Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Anantara Medjumbe Island Resort, Quirimbas-Archipel, Mosambik

Steckbrief

Name
Anantara Medjumbe Island Resort
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
24 Gäste in 12 Beach Pool Villas
Auszeichnungen
Tripadvisor Certificate of Excellence
Highlights
Anantara Medjumbe Island Resort is lagebedingt natürlich-exklusives Beach-Resort mit sehr feinen, weißen Stränden auf einer unbewohnten Insel im Quirimbas-Archipel. Geeignet nur für Erwachsene, bzw. Honeymooners. Vielfältige Aktivitäten, sehr gute Küche. "Traumziel", wenn es um Urlaub an besten Stränden im Anschluss an eine Safari in Tansania, Botswana oder Südafrika geht.
Zentrale Einrichtungen
Doppelstöckiges, palmwedel-gedecktes Zentralgebäude. Unten Jahazi-Restaurant, Lounge und Bahari-Bar mit offenen, aber mit großen Glasschiebetüren verschließbaren Seiten und Zugang zum Strand über Treppen mit 7 Stufen. Blick auf den Ozean. Zentrale Toiletten. Im ersten Stock sonnengeschützte Aussichtsplattform, die sogenannte Loft Lounge, mit bequemen Sofas und Sesseln. Legeres, kontemporäres Ambiente. Spa-Bereich. Zentraler Swimming Pool mit Liegestühlen und Sonnenschirmen. Wifi in der Lounge.
Gäste­unterkünfte
12 palmblatt-gedeckte Beach Pool Villas mit privatem Plunge Pool, Veranda mit Liegestühlen und Bistro-Tisch, Schattendach und Blick aufs Meer. Immer direkter Zugang zum Strand. Weiß-blau geflieste, private Bäder mit Dusche, Badewanne, Waschbecken, WC und fließend Kalt- und Warmwasser. Außendusche. Klimaanlage, Kaffee- und Teezubereitung möglich, Safe, Fön, Satelliten-TV. Eine Villa mit zwei Einzelbetten, drei Villen mit Queen-size Betten, 8 Villen mit King-size Betten. Alle betten mit Moskitonetzen. Minibar.
Essen & Trinken
4 Mahlzeiten pro Übernachtung: Frühstück, Lunch, High Tea und Dinner im Jahazi Restaurant oder am Strand. Private Mahlzeiten oder auch "Dining by Design", auf Wunsch an besonderen Orten auf der Insel, z.B. am Strand neben dem Leuchtturm auf der Ostseite der Insel. Internationale Küche, mit großer Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten. Alle Mahlzeiten und lokale Getränke inklusive. Es gibt neben der Lounge noch die stets geöffnet Bahari Bar.
Safaris & Aktivitäten
Exkursionen und Sunset Cruises in Dhow-Segelbooten, Ausflüge zum nahegelegenen, unbewohnten Quissinga Island, Seekayak, Tauchen mit PADI-Lizenz, Schnorcheln, Hochseefischen und Angeln, Wasserski, Stand-up Paddling; Whale Watching Juli bis Oktober. Die meisten Aktivitäten sind mit Zusatzkosten verbunden. Tauchen und Schnorcheln setzen immer eine Bootsfahrt in geeignete Reviere voraus. Schnorcheln ist direkt vor dem Strand unergiebig.
Tiere
Seevögel; beim Tauchen und Schnorcheln intakte Korallenriffe mit Thunfisch, Barracuda, Blue Spotted Stingray, Seesternen, Lion Fish, eine Vielzahl von Fischen, die an die Riffe adaptiert sind. Meeresschildkröten; gelegentlich Delfine, selten Walhaie; Juli bis Oktober und weit draußen auf dem offenen Meer auch Wale.
Lage
Medjumbe Island liegt ca. 130km nördlich vom Pemba im Quirimba-Archipel. Die Insel ist gut 17 ha groß und überwiegend von Palmen und anderen Bäumen bewachsen, die mit dem sandigen Untergrund zurechtkommen. Das Resort selbst liegt direkt am Strand auf der Nordseite der Insel. Die Insel ist umgeben von sehr flachen Gewässern, die teilweise bei Ebbe trocken fallen. Die Insel ist vollständig umsäumt von weißen, fein-pudrigen Sandstränden.
Klima & beste Reisezeit
Von Januar bis März ist täglich mit kurzen Schauern zu rechnen. Die Temperaturen sind aber ganzjährig nahe 30 Grad, auch nachts kühlt es kaum auf unter 20 Grad ab. Die Wassertemperaturen liegen meist zwischen 25 und 29 Grad. Weitere Informationen unter Mosambik: Klima & beste Reisezeit
Anreise
Von Johannesburg oder Dar es Salaam Flug nach Pemba. Von dort entweder im Kleinflugzeug mit möglichen Zwischenlandungen auf anderen Inseln oder mit dem Hubschrauber direkt zum Airstrip auf der Südseite der Insel. Flugzeit ab Pemba ca 40 Minuten. Vom Airstrip ca 150m Fußweg zum Hauptgebäude.
Kinder
Keine Kinder, es sei denn man bucht das gesamte Resort exklusiv; Jugendliche ab 16 Jahren.
Gesundheit
Der gesamte Norden von Mosambik - auch die Inselkette der Quirimbas - ist Malariagebiet. Prophylaxe wird dringend empfohlen. Darüber hinaus sollte man sich in Äquatornähe gut vor Sonnenstrahlung schützen.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt.
Betreiber
Anantara

Landkarte

Detailinformationen

Highlights
Anantara Medjumbe Island Resort entspricht zu 100% den Klischees von traumhaftem Urlaub an schönsten Stränden in tropischen Gewässern. Die kleine, unbewohnte Medjumbe Island liegt inmitten flacher, türkisfarbener Gewässer und ist umsäumt von feine, weißen Stränden. Wer sich Abgeschiedenheit und Exklusivität wünscht oder sich vielleicht auf Hochzeitsreise befindet, ist hier am Ziel aller Träume angelangt. Besser kann es kaum werden.
Zentrale Einrichtungen
Das Resort wird von einem markanten Hauptgebäude dominiert, das mit einem doppelstöckigen Giebel Richtung Nordwesten oberhalb vom Strand steht. Zwei Steintreppen verbinden es über jeweils 7 Stufen mit dem Strand. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Lounge und das Jahazi-Restaurant mit der benachbarten Bahari-Bar. Die Seiten des Gebäudes sind mit großen Glasfenstern versehen, die sich vollständig öffnen lassen. Man schaut immer hinaus auf den Strand und das türkisfarbene Wasser des Ozeans. In die Terrasse vor dem Gebäude ist ein Swimming Pool eingelassen - wieder so, dass man den Ozean stets im Blick hat. Liegestühle, Sonnenschirme und Badehandtücher werden bereit gehalten. Im ersten Stockwerk gibt es die Loft-Lounge. Durch ein niedriges, offenes Fenster sieht hinaus zum Horizont, ohne dabei geblendet zu werden. Hier kann man gut lesen, ausspannen oder auch den WLAN nutzen. Etwas abseits vom Hauptgebäude liegt der Spa-Bereich, wo es Massagen und verschiedene Wellness-Anwendungen gibt. An der Rezeption kann man sich für Aktivitäten anmelden.
Gästeunterkünfte
Die Gäste schlafen in in einer der 12 sogenannten Beach Pool Villas. Diese stehen nebeneinander östlich und südwestlich des Hauptgebäudes. Die Ausstattung ist überall weitgehend identisch. Selbstverständlich gibt es zunächst einmal ein großes Doppelbett. Dieses wird von einem Moskitonetz geschützt. Für Kühlung sorgt eine Klimaanlage. Gleich daneben gibt es ein blau-weiß gefliestes Bad mit Wanne, Dusche, Waschtisch und WC. Türrahmen und Spiegel setzen mit dunklen Holztönen Akzente. Eine Lounge gibt es innen nicht, sie ist gewissermaßen nach außen auf die private Terrasse verlegt worden. Dort gibt es einen Bistrotisch und passende Stühle. Die Highlights aber sind eine Art Sala, die an die Villa angebaut ist. Dort finden sich im Halbschatten großzügige und bequem gepolsterte Liegeflächen. In die Terrasse ist ein Plunge Pool eingebaut. Zum Schwimmen ist er zu klein, aber man vollständig darin untertauchen und sich abkühlen. Zu guter Letzt gibt es natürlich noch 2 Liegestühle. Die Beach Pool Villas stehen auf erhöhten Plattformen. 3 Stufen führen auf den Strand und zum Meer. Beide hat man aus den Villen jederzeit im Blick. Zum Hauptgebäude gelangt man über den Strand oder über Verbindungswege durch die gründe Inselvegetation.
Essen & Trinken
Wer nach Mosambik in eines der Resort am Indischen Ozean reist, erwartet frischen Fisch. Das ist bei Medjumbe Island nicht anders. Der Daily Catch hat den kürzest denkbaren Weg hinter sich und ist zuverlässig frisch. Lobster, Krebsfleisch, Garnelen, Thunfisch - alles wird aus dem Ozean direkt in die Küche geliefert und geschmackvoll zu bereitet. Natürlich gibt es im Jahazi Restaurant mit seinen offenen, dem Ozean zugewandten Seiten vegetarische Gericht oder fleischbasierte Mahlzeiten, aber nichts davon in der großen Auswahl wie Fisch und Meeresfrüchte. Man bucht das Resort auf Basis von All Inclusive. Frühstück, Mittagessen und Dinner, außerdem noch ein High Tea am späten Nachmittag sind inbegriffen, ebenso wie Soft Drinks, Bier und Hauswein. Nur Premiumgetränke werden nach individuellem Genuss berechnet. Das Resort bietet sogenanntes Dining by Design. Nach individueller Absprache, bezogen auf besondere Anlässe wie Geburtstag, Hochzeitsreise oder Heiratsantrag wird an ausgewählten Orten, z.B. am Strand, oder unter Palmen oder auf der privaten Terrasse, ein Tisch vorbereitet und für den Anlass dekoriert. Auch das Essen selbst wird wunschgemäß zubereitet.
Safaris & Aktivitäten
Der Klarheit halber: Auch wenn die Strände von Medjumbe Island fantastisch sind - weiß, fein, pudrig - kann am vom Strand weg weder Schnorcheln noch tauchen. Dazu sind die Untergründe eben doch zu sandig. Aber in einem Kreis mit 5km Radius um die Insel herum gibt es eine ganze Reihe von Riffen, wo sich Tauchen und Schnorcheln lohnen. Die Ausflüge dorthin werden separat berechnet. Schnorchelausrüstung wird gestellt, Tauchausrüstung muss man mieten. Von Juli bis Oktober ziehen weit draußen auf dem offenen Ozean Wale vorbei, die man auf mehrstündigen Bootsexkursionen beobachten kann. Ganzjährig ist Hochseefischen möglich. Ausrüstung wird gestellt. Vom Strand weg kann man natürlich bei Flut schwimmen, Seekayak fahren oder Stand-up-paddeln. Weiter draußen, aber auf der dem Land zugewandten Seite, ist Wasserskifahren möglich. Weitere Ausflugsmöglichkeiten sind Touren zum benachbarten Quissinga Island oder Kreuzfahrten mit traditionellen Dhow-Seglern.
Lage
Medjumbe Island liegt recht zentral in der von Norden nach Süden verlaufenden Kette der Quirimbas Inseln. Das Festland ist 10km entfernt, die nächsten Inseln südlich und nördlich jeweils ca. 20km. Die Insel selbst ist mit 17 ha Fläche recht klein. Der Inselbewuchs sind Palmen und verschiedene Baumarten, die mit dem nährstoffarmen Boden zurecht kommen. Es gibt keine Besiedlung der Insel, einmal abgesehen vom Personal und natürlich den Gästen. Bei Ebbe säumt die Insel ein breiter Strand, bei Flut wird er wieder auf einem schmalen aber immer noch sehr ansehnlichen Saum reduziert. Die Lodge liegt auf der Nordseite, alle Beach Pool Villas weisen entweder nach Norden oder Nordwesten - also der Sonne entgegen, die ja auf der Südhalbkugel gen Mittag im Norden steht. Interessant ist auf der Ostseite der Insel ein ca. 25m hoher Leuchtturm.
Anreise
Die Quirimbas erreicht man, indem man zunächst einmal nach Pemba im Norden von Mosambik fliegt. Das geht täglich ab Johannesburg oder Dar es Salaam. Dort steigt man dann in ein Kleinflugzeug um. oft gibt es nicht mehr als 8 Sitzplätze. Der Flug führt dann entlang der Inselkette nach Medjumbe. Zwischenlandungen, um andere Gäste abzusetzen, sind auf anderen Inseln durchaus möglich. Der Flug bietet Ausblicke auf spektakuläre Küstenlandschaften, Strände, Korallenriffe und Mangrovenwälder. Nach der landung muss man noch ca. 150m Fußweg zum Hauptgebäude des Resorts bewältigen. Alternativ fliegt man mit einem Hubschrauber, dann meist ohne Zwischenlandungen und vergleichbarer Flugdauer.
Gesundheit
Der gesamte Norden von Mosambik - auch die Inselkette der Quirimbas - ist Malariagebiet. Prophylaxe wird dringend empfohlen. Darüber hinaus sollte man sich in Äquatornähe gut vor Sonnenstrahlung schützen.

Kontakt/Anfrage

preloader-image