten zu schützen.
Nachhaltigkeit
Solarenergie zur Stromversorgung
Betreiber
Wild Waters Lodges
Weitere Lodges

Landkarte

Kontakt/Anfrage

preloader-image