Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Loldia House
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
18 Gäste in 9 Zimmern
Highlights
Das Loldia House ist eine einfache aber charmante Unterkunft mit Hang zum Rustikalen. Sie verfügt über einen direkten Zugang zum Lake Naivasha, der für seinen Vogelreichtum berühmt ist. Die verschiedenen Cottages des Loldia House sind gut für kleine Gruppen und Familien geeignet, denen eine günstige Unterkunft geboten wird.
Zentrale Einrichtungen
Altes Farmhaus, zweiflügeliges gemauertes Hauptgebäude, moderne, gediegene Einrichtung mit hang zum rustikalen, Speisesaal im Kolonialstil gehalten, großer Garten mit markantem Feigenbaum, Lounge im Kolonialstil mit offenem Kamin, kleiner Souvenirladen, Mobilfunkempfang und WiFi, Veranda, 24 Sicherheitsdienst.
Gäste­unterkünfte
4 Zimmer im zentralen Gebäude, 1 Cottage mit 3 separaten Zimmern, 1 Cottage mit 2 separaten Zimmern; ein Cottage mit Seeblick, eines mit offenem Kamin; je für Honeymooner, Familien oder Kleingruppen geeignet; Innenausstattung an den ursprünglichen Stil der Englischen Siedler angelehnt, je nach Haus bzw. Cottage schlichtes oder gediegenes Mobiliar, pragmatisch, Cottages teilw. reetgedeckt, en-suite mit Dusche, Toilette, Waschbecken, fließend Kalt- und Warmwasser, Zimmerservice auf Nachfrage, tägl. Wäscheservice, Mobilfunkempfang und WiFi.
Essen & Trinken
Vollpension, exkl. Getränke; in der Früh Tee- und Kaffeeservice auf das Zimmer, Frühstück und Mittagessen im Garten, Abendessen im gemeinschaftlichen Speisesaal.
Safaris & Aktivitäten
Der ca. 2.600 Hektar große Privatgrund der Farm von Loldia House reicht bis an den Naivahsa See und wird von Wildtieren durchstreift. Hier sind Pirschfahrten bei Tag und Nacht möglich oder Nature Walks mit Naturalist Guide zur Erklärung von Flora und Fauna. Zudem werden Pirschfahrten in den benachbarten Lake Naivasha Nationalpark angeboten und Motorbootsausflüge mit Vogelbeobachtung auf dem Naivasha See. Weitere Ausflugsziele: der 60 km entfernte Lake Nakuru National Park möglich, bei ca. 2 Stunden Anfahrt durch das Great Rift Valley; der 30 km entfernten Hells Gate National Park, bei ca. 1 Stunde Anfahrt. Hier werden Wanderungen zu Geysiren und Raubvogelbeobachtung angeboten. Weiterhin zum 40 km entfernten Crescent Island Game Sanctuary am Ostufer des Lake Naivasha, hier Wanderung und Picknick; Besteigung des Mt. Longonot in ca. 50 km Entfernung mit ca. 1,5 Stunden Anfahrt; Golf auf dem Platz der Great Rift Valley Lodge in 10 km Entfernung; Besuche lokaler Museen und Schulen.
Tiere
Auf der Farm Nilpferde vom angrenzenden See möglich, sowie Tiere vom angrenzenden Lake Naivahsa National Park: Leoparden, Löffelfüchse, Langschwanzmangusten, Buschkaninchen, Erdferkel, Nachtschwalben, Uhus; generell in der Region ca. 400 verschiedene Vogelarten, u.a. der: Komoran, Rötelpelikan, Eisvögel, Fischadler, Goliathreiher, Blatthühnchen bzw. Jacanas, Silberreiher, Weißstirnspint, Sattelstorch; am Lake Bogoria v.a. Rosaflamingos und Zwergflamingos.
Lage
Auf einer Ranch nordwestlich des Naivasha Sees im Great Rift Valley, hier der Östliche Rift, Kenia.
Klima & beste Reisezeit
Ganzjährig mildes Klima, Januar-Februar 13-26 Grad Celsius, Juli-August 10-21 Grad Celsius; zur Tierbeobachtung v.a. Trockenzeit geeignet von Mitte Dezember bis Anfang März und Juni bis Oktober; während der Regenzeit Niederschläge generell moderat; Unterkunft ganzjährig geöffnet, Hochsaison von Juni-März, dabei Spitzenzeiten zw. August-September und 15.-31.Dezember; Nebensaison April bis Mai;
Anreise
Anfahrt von Nairobi, 120 km auf Teer- und Schotterstraße, ca. 2 Stunden; Fly-in per Charterflug zum nahegelegenen Loldia Airstrip von Nairobi oder anderen Regionalflughäfen; tägl. Linienflug von Nairobi Wilson Airport, Dauer ca. 25 min; zum Flughafen Masai Mara ca. 40min.
Kinder
Kinder aller Altersgruppen willkommen; kein gesondertes Betreuungsprogramm; Unterkünfte für Familien geeignet.
Nachhaltigkeit
Der Unterkunftsmanager unterstützt mit dem Loldia School Fund den Ausbau und Betrieb der lokalen Grundschule, eines Kindergartens und von Projekten zur Erwachsenenbildung.
Betreiber
Governors' Camp Collection

Landkarte

Detailinformationen

Highlights
Der 3.200 km² große Naivasha See ist das höchstgelegene Gewässer in diesem Teil des Great Rifts Valleys. Er ist von mehreren Vulkanen umgeben: dem Mount Eburru und Longonot, der Olkaria und der Aberdare. Dennoch ist das Wasser des Naivasha im Unterschied zu den meisten anderen Seen der Gegend nicht alkalisch, sondern von ausgeglichener Süßwasserqualität, was sich auf die Vogelpopulation auswirkt. Die umfasst hier mehr als 300 verschiedene Arten - von 400 insgesamt, die in der Region vorkommen. Es gibt unter anderem Ibisse, Fischadler, Goliathreiher, Marabus, Rötelpelikane, Eisvögele und Kormorane, Blatthühnchen bzw. Jacanas, Silberreiher, Weißstirnspinte und Sattelstörche. Ein wahres Paradies der Vogelbeobachtung. Zudem leben um den See Leoparden, Giraffen, Antilopen, Nilpferde, Gnus und Zebras.

Kontakt/Anfrage

preloader-image