Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Hobatere Lodge
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
26 Gäste in sechs Chalets und sechs Doppelzimmern
Highlights
Die Hobatere Lodge bietet luxuriösen Urlaubskomfort mitten in der Wildnis eines von zahlreichen, auch eher selten antreffbaren Wildtieren bevölkerten Reservats. Dazu gehören zum Beispiel scheue und nachtaktive Wildtiere sowie Löwen und Elefanten. Außerdem exzellente Küche, eine Vielzahl an Aussichtspunkten zum Erkunden auf eigene Faust und eine entspannte Atmosphäre mit freundlichem Service.
Zentrale Einrichtungen
Großer Hauptbereich mit deckenhohen Fenstern und Reetdach, in dem sich Rezeption und Souvenirladen sowie eine große Lounge mit gemütlichen Sofas befindet. Außerdem gibt es eine große Bar und einen Speisebereich mit Veranda. Auf der Terrasse befindet sich eine Feuerstelle. Außerdem gibt es einen Swimmingpool mit flutbeleuchtetem Sonnendeck in direkter Nähe eines Wasserlochs. Wifi und Mobilfunkverbindung sind verfügbar.
Gäste­unterkünfte
Sechs individuelle Chalets aus Terracotta, weitere sechs Räume in einem reihenförmigen Gebäude näher am Hauptbereich. Die sechs Chalets sind klein und hell und mit Twin-Betten ausgestattet. Sie verfügen außerdem über Moskitonetze, Ventilator, Kleiderschrank, Kofferregal und eingebauten Tisch mit Insektenspray und Tee- und Kaffeevorrichtung. In den kleinen, gekachelten en-suite Bädern befinden sich Toilette, Waschbecken und Dusche mit Duschgel und Shampoo. Die sechs zusätzlichen Zimmer sind etwas größer und mit Doppelbett ausgestattet, zum Teil auch mit zusätzlichem dritten Bett. Die Räume haben jeweils eine private Terrasse mit Stühlen und Glastisch sowie hervorragendem Ausblick.
Essen & Trinken
Verpflegung in Halbpension mit Frühstück in Büffetform. Müsli, Joghurt, frisches Obst und frisch gebackenes Brot oder warmes Frühstück mit Rührei und Speck. Mittagessen à la carte kann zugebucht werden und ist meist eine Kombination aus Salat, Fleisch und Beilage. Zum Abendessen genießen Sie ein Dreigangmenü auf der angrenzenden Terrasse des Hauptgebäudes.Tee, Kaffee, Kuchen und Plätzchen werden ganztägig bereitgestellt.
Safaris & Aktivitäten
Die Aktivitäten der Hobatere Lodge drehen sich hauptsächlich um die Pirschfahrten in den offenen Safarifahrzeugen. Frühmorgendliche Drives und Nachtfahrten zur Beobachtung der nachtaktiven Wildtiere oder Nachmittagsfahrten. Außerdem Safaris zu Fuß mit professionellen Guides, bei denen auch scheue Wildtiere beobachtet werden können.Weiterhin gibt es ganztägige Ausflüge in den Etosha Nationalpark mit Picknick.In der Nähe der Lodge befindet sich weitere Attraktionen zur individuellen Erkundung, wie die Twyfelfontein, der Hoanib-Fluss, Brandberg und Opuwo.
Tiere
Das Gelände der Hobatere Lodge ist Lebensraum einer hohen Vielfalt an Wildtieren, dazu gehören Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden, Giraffen, Antilopen und Hartmannzebras. Auf den Fahrten am frühen Morgen und in der Nacht können außerdem nachtaktive Tiere wie Erdferkel, Kapfüchse, Löffelfüchse, Erdwölfe, Ginsterkatzen und viele weitere angetroffen werden. Vogelbeobachter können sich über eine hohe Diversität an Spezies im Gebiet freuen.
Lage
Die Hobatere Lodge liegt auf einem 8.800 ha großen Grundstück etwas abseits der Haupttouristenroute zwischen Damaraland und dem Etosha Nationalpark, unweit des Galton Gate, welches den Westeingang des Etosha Nationalparks darstellt.
Klima & beste Reisezeit
Flora und Fauna ist vergleichbar mit dem westlichen Etosha. Die beste Zeit für Safaris in dieser Gegend ist die Trockenperiode von Juni bis November, da zu dieser Zeit das Wetter klar und sonnig ist und sich viele Wildtiere um die Wasserstellen drängen. Im November und Dezember, mit Beginn der Regenzeit, bewegen sich die Tiere Richtung Nordosten, von Januar bis Mai sind zwar auch viele Tiere präsent, das dichte Blattwerk erlaubt aber keine optimale Aussicht und erschwert somit die Safari. Dafür bekommen zu dieser Zeit einige Tiere Junge, und der viele Regen lockt Wasservögel an.
Anreise
Mit eigenem Auto von Kamanjab über die Straße Richtung Opuwo, etwa 65km nördlich von Kamanjab und 1 km hinter dem Eingang Otjovasandu des Etosha Nationalparks. Vom Eingangstor sind es weitere 16 km auf einer Schotterstraße bis zur Lodge. Außerdem gibt es eine eigene Landebahn und auf Anfrage Transfer von einem umliegenden Flughafen.
Kinder
Kinder jeden Alters sind willkommen, allerdings ist die Lodge und der Swimmingpool nicht eingezäunt, so dass ein Aufenthalt erst für Kinder ab 8 Jahren empfohlen wird. Bis auf einige Brettspiele in der Lounge gibt es keine speziellen Aktivitäten für Kinder. Kinder unter 6 JahrenKinder jeden Alters sind willkommen, allerdings ist die Lodge und der Swimmingpool nicht eingezäunt, so dass ein Aufenthalt erst für Kinder ab 8 Jahren empfohlen wird. Bis auf einige Brettspiele in der Lounge gibt es keine speziellen Aktivitäten für Kinder. sind kostenfrei, unter 12 Jahren zahlen Kinder den halben Preis für Aktivitäten.
Nachhaltigkeit
Die Hobatere Lodge setzt sich für Umweltschutz und die Konservierung des Wildlebens auf dem Gelände ein, was nicht nur der Natur sondern auch der lokalen Gemeinde zugutekommt.
Alternativen

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Die Hobatere Lodge ist eine relativ einfache Lodge am fernen Westrand des Etosha National Park und damit eine gute Alternative zum staatlichen Dolomite Camp, das oft ausgebucht ist. Die Lodge eignet sich für Selbstfahrer, die aus der Region um Purros nach Etosha anreisen. Maximal 26 Gäste.
Highlights
Gäste der Hobatere Lodge können sich auf luxuriösen Urlaubskomfort mitten in der Wildnis eines von zahlreichen, auch eher selten antreffbaren Wildtieren bevölkerten Reservats freuen. Die Lodge liegt fernab der Touristenroute und erlaubt so auch seltene Anblicke von sehr scheuen und nachtaktiven Wildtieren. Auch Löwen sind hier keine Seltenheit. Exzellente Küche, eine Vielzahl an Aussichtspunkten zum Erkunden auf eigene Faust und eine entspannte Atmosphäre mit freundlichem Service sind weitere Vorzüge der Hobatere Lodge.
Zentrale Einrichtungen
Der Hauptbereich der erst im Jahr 2015 restaurierten und neu eingerichteten Lodge ist ein großes, luftiges Gebäude mit deckenhohen Fenstern und Reetdach. Das offene Gebäude beherbergt die Rezeption und den Souvenirladen sowie eine große Lounge mit gemütlichen Leder- und Stoffsofas sowie Sesseln. Eine große Bar aus Holz separiert die Lounge vom Speisebereich mit Tischen und Stühlen innerhalb und außerhalb des Gebäudes auf der Veranda. Schiebetüren aus Glas führen auf eine der zwei überdachten Terrassen, zwischen denen sich eine Feuerstelle mit modernen Campingstühlen befindet. In einiger Ferne des Hauptgebäudes gibt es eine Wasserstelle, auf die man durch die große Fensterfront einen idealen Blick hat. Neben dem Hauptbereich gib es außerhalb einen Swimmingpool mit Sonnendeck in direkter Nähe eines Wasserlochs, welches nachts flutbeleuchtet wird. Dort gibt es auch eine Dusche sowie Sonnenliegen und Handtücher. In der Nähe des Hauptgebäudes gibt es sowohl Wifi als auch eine Mobilfunkverbindung.
Unterkunft
Die Gästeunterkünfte bestehen aus insgesamt 12 Zimmern, sechs in individuellen Chalets aus Terracotta, und weitere sechs Räume in einem reihenförmigen Gebäude näher am Hauptbereich. Die sechs Chalets sind klein und durch die großen, tiefen Fenster ebenfalls sehr hell. Sie sind mit Twin-Betten ausgestattet und verfügen außerdem über einen Ventilator, Kleiderschrank, Kofferregal und eingebauten Tisch mit Insektenspray und Tee- und Kaffeevorrichtung. In den kleinen, gekachelten en-suite Bädern befinden sich Toilette, Waschbecken und Dusche mit Duschgel und Shampoo. Die sechs zusätzlichen Zimmer sind größer und mit Doppelbett ausgestattet, zum Teil auch mit zusätzlichem dritten Bett. Die Räume sind mit Tierfellen und farbenfrohen afrikanischen Drucken dekoriert und haben jeweils eine private Terrasse mit zwei gemütlichen Stühlen und Glastisch – von dort aus lässt sich hervorragend die umliegende Savanne beobachten. Auch die Badezimmer sind etwas größer. In allen Zimmern gibt es fließend heißes und kaltes Wasser.
Safaris & Aktivitäten
Die Aktivitäten der Hobatere Lodge drehen sich hauptsächlich um die Pirschfahrten in den offenen Safarifahrzeugen. Frühmorgendliche Drives sind pünktlich zum Frühstück wieder zurück und ermöglichen genau wie die Nachtfahrten nach dem Abendessen die Beobachtung der nachtaktiven Wildtiere. Auch nachmittags vor dem Abendessen werden Game Drive Fahrten zu den Wasserstellen des Geländes angeboten, von denen einige mit Verstecken ausgestattet sind. Außerdem führen die professionellen Guides auch Safaris zu Fuß, bei denen Sie eine Menge über Flora und Fauna erfahren und auch sonst sehr scheue Wildtiere zu Gesicht bekommen können. Es ist auch möglich, einen ganztägigen Ausflug in den Etosha Nationalpark zu unternehmen – dieser beginnt am frühen Morgen und folgt einer kreisförmigen Route durch das Galton Gate nach Okaukuejo und darüber hinaus, in deren Zuge er an vielen Wasserstellen Halt macht. Am Okaukuejo-Wasserloch wird schließlich Halt gemacht, um ein erfrischendes Picknick zu genießen und sich vor der Rückfahrt noch einmal die Beine zu vertreten. Im Etosha Nationalpark können Sie Safaris und weitere Aktivitäten auch mit eigenem Fahrzeug organisieren. In der Nähe der Lodge befindet sich beispielsweise eine ganze Reihe weiterer Attraktionen wie die Twyfelfontein, der Hoanib-Fluss, Brandberg und Opuwo.
Gesundheit und Sicherheit
Die Angestellten der Hobatere Lodge sind in erster Hilfe geschult. Der nächste Arzt befindet sich in Kamanjab ca. 80 km entfernt. In Notfällen werden Gäste zum Krankenhaus in Windhoek geflogen. Die Lodge befindet sich auf einem Gelände mit vielen frei herumlaufenden Wildtieren, was ein gewisses Risiko birgt. Aus diesem Grund sollten Gäste nach Einbruch der Dunkelheit ihre Zimmer nur noch in Begleitung eines Angestellten verlassen. Weiterhin empfehlen wir für Ihren Aufenthalt in der Hobatere Lodge vorbeugenden Malariaschutz und Sonnenschutz. Achten Sie auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Was Wertgegenstände angeht, so sollten diese an der Rezeption abgegeben werden, da es in den Zimmern keine Sicherheitstresore gibt.
Essen & und Trinken
Als Gast der Hobatere Lodge ist Halbpension in Ihrem Aufenthalt inbegriffen. Das Frühstück wird in Büffetform serviert – hier haben Sie die Wahl zwischen Müsli, Joghurt, frischem Obst und frisch gebackenem Brot oder einem warmen Frühstück mit Rührei, Speck, Würstchen und Tomaten. Außerdem gibt es Fruchtsaft, Kaffee und Tee. Das Mittagessen à la carte kann zugebucht werden und ist meist eine Kombination aus Salat, Fleisch und Beilage. Zum Abendessen genießen Sie ein Dreigangmenü. Die Mahlzeiten nehmen Sie im gemütlich hergerichteten Speisebereich des Hauptgebäudes oder auf der angrenzenden Terrasse ein. In einer Ecke des Hauptgebäudes werden ganztägig Tee, Kaffee, Kuchen und Plätzchen bereitgestellt.
Gästezahl
26 Gäste in sechs Chalets und sechs Doppelzimmern
Anreise
Mit eigenem Auto ist die Lodge von Kamanjab aus über die Straße Richtung Opuwo erreichbar, etwa 65km nördlich von Kamanjab und 1 km hinter dem Eingang Otjovasandu des Etosha Nationalparks. Vom Eingangstor sind es weitere 16 km auf einer Schotterstraße, bis man die Lodge erreicht. Außerdem gibt es eine eigene Landebahn. Auf Anfrage kann zudem Transfer von einem umliegenden Flughafen organisiert werden.

Kontakt/Anfrage

preloader-image