Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Camp Amalinda
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
22 Gäste in 9 Bungalows, davon 2 Familienunterkünfte
Highlights
Mitten im UNESCO-Weltkulturerbe Matobo Hills National Park. Idealer Ausgangspunkt für Wildtiersafaris (sowohl Breitmaul- als auch Spitzmaulnashörner), kulturelle und historische Besichtigungen im Ambiente der gigantischen Matobo-Felsen.
Zentrale Einrichtungen
Hauptgebäude mit Lounge im Teakholz-Stil, kleine Bibliothek, Bar und eigener Weinkeller. Restaurant mit Sitzgelegenheiten innen und außen, Kaffee- und Teestation an der Rezeption. Im Innenhofbereich Feuerstelle mit umlaufender Steinbank, großer Pool mit Liegestühlen, überdachte Sitzgelegenheiten.
Gäste­unterkünfte
9 strohgedeckte Bungalows (davon 2 Familienunterkünfte), die neben und in die Felsformationen der Matobo Hills hineingebaut sind. Jeweils mit eigenem Balkon, Einrichtung aus Leder und Teakholz. Badezimmer mit Waschbecken und Dusche, fließend Kalt- und Warmwasser, Moskitonetze über den Betten.
Essen & Trinken
Vollpension: Frühstück, Lunch und Dinner im Restaurant, wahlweise innen oder außen. Getränke sind im Preis inbegriffen (außer importierte Weine, Spirituosen, Champagner).
Safaris & Aktivitäten
Geführte Wildtiersafaris zu Fuß auf den Spuren von Nashörnern, Vogelsafaris, Besichtigung kultureller Einrichtungen, mehrtägige Wanderungen. Spa-Einrichtung im Camp.
Tiere
Breitmaul- und Spitzmaulnashörner, schwarze Adler, etwa 400 verschiedene Vogelarten, hohe Konzentration von Leoparden, außerdem Impalas und Zebras
Lage
In einem 1,2 km2 großen Privatgebiet des Matobo Hills National Park, umgeben von Felsformationen und Granitblöcken. Wasserlöcher und ein kleiner See in der Nähe. Das Camp liegt etwa 65 Kilometer südlich von Bulawayo.
Anreise
Eigenanreise mit dem Auto oder mit dem Flugzeug bis Bulawayo, von dort aus Transfer zum Camp.
Kinder
Kinder jeden Alters willkommen, sofern sie unter elterlicher Ausicht stehen. Empfohlen für Kinder ab acht Jahren. Die Teilnahme an Safaris hängt individuell vom Alter und der Größe des Kindes ab.
Betreiber
Amalinda Collection
Alternativen

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das Camp Amalinda ist auf einzigartige Weise in die Felsen der Umgebung hinein gebaut. Gesteinsformationen des Matobo Hills National Parks umgeben das Camp. Sowohl die Bungalows als auch die Bar schmiegen sich an die Steinwände und vermitteln ein authentisches Gefühl von Naturnähe.
Highlights
Der Matobo Hills National Park ist einer der geschichtsträchtigsten Orte Simbabwes. Hier wurde die kritische Phase des Bürgerkriegs im 19. Jahrhundert ausgetragen, wovon zahlreiche kulturelle und historische Stätten zeugen. Die Erinnerung an den legendären König Mzilikazi und monumentale Steinruinen erwecken das vorletzte Jahrhundert hier zu neuem Leben. Das Amalinda selbst besticht durch seine außergewöhnliche Bauweise in die Felsen hinein und durch die Lage mitten in den Gesteinsformationen des Matobo Hills National Parks. Sowohl die Bungalows als auch die Bar schmiegen sich an die Steinwände und geben Ihnen ein geborgenes Gefühl.
Zentrale Einrichtungen
Das Haupthaus ist mit den Zimmern durch kleine Wege und hölzerne Hängebrücken verbunden, die an den Felsformationen entlang führen. Hier finden Sie eine Bar, die ebenfalls in einen Felsen eingelassen ist, eine kleine Bibliothek, sowie eine Kaffee- und Tee-Station. Im Hof vor der Lounge finden Sie eine Feuerstelle mit umlaufender Steinbank, die Sie zu einem abendlichen Drink unter Sternen einlädt. Am großzügigen und asymmetrisch angelegten Pool können Sie sich in der Nachmittagssonne zwischen Akazien entspannen oder sich in die überdachten und bequem gepolsterten Sitzgelegenheiten zurückziehen.
Unterkunft
Untergebracht sind Sie in einem von neun strohgedeckten Bungalows, von denen zwei als Familienunterkünfte genutzt werden können. Sie sind direkt an und in massive Gesteinsformationen hinein gebaut. Die Einrichtung der höhlenartigen und besonders gemütlichen Zimmer ist in erdigen Tönen gehalten. Teakholz und Leder runden das warme Ambiente stilvoll ab. Die großen Doppelbetten sind mit einem Moskitonetz überspannt, so dass Sie sich ganz dem erholsamen Schlaf zwischen den Felswänden hingeben können. Jeder Bungalow verfügt über einen Balkon, von dem aus Sie einen atemberaubenden Überblick über den Nationalpark haben. Außerdem finden Sie in Ihrem Bungalow ein Kaffeetischchen und ein ebenfalls in Stein eingelassenes Badezimmer mit Waschbecken, offener Dusche und fließend Kalt-/Warmwasser. Jedes Zimmer ist mit Dekor und flauschigen Teppichen auf dem glatten Steinboden individuell ausgestattet. Auf Wunsch können Sie den Wäscheservice im Camp nutzen.
Safaris & Aktivitäten
Ein ausgebildeter Archäologe begleitet Sie auf Ihren Wildtiersafaris in den Matobo Hills National Park. Hier werden Sie nicht nur die heimische Tierwelt erleben, die sich besonders durch Breitmaul- und Spitzmaulnashörner sowie eine hohe Population an schwarzen Adlern hervortut erleben, sondern auch auf den Spuren historischer und kultureller Ereignisse wandeln. Beispielsweise können Sie das Grab C. J. Rhodes mitten in den Felsen des Parks besichtigen, die Geschichte des Bürgerkriegs in Simbabwe, der hauptsächlich in den Matobo Hills ausgetragen wurde, vor dem geistigen Auge aufleben lassen oder sich zu verschiedenen sozialen Einrichtungen der lokalen Bevölkerung führen lassen. Sehenswert sind auch die Höhlenmalereien der Buschmänner und die Überbleibsel der Kolonialzeit. Die Wanderungen, beispielsweise zu den Steinruinen der Monomatapa, können Sie auch über mehrere Tage hinweg buchen. Der Archäologe Paul Hubbard begleitet Sie dabei. Nach einem ereignisreichen Tag ist eine Safari Spa-Behandlung im Camp genau das Richtige, um den Abend entspannt ausklingen zu lassen. Ob eine Massage mit heißen Steinen, Gesichtsbehandlung, Maniküre und Pediküre oder Shiatsu, lässt das Spa keine Wünsche offen.
Gesundheit und Sicherheit
Malaria-Prophylaxe ist dringend empfohlen, da sich das Camp in einer Malaria-Region befindet. Der nächste Arzt befindet sich in Bulawayo, etwa 35 kilometer vom Nationalpark entfernt.
Essen & und Trinken
Die All inclusive-Mahlzeiten werden im Restaurant des Haupthauses gemeinschaftlich eingenommen. Bei morgendlichen Aktivitäten wie Safaris, ist es jedoch möglich, das Frühstück etwas früher oder später einzunehmen. Sie haben eine breite Auswahl von Gebäck, Joghurt und Frühstücksflocken vom Buffet. Die Küche serviert Ihnen auf Wunsch auch warme Gerichte. Lunch und Dinner (Drei-Gänge-Menü) nehmen Sie ebenfalls im Hauptrestaurant ein, entweder im Innenbereich oder auf der großzügigen Terrasse, am langen und massiven Holztisch. Getränke wie Softdrinks, heimische Weine und Bier, Wasser in der Flasche und Spirituosen sind im Preis inbegriffen. Importierte Weine, Champagner und einige Spirituosen sind auf Anfrage erhältlich und werden getrennt bezahlt.
Gästezahl
22 Gäste in 9 Bungalows, davon 2 Familienunterkünfte
Anreise
Mit dem Auto oder dem Flugzeug bis Bulawayo, ab dort Transfer zum 65 Kilometer entfernten Camp Amalinda.
Betreiber
Amalinda Collection

Kontakt/Anfrage

preloader-image