Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Desert Quiver Camp
Komfort
Einfach, 2 Sterne
Max. Gästezahl
48 Gäste in 24 Chalets. Pro Chalet können außerdem bis zu 2 Kinder unter 12 Jahren auf Beistellbetten schlafen.
Highlights
Das Desert Quiver Camp ist eine trotz ihrer Schlichtheit gut ausgestattete und preiswerte Unterkunft ca. 5km vom Parkeingang entfernt, die aber eher für Selbstversorger in Frage kommt, weil sie kein eigenes Restaurant hat, und die Gäste daher für die Mahlzeiten auf die benachbarten, höherwertigen Unterkünfte verwiesen werden.
Zentrale Einrichtungen
Zentralgebäude am Fuß einer Granitkuppe mit Bar und Sitzgelegenheiten, großer Fernseher. Hier kann man auch Eis für die Chalets bestellen. Vor diesem gebäude Feuerstelle. Öffnungszeiten 14:00 - 22:00 Uhr. Swimmingpool mit Liegestühlen, Handtücher an der Rezeption. Vom Pool Blick auf die Elim-Düne.
Gäste­unterkünfte
24 Gästechalets mit privaten Bädern inkl. Dusche, Waschbecken und WC. Doppelbetten oder zwei Einzelbetten, Regale oder Schränke. Eine Couch kann zum Bett für Kinder ausgeklappt werden. Kitchenette mit Kühlschrank sowie Grill vor dem Chalet. Dort auch Holzbänke und ein Tisch. Zwei der Chalets in der Nähe der Rezeption sind barrierefrei eingerichtet und bieten mehr Platz in den Bädern. Parkplätze jeweils direkt am Chalet.
Essen & Trinken
Es gibt nur eine Bar, jedoch kein restaurant. Dafür aber werden den Gästen bei der Ankunft Kisten mit Küchenutensilien ausgehändigt. Außerdem können die Gäste frische Zutataten wie Fleisch, Gemüse und Obst bestelle. Diese Zutaten werden dann rechtzeitig vor Sonnenuntergnag direkt zum Chalet geliefert, wo man entweder in der eigenen Küche oder am Grill kochen kann. An der Rezeption kann man Holz für das Lagerfeuer oder den Grill kaufen.
Safaris & Aktivitäten
Das Camp bietet keine eigenen Aktivitäten. Man entscheidet selbst, was man machen möchte. Dazu kann man sich im Aktivitäten-Center der benachbarten Sossusvlei Lodge beraten lassen und auch Aktivitäten dort buchen. Im Vordergrund steht natürlich der Besuch des Sossusvlei und des Dead Vlei, Dune 45 und Sesriem Canyon.
Tiere
Oryx-Antilopen, selten Giraffen, Geparden mit viel Glück, Springböcke, Strauße, Zebras und Löffelhunde sowie kleinere Tiere Tenebroid-Käfer (Toktokkie), spezialisierte Reptilien, Mäuse, Schakale, Schlangen, Webervögel.
Lage
Das Camp ist auf flachem Wüstenboden gebaut. Nach Nordwesten hin sieht man Dünenkämme. Nördlich und südlich erstrecken sich in größerer Entfernung Gebirgsketten. In der unmittelbaren Nähe östlich des Camps gibt es einen ca 80m hohen Hügel, den man allerdings wegelos besteigen kann, um einen schönen Ausblick zu haben.
Klima & beste Reisezeit
Ganzjährig wüstenhaftes Klima, extrem seltene Niederschläge. Tagsüber steigen die Temperaturen regelmäßig auf über 30 Grad, im Oktober auch 35 oder sogar 40 grad. Man sollte die Aktivitäten unbedingt früh beginnen und in der Mittagszeit Pause einlegen. Nachts können im Juni und Juli die Temperaturen auf Werte unter null fallen. Aufgrund der Besonderheiten in der Namib kommt es gelegentlich zu dichtem Morgennebel, der sich aber praktisch immer am Vormittag auflöst.
Anreise
Das Camp liegt etwa 5km östlich vom Eingang zum Namib-Naukluft-Nationalpark etwas abseits der D286. 345km bis nach Swakopmund, 330 km nach Windhoek, 445km nach Keetmanshoop. Der Sossusvlei Airstrip ist 3km entfernt. Für die Anreise reicht ein normaler PKW, gute Bodenfreiheit ist empfehlenswert. Entfernung bis zum Parkplatz am Sossusvlei 65km.
Kinder
Kinder aller Altersgruppen sind willkommen. Der Swimming Pool wird nicht bewacht. Eltern müssen Ihre Kinder stets beaufsichtigen.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt
Betreiber
Taleni Africa Tourism Holding
Weitere Lodges

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Desert Quiver Camp ist eine trotz ihrer Schlichtheit gut ausgestattete und preiswerte Unterkunft ca. 5km vom Parkeingang entfernt, die aber eher für Selbstversorger in Frage kommt, weil sie kein eigenes Restaurant hat, und die Gäste daher für die Mahlzeiten auf die benachbarten, höherwertigen Unterkünfte verwiesen werden. Maximal 48 Gäste in 24 Chalets, 2 davon barrierefrei.
Highlights
Das Camp ist am besten für Selbstversorger geeignet, weil es Einrichtungen wie Kitchenette und Kühlschrank bietet. Es hat außerdem kein eigenes Restaurant, betreibt aber stattdessen eine Art Lebensmittellieferservice, bei dem auf Bestellung frisches Fleisch, Brot, Gemüse etc direkt zum Chalet geliefert werden. Wir bieten bei ansonsten knappen Verfügbarkeiten in der Region dieses Camp gelegentlich an und arrangieren Mahlzeiten in der benachbarten Sossusvlei Lodge.
Gesundheit und Sicherheit
In diesem Camp ist mit nächtlicher Kälte in den Monaten Juni und Juli zu rechnen, teilweise unter Null Grad. Das größte Gesundheitsrisiko ist Flüssigkeitsverlust im trockenen Wüstenklima. Außerdem sollten man sich immer vor der intensiven Sonneneinstrahlung schützen: Hut und Sonnencreme muss man immer bei sich haben.
Gästezahl
48 Gäste in 24 Chalets. Pro Chalet können außerdem bis zu 2 Kinder unter 12 Jahren auf Beistellbetten schlafen.
Betreiber
Taleni Africa Tourism Holding

Kontakt/Anfrage

preloader-image