Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Enjojo Lodge
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
16 Gäste in 5 mit Reet gedeckten Hütten
Highlights
Das 40 Hektar große Gelände der Enjojo Lodge grenzt an den Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Parks an und liegt inmitten eines Akazienwaldes, einer üppigen Vegetation mit Palmen und verstreutem Grasland. Von dem strohgedeckten Restaurant und Bar können die Gäste das hausgemachte Essen und die landschaftliche Schönheit sowie den Ausblick auf einen kleinen natürlichen See genießen. Zahlreiche Vögel können gesichtet werden und Elefantenherden, Büffel, Antilopen und ein Leopard durchstreifen regelmäßig die Lodge. Grüne Meerkatzen, Paviane und Schwarz-Weiße-Colobus-Affen zählen zu den Bewohnern der Enjojo Lodge. Es können geführte Wanderungen durch das Gelände der Lodge, sowie Radtouren zu der naheliegenden Gemeinde als auch Pirschfahrten durch den Ishasha Sector mit dem Lodge-eigenen Safarifahrzeug unternommen werden.
Zentrale Einrichtungen
Die Lodge wurde von einheimischen Baumeistern entworfen und komplett aus lokalen Materialien erbaut, um sich der Umgebung perfekt anzupassen. Die meisten Möbel sowie Dekor wurden von Einheimischen der Region handgefertigt. Das Reet-gedeckte Hauptgebäude ist Restaurant, Bar und Lounge zugleich. Umgeben von einem Akazienwald, hier und da mit Palmen geziert, bietet es den Gästen eine wunderbare Atmosphäre zum entspannen, entweder auf dem Sonnendeck, der Lounge oder in der Hängematte. Vor der Terrasse befindet sich eine Feuerstelle, wo jeden Abend ein Lagerfeuer für die Gäste gezündet wird
Gäste­unterkünfte
Die Lodge bietet 4 strohgedeckte Hütten und ein Safari-Haus, welches bestens geeignet ist für Familien und große Gruppen. Die Hütten sind durch einem erhöhten Holzsteg miteinander verbunden. Jedes Zimmer hat ein en-suite Badezimmer mit WC und Waschbecken, sowie reichlich Platz für Gepäck und eine Außendusche mit heißem und kaltem Wasser. Die Zimmer verfügen über eine kleine Ladestation, an der Handys geladen werden können. Auf den breiten Veranden können die Gäste entspannen und den umliegenden Busch und die Savanne übersehen. Jedes der 4 Cottages bietet absolute Privatsphäre, versteckt inmitten unberührter Natur. Das Enjojo Safari Haus bietet 2 große Schlafräume, die insgesamt 8 Personen beherbergen können, 2 Bädern mit Außendusche und einer weitläufigen Veranda mit Küchenbereich und Lagerfeuerstelle und ist leicht mit dem Auto zugänglich.
Essen & Trinken
Vollpension mit 3 Mahlzeiten täglich: Frühstück, Mittagessen mit 3 Gängen in der Lodge oder auch als Lunchpaket, Abendessen mit 3 Gängen wird im Restaurant serviert. Jedes Gericht wird aus frischen Produkten, aus dem eigenen Garten oder von benachbarten Farmern geliefert, zubereitet. Die Optionen Halbpension oder Bed&Breakfast sind ebenfalls buchbar. Wasser steht und auf den Zimmern stets zur Verfügung. Auf persönliche Wünsche und Diätvorschriften wird mit Vorankündigung gerne Rücksicht genommen.
Safaris & Aktivitäten
Der Queen Elizabeth National Park ist Ugandas beliebtestes Touristenziel. Die vielfältigen Ökosysteme des Parks mit weitläufigen Savannen, schattigen, feuchten Wäldern, Seen und fruchtbaren Feuchtgebieten machen ihn zum idealen Lebensraum für klassisches Großwild, zehn Primatenarten wie zum Beispiel Schimpansen und über 600 Vogelarten. Der Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks ist bekannt für seine berühmten „Baum-kletternden Löwen“ und Pirschfahrten durch die wunderschöne Savannenlandschaft des Ishashas auf der Suche nach den Löwen ist die Hauptattraktion. Geführte Wanderungen entlang des Ishasha Rivers können ebenfalls unternommen werden. Innerhalb einer 2-stündigen Fahrt erreicht man den nördlichen Teil des Queen Elizabeth NP für eine Pirschfahrt durch die Kasenyi Savanne, eine Bootssafari auf dem Kazinga Kanel oder weitere Aktivitäten. Aktivitäten sind mit separaten Kosten verbunden, wenn nicht im Reiseplan vorgesehen.
Tiere
Das vielfältige Ökosysteme des Parks von Savannenlandschaft bis hin zu tropischen Wäldern bietet den perfekten Lebensraum für zahlreiche Arten. Der Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks beheimatet die berühmten „Baum-kletternden Löwen“. Aber auch Uganda Kob, weitere Antelopenarten wie die Topi-Leierantilope, Elefanten, Nilpferde, Büffel, Leoparden, Bewohnern des Parks. Mehr als 600 Vogelspezies, darunter der schwarze Bienenfresser, 11 verschiedene Arten von Eisvögeln, der extrem seltene Schuhschnabel und Flamingos, sind im Queen Elizabeth Nationalpark zu finden, was ihn zu einem Paradies für jeden Vogelliebhaber macht.
Lage
Die Enjojo Lodge ist am Rande des Ishasha Sektors, inmitten eines dichten Akazienwaldes auf einer 40 Hektar großen Fläche gelegen. Das Eingangstor zum Park ist nur 15 Minuten Fahrt entfernt. Der Ishasha Sektor ist der südliche Teil des Queen Elizabeth Parks, welcher im Westen Ugandas, nahe des Rwenzori-Gebirges zu finden ist.
Klima & beste Reisezeit
Uganda hat Dank seiner Höhenlage ein angenehmes, gemäßigt-tropisches Klima, das wegen der Lage am Äquator kaum jahreszeitliche Temperaturschwankungen aufweist. Der Queen Elizabeth Park hat zwei Regenzeiten von Ende März bis Mai und von Oktober bis November, jedoch variiert der Niederschlag stark innerhalb des Parks. Die höchsten Werte mit etwa 1.250 mm pro Jahr werden im Maramagambo Wald verzeichnet und etwa 750 mm pro Jahr in der Gegend entlang der Kazinga-Kanal. Der Park kann das Jahr über besucht werden. Weitere Informationen unter Klima & beste Reisezeit Uganda
Anreise
Die Fahrt von Kampala zur Enjojo Lodge dauert ungefähr 8 Stunden (ca. 450 km) und wird hauptsächlich auf asphaltierter Straße zurück gelegt. Wer möchte kann vom Internationalen Flughafen in Entebbe mit dem Kleinflugzeug innerhalb eines 1-stündigen Fluges nach Kihihi fliegen. Von Kihihi aus dauert die Fahrt zum Camp ca. 30 Minuten.
Kinder
Kinder aller Altersgruppen sind in der Enjojo Lodge herzlich willkommen. Kinder unter 5 Jahren übernachten in der Unterkunft ihren Eltern unentgeltlich, Kinder zwischen 5 und 12 Jahren zahlen den halben Preis. Die Lodge verfügt über ein geräumiges Familien-Cottage.
Nachhaltigkeit
Errichtet aus lokalen Materialien und komplett solarbetrieben, setzt die Enjojo Lodge auf Nachhaltigkeit. Obst und Gemüse werden im lodge-eignen Garten angebaut. Sie beschäftigt außerdem zahlreiche Mitarbeiter aus der naheliegenden Gemeinde.
Betreiber
Kriss Debref

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Die Enjojo Lodge ist eine einfache, aber ordentliche Unterkunft am Ishasha-Sektor des Queen Elizabeth National Park. Weil sie außerhalb vom Park liegt, ist sie preiswert. Sie ist Inhaber-geführt. Auf Grund ihrer Größe ist der Service persönlich und aufmerksam. Alle Gästeunterkünfte verfügen über private Bäder. Maximal 16 Gäste in 5 Chalets.
Highlights
"Enjojo" bedeutet Elefant in Rutooro, der lokalen Sprache der Region. Die Lodge erhielt ihren Namen, nachdem während der Bauarbeiten eine Elefantenkuh mit ihrer Herde in den dichten Akazienwald rund um die Lodge kam und dort ihr Kalb gebar. Durch das 40 Hektar große Gelände der Enjojo Lodge, welches an den Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Parks angrenzt und mit einem Akazienwald, einer üppigen Vegetation mit Palmen und verstreutem Grasland, bedeckt ist, wandern regelmäßig Elefantenherden, Büffel, Antilopen und ein Leopard. Von dem strohgedeckten Restaurant und Bar mit wunderbaren Blick auf einen kleinen natürlichen See können die Gäste das hausgemachte Essen und die landschaftliche Schönheit genießen. Zahlreiche Vögel können gesichtet werden und Grüne Meerkatzen, Paviane und Schwarz-Weiße-Colobus-Affen zählen zu den Bewohnern der Enjojo Lodge. Der hauseigene Garten bietet täglich frische Zutaten, welche in der Küche zu wunderbaren Köstlichkeiten verarbeitet werden und den Gästen im gemütlich eingerichteten Restaurant serviert werden. Die wenigen Hütten, welche über einen hölzernen Steg erreichbar sind, bieten maximale Privatsphäre und vermitteln dem Gast ein Gefühl von Abenteuer. Inmitten dichter Vegetation gelegen und aus lokalen Materialien erbaut, fügen sie sich perfekt in die Umgebung ein. Es können geführte Wanderungen durch das Gelände der Lodge, sowie Radtouren zu der naheliegenden Gemeinde als auch Pirschfahrten durch den Ishasha Sector mit dem lodge-eigenen Safarifahrzeug unternommen werden
Zentrale Einrichtungen
Die kleine Boutique Lodge am Rande des Ishasha Sektors des Queen Elizabeth Nationalparks liegt auf einem 40 Hektar großen Gelände. Das Reed-gedeckte Hauptgebäude, welches aus lokalen Materialen erbaut wurde, steht inmitten eines dichten Akazienwaldes mit Blick auf eine weitläufige Grasfläche und einen kleinen natürlichen See, wo sich regelmäßig Büffel zum abkühlen einfinden. Im Hauptgebäude befinden sich Restaurant, Bar und Lounge, welche mit handgefertigeten Möbeln und Dekor ausgestattet sind. Das Haupthaus ist zu allen Seiten geöffnet und ermöglicht somit einen wunderbaren Rundumblick. An das Restaurant schließt sich eine Terrasse an, die zum entspannen und sonnen einlädt. Direkt neben der Terrasse befindet sich eine Feuerstelle, an der jeden Abend für die Gäste ein Feuer gezündet wird. Auch eine Hängematte unter Palmen lädt zum Verweilen und entspannen ein.
Unterkunft
Links vom Hauptgebäude geht ein Pfad ab, der den Weg zu einem Holzsteg weist. Der erhöhte Steg führt direkt durch den Akazienwald und dichte Vegetation zu den Unterkünften. Alle 4 Hütten wurden mit reichlich Abstand voneinander errichtet und sind von Bäumen und Stäuchern umgeben und garantieren somit Privatsphäre für alle Gäste. Die Hütten sind wie das Hauptgebäude mit Stroh gedeckt und verfügen über eine private Terrasse, von der aus man den Dschungel um sich herum sowie seine Bewohner wie Grüne Meerkatzen, Paviane und Colobus-Affen beobachten kann. Die Zimmer sind entweder mit einem Kingsize-Bett oder zwei Einzelbetten und einer Sitzecke ausgestatten. Jedes Cottage hat ein en-suite Badezimmer mit WC und Waschbecken, sowie reichlich Platz für Gepäck und Außendusche mit heißem und kaltem Wasser. Die Zimmer verfügen über eine kleine Ladestation, an der Handys geladen werden können. Die Lodge wird ausschließlich mit Solarenergie betriebem. Neben den 4 Hütten verfügt die Lodge weiterhin über das Enjojo Safari Haus, welches mit 2 großen Schlafräumen, die insgesamt 8 Personen beherbergen können, 2 Bädern mit Außendusche und einer weitläufigen Veranda mit Küchenbereich und Lagerfeuerstelle perfekt für Familien und Gruppen geeignet ist. Es ist außerdem leicht mit dem Auto zugänglich.
Safaris & Aktivitäten
Der Queen Elizabeth National Park ist Ugandas beliebtestes Touristenziel. Die vielfältigen Ökosysteme des Parks mit weitläufigen Savannen, schattigen, feuchten Wäldern, Seen und fruchtbaren Feuchtgebieten machen ihn zum idealen Lebensraum für klassisches Großwild, zehn Primatenarten wie zum Beispiel Schimpansen und über 600 Vogelarten. Der Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks ist bekannt für seine berühmten "Baum-kletternden Löwen" und Pirschfahrten durch die wunderschöne Savannenlandschaft des Ishashas auf der Suche nach den Löwen ist die Hauptattraktion. Immer wieder werden die Tiere hier ruhend auf den Bäumen entdeckt. Geführte Wanderungen entlang des Ishasha Rivers können ebenfalls unternommen werden. In ca. 2 Stunden Fahrt erreicht man den nördlichen Teil des Queen Elizabeth NP - Eine Pirschfahrt durch die Kasenyi Savanne oder eine Bootssafari auf dem Kazinga Kanel, der den Edward- und den George-See miteinander verbindet, gehören zu den Hauptaktivitäten im Park. Aber auch Schimpansen Trekking in der Kyambura-Schlucht, Expeditionen zu den Kraterlandschaften, Wanderungen durch den Maramagambo Wald sind beliebte Aktivitäten im nördlichen Sektor. Aktivitäten sind mit separaten Kosten verbunden, wenn nicht im Reiseplan vorgesehen.
Gesundheit und Sicherheit
Vor dem Reiseantritt nach Uganda werden verschiedene Impfungen empfohlen, wie beispielsweile Hepatitis A und B, Meningokokken, etc. Eine Gelbfieberimpfung ist Pflicht und muss am Flughafen in Entebbe vorgezeigt werden. Malaria Prophylaxe sollte ebenfalls unbedingt in Betracht gezogen werden. Zusätzlich empfiehlt sich vor allem in den Abendstunden körperbedeckende Kleidung zu tragen, Insektenschutzmittel auf freie Körperstellen aufzutragen und stets unter einem Moskitonetz zu schlafen.
Essen & und Trinken
Die frisch zubereiteten Mahlzeiten werden im Restaurant oder auf der Terrasse eingenommen. Jedes Gericht auf Enjojo's Speisekarte, von Frühstück über 3-Gänge Mittagessen bis zum 3-Gänge Dinner, wird aus hochwertigen, frischen Produkten aus dem lodge-eigenen Garten zubereitet und in der Küche zu nationalen und internationalen, köstlichen Speisen verwandelt. Das Menü ist festgelegt und bietet jeweils 2 Auswahlmöglichkeiten für Vor-, Haupt- und Nachspeise, eine vegetarische Variante wird gerne geboten. Die Küche stellt sich jedoch gerne auf alle Diätvorschriften oder besondere Wünsche ein, wenn diese im Voraus kommuniziert werden. Es empfiehlt sich diese bei Buchung anzukündigen, so dass sich die Lodge dementsprechend vorbereiten kann. Wasser steht auf den Zimmer stets zur Verfügung. Die Enjojo Lodge kann ebenfalls mit Halbpension oder Bed & Breakfast gebucht werden.
Gästezahl
16 Gäste in 5 mit Reet gedeckten Hütten
Anreise
Ein Straßentransfer von Kampala zur Enjojo Lodge dauert ungefähr 8 Stunden (ca. 450 km). Die Fahrt wird hauptsächlich auf asphaltierter Straße zurück gelegt. Man erreicht den Ishasha Sektor entweder über Fort Portal oder Mbarara. Hat man den Park erreicht, führt eine Straße in unmittelbarer Nähe des Parkeingangs in ca. 1,5 km zur Lodge. Kommt man vom nördlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks oder dem nördlichen Sektor des Bwindi Impenetrable Nationalparks, dauert die Anreise ungefähr 2 Stunden. Wer möchte kann von Entebbe aus mit dem Kleinflugzeug nach Kihihi fliegen. Innerhalb eines 1,5-stündigen Fluges erreicht man die kleine Stadt Kihihi. Von dort aus dauert die Fahrt bis zur Lodge ca. 30 Minuten.
Betreiber
Kriss Debref

Kontakt/Anfrage

preloader-image