Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Mara Bush Camp
Komfort
Authentisch, 3 Sterne
Max. Gästezahl
max. 24 Personen in 12 Zelten
Highlights
Die Lage des Mara Bush Camps ist hervorragend, nur eine kurze Fahrtzeit vom Zusammenfluss von Mara und Talek River, wo die Große Migration das Wasser überquert. Trotz der Größe des Camps wird auf minimalen ökologischen Fußabdruck geachtet. Fotografen werden die besonderen Einrichtungen zur Ausführung ihres Hobbies schätzen.
Zentrale Einrichtungen
Main Camp: den ebenerdigen Hauptbereich in einem kleinen Wäldchen versteckt, direkt am Ufer des Flusses, bildet ein Konglomerat aus beigen Kanvas-Zelten mit Gitternetz-Seitenwänden: das Speisezelt mit einfachen Holztischen im Innenbereich und großen Außenbereich für Al-Fresco-Dining; das Barzelt mit gemütlichen Sitzecken und hübschen tribalen Dekostoffen mit Spielen für Jung und Alt; eine separate Foto-Lounge mit Arbeitstischen, Steckdosen und Wifi zur Bildbearbeitung und zum Erfahrungsaustausch mit anderen Fotografen. Am Ende wartet ein Souvenir-Shop mit handgemachten Produkten der örtlichen Maasai-Frauen auf seine Kunden, den Mittelpunkt bildet das davorliegenden Lagerfeuer. Private Wing: der Hauptbereich steht erhöht auf Holzterrassen mit Restaurant, Bar plus einer eigenen Foto-Lounge und wirkt mit seiner Mischung aus Maasai-roten Sitzecken und Animal-Print Stoffen und handgemachten Holzmöbeln sehr elegant; davor lädt eine erhöhte Terrasse aus Naturstein mit direktem Blick auf den Hippo-Pool im Fluss ein. In beiden Camps findet der Gast im Hauptbereich Steckdosen zum Laden seiner Geräte und Wifi. Das Mara Bush Camp und seine Wege werden von Paraffinlampen beleuchtet, was ihm einen romantischen Touch verleiht und zur Reduzierung von Lichtvermutzung beiträgt.
Gäste­unterkünfte
Main Camp: die beigen Kanvaszelte stehen auf dem Boden, der mit einer dicken Zeltplane überzogen ist. Vor dem Eingang liegt eine überdachte Terrasse mit Zeltboden und Safari-Lounger-Stühlen. Im Innenbereich befindet sich ein leichter Hängeschrank inklusive Bademänteln und das Doppelbett mit Pfosten, an denen die Moskitonetze angebracht sind. Dahinter schließt das Badezimmer mit Waschtisch aus Holz und Glaswaschbecken, die Toilette und eine Duschecke an. Die Zelte sind mit Safari-Möbeln aus Holz und Leder ausgestattet und liebevoll mit lokaler Kunst dekoriert. Private Wing: die Kanvaszelte erheben sich auf Holzterrassen und geben eine wunderbaren Blick auf den Fluss und sein Tierleben frei. Das Interieur wirkt in seiner Kombination aus hellen Stoffen mit frischen Farben attraktiv und großzügig. Auf die davorliegende, überdachte und möblierte Terrasse folgt das Schlafzimmer mit Doppelbett, Schreibtisch mit weißem Lederstuhl. Im Anschluß das Badezimmer mit Waschtisch und Doppelwaschbecken, Toilette und Duschecken. Vor jedem Zelt steht eine überdachte Hängemattenkonstruktion für traumhafte Siestas. Die Familienzelte sind ca 30% größer und trennen den Extra-Schlafbereich mit einem Vorhang ab.
Essen & Trinken
Frühstücksbüffet mit frischen Früchten und Säften und einer Show-Cooking-Bar für individuell erstellte Eierspeisen. Mittagessen á la Carte im Speisezelt oder an den kleinen Tischen, die im Gartenbereich unter den Bäumen verteilt stehen. Das Abendessen variiert mit verschiedenen Themen: Grillabende, Show-Cooking und frische, selbsterstellte Pizza aus dem Outdoor-Pizza-Ofen, aus dem auch das selbstgemachte Brot stammt, das zu allen Mahlzeiten frisch gebacken serviert wird. Gepacktes Lunch-Picknick für Gäste die eine Ganztages-Safari unternehmen wollen. Auf Bestellung auch Frühstück im Bush. Private Bush-Dinner gegen Aufpreis. Alle Getränke, außer Markensprituosen, sind im Preis inkludiert.
Safaris & Aktivitäten
4x4 Safaris am Morgen und am Nachmittag in eigens angefertigten Fahrzeugen mit speziellen Vorrichtungen für Fotografen. Die Fahrzeuge sind geschlossen, die Seiten mit aufrollbarem Kanvas versehen, das Dach ausklappbar. Auf Nacht-Safaris wird hier zum Schutz der Tiere verzichtet. 2-stündige Naturwanderungen durch die angrenzende Privatkonzession mit bewaffnetem Guide auf Anfrage buchbar; auch Sundowners sollten vorab gebucht werden. Gegen Aufpreis kann eine Ballon-Safari bei Sonnenaufgang unternommen werden. Besuch eines Maasai-Dorfes mit dem Camp-Guide möglich, der den Gästen die Maasai-Kultur näher bringt.
Tiere
Löwen, Geparden, Leoparden, Hyänen. Große Herden von Elefanten, Büffeln und verschiedenen Antilopenarten. Dank der Nähe zu den Uferwäldchen eine diverse Vogelwelt und jede Menge Nilpferde und Krokodile.
Lage
Das Mara Bush Camp liegt im Masai Mara Nationalpark, in kurzer Distanz zum Zusammenfluss des Talek und des Mara Rivers, dort wo die Millionen Tiere der Migration das Flusssystem überqueren. Das Camp selbst steht versteckt unter Bäumen direkt am Ufer des Olare Orok Rivers. Die nächste Umgebung des Camps setzt sich aus verschiedenen Landschaften zusammen: weites Grasland, kleine Wäldchen und eine Vielfalt an Flüssen, die diversen Habitats sorgen für herrliche, abwechslungsreiche Tiererlebnisse. In dieser Gegend wurde der berühmte Film über die Gepardin Maleika gedreht.
Klima & beste Reisezeit
Das Highlight des Jahres ist sicherlich die Große Migration, die die in allernächster Nähe liegenden Flüsse Mara und Talek überquert, von July – Oktober. Aber auch der Rest des Jahres ist zu empfehlen, mit Ausnahme der offiziellen Regenzeit im Mai.
Anreise
Das Mara Bush Camp liegt nur 10 Fahrminuten vom Olkiombo Airstrip entfernt, dieser kann in Charterflügen oder mit Linienflügen aus Nairobi-Wilson Airport -Flugzeit 45 Minuten-oder von anderen Safari-Airstrips erreicht werden. Der Straßentransfer aus Nairobi dauert ca 5 Stunden Fahrtzeit.
Kinder
Kinder sind herzlich willkommen, das Camp hält sogar Spiele und Outdoor-Spielzeug für Kinder bereit. Beide Camps haben ein Familienzelt mit vier Betten.
Gesundheit
Grundsätzlich Malariagebiet, doch dank der Höhenlage unwahrscheinlich, Insekten wie Tsetse und Mücken scheuen diese hochgelegenen Gebiete.
Nachhaltigkeit
Dank der ökologischen und nachhaltigen Maßnahmen des Camps hält es den Silver Status im kenianischen Öko-Tourismus Rating. Das Camp unterstützt das ‚Mara-Meru‘ Geparden Projekt. Die Guides beteiligen sich an Säuberungsaktionen die den ‚Mara Triangle‘ von Abfall befreien. Das Camp Management nimmt mit den Gästen auf Wunsch gemeinsame Baumpflanzungen vor.
Betreiber
Sunworld Safaris
Alternativen

Landkarte

Detailinformationen

Besitzer/Betreiber
Sunworld Safaris

Kontakt/Anfrage

preloader-image