Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Busanga Bush Camp
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
8 Gäste in 4 Zelten
Highlights
Die überreiche Fauna das Kafue Nationalparks, spektakuläre Löwensichtungen, der in Sambia seltene Gepard, Birding Drives, Nachtsafari.
Zentrale Einrichtungen
Saisonbetrieb: geöffnet vom 01.06. – 30.11. Main Lodge mit Lounge, Bar und Frühstücksbereich, Boma, Feuerstelle und Speisesaal, Bibliothek und vielen gemütlichen Sitzgelegenheiten. Aussichtsdeck wenige Schritte vom Hauptbereich entfernt.
Gäste­unterkünfte
4 Gästezelte mit je 2 großen Betten, En-Suite-Badezimmer mit Aussicht (Waschbecken, Spiegel, Dusche, Toilette mit Wasserspülung). Die Zelte stehen frei unter Bäumen, mit eigener Veranda, elektrischem Licht, Feuerlöscher und Alarmsirene.
Essen & Trinken
All inclusive. Frühstück und Brunch vom Buffet. 3-Gang-Dinner unter freiem Himmel, Vorspeise und Dessert served, Hauptgang vom Buffet. Die Mahlzeiten finden gemeinsam und unter freiem Himmel statt, Tee und Kaffee ganztägig auf Selbstbedienungsbasis erhältlich. Sehr gutes Brot aus dem Erdofen. All-inclusive, ausgenommen importierte Spirtuosen, Premiumweine und Champagner.
Safaris & Aktivitäten
Pirschfahrten im Geländefahrzeug mit Platz für 6 Passagiere, Nachtfahrten, kurze Walking Safaris, Birding Drives, Heißluftballonsafaris und Bootsfahrten, beides saisonal und unbedingt empfehlenswert. Tagesaktivitäten mit Lunch in den Ebenen, Wandern, Lesen, Spiele.
Tiere
Die Ebenen sind einen Großteil des Jahres überschwemmt und für Menschen unzugänglich, so dass sich die Tierwelt weitestgehend ungestört entwickeln konnte. Dies schlägt sich in der ungeheuren Anzahl und Artenvielfalt nieder: die Busanga Plains, 750km2 atemberaubender Wildnis, werden auch das Juwel in der Krone des Kafue genannt. In der Trockenzeit sammelt sich Wild aller Art an den Wasserstellen. Pflanzenfresser: Antilopen (Puku, Rote Moorantilope, Pferdeantilope, Oribi, Defassa-Wasserbock, Lichtenstein Antilope), Büffel , Gnu, Zebra, Elefant, Nilpferd, Stachelschwein, Schuppentier, u.a. Räuber: Löwe, Gepard, Leopard (selten und nicht in der Ebene), Serval, Karakal, Sumpfmanguste, Tüpfelhyäne, Wildhund, Streifenschakal, u.a. Neben der größten Säugetiervielfalt Sambias ist Kafue aber auch ein Paradies für Birder, fast 500, teilweise endemische Arten, bevölkern die Ebenen: Feigen-Bartvogel, Südafrika-Kronenkranich, Afrikanische Binsenralle, Perlastrild, Böhmspint, Rosenbauch-Bartvogel, Braunbürzelamarant, Bandschlangenadler, Nimmersatt, Sporngans, Satteladler, Sekretär, Kampfadler, Ohrengeier, Stelzen und Pieper, Turakos, Eisvögel, Schmätzer, Reiher, Klaffschnäbel, Racken, Bienenfresser, Blatthühnchen, u.a. Sonstige: Geckos, Frösche, u.a.
Lage
Im Herzen der Busanga-Ebenen, im äußersten Norden des Kafue Nationalparks, Westsambia.
Anreise
Ca. 90 min vom Lusaka Airport oder ca. 105 min vom Livingstone Airport zum neuen Busanga Plains Airstrip. Voin dort ca. 30 min Transfer im Allradfahrzeug zum Camp.
Kinder
Willkommen ab 12 Jahren. Ausnahme: Bei Buchung des gesamten Camps zur privaten Nutzung sind Kinder auch ab 8 Jahren willkommen. Als reines Safari-Camp ist das Busanga Bush Camp allerdings eher kein Familiencamp, elterliche Aufsicht ist ununterbrochen erforderlich.
Nachhaltigkeit
Wilderness Safaris ist bekannt für die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den lokalen Einwohnern: Schaffung von Umweltbewusstsein und Arbeitsplätzen in der Region, sowohl beim Aufbau des Camps als auch später in 130 permanenten Stellen als Mitarbeiter im Bereich Ökotourismus mit permanenter Aus- und Weiterbildung, Bezahlung weit über dem Durchschnitt. Außerdem liegt der Fokus auf der Bildung von Kindern und dem Aufbau von Schulen. Übrigens: Wilderness Safaris setzt sich für eine ganzjährige Überwachung des Parks gegen Wilderer, den Kampf gegen die globale Erwärmung, u.v.m. ein. Das Camp unterstützt das Children of the Wilderness Programm (Schulen und Bildung) und produziert Solarstrom.
Betreiber
Wilderness Safaris

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Shumba Camp bietet einmalige Safaris im außergewöhnlichen Areal der Busanga Plains im Kafue National Park. Löwenrudel, Sichtung von Geparden, einzigartiger Rundumblick vom erhöhten Camp, Safari im Heißluftballon.
Highlights
Sie erleben spektakuläre Sonnenauf- und -untergänge, einige der besten Möglichkeiten zur Löwenbeobachtung in Afrika: die Tiere klettern sogar auf Bäume und durchwaten das Wasser, dazu die überrreiche Fauna Kafues und die beste Chance auf den Geparden in ganz Sambia!
Zentrale Einrichtungen
Saisonbetrieb: geöffnet vom 01.06. – 30.11. Erleben Sie ein naturnahes, „einfach gestaltetes“ Camp, dessen einzelne Gebäude versteckt auf einer baumbestandenen Erhöhung liegen und Ihnen einen atemberaubenden Ausblick auf die Busanga-Ebenen bieten. Sie erwartet ein intimes und authentisches Safari-Erlebnis mit etwas weniger Luxus, dafür aber mitten im Busch gelegen und mit kompetentem, freundlichem Personal. Die einzelnen Zelte bestehen aus Holz, Leinwand und Bast und sind zweckmäßig, aber gemütlich möbliert. Es gibt Solarstrom, der Wäscheservice ist inklusive. Busanga Bush Camp ist (auf vorige Anfrage) behindertengerecht. In der Main Lodge finden Sie Lounge, Bar und Frühstücksbereich und unter freiem Himmel Boma-Areal mit Feuerstelle und Dinnertafel. Das Gebäude ist so ausgerichtet, dass Sie beim Frühstück die Antilopenherden beim morgendlichen Grasen beobachten können, das Dinner erleben Sie unter einem großen Baum, der romantisch mit Lampen behängt wurde. Es handelt sich um Holzgebäude mit Zeltdach, die Einrichtung ist natürlich gehalten, Holz-, Flechtmöbel und naturbelassene Stämme dominieren, es stehen überall Tische, gemütliche Polster und Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Die Main Area ist das Zentrum des Camps, die Gästezelte und das Aussichtsdeck auf einem verlassenen Termitenhügel gruppieren sich darum herum, in der Lounge gibt es außerdem eine kleine Bibliothek.
Unterkunft
Die Gästezelte sind großzügig angelegt und kommen mit zwei großen Betten, weißen Laken und dem Kontrast zum eher dunklen Holz edel aber trotzdem gemütlich daher. Das En-Suite-Badezimmer bietet Aussicht auf die Ebenen, Waschbecken, Spiegel, Heißwasserdusche und eine Toilette mit Wasserspülung. Auch die Wände der Schlafzimmer sind offen, so dass Sie die umgebende Natur maximal genießen können. Die Zelte stehen frei unter Bäumen, jedes hat eine eigene Veranda mit Hängematte, elektrisches Licht, Feuerlöscher und eine Alarmsirene für Notfälle.
Safaris & Aktivitäten
Egal ob Pirschfahrten, kurze Walking Safaris oder Nachtfahrten - mit den qualifizierten Guides erfahren Sie Wissen über die Natur aus erster Hand! Angeboten werden neben den „normalen“ Pirschfahrten im offenen Geländefahrzeug mit Platz für 6 Passagiere auch Night Drives oder spezielle Birding Drives (beide ca. 3 Std.), Heißluftballonsafaris (saisonal) und (nur in Jahren mit hohem Wasserstand) Fahrten mit dem Mekoro oder Motorboot. Bei Tagesaktivitäten gibt es einen Lunch in den Ebenen, außerdem: Wandern, Lesen, Spiele.
Gesundheit und Sicherheit
Malariagebiet: Insektenschutz und Malaria-Prophylaxe empfohlen. Außerdem empfehlen wir ein Anti-Wanzen-Spray (z.B. Bayticol). Beim Wandern im Busch und im nicht umzäunten Campbereich kann es zum nahen Kontakt mit großen und gefährlichen Tieren kommen, vernünftiges und umsichtiges Verhalten ist daher Pflicht.
Essen & und Trinken
All Inclusive. Gespeist wird unter freiem Himmel, gemeinsam mit den anderen Gästen. Sie beginnen den Tag mit einem kleinen Frühstück vom Buffet mit Toast, Muffins, Pfannkuchen, oder Müsli mit Joghurt und frischem Obst. Nach der Morgenaktivität folgt, ebenfalls vom Buffet, der große Brunch: Quiche oder Fleisch mit Pasta, Kartoffeln oder Gemüsebeilage, begleitet von frischem Brot, außerdem Eier, Würstchen und Speck vom Grill. Highlight des Tages ist das 3-Gänge-Dinner unter freiem Himmel – sitzen sie an der großen Tafel unter dem Blätterdach mit einem großartigen „Kronleuchter“ aus Sturmlaternen! Die Vorspeise und das Dessert werden am Platz serviert, der Hauptgang kommt vom Buffet. Sehr gut ist das frisch gebackene Brot aus dem Erdofen. Tee und Kaffee erhalten Sie den ganzen Tag auf Selbstbedienungsbasis an der Bar. All-inclusive, ausgenommen importierte Spirtuosen, Premiumweine und Champagner.
Gästezahl
8 Gäste in 4 Zelten
Anreise
Zum neuen Busanga Plains Airstrip sind es ca. 90 min vom Lusaka Airport oder ca. 105 min vom Livingstone Airport. Am Airstrip werden die Gäste vom Team des Camps in Empfang genommen und innerhalb von ca. 30 min im Allradfahrzeug zum Camp gefahren.
Betreiber
Wilderness Safaris

Kontakt/Anfrage

preloader-image