Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
andBeyond Savute under Canvas
Komfort
Einfach, 3 Sterne
Max. Gästezahl
10 Gäste in 5 Zelten
Highlights
Kombination aus Camping und klassischer Full-Service-Safari für Abenteuerlustige, die tierreiche Savuti-Region des Chobe Nationalparks, zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder Wasser im Savuti Channel.
Zentrale Einrichtungen
Guest Area mit Speisesaal, Lounge, kleiner Bar, Tee- und Kaffeestation und Feuerstelle, kein Telefon/Internet. Das Camp ändert alle 5-6 Tage den Standort. Savute under Canvas bietet Abenteuer und klassische Safari zu einem geldbeutelfreundlicheren Preis als die permanenten Camps in Botswana.
Gäste­unterkünfte
5 Meruzelte, jedes mit Doppelbett/2 Twinbetten, Bad mit separatem WC, Waschtisch, Spiegel, heißer Buschdusche, aber ohne fließend Wasser. Kein Triple möglich. Ausstattung: batteriebetriebene Lampen, Moskitonetze, Gepäckablage, Kleiderstange, Toilettenartikel, Handtücher. Einzelzimmer gegen Zuschlag. Kein Generator, Wäscheservice inkl. (ohne Unterwäsche).
Essen & Trinken
Vollpension, alle Getränke inkl., außer Champagner und Premium-/Importweine. Die Gäste speisen gemeinsam im Freien oder in der Guest Area. Speisenfolge: Kleines Frühstück, großes Frühstück, Lunch, Tea Time, Sundowner, Dinner. Vorzügliche panafrikanische Küche, zubereitet am offenen Feuer.
Safaris & Aktivitäten
Pirschfahrten morgens und nachmittags im 4WD mit dem bewährten &Beyond-System aus Driver/Guide und Tracker, Buschwanderungen, Birding.
Tiere
Zum ersten Mal seit 30 Jahren führt der rätselhafte Savuti-Kanal, der völlig unabhängig von den Niederschlägen zu fließen oder auszutrocknen scheint, seit ca. 5 Jahren wieder Wasser! Dies hatte eine unglaubliche Rückverwandlung der Landschaft in den ursprünglichen fruchtbaren und sumpfigen Zustand und das Wiedererblühen der vielfältigen Tierwelt zur Folge. Neben der größten Löwenpopulation des Landes finden sich hier alle großen und eine Vielzahl kleinerer Säuger Afrikas: Elefant, Zebra, Kaffernbüffel, Giraffe, Antilopen (Leierantilope, Kudu, Puku, Buschbock, Gnu),Tüpfelhyäne, Afrikanischer Wildhund, Leopard, Zibetkatze, Karakal, u. v. m., sowie eine Vielzahl von Vögeln, wie Schreiseeadler, Raubadler, Perl-Sperlingskauz, Rötelpelikan, Nimmersatt, Riesentrappe, Bienenfresser, Enten, Brachschwalben, Perlhühner, Frankoline, Störche, Löffler, u. v. m.
Lage
Wechselnde Standorte in der der Savuti-Region des Chobe Nationalparks, Okavango-Delta, Nordbotswana.
Anreise
Von Maun oder Kasane per Kleinflugzeug zum Savute Airstrip. Von dort kurze Pirschfahrt ins Camp.
Kinder
Kinder können Savute under Canvas erst ab 12 Jahren besuchen.
Nachhaltigkeit
Savute under Canvas hat viel weniger Auswirkung auf die Region als ein großes permanentes Camp, der Standort wird bei jedem Ortswechsel penibel gereinigt und der gesamte Müll verantwortungsvoll entsorgt. Lehrer und Schüler aus der Umgebung werden zu interaktiven Lektionen zum Thema Umweltschutz ins Camp eingeladen.
Betreiber
andBeyond

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Savute under Canvas bietet eine Kombination aus Camping und klassischer Full-Service-Safari für Abenteuerlustige in der tierreichen Savuti-Region des Chobe Nationalparks, wo zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder Wasser im Savuti Channel strömt.
Highlights
Savute under Canvas bietet eine Kombination aus Camping und klassischer Full-Service-Safari für Abenteuerlustige in der tierreichen Savuti-Region des Chobe Nationalparks, wo zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder Wasser im Savuti Channel strömt.
Zentrale Einrichtungen
Das Camp ist identisch zum Schwestercamp Chobe under Canvas, liegt aber in der Savuti Area des Parks. In früheren Jahren zog das Camp in der heißen und trockenen Jahreszeit in die Moremi-Region und hieß in dieser Zeit Moremi under Canvas. Seit der Savuti wieder permanent Wasser führt ist dieser Umzug nicht mehr notwendig und das Camp verbleibt permanent in der Savuti-Region. Diese ist eine entlegene und wilde Ecke des berühmten Nationalparks und das mobile Zeltcamp wird an sorgfältig ausgewählten Standorten aufgestellt. Das Camp ist ganzjährig geöffnet, wenn es das Wetter zuläßt – genauere Informationen auf Anfrage. Die großen Zelte der Guest Area dienen als Speisesaal, Lounge und Treffpunkt zum ungezwungenen Cocktail. Gäste finden hier außerdem die kleine Bar, eine Tee- und Kaffeestation, eine Feuerstelle, sowie verschiedene Brettspiele, Bücher und Magazine. Mitten im Busch gibt es weder Telefon noch Internet, ein Satellitentelefon mit Verbindung nach Maun ist vorhanden. Das Camp ändert alle 5-6 Tage den Standort (bis zu neun verschiedene Standorte), um den Gästen immer neue „unverbrauchte“ Erlebnisse zu gewährleisten. Savute under Canvas ist ein Camp für all diejenigen, die Abenteuer und klassische Safari zu einem den Geldbeutel schonenden Preis (im Gegensatz zu den permanenten Camps Botswanas) erleben möchten.
Unterkunft
Fünf Zelte im Meru-Stil mit Doppelbett, Bad en Suite mit separatem WC mit Wasserspülung, Waschtisch, Spiegel und bei Bedarf dampfend heißer Buschdusche, aber ohne fließend Wasser. Alle Doppelbetten können in Twins umgewandelt werden, ein Triple Room ist hier jedoch nicht möglich. Zur Ausstattung gehören batteriebetriebene Lampen, insektensichere Netze, eine Gepäckablage und eine Kleiderstange. Ein Einzelzimmer ist gegen Zuschlag erhältlich, Mittel zur Moskitoabwehr, Toilettenartikel und Handtücher werden gestellt. Es gibt keinen Generator und daher keine 24 Std. Elektrizität. Wäscheservice ist inklusive (ohne Unterwäsche), Waschpulver ist erhältlich.
Safaris & Aktivitäten
Durch die Ausbildung in drei firmeneigenen Full Time Ranger Schools, verfügt &Beyond über top ausgebildete und passionierte Guides, und das System aus Driver/Guide und einem zusätzlichen Tracker, läßt die Safari zusätzlich zu einem Erlebnis werden. Zwei Mal täglich, am Morgen und am Nachmittag, werden Pirschfahrten im halboffenen 4WD mit Kühlschrank und 12 Volt-Anschluss durchgeführt, Nachtpirschfahrten sind aufgrund der Nationalparkbestimmungen nicht möglich. Außerdem Buschwanderungen und Birding. Seit das Wasser in den Savuti Channel zurückgekehrt ist, ist die Region zwar eine Top-Adresse für Tiersichtungen, speziell in der Hochsaison sind Gäste aber alles andere als allein im Park, und an guten Sichtungsplätzen kann es durchaus zu „Staus“ kommen. Die Abend am Feuer gehören dafür zum Ursprünglichsten und Abenteuerlichsten, was man erleben kann.
Gesundheit und Sicherheit
Das Camp liegt in einem Malariagebiet, Prophylaxe wird dringend empfohlen. Erste Hilfe ist vor Ort möglich, in Notfällen kann eine medizinische Evakuierung nach Maun arrangiert werden. Das Camp ist nicht umzäunt und liegt mitten in der Wildnis: aufgrund potentiell gefährlicher wilder Tiere ist umsichtiges und vernünftiges Verhalten jederzeit obligatorisch. Nachts werden die Gäste im Camp von einem bewaffneten Ranger begleitet.
Essen & und Trinken
Vollpension, alle Getränke sind inklusive, außer Champagner und Premium-/Importweine, welche außerdem im Voraus bestellt werden müssen. Die Gäste speisen gemeinsam unter freiem Himmel oder bei schlechtem Wetter in der Guest Area. Die vorzüglichen Gerichte werden vor den Augen der Gäste über offenem Kohlenfeuer zubereitet. Es gibt ein kleines Frühstück vor der Morgenpirschfahrt, mit Tee/Kaffee und hausgemachten Keksen, danach ein großes herzhaftes Frühstück mit kalten und warmen Gerichten, am Mittag einen Lunch, am späten Nachmittag Tea Time mit leichten Snacks und am Abend schließlich leckere Cocktails am Feuer, gefolgt von einem Dinner unter freiem Himmel, wie man es so gar nicht aus einer Campingküche erwartet!
Gästezahl
10 Gäste in 5 Zelten
Anreise
Von Maun oder Kasane geht es per Leichtflugzeug zum Savute Airstrip. Von dort ist es eine kurze Pirschfahrt zum Camp. Selbstfahrer sind aufgrund der Bestimmungen des Nationalparks (3 Fahrzeuge pro Campsite) und des wenig „touristenfreundlichen“ Terrains nicht möglich.
Betreiber
andBeyond

Kontakt/Anfrage

preloader-image