Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Hatari Lodge
Komfort
Anspruchsvoll, 4 Sterne
Max. Gästezahl
18 Gäste in 9 Zimmern
Highlights
Die ruhige Hatari Lodge – ehemalige Kulisse des 60er-Jahre-Hollywood-Klassikers "Hatari!", malerisch gelegen im Angesicht des Kilimanjaro und umgeben von Seen- und Kraterlandschaften, Regenwäldern und dem erloschenen Mount-Meru-Vulkan – ist der geeignete Ausgangsort, um die Vielfalt des Arusha Nationalparks zu erleben. Der Mt. Meru, die Momella-Seen, die Regenwälder und der Ngurdoto-Krater laden dazu ein, auf Pirschfahrten, geführten Wanderungen und Kanufahrten den Vogel- und Wildtierreichtum dieser Region zu entdecken. Die über einen Steg zugängliche Momella-Lichtung direkt unterhalb der Lodge-Terrasse wird täglich von zahlreichen Wildtieren und Vögeln aufgesucht.
Zentrale Einrichtungen
Sozialer Mittelpunkt der Hatari Lodge bildet das Hauptgebäude mit Aufenthalts- und Speiseraum, in dem die täglichen Mahlzeiten serviert werden und in dem sich auch eine Lounge mit Kamin, eine gut ausgestattete Bar, eine Bibliothek sowie eine stilvolle, gemütliche Leseecke befinden. Hinter der Bar verkauft ein kleiner Shop Hatari!-Tshirts und andere Textilprodukte. Unterhalb der Frühstücksterrasse, von welcher Mt. Meru und Kilimanjaro bestaunt werden können, befindet sich die sogenannte Momella-Lichtung, die über einen Steg erreichbar ist und täglich von zahlreichen Wildtieren und Vögel besucht wird. Von einer Aussichtsplattform, auf der auch die Sundowner gereicht werden, kann dieses Naturschauspiel vor der Kilimanjaro-Kulisse bewundert werden. Fußläufig erreichbar ist zudem ein Wasserloch – der sogenannte Hippo-Pool – der zeitweilig von Flusspferden bewohnt wird. Die Lodge ist ganzjährig geöffnet.
Gäste­unterkünfte
Die Hatari Lodge bietet 9 Gästezimmer für 18 Gäste. Alle Zimmer verfügen über ein Doppelbett und eigenes Badezimmer mit Dusche, Toilette und Waschtisch mit zwei Becken. Zwei der Zimmer verfügen über eine Badewanne. Zur Ausstattung gehören ein Kleiderschrank, Schreibtisch und Fön. Alle bis auf ein Zimmer bieten als besonderes Highlight einen offenen Kamin. Der Inneneinrichtungs-Retro-Stil der 50er-, 60er- und 70er-Jahre ist eine Hommage an die Zeit des "Hatari!"-Filmproduktion. Ein Wäscheservice kann täglich in Anspruch genommen werden.
Essen & Trinken
Vollpension; alle Getränke sind inklusive, außer Champagner, importierte Weine und Spirituosen. Morgens wird ein englisches Frühstücksbuffet mit frischen Früchten, Joghurt, Zerealien, Eierspeisen, Würstchen, Speck, Toast, Kaffee, Tee und frischen Säften angeboten. Das Mittagessen – leichte, kalte Speisen, dazu Tee, Kaffee und frische Säfte – wird unterwegs während der Aktivitäten oder alternativ in der Lodge gereicht. Zur Tea-Time zwischen 15 und 17 Uhr werden Tee, Kaffee und frisches Gebäck serviert. Nach dem traditionellen Sundowner wird ein 3-Gänge-Menü zelebriert. Die Küche ist international-afrikanisch.
Safaris & Aktivitäten
Buchbare Aktivitäten: Ausflug zu den Momella Seen, Kanufahrt auf den Momella Seen, Hatari! Historical Tour, Besuch des Tululusia Wasserfalls, Mount-Meru-Tour, Ngurdoto-Krater-Tour, Ngurdoto-Krater-Hike. Kilimanjaro-für-Alle (im Kilimanjaro Nationalpark). Kostenfrei: Wanderung MomellaFoundation Tour.
Tiere
Der 137 km² große Arusha Nationalpark ist aufgrund seiner Höhenvariation zwischen 1.500 und über 4.500 Meter (Gipfel des Mount Meru), seinen Seen- und Sumpflandschaften, Grasflächen sowie tropischen Berg-, Regen- und Nebelwäldern und der kleinen Serengeti sehr abwechslungsreich. Zahlreiche Wildtiere und über 400 Vogelarten gibt es hier zu entdecken. Beobachtet werden können u. a.: Giraffen und Netzgiraffen, Büffel, Elefanten, Zebras, Kirk-Dikdiks, Flusspferde, Leoparden, Wasserböcke, Buchböcke, Warzenschweine, Mangusten, Bushbabys, Diademmeerkatzen, Anubispaviane, Colobusaffen (z. B. Mantelaffen), Buschschweine, Flamingos, Kronenkraniche und Nektarvögel.
Lage
Die Hatari Lodge befindet sich am Nordrand des des 137 km² großen Arusha Nationalparks in Tansania – im Angesicht des Kilimanjaro und umgeben von Seen- und Kraterlandschaften, Regenwäldern und dem erloschenen Mount-Meru-Vulkan. Die Lodge grenzt an die sogenannte Momella-Lichtung, die täglich von zahlreichen Wildtieren und Vögeln aufgesucht wird. Der Arusha Nationalpark , in dem der Mt. Meru, das Momella-Seen-Gebiet, der Ngurdoto-Krater und Bergregenwälder zu finden sind, bietet einen großen Reichtum an Wildtieren und Vogelarten (über 400). Zwei Autostunden entfernt befindet das Shu’mata Camp, das auch von Marlies und Jörg Gabriel betrieben wird. Es kann eine abwechslungsreiche, einwöchige Kilimanjaro-Rundreise gebucht werden, die einen Aufenthalt in beiden Unterkünften beinhaltet.
Anreise
Per Fly and Transfer. Nächstgelegener internationaler Flughafen: Kilimanjaro Airport. Von hieraus wird die Hatari Lodge in einer Fahrtzeit von ca. 1 Stunde erreicht.
Kinder
Kinder jeden Alters sind in der Hatari Lodge herzlich willkommen. Der Arusha Nationalpark gilt als besonders familienfreundlich bzw. familiengeeignet.
Nachhaltigkeit
Die Hatari Lodge unterstützt mehrere Initiativen. Dazu zählt vor allem das MamaMomella-Projekt: Alle Textilien, die im Shop erhältlich sind, und die Bettwäsche für die Gästezimmer werden von Frauen aus dem Nachbardorf hergestellt. Die dahinter stehende Hatari’s Momella Foundation unterstützt den Bau von Vorschulen und Gemüsefarmen in der Region. Die Wollteppiche in der Lodge bzw. in den Gästezimmern werden von Frauenkooperationen in Kenia angefertigt; die Sisalteppiche in einer Behindertenwerkstatt in den Usambara-Bergen.
Betreiber
The African Embassy
Weitere Lodges

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Die ruhige Hatari Lodge – Kulisse des 60er-Jahre-Hollywood-Klassikers "Hatari!", malerisch gelegen im Angesicht des Kilimanjaro– ist der geeignete Ausgangsort, um die Vielfalt des Arusha Nationalparks zu erleben. Der Mt. Meru, die Momella-Seen, die Regenwälder und der Ngurdoto-Krater laden dazu ein, auf Pirschfahrten, geführten Wanderungen und Kanufahrten den Vogel- und Wildtierreichtum dieser Region zu entdecken. Die über einen Steg zugängliche Momella-Lichtung direkt unterhalb der Lodge-Terrasse wird täglich von zahlreichen Wildtieren und Vögeln aufgesucht. Maximal 18 Gäste.
Highlights
Die ruhige und überschaubare Hatari Lodge – malerisch gelegen im Angesicht des mächtigen Kilimanjaro, zwischen duftenden Akazienbäumen und umgeben von traumhaften Seen- und Kraterlandschaften, faszinierenden Regenwäldern und dem erloschenen, über 4.500 Meter hohen Vulkan Mount Meru – ist der geeignete Ausgangsort, um die Vielfalt der Flora und Fauna des Arusha Nationalparks zu erleben. Nicht ohne Grund war dieser besondere Ort – damals noch unter anderem Namen – Teil der Kulisse des gleichnamigen 70er-Jahre-Hollywood-Klassikers „Hatari!“ mit dem weltbekannten Schauspieler Hardy Krüger in der Hauptrolle, der nach dem Filmdreh über 13 Jahre hier zu Hause war. Der Mount Meru, das Momella-Seen-Gebiet, die Regenwälder und der Ngurdoto-Krater laden die Gäste der Hatari Lodge ein, auf Pirschfahrten, geführten Wanderungen und Kanufahrten die besondere Vegetation, den Vogel- und Wildtierreichtum dieser Region zu entdecken. Die über einen Steg zugängliche Momella-Lichtung direkt unterhalb der Lodge-Terrasse wird täglich von zahlreichen Wildtieren und Vögeln aufgesucht.
Zentrale Einrichtungen
Den sozialen Mittelpunkt der Hatari Lodge bildet das Hauptgebäude und gleichzeitig älteste der 3 Gebäude, die sich auf dem Lodge-Gelände befinden. Das großzügige und komfortable Haus beherbergt den zentralen Aufenthalts- und Speiseraum, in dem die täglichen Mahlzeiten serviert werden. Außerdem befinden sich hier eine große Lounge mit Kamin, die gut ausgestattete John-Wayne-Bar, eine farbenfrohe Bibliothek sowie eine stilvolle, gemütliche Leseecke. Hinter der Bar verkauft ein kleiner Shop Hatari!-Tshirts und andere Textilprodukte. Unterhalb der Terrasse befindet sich die sogenannte Momella-Lichtung, die über einen Steg erreichbar ist und täglich von zahlreichen Wildtieren und Vögel besucht wird. Von einer Aussichtsplattform, auf der auch die Sundowner gereicht werden, kann dieses Naturschauspiel vor der traumhaften Kilimanjaro-Kulisse bewundert werden. Fußläufig erreichbar ist auch ein Wasserloch – der sogenannte Hippo-Pool – der zeitweilig von Flusspferden bewohnt wird. Die Lodge ist ganzjährig geöffnet.
Unterkunft
Die Hatari Lodge ist mit ihren 9 komfortabel eingerichteten Gästezimmern und maximal 18 Gästen sehr überschaubar und bietet jenen, die Ruhe und Entspannung suchen, den passenden Ort. Alle Zimmer verfügen über ein komfortables Doppelbett und eigenes Badezimmer mit ebenerdiger Dusche, Toilette und Waschtisch mit zwei Becken. Zwei der Zimmer verfügen über eine Badewanne und eignen sich besonders für Paare auf Hochzeitsreise. Zur Ausstattung gehören ein Kleiderschrank, Schreibtisch und Fön. Alle bis auf ein Zimmer bieten als besonderes Highlight einen offenen Kamin. Das Design der Inneinrichtung und Gestaltung der Zimmer steht ganz im Zeichen afrikanischer Kunst zwischen Tradition und Moderne. Jedes Zimmer wird von einem anderen Farb-Charakter bestimmt. Alle Möbel, Einrichtungsgegenstände und Accessoires sind von den Eigentümern entworfen und handgemacht von Handwerkern und Künstlern der Region. Der Retro-Stil der 50er-, 60er- und 70er-Jahre ist eine Hommage an die Zeit des „Hatari!“-Filmproduktion. Ein Wäscheservice kann täglich in Anspruch genommen werden.
Safaris & Aktivitäten
Die Hatari Lodge ist der perfekte Ausgangspunkt, um die Vielfalt des Arusha Nationalparks zu erleben. Die kleine Serengeti, der Mount Meru, das Gebiet der Momella-Seen, die tropischen Wälder und der Ngurdoto-Krater laden zu abwechslungsreichen und spannenden Ausflügen und Aktivitäten ein. Im Mittelpunkt stehen im Rahmen der Hatari-Safaris stehen das Gebiet der Momella-Seen, der imposante Mount Meru und der Ngurdoto-Krater. Auf geführten Wanderungen am erloschenen Meru-Vulkan entdecken die Gäste die Schönheit der facettenreichen Bergregenwälder mit ihren kleinen und großen Wäldern. Eine Besteigung des Mount Meru wird auch angeboten. Das aus 6 Seen bestehende Momella-Gebiet kann erwandert oder mit Kanus erlebt werden. In dieser faszinierenden Wasserlandschaft warten Büffel, Flusspferde und zahllose Flamingos. Das friedliche Ökosystem Ngurdoto-Krater ist Heimat zahlreicher und besonderer Wildtiere und kann auf geführten Wanderungen bestaunt werden. Außerdem buchbar: Hatari! Historical Tour, Besuch des Tululusia Wasserfalls, Kilimanjaro-für-Alle (im Kilimanjaro Nationalpark). Kostenfreie Aktivität: Wanderung MomellaFoundation Tour.
Gesundheit und Sicherheit
Bei Reisen nach Tansania werden eine Malariavorsorge sowie eine Gelbfieber-Impfung dringend empfohlen. Letztere muss mit einem Zertifikat nachgewiesen werden können. Das Gelände ist nicht umzäunt und wird regelmäßig von Wildtieren durchquert. Kinder müssen permanent unter Aufsicht ihrer Eltern stehen. Nach Einbruch der Dunkelheit werden Gäste auf dem Gelände von Askaris (afrikanische Wachmänner) begleitet.
Essen & und Trinken
Gebucht wird auf der Basis von Vollpension; alle Getränke sind inklusive, außer Champagner, importierte Weine und Spirituosen. Die Hatari Lodge beschreibt ihr kulinarisches Angebot als international mit afrikanischem Einschlag. Der Tag beginnt mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet bestehend aus frischen Früchten, Joghurt, Zerealien, Eierspeisen, Würstchen, Speck, Toast, Kaffee, Tee und frischen Säften. Gespeist wird Speiseraum oder der Frühstücksterrasse mit herrlicher Aussicht auf Meru und Kilimanjaro. Das Mittagessen wird unterwegs während der Aktivitäten gereicht. Es werden leichte, kalte Speisen wie z.B. Samosas und Salate. Dazu gibt es Tee, Kaffee und frische Säfte. Alternativ kann das Mittagessen nach den vormittäglichen Ausflügen in der Lodge eingenommen werden. Zur Tee-Time zwischen 15 und 17 Uhr werden Tee, Kaffee und frisches Gebäck gereicht. Vor dem Abendessen wird auf der Aussichtsplattform der Lodge mit Blick auf grasende Tiere und den Kilimanjaro unvergessliche Sundwoner zelebriert. Das Dinner, das im Speiseraum serviert wird, besteht klassisch aus drei Gängen.
Gästezahl
18 Gäste in 9 Zimmern
Anreise
Die Anreise erfolgt per Fly and Transfer. Der nächstgelegene, internationale Flughafen ist der Kilimanjaro Airport. Von hieraus wird die Hatari Lodge in kurzer Fahrtzeit von etwa 1 Stunde erreicht. Alternativ kann die Lodge über die Flughäfen Nairobi und Dar es Salaam erreicht werden.
Betreiber
The African Embassy

Kontakt/Anfrage

preloader-image