Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
The Retreat Selous
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
28 Gäste in 12 Suiten
Highlights
Ganzheitliches Naturerlebnis für Körper und Geist, Selous-Reservat, das größte Schutzgebiet Afrikas, UNESCO Weltnaturerbe, Privatsphäre, exklusive Safari.
Zentrale Einrichtungen
Haupthaus „The Fort“, auf den Überresten eines vergessenen Beobachtungspunkts aus dem Ersten Weltkrieg erbaut, mit mehreren Pools, „Senses to Africa“- Spa Restaurant, Bar, vielen Aussichtspunkten und Sonnenterrassen. Kein Mobilfunkempfang, aber Internet und Funk.
Gäste­unterkünfte
3 River Suiten am Fluss, je 160 m² und 60 m² Deck mit Plunge Pool und Bar. Die Gäste speisen im Restaurant, in der Suite oder an anderen überraschenden Orten. 6 Eagle Hill Suiten, je 100 m², westlich und östlich des Forts. Zugang zum riesigen Infinity Pool, sowie zum Restaurant und zur Bar des Forts. 1 Lion’s River Suite, 220 m² mit einem weiteren 60 m² großen Zelt mit eigenem Badezimmer. Die Suite verfügt über: eigene Veranda, Plunge Pool, Chill out Zone, Speisebereich. Ideale für Hochzeitsreisende oder Familien mit bis zu drei Kindern. In der Buchung enthalten ist ein eigenes Safarifahrzeug mit Guide. Die Gäste speisen im Restaurant, im eigenen Speisesaal oder an anderen überraschenden Orten. Hippo Point: ein ca. 5.000 m² großes Gelände mit 2 160m² großen Suiten, privatem Plunge Pool, Sonnendeck, Infinitypool, Privatbar, Lounge, Speisesaal, Butler und Koch. Gäste verfügen über ein eigenes Fahrzeug, Boot und Guide. Perfekt für Familien mit bis zu 3 Kindern oder 2 befreundete Paare.
Essen & Trinken
Vollpension, Hauswein, Soft Drinks und lokales Bier inkl. Die Köche werden vom Schweizer Spitzenkoch Wolfgang Kuchler geschult, der 18 Gault-Millau-Punkte erreicht hat. Gespeist wird gemeinsam im Restaurant an individuellen Tischen, auf der privaten Veranda, oder im Busch. Für Familien kann auf Wunsch ein frühes Abendessen arrangiert werden.
Safaris & Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen Safarijeep morgens, nachmittags und abends, halb- und ganztägige Touren, Bootssafari, geführte Buschwanderungen, Fly Camping, Spa, Angeln, Sundowner, Themensafaris, Kanu- und Bootsfahrten, Birding-Exkursionen, Love Nest, Hochzeiten.
Tiere
Das Selous-Reservat ist zwar seit 1982 UNESCO Weltnaturerbe, aber dennoch auch bei erfahrenen Safari-Urlaubern noch relativ unbekannt. Hier lebt die größte Elefantenpopulation der Welt und das Gebiet gilt als eines der letzten Intakten Schutzgebiete Afrikas. Außerdem: Löwe, Leopard, Afrikanischer Wildhund, Krokodil, Büffel, Giraffe, Zebra, Antilopen, Nilpferd, Spitzmaulnashorn (gelegentlich), Tiger Fish, Welse, sowie über 400 verschiedene Vogelarten, wie Klunkerkranich, Wachtelkönig, viele Wasservögel, u. v. m.
Lage
Auf einem Hügel im Nordwesten des ca. 55.000 km² großen Selous-Wildreservats, direkt am Great Ruaha River, ca. 200 km von Dar es Salaam entfernt, Südost-Tansania.
Anreise
Ca. 70 Min. Flug von Dar es Salaam zum Sumbazi Airstrip, von dort ca. 30 Min. Transfer zur Lodge. Flüge gibt es von Sansibar, Dar es Salaam, Arusha und Ruaha.
Kinder
Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Kinder bis zu 12 Jahren schlafen entweder bei den Eltern oder werden mit einer volljährigen Aufsichtsperson untergebracht. Es gibt separate Ausflüge für Kinder, dennoch ist eine permanente Aufsicht durch die Eltern unumgänglich.
Nachhaltigkeit
Die Eigentümerin der Lodge, Dr. Uma Grob, eine Schweizer Chirurgin, ist aufgrund ihres sozialen Engagements Ehrenbürgerin Tansanias. Im „Senses to Africa“-Spa werden ausschließlich Naturprodukte verwendet, alle Angestellten kommen aus den umliegenden Gemeinden.
Betreiber
The Retreat Safari Ltd.

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
The Retreat bedeutet ein ganzheitliches Naturerlebnis für Körper und Geist im Selous-Reservat, dem größten Schutzgebiet Afrikas. Die vollkommen abgeschiedene Lage in einem der letzten intakten Ökosysteme der Welt und UNESCO Weltnaturerbe garantiert höchste Privatsphäre und exklusive Safari.
Highlights
The Retreat bedeutet ein ganzheitliches Naturerlebnis für Körper und Geist im Selous-Reservat, dem größten Schutzgebiet Afrikas. Die vollkommen abgeschiedene Lage in einem der letzten intakten Ökosysteme der Welt und UNESCO Weltnaturerbe garantiert höchste Privatsphäre und exklusive Safari.
Zentrale Einrichtungen
The Retreat Selous bedeutet, Afrika mit allen Sinnen zu erleben, geboten wird ein ganzheitliches Naturerlebnis bei dem Individualität groß geschrieben wird. Erleben Sie intakte Natur, völlige Privatsphäre und Luxusurlaub, weit entfernt von anderen Camps und Lodges im größten Schutzgebiet Afrikas. The Retreat ist vom 31. 3. bis 1. 6. Geschlossen. Ein Aufenthalt lässt sich gut mit einer Wandersafari des gleichen Betreibers kombinieren. Auf den Überresten eines vergessenen Beobachtungspunkts aus dem Ersten Weltkrieg erbaut, erhebt sich das „Fort“ auf einem Hügel mit felsigem Hang. Um dieses zentrale Haupthaus herum gibt es mehrere Pools, das „Senses to Africa“- Spa direkt am Flussufer, das Restaurant und die Star Bar. Das Fort ist der Treffpunkt der Gäste und bietet viele Aussichtspunkte und Sonnenterrassen für entspannte Stunden. Die komplette Einrichtung richtet sich nach der Fünf-Elemente-Lehre und Feng Shui, und ist inspiriert vom traditionellen ostarikanischen Handel: traditionelle Möbel und Textilien wechseln sich mit Objekten aus Asien, den arabischen Ländern und verschiedenen afrikanischen Küstenstaaten ab. Es gibt keinen Mobilfunkempfang, aber Internet per Satellit, sowie Funkempfang.
Unterkunft
The Retreat Selous besteht aus drei Einheiten mit insgesamt 12 Suiten, alle über sechs Meter hoch, mit Palmdächern, privater Veranda mit Sitzgelegenheiten und einer antiken Kupfer- oder Messing- oder Silberbadewanne. Die Zeltsuiten wurden auf Teakholzplattformen errichtet und sind zwischen 30 und 50 Meter voneinander entfernt in einiger Entfernung vom Haupthaus aufgestellt. Die liebevolle Einrichtung entspricht nicht dem üblichen Kolonialstil, sondern punktet mit individuellen Deko-Elementen und Ausrichtung nach Feng Shui. Ein Moskitonetz führt an den Seiten entlang, so dass die Zeltplanen komplett geöffnet werden können; die Kingsize-Betten sind noch einmal zusätzlich geschützt, der Baldachin über dem Bett zeigt den afrikanischen Nachthimmel. Jedes Badezimmer hat eine Dusche und ein maßgefertigtes Waschbecken aus Halbedelsteinen. Die Suiten sind mit afrikanischen Antiquitäten und Wohnaccessoires aus lokaler Herstellung eingerichtet. Die Unterkünfte: Die drei River Suiten mit je 160 m² und weiteren 60 m² Deck sind direkt am Fluss auf erhöhten Terrassen gelegen und haben alle einen privaten Plunge Pool und ein Deck mit Designerliegen und Bar, bei der Buchung ist ein eigenes Fahrzeug mit Guide inklusive. Die Gäste speisen im Restaurant, in der Suite oder an anderen überraschenden Orten. Von den sechs Eagle Hill Suiten mit je 100 m², liegen frei für Nachtschwärmer im Westen und drei für Frühaufsteher im Osten des Forts auf einem Hügel mit Aussicht. Die Bewohner haben Zugang zum riesigen Infinity Pool, sowie zum Restaurant und zur Bar. Die Lion’s River Suite mit 220 m² steht auf einer massiven Holzplattform mit einem weiteren 60 m² großen Zelt mit eigenem Badezimmer, in dem bei Bedarf auch Betten für Familienmitglieder aufgestellt werden können. Die Suite hat eine eigene Veranda, einen Plunge Pool, eine Chill out Zone und einen Speisebereich und ist somit auch die die ideale Suite für Hochzeitsreisende. Die Suite kann außerdem Familien mit bis zu drei Kindern beherbergen, in der Buchung enthalten ist ein eigenes Safarifahrzeug mit Guide. Die Gäste speisen im Restaurant, im eigenen Speisesaal oder an anderen überraschenden Orten. Honeymooner können zusätzlich eine Nacht im sog. Love Nest, einem offenes Baumhaus in einer immergünen Baumkrone mit großem Bett, Moskitonetzen, Außenbad und Lounge verbringen. Das exklusive Hippo Point ist ein ca. 5.000 m² großes Gelände, ca. 2 km vom Haupthaus entfernt, mit zwei Suiten auf Teakplattformen mit je 160 m² und einem privatem Pool dazwischen. Außerdem gibt es ein Sonnendeck mit einem zusätzlichen Infinitypool, eine Privatbar, eine Lounge, einen Speisesaal, sowie einen eigenen Butler und einen Koch. Konzipiert als „Retreat in the Retreat“ verfügen die Gäste auch über ihr eigenes Fahrzeug, ein Boot und einen Guide. Diese völlige Unabhängigkeit ist perfekt für Familien mit bis zu drei Kindern oder zwei befreundete Paare. Zwischen allen Unterkünften und dem Fort besteht Funkverbindung, es gibt Zimmerservice und Feuerlöscher in jeder Suite, Wäscheservice ist inklusive (keine Frauenunterwäsche aus kulturellen Gründen).
Safaris & Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen Safarijeep mit Funkverbindung zur Lodge finden morgens, nachmittags oder abends statt, es gibt auch halb- und ganztägige Touren. Gästen, die sich für eine der River Suiten oder den Hippo Point entscheiden, steht für Pirschfahrten ein eigenes (exklusiv nutzbares) Safarifahrzeug zur Verfügung. Auf dem Great Ruaha River können Bootssafaris durchgeführt werden, wer den Busch zu Fuß erkunden will. Für den gibt es geführte Buschwanderungen, sowie Fly Camping für Abenteuerlustige – mehrtägige Wanderungen mit Übernachtung im transparenten Nomadenzelt unter freiem Himmel. Dabei wird eine luxuriöse Baumdusche errichtet, Privatkoch, Guide, Butler und Fährtenleser sind immer dabei (Fly Camping muss vorab gebucht werden). Nach einem ereignisreichen Tag erholt man sich am besten, im „Senses to Africa Spa“, wo Massagen, Klangschalen- und Aromatherapie, heisse Steine, Jacuzzi, Yoga, Meditation und vieles mehr angeboten werden. Weitere Aktivitäten umfassen Angelexkursionen, Sundowner, Themensafaris, Kanu- und Bootsfahrten, Birding-Exkursionen mit Guide oder eine Nacht im Love Nest. Die Lion’s River Suite ist außerdem für Hochzeiten mit bis zu 24 Gästen geeignet.
Gesundheit und Sicherheit
Bei Reisen nach Tansania wird eine Malariavorsorge dringend empfohlen. Die Lodge ist für medizinische Notfälle gut gerüstet, die Eigentümerin ist Ärztin, und das Personal ist in Erste Hilfe ausgebildet. Um schwere Fälle kümmert sich Der Flying Doctors Service. Alle Gäste müssen daher vor Antritt der der Reise eine Versicherung abschließen, die den Flying Doctors Service abdeckt. Nach Einbruch der Dunkelheit werden Gäste von den Guides zu den Unterkünften begleitet.
Essen & und Trinken
Vollpension, Hauswein, Soft Drinks und lokales Bier sind im Preis enthalten. Regionale und internationale Spezialitäten aus frischem Fleisch, Fisch und Gemüse werden von den vom Schweizer Sternekoch Wolfgang Kuchler (18 Punkte im Gault Millau) geschulten Köchen zubereitet. Es gibt Frühstück, Lunch und Dinner, alle Mahlzeiten mit mehreren Gängen, gespeist wird gemeinsam im Haupthaus an individuellen Tischen, auf der privaten Veranda, oder beispielsweise im Busch. Für Familien kann auf Wusch ein frühes Abendessen von 18.00 bis 19.00 Uhr arrangiert werden.
Gästezahl
28 Gäste in 12 Suiten
Anreise
Der Sumbazi Airstrip ist ca. 70 Minuten Flugzeit von Dar es Salaam entfernt, vom Airstrip sind es ca. 30 Minuten bis zur Lodge. Der Airstrip wird mehrmals täglich von verschiedenen Fluggesellschaften angeflogen, Flüge gibt es von Sansibar, Dar es Salaam, Arusha und Ruaha. Am Airstrip gibt es einen Meet and Greet Service.
Betreiber
The Retreat Safari Ltd.

Kontakt/Anfrage

preloader-image