Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Abu Camp
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
12 Gäste in 6 Chalets
Highlights
Im Abu Camp lernt man Elefanten persönlich aus nächster Nähe kennen. Man begleitet sie zum Bad, man nimmt an ihrem Tagesprogramm teil. Einzigartig in Afrika!
Zentrale Einrichtungen
Komfortable Lounge im luxuriösen Safari-Stil, Bibliothek, Studierzimmer, Plunge Pool. Die Lodge ist insofern ungewöhnlich gebaut als lange Holzpfosten mit Zelttuch verbunden werden, was über eine normale Zeltbauweise deutlich hinausgeht. Im Ergebnis sind alle Räume sehr hoch, offen und hell. Ein verlassener Termitenhügel ist in die Gestaltung des Camps integriert. Decks auf verschiedenen Ebenen, Blick auf eine Lagune, Boma.
Gäste­unterkünfte
6 durch Schiebetüren verschließbare Luxuschalets, jeweils mit Dusche, Waschbecken, fließend Kalt- und Warmwasser, WC und kupferbeschlagener Badewanne auf der privaten Terrasse. Liegestühle, Blick auf die Lagune. Jedes Chalet ist individuell eingerichtet. Die Chalets sind über Laufstege mit dem Hauptgebäude verbunden.
Essen & Trinken
All Inclusive, Frühstück, Brunch, Afternoon Tea, 3-Gänge-Dinner. Auf Wunsch besondere Gerichte für Kinder. Gegessen wird meist auf der Terrasse. Die Küchenchefs wurden international ausgebildet. Sehr gute Weinkarte.
Safaris & Aktivitäten
Im Mittelpunkt steht die Begegnung mit einer an Menschen gewöhnten Gruppe von Elefanten. Die Gäste können sie aus nächster Nähe beobachten oder mit ihnen spazieren gehen. Magische Momente! Außerdem geführte Wanderungen, Pirschfahrten morgens, spätnachmittags und nachts, Mokoro-Ausflüge, Vogelbeobachtung.
Tiere
Elefanten, hier geht es um Elefanten. Ansonsten Büffel, Rote Moorantilopen, Leopard, Giraffen, Nilpferde, Milchuhu, Wasservögel.
Lage
Botswana. Westliches Okavango Delta zwischen Jao River und Thaoge River auf einer langestreckten Insel.
Klima & beste Reisezeit
Beste Reisezeit sind die Monate August bis Oktober.
Anreise
Im Kleinflugzeug 110km / 50 min ab Maun, 320km / 2h 15min ab Kasane zum Abu-Airstrip. Das Camp ist mit dem eigenen Fahrzeug nicht erreichbar. Vom Airstrip knappe 2km Transfer im Geländefahrzeug.
Kinder
Kinder ab 12 Jahren willkommen. Eltern müssen jedoch ihre Kinder jederzeit beaufsichtigen.
Nachhaltigkeit
Solarenergie zur Stromerzeugung.
Betreiber
Wilderness Safaris

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Im Abu Camp lernt man Elefanten persönlich aus nächster Nähe kennen. Man begleitet sie zum Bad, man nimmt an ihrem Tagesprogramm teil. Einzigartig in Afrika - magische Momente! Sehr exklusives Camp für maximal 12 Gäste.
Highlights
Im Abu Camp lernt man Elefanten persönlich aus nächster Nähe kennen. Man man begleitet sie zum Bad, man nimmt an ihrem Tagesprogramm teil. Ein Besuch ist einzigartig in Afrika und ein Garant für magische Momente!
Zentrale Einrichtungen
Das Abu Camp hat sich konsequent ein sehr schönes, so gediegenes wie naturnahes Design verpasst, indem es konsequent auf den Einsatz von Zeltplanen und Naturbalken gesetzt hat. Das Ergebnis ist aber weniger rustikal als elegant verwoben mit der unmittelbaren Umgebung, deren Jackalberry Trees und afrikanische Feigenbäume direkt an das Haupthaus und die Zelte angelehnt sind. Elefanten sind das beherrschende Gestaltungsthema. Bilder der Herde, Skulpturen, Teppiche und afrikanische Artefakte zaubern eine Stimmung, die das Erlebnis mit den echten Tieren noch vertieft. In der Bibliothek lassen Sie sich durch eine üppige Anzahl von Bildbänden über Wildtiere und Elefanten im Besonderen inspirieren. Sogar einen Kommunikationsbereich hält das Camp für diejenigen bereit, die mit der Außenwelt in Verbindung bleiben müssen – wenngleich wir Ihnen diese Information lieber verschwiegen hätten.
Unterkunft
Gäste werden in 6 luxuriös und individuell gestalteten Chalets untergebracht. Die verschließbaren Chalets sind auf Teakdecks gebaut, so dass Sie in der Mittagszeit von Ihrer Terrasse den Blick über die Lagunen streifen lassen können. Die Möblierung ist durch und durch von erlesenem afrikanischen Stil. Selbstverständlich haben Sie Zugang zu Ihrem privaten Bad mit Wanne, Dusche, Waschbecken und WC. Die Zelte sind über beleuchtete Fußwege mit dem Haupthaus verbunden.
Safaris & Aktivitäten
Im Abu Camp haben Sie die Wahl zwischen Safaris im Geländefahrzeug sowohl bei Tageslicht als auch bei Nacht und natürlich den stets besonders entspannten und ruhigen Mokoro-Safaris. Entlang der ca. 14 km langen Insel wird das geboten, was Sie vom Delta erwarten: Wasserlandschaften, Ruhe und offenes Grasland, das sich auch für geführte Buschwanderungen eignet. Zweifellos ist aber die Begegnung mit der camp-eigenen Elefantenherde das eigentliche Highlight Ihres Aufenthaltes.
Gesundheit und Sicherheit
Das gesamte Okavango-Delta ist Malariagebiet. Auch im Abu Camp müssen Sie sich schützen, weswegen wir Malariaprophylaxe dringend empfehlen. Tsetsefliegen gibt es im Okavango-Delta nicht. Sonnenschutz und ausreichend Flüssigkeitszufuhr sind zu beachten.
Essen & und Trinken
Die Mahlzeiten werden meist al-fresco auf dem Deck des Haupthauses eingenommen. Die Küche und ihr Chef sind exzellent. Die Besucher des Camps essen gemeinsam, auf ihre diätetischen Ansprüche wird Rücksicht genommen. Getränke werden weitgehend kostenlos gereicht. Am Abend begegnet man sich zu einem Sundowner am Lagerfeuer. Verlassen Sie sich darauf, dass Sie von den Angestellten des Camps bestens umsorgt werden.
Tiere
Die an Menschen gewöhnte und permanent von Pflegern betreute Elefantenherde steht im Mittelpunkt des Interesses im Abu Camp. Die Gäste begegnen den Elefanten direkt und können sie sogar berühren. In der Umgebung des Camps kommen aber auch sämtliche anderen Tierarten des Okavango-Deltas vor, wie z.B. Löwen oder Leoparden. In der Lagune vor dem Camp kühlen sich immer wieder Büffel. Giraffen streifen umher. Der Vogelreichtum steht anderen Gebieten im Delta in nichts nach.
Gästezahl
12 Gäste in 6 Chalets
Anreise
Der Seba Airstrip liegt etwa 3,7 Kilometer nordwestlich vom Camp. Dort werden Sie abgeholt und mit dem geländegängigen Fahrzeug zum Camp gefahren. Die Fahrt dauert je nach Wasserstand zwischen 15 und 20 Minuten. Von Maun aus fliegen Sie etwa 110 km in 30 Minuten bis zum Camp. Mit dem Privatfahrzeug ist das Camp nicht erreichbar.
Kinder
Kinder können den an Menschen gewöhnten Elefanten gefahrlos begegnen. Walking Safaris sind jedoch nciht möglich. Das Camp ist nicht eingezäunt, Löwen, Leoparden, Hyänen, Büffel oder wilde Elefanten können jederzeit durch das Camp streifen.
Nachhaltigkeit
Der im Jahre 2018 verstorbene Besitzer des Camps, Paul Allen, Mitgründer von Microsoft, hat sich dafür eingesetzt, nicht nur in diesem Camp, sondern überhaupt einen besonderen Beitrag zum Schutz der Elefanten zu leisten. So hat er den Great Elephant Census finanziert, eine Afrikaweite Erhebung zum Zustand der Elefantenpopulationen auf dem gesamten Kontinent.
Betreiber
Wilderness Safaris

Kontakt/Anfrage

preloader-image