Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

andBeyond Kirkman's Kamp, Sabi Sands Game Reserve, Südafrika

Steckbrief

Name
andBeyond Kirkman's Kamp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
36 Gäste in 18 Suiten
Auszeichnungen
Teil der "Top Ten of Travel and Leisure's Best Safari Lodges in Africa" (2016), der "Top 100 Hotels and Resorts in the World" (Condé Nast Traveler Readers' Choice, 2015) und der "Top 12 Resorts in South Africa" (2015)
Highlights
Das &Beyond Kirkman's Kamp wurde auf dem ehemaligen Anwesen von Harry Kirkman errichtet, sein Wohnhaus wurde renoviert und bildet jetzt das Hauptgebäude im authentischen Kolonialstil. Auch dessen Inneneinrichtung und die der 18 Gästesuites versetzen in die 1920er zurück.
Zentrale Einrichtungen
Das Haupthaus im Kolonialstil mit großer Lounge, Bibliothek, Speisesaal und Bar öffnet sich auf eine schattige Veranda. Im Freien befinden sich weite Rasenflächen, ein Swimmingpool, eine Feuerstelle und ein Tennisplatz. Das Camp bietet des Weiteren einen Safari Shop.
Gäste­unterkünfte
Die Häuschen mit den 18 Suites, je zwei in einem Cottage, sind entlang des Flusses aufgereiht und bieten große Doppelbetten und en-suite Badezimmer mit Badewanne und zusätzlicher freistehender Dusche. Die Zimmer sind klimatisiert und verfügen über eine private Terrasse.
Essen & Trinken
Das Essen wird entweder im Speisesaal serviert oder direkt unter freiem Himmel an der Feuerstelle. Während der Game Drives gibt es auch kleine Picknicks an guten Aussichtspunkten. Nachmittags gibt es Tee auf der Veranda oder dem Rasen. Auch koscheres Essen wird gegen einen Aufpreis gerne zubereitet, sofern das Camp darüber im Voraus informiert wurde.
Safaris & Aktivitäten
Game Drives tagsüber und auch nachts, geführte Buschwanderungen, Fährtenverfolgungen zum Aufspüren der Wildtiere, Vogelbeobachtungen und Fotosafaris Auf dem Gelände des Camps befindet sich außerdem ein Swimmingpool und ein Tennisplatz und es werden auch Massagen angeboten.
Tiere
Das Gebiet ist besonders geeignet zum Beobachten von Leoparden, aber auch die restlichen Tiere der Big 5 können hier gesichtet werden sowie die seltenen Schuppentiere. Außerdem: Tüpfelhyänen, Impalas, Wasser- und Buschböcke, Ducker, Kudus, Nyalas, Warzenschweine und Geparden Reiche Vogelwelt mit Wasservögeln am Fluss und Greifvögeln wie dem Gaukler und dem Kampfadler.
Lage
Das Camp befindet im Nord-Osten von Südafrika, direkt im 6300 ha großen Sabi Sand Wildreservat, welches an den Krüger-Nationalpark angrenzt. Es wurde an einen Berghang gebaut und bietet so eine gute Sicht auf den Sand River und die grüne Umgebung. Mit etwas über 50 km Entfernung Luftlinie ist Hazyview der nächste größere Ort.
Klima & beste Reisezeit
Die Temperaturen liegen zwischen 24°C und 32°C im Oktober bis April, um diese Zeit ist es feucht und die Umgebung sehr grün. Hier können besonders die neugeborenen Wildtiere beobachtet werden. Im November bis März kann man oft Gewitterschauer erleben. Die Monate Mai bis September sind insbesondere in den Nächten kälter, die Temperaturen liegen zwischen 8°C und 23°C. Die Vegetation wird spärlicher, weshalb die Zeit ideal für Game Drives ist.
Anreise
Der nächstgelegene Airstrip ist Skukuza, der täglich von Johannesburg aus angeflogen wird. Von Skukuza aus bietet das Kirkman's Kamp einen Transfer an, der im Preis mit inbegriffen ist. Alternativ erreicht man das Camp auch mit dem Auto mit Zweiradantrieb auf guten Straßen, die Fahrt dauert 5-6 Stunden ab Johannesburg, 1 Stunde ab Hazyview und rund 1 Stunde 45 Minuten ab Nelspruit.
Kinder
Kinder sind im Kirkman's Kamp willkommen, in zwei Suiten ist es möglich, ein weiteres Bett aufzustellen. Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren ist es nur bei voriger Erlaubnis durch den Manager gestattet, an den Game Drives teilzunehmen. Das Camp bietet eine Kinderbetreuung gegen Aufpreis an. Das Programm WILDChild von &Beyond wird auch im Kirkman's Kamp angeboten. Hierbei wird den Kindern die Natur, Kultur und Tiere Afrikas durch viele verschiedene Angebote nähergebracht.
Gesundheit
Das Camp befindet sich im Malaria-Gebiet, eine Prophylaxe ist deshalb notwendig. Außerdem sollten Sie aus eigenem Interesse darauf achten, angemessene Kleidung zu tragen, sich insbesondere durch Kopfbedeckungen und Sonnenschutzmittel vor der UV-Strahlung schützen und ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Da das Camp nicht umzäunt ist und die Wildtiere dadurch freien Zugang zum Gelände haben, sollten Sie zu jeder Zeit aufmerksam sein, den Anweisungen der Mitarbeiter Folge leisten und vor allem Ihre Kinder stets im Blick haben.
Nachhaltigkeit
&Beyond achtet besonders durch intelligentes Energie- und Wassermanagement auf einen nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen, zum Beispiel durch recyceltes Papier, Glas, Plastik und Metall. Unterstützung bekommt auch die lokale Bevölkerung, so beispielsweise durch besonderen Unterricht der Kinder: Die "Conservation Lessons" möchten sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit ihrem Land, der Natur und den Wildtieren führen und finden auch auf dem Gelände des Camps statt.
Betreiber
andBeyond

Landkarte

Detailinformationen

Highlights
Das &Beyond Kirkman’s Kamp wurde auf dem ehemaligen Anwesen von Harry Kirkman errichtet, einem Hüter des angrenzenden Krüger-Nationalparks. Sein Wohnhaus wurde renoviert und bildet jetzt das Hauptgebäude im authentischen Kolonialstil. Auch dessen Inneneinrichtung und die der 18 Gästesuites versetzen in die 1920er zurück. Durch die Lage an einem Berghang bietet Kirkman’s Kamp außerdem einen weiten Ausblick auf den Sand River.
Zentrale Einrichtungen
Das Zentrum des Camps bildet das renovierte Wohnhaus Harry Kirkmans. Es lädt Sie dazu ein, sich in die 1920er Jahre zurückversetzen zu lassen: Das niedrige grüne Blechdach und die großen, weiß umrahmten Fenster geben bereits ein authentisches Bild der Kolonialzeit und dies wird noch übertroffen, sobald Sie die Lounge betreten. Von den glänzenden Türklinken aus Messing, über ausgestopfte Tierköpfe an der Wand, dunkle Holzmöbel und bequeme Sessel, bis hin zum Gemälde Harry Kirkmans über dem knisternden Kaminfeuer, alles wirkt wie ein mit Liebe und ohne Übertreibung bewahrtes Abbild der Vergangenheit. Durch die Glastüren hindurch treten Sie auf eine schattige Veranda, hinter der sich eine weite Grasfläche erstreckt. Hier finden Sie ebenso ein schönes Plätzchen zum Verweilen am Abend wie an der Feuerstelle, um die herum auch gerne das Essen serviert wird. Für Abkühlung sorgt ein Swimmingpool mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen. Besonders für Familien mit Kindern ist er der ideale Ort für die Zeit zwischen den Mahlzeiten und den Game Drives. Auch von dort haben Sie eine weite Aussicht auf den Sand River und seine Umgebung. Das &Beyond Kirkman’s Kamp bietet seinen Gästen außerdem eine Bibliothek und eine Bar im Hauptgebäude, einen Safari Shop und einen Tennisplatz. Wifi ist in den Suites und auch in der Lounge verfügbar.
Gästeunterkünfte
Die Häuschen, in denen die Gäste untergebracht sind, reihen sich parallel zum Fluss an dem grünen Berghang auf. Je zwei Suites befinden sich in einem Cottage und sind wie die Lounge im Kolonialstil eingerichtet. Dunkel eingerahmte Bilder mit Tiermotiven und historischen Ansichten des Geländes bilden einen schönen Kontrast zu den hellen Farben der Wände und Vorhänge. Auch die hölzerne Konstruktion des Doppelbetts passt in das Ambiente. Bei Bedarf findet auch ein weiteres Einzelbett für ein Kind Platz in dem Zimmer. Alle Suites sind klimatisiert und verfügen über eine Minibar. Das Badezimmer ist holzgetäfelt und ausgestattet mit WC, Waschtisch, Badewanne und separater Dusche. Auf der privaten Veranda können Sie die Gedanken frei ziehen lassen – zurückgelehnt auf einer stilechten Holzbank und mit dem Blick auf das Tal mit dem Sand River.
Essen & Trinken
Lassen Sie sich zu jeder Tageszeit verwöhnen: Durch ein energiespendendes Frühstück nach dem morgendlichen Game Drive, dem Lunch und Afternoon Tea auf der Terrasse, dem Rasen oder im gemütlichen Speiseraum und besonders dem Dinner abends am Feuer unter freiem Himmel. Auch während der Touren im Reservat gibt es an schönen Aussichtspunkten Snacks. Im Preis inbegriffen sind Softdrinks, Hausweine und lokale Spirituosen und Bier. Dem Wunsch nach koscherem Essen geht die Küche im Kirkman's Kamp gerne nach, mit voriger Anmeldung und gegen einen Aufpreis.
Safaris & Aktivitäten
Die klassischen Game Drives morgens und abends bieten Ihnen beste Beobachtungen der Wildtiere, insbesondere der Leoparden. Daneben gibt es auch spezielle Angebote, teilweise jedoch gegen Aufpreis. Dazu gehören Fährtenverfolgungen zum Aufspüren der Tiere, Vogelbeobachtungen, geführte Buschwanderungen und auch Fotosafaris, bei denen Sie professionell angeleitet werden, wie Sie die Tiere richtig in Szene setzen. Das Gelände des Kirkman’s Kamps bietet Ihnen weitere Möglichkeiten, keine Langeweile aufkommen zu lassen, zum Beispiel durch den Swimmingpool, dem Tennisplatz und auch die Bibliothek im Hauptgebäude. Des Weiteren sorgen Massagen für Entspannung nach aufregenden Safaritouren. Für Kinder gibt es außerdem das hervorragende Programm WILDChild. Dabei wird durch verschiedene Angebote wie Basteln, Kochen, Forschen, Ausprobieren und Spielen kindgerecht die Natur, die Tierwelt und die Kultur Afrikas vermittelt. Mit viel Zuwendung und Kreativität werden die Kinder dafür von Mitarbeitern des Camps betreut und angeleitet.
Lage
Das Sabi Sand Wildreservat umfasst eine Fläche von circa 6300 ha, grenzt ohne Zäune an den Krüger-Nationalpark und liegt im Nord-Osten von Südafrika. Kirkman’s Kamp wurde direkt an einen Berghang gebaut, umgeben von dichter grüner Vegetation. Diese erhöhte Lage bietet eine gute Aussicht auf die weite Ebene um den Sand River von vielen Punkten des Camps, auch von der privaten Terrasse beispielsweise.
Anreise
Von Europa aus können Sie nach Johannesburg fliegen, von dort besteht eine tägliche Verbindung zum Skukuza Airstrip. Ab Skukuza können Sie den im Preis inbegriffenen Transfer zum Camp in Anspruch nehmen. Das Camp ist auch mit dem Auto gut erreichbar, die ungefähren Entfernungen betragen: Ab Johannesburg 5-6 Stunden, ca. 500 Kilometer Ab Nelspruit 1 Stunde 45 Minuten, ca. 150 Kilometer Ab Hazyview 1 Stunde, ca. 75 Kilometer
Gesundheit
Das Camp befindet sich im Malaria-Gebiet, eine Prophylaxe ist deshalb notwendig. Außerdem sollten Sie aus eigenem Interesse darauf achten, angemessene Kleidung zu tragen, sich insbesondere durch Kopfbedeckungen und Sonnenschutzmittel vor der UV-Strahlung schützen und ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Da das Camp nicht umzäunt ist und die Wildtiere dadurch freien Zugang zum Gelände haben, sollten Sie zu jeder Zeit aufmerksam sein, den Anweisungen der Mitarbeiter Folge leisten und vor allem Ihre Kinder stets im Blick haben.

Kontakt/Anfrage

preloader-image