Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Saruni Samburu
Komfort
Luxuriös, 5 Sterne
Max. Gästezahl
20 Gäste in 6 Villen
Highlights
Saruni Samburu ist die einzige Lodge im privaten Kalama-Schutzgebiet und bietet Pirschfahrten im Privatreservat und im Nationalpark an. Luxus, italienische Küche, Nachhaltigkeit und authentisch afrikanische Kultur machen Saruni Samburu zu einer der schönsten Lodges Kenias.
Zentrale Einrichtungen
Hauptgebäude, Speisesaal und Lounge in offener Bauweise mit Blick auf mehrere Wasserlöcher, 2 Infinity Pools, Spa, Andenkenladen. 24 Std. Elektrizität, WiFi und Mobilfunkempfang in der gesamten Lodge.
Gäste­unterkünfte
6 Villen mit privater Veranda, Kühlschrank, Ventilator, Gepäckregal, Nachttischchen, Lampen, Safe und Badezimmer (Doppelwaschbecken, Innen- und Außendusche, Badewanne, Spiegel, Toilette). Davon 2 Villen mit je 1 Schlafzimmer (Doppelbett oder Twins) und 4 Familienvillen mit je 2 Schlaf- und 2 Ankleidezimmern, großer Lounge, Essbereich und mehreren Veranden. Jede Villa kann ein Extrabett für ein Kind (unter 16) aufnehmen, Wäscheservice inkl.
Essen & Trinken
Vollpension, alle Getränke inkl., außer Premiummarken. Frische italienische Küche ohne feste Essenszeiten, die Gäste speisen gemeinsam mit den Guides und Managern in der Lodge, privat in ihrer Villa, unterwegs oder im Busch. In allen Unterkünften, Safarifahrzeugen, sowie zum Essen steht immer Mineralwasser aus Flaschen bereit.
Safaris & Aktivitäten
Untertags Pirschfahrten im Nationalpark, im Privatreservat Tag- und Nachtpirschfahrten, Busch-Picknicks, Sundowner, geführte Buschwanderungen, Yoga, Astrologie/Star Gazing, Dorfbesuche bei den Samburu, Birding, Höhlenmalerei, Massagen und Spa-Behandlungen, ‚Warrior for a Week‘-Programm, Wandern auf den Mt. Ololokwe, Helikopterflüge, Hochzeiten, u. v. m.
Tiere
Die Samburu-Region ist berühmt für seine Elefanten und perfekt für Birding-Enthusiasten, da hier nicht nur viele verschiedene Vogelarten leben, sondern diese auch noch wenig Scheu zeigen und sich sehr gut fotografieren lassen. Außerdem: die sog. ‚Samburu': Five Grevyzebra, Netzgiraffe, Ostafrikanische Oryx, Somalistrauß, Gerenuk (Giraffengazelle) und Leopard, Löwe, Afrikanischer Wildhund, Antilopen (Wasserbock, Impala, Kudu), u. a.
Lage
Masai Mara, exklusiv auf Samburu-Land in der 950 km² großen privaten Kalama Conservancy, nördlich vom Samburu Nationalpark, Nordkenia.
Anreise
Per Flugzeug: vom Kalama Airstrip ca. 20 Min. und vom Oryx Airstrip ca. 1 Std. Transfer zur Lodge. Mit dem Auto: ca. 5-6 Stunden von Nairobi.
Kinder
Kinder jeden Alters sind willkommen, es gibt ein sog. Junior Ranger Programm, aber keine Kinderbetreuung. Eltern müssen ihre Kinder daher stets beaufsichtigen.
Nachhaltigkeit
Saruni Samburu ist Teilnehmer am Ewaso Lion Watch Programme, bei dem 20 Guides die Löwen der Samburu-Region tracken und Daten zur wissenschaftlichen Auswertung sammeln. Alle Guides der Lodge sind authentische Samburu-Krieger, die mit Freuden das Wissen über ihr Land und ihre Kultur weitergeben. Saruni Samburu ist die einzige Lodge im Schutzgebiet und somit auch die einzige Einnahmequelle für die Leute dort und bietet den Einheimischen Jobs, Einkommen und Ausbildung. Der Tourismus der Gäste unterstützt somit den Naturschutz und die lokalen Gemeinden auf direktem Wege. Die Elektrizität wird durch Solarenergie gewonnen und bei Bau und Design wurde auf einen minimalen Einfluss auf die Natur geachtet. Die Lodge arbeitet mit dem Northern Rangeland Trust zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Samburu zusammen, mindestens 90% der Belegschaft sind Samburu, außerdem wird die Kiltimany Primary School mit Material und Stipendien unterstützt und die Gehälter von zwei Kalami Rangern werden von der Lodge bezahlt, um die Gemeinde zu entlasten.
Betreiber
Saruni

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Saruni Samburu ist die einzige Lodge im privaten Kalama-Schutzgebiet, bietet exklusives Safarierlebnis und Pirschfahrten im Reservat und im Samburu Nationalpark. Die Lodge verbindet Luxus, italienische Küche und Nachhaltigkeit und authentisches Kulturerlebnis zu einem schönsten Safarierlebnisse Kenias.
Highlights
Saruni Samburu ist die einzige Lodge im privaten Kalama-Schutzgebiet, bietet exklusives Safarierlebnis und Pirschfahrten im Reservat und im Samburu Nationalpark. Die Lodge verbindet Luxus, italienische Küche und Nachhaltigkeit und authentisches Kulturerlebnis zu einem schönsten Safarierlebnisse Kenias.
Zentrale Einrichtungen
Saruni Samburu ist stylish, ökologisch und luxuriös: auf und um einen Felsen vulkanischen Ursprungs errichtet, punktet sie mit einem tollen Blick über die Ebene und fügt sich auf atemberaubende Weise in die Landschaft ein. Das Hauptgebäude, das sog. ‚Kudu House‘ besteht aus dem Speisesaal und der Lounge, wobei das Areal durch die halbüberdachte Bauweise in zwei Hälften geteilt wird. Die Lodge überblickt mehrere Wasserlöcher, so dass Gäste Tierbeobachtung von ‚zuhause aus‘ betreiben können. Dazu gehören zwei große Infinity Pools, ein Spa, das ‚Samburu-Wohlfühl-Areal‘ und ein Andenkenladen mit lokalen Artefakten. In der Lodge gibt es 24 Stunden Elektrizität durch Solarenergie mit einem Generator als Backup, elektronische Geräte können in den Villen und in der Main Area aufgeladen werden. Für die britischen Steckdosen ist ein Adapter erforderlich. WiFi ist in der Main Area und in den Villen erhältlich und für die Gäste steht ein Computer zur freien Nutzung zur Verfügung, Mobilfunkempfang gibt es ebenfalls auf dem gesamten Gelände. Die Schwesterlodge vom gleichen Betreiber ist Saruni Mara.
Unterkunft
Gäste bewohnen sechs individuell gestaltete Luxusvillen mit dem Mount Kenya in der Ferne, privater Veranda, einem Kühlschrank mit Getränken, Ventilator, Gepäckregal, Nachttischchen, Lampen, Safe und einem Bad mit Doppelwaschbecken, Innen- und Außendusche, viktorianischer Badewanne, Spiegel, Toilette und einer Auswahl an Toilettenartikeln. Bei zwei der Villen handelt es sich um Single-Villen mit einem Doppelbett oder konvertiblen Twinbetten, bei den anderen vier um Familien- oder Doppel-Villen mit je zwei Schlafzimmern, zwei Ankleidezimmern, sowie einer großen Lounge, einer Essecke und mehreren Veranden. Zwei dieser Familienvillen können bei Bedarf entweder exklusiv als Einheit gebucht oder auch als vier Einzelvillen verwendet werden. Jede Villa kann ein Extrabett für ein Kind unter 16 Jahren aufnehmen, die Elektrizität ist reicht aus, um einen Fön zu betreiben, eine Saruni-Yogamatte steht in jeder Villa zur Verfügung und ein Wäscheservice (ohne Unterwäsche) ist inklusive.
Safaris & Aktivitäten
Alle Guides sind echtes Samburu-Krieger und Angehörige des Stammes, dem das Land auf dem die Lodge steht, gehört. Es gibt tagsüber Pirschfahrten in den Nationalpark, im Privatreservat werden Tag- und Nachtpirschfahrten angeboten. Samburu ist die einzige Lodge im Kalama-Reservat, so dass den Gästen ein exklusives Safarierlebnis garantiert ist. Weitere Aktivitäten sind Busch-Picknicks und Sundowner im Busch, geführte Buschwanderungen, z. B in die Kalama Mountians, Yoga, Astrologie/Star Gazing, Dorfbesuche bei den befreundeten Samburu, einem der ältesten verbliebenen Sämme Afrikas, Birding, Höhlen mit historischen Felskunstwerken, Massagen und Spa-Behandlungen, das ‚Warrior for a Week‘-Programm (Kurse im Spuren lesen und Bush Skills), Wanderexkursionen auf den Mt. Ololokwe, den heiligen Berg der Samburu, sowie auf Anfrage Exkursionen mit dem Helikopter. Highlights sind sicher ein Frühstückspicknick am Ewaso Niro River oder ein Bush Dinner in einem trockenen Flussbett mit Lagerfeuer und Samburu-Tänzern – jeder Tag ist genauso abenteuerlich oder ruhig wie der Gast es wünscht! Für Pirschfahrten stehen vier Land Rover mit offenen Seiten und Kanvasdach zur Verfügung, eine private Buchung ist gegen Zuzahlung möglich. Heiratswillige Paare können sich bei einer authentischen Samburu-Hochzeitszeremonie trauen lassen.
Gesundheit und Sicherheit
Saruni Samburu liegt in einem Malariagebiet, das aber aufgrund der niedrigen Bevölkerungsdichte als Niedrigrisikogebiet eingestuft wird. Es liegt daher im Ermessen jedes einzelnen Gastes, ob er sich prophylaktisch schützen möchte, wir empfehlen aber dringend eine ärztliche Beratung vor Reiseantritt. Der nächste Arzt befindet sich in Archers Post, ca. 1 Sunde Fahrt von der Lodge entfernt, Ersthilfe ist in den Fahrzeugen und in der Lodge möglich, für Notfälle ist Saruni Samburu an den Flying Doctors Service angeschlossen. Wegen der wilden und potentiell gefährlichen Tiere werden die Gäste von Securities und Park Rangern bewacht, Feuerlöscher sind vorhanden und das Personal ist in der Nutzung geschult.
Essen & und Trinken
Vollpension, alle Getränke sind inklusive, ausgenommen Premiummarken. Die durch den Besitzer italienisch inspirierte Küche wird mit frischen lokalen Zutaten und speziellen Import-Produkten verfeinert. Es gibt keine festen Essenszeiten, sondern die Mahlzeiten werden individuell auf den Tagesablauf zugeschnitten: die Gäste speisen gemeinsam mit den Guides und Managern in der Lodge oder privat in ihrer Villa. In der Lodge gibt es zu Lunch und Dinner jeden Tag je ein neues Drei-Gänge-Menü, außerdem können alle drei Mahlzeiten des Tages unterwegs oder im Busch eingenommen werden. In allen Unterkünften, Safarifahrzeugen, sowie zum Essen steht immer Mineralwasser aus Flaschen bereit. Alle Allergien und diätischen Notwendigkeiten können berücksichtigt werden, teilen Sie uns diese bitte im Vorfeld mit.
Gästezahl
20 Gäste in 6 Villen
Anreise
Die Lodge ist per Flugzeug oder Auto zu erreichen. Mehrere Flüge (safarilink, Air Kenya, Private Chartermaschinen) landen täglich auf den beiden nächsten Airstrips. Vom Kalama Airstrip sind es ca. 20 Minuten (12 km) und vom Oryx Airstrip ist es ca. 1 Stunde (ca. 35 km) Fahrt zur Lodge. Mit dem Auto erreicht man die Lodge in ca. 5-6 Stunden von Nairobi aus.
Betreiber
Saruni

Kontakt/Anfrage

preloader-image