Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Saile Tented Camp
Komfort
Komfortabel, 3 Sterne
Max. Gästezahl
12 Gäste in 6 Zelten
Auszeichnungen
Betreiber:Safari Awards: Best Safari Accommodation Group in Africa, Finalist - 2013
Highlights
Saile Tented Camp ist ein kleines, improvisiertes Camp in einer wenig erschlossenen Gegend. Der ideale Ausgangspunkt für Individualtouristen, die die eigenen Safari-Wünsche verwirklichen und ein authentischen Naturerlebnis haben möchten. Das Camp ist moment NICHT IN BETRIEB und durch das ebenfalls wundervolle Linyanti Expeditions ersetzt.
Zentrale Einrichtungen
Im auf einer Seite offenen Gemeinschaftszelt findet man den Essbereich und bequeme Sitzgelegenheiten (auch Hängematten). Das Deck ist weitläufig. Es gibt Funkkontakt für Notfälle.
Gäste­unterkünfte
Die Zelte sind begehbar und hochwertig-funktional eigerichtet. So findet man neben Twin Beds und Stühlen auch Aufbewahrungsgelegenheiten, alles aus Leinen und Segeltuch. Die Badezimmer sind en-suite: Dusche, Toilette und ein Waschbecken auf der Veranda. Es gibt kein fließendes Wasser, aber große Speicher und Becken, die immer wieder aufgefüllt werden. Von April bis Oktober geöffnet.
Essen & Trinken
All Inclusive. Gemeinschaftliches Essen im Buffetstil: Frühstück vor der ersten Safari, Brunch, Kaffee/Snacks/Kuchen tagsüber, Sundowner-Drinks und Dinner.
Safaris & Aktivitäten
Wildbeobachtungsfahrten (2x täglich), auch bei Nacht. Mokoro-Fahrten, Motorbootausflüge, Angeln. Auf Wunsch auch einen Ausflug ins Gebiet des Savuti-Flusses.
Tiere
Elefanten, Büffel, Zebras, Löwen, Leoparden, Geparden, Erdferkel, Nilpferde, zahlreiche Vogelarten (...).
Lage
Im Nordosten Botswanas, an der Grenze zu Zambia. Dort im Chobe-Gebiet in einer privaten Konzession, die im Norden direkt an den Chobe-Nationalpark angrenzt. Das Camp liegt im Linyanti-Gebiet, unmittelbar davor liegt der Linyanti-Sumpf. Im Süden dagegen ist es trocken.
Anreise
Im Charterflugzeug zu Saile Airstrip: Maun (1h), Kasane (35min) oder auf dem Landweg: Kasane (4h), Khwai (5h), Maun (8h). Ein Transfer von Saile zum Camp ist inklusive. Eine eigene Anfahrt ist für erfahrene Allradfahrer möglich.
Kinder
Kinder sind ab 7 Jahren.
Gesundheit
Das Chobe-Gebiet ist ein Malariagebiet, daher empfehlen wir dringend Malariaprophylaxe.
Nachhaltigkeit
Keine Elektrizität, weitgehender Verzicht auf technische Einrichtungen.
Betreiber
African Bush Camps

Landkarte

Detailinformationen

Highlights
Ein echtes Buschcamp - einige wenige Zelte in einer abgelegenen Gegend, wo das Wildleben aufgrund des Klimas und der fruchtbaren Fauna in vollem Gange ist. Ruhe und Abenteuer, Luxus und Natur - hier müssen Sie auf nichts verzichten. Das Camp ist moment NICHT IN BETRIEB und durch das ebenfalls wundervolle Linyanti Expeditions ersetzt.
Zentrale Einrichtungen
Wenn man in Saile Tented Camp ankommt, fühlt man sich wie mitten im Busch gelandet. Das Camp ist klein und persönlich, es gibt echt Zelte aus Segeltuch und Leinen. Da diese sehr groß sind, hat man zwar authentisches Camper-Feeling, muss aber keinen Komfort einbüßen. Das Hauptzelt ist groß und es gibt bequeme Sitzgelegenheiten. Hier isst man auch gemeinsam. Große Spiegel und dezente Deko verleihen dem Camp einen luxuriösen Anstrich.
Gästeunterkünfte
Die Gästezelte haben Twin Beds und ein eigenes Badezimmer. Hier gibt es eine Toilette und eine Dusche hinter einer Zip-Tür. Auf der Veranda findet man zudem ein Waschbecken. Das Wasser kommt aus großen Eimern und Becken und wird immer wieder aufgefüllt. Man hat im eigenen Zelt Lampen, ein Tischchen, Stühle und viele Möglichkeiten, seine Kleidung und sonstiges Gepäck aufzuräumen.
Essen & Trinken
All Inclusive. Man isst im Gemeinschaftszelt. Meist setzt man sich dazu an die offene Zeltseite oder vor das Zelt, um eine Sicht auf die Natur zu haben. Früh morgens gibt es Frühstück, bevor man zur Safari aufbricht. Unterwegs gibt es dann einen großen Brunch im Picknick-Stil mit frischen Zutaten aus der Umgebung. Später werden Kaffe, Kuchen, Tee und Snacks geboten. Wenn man bei Sonneruntergang noch auf Tour ist, kann man diesen Moment mit einem Drink genießen. Abends wird dann ausgiebig gespeist und man setzt sich im Gemeinschaftsbereich zusammen. Man lässt sich Zeit, es werden mehrere Gänge aufgetischt und in gemütlicher Runde spricht man über die Erlebnisse des Tages.
Safaris & Aktivitäten
Safaris zu Fuß und im Fahrzeug. Normalerweise erlebt man in Saile Tented Camp zwei Safari-Aktivitäten pro Tag: frühmorgens und nachmittags. Man kann aber auch nachts nochmal aufbrechen, um nachtaktive Tierarten wie Erdferkel nicht zu verpassen. Ein Besuch in die Gegend des Savuti-Flusses lohnt sich auch, da man hier die Gelegenheit hat, große Elefantenherden zu sehen. Eine Fahrt im Mokoro (Einbaum-Boot) sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Nicht ganz so ruhig, aber mit größerer Reichweite, bieten sich Motorbootausflüge an. Angeln ist möglich auf Catch and Release Basis.
Lage
In Botswana, im Chobe-Gebiet. Direkt im Norden des Nationalparks, im Gebiet der Linyanti-Sümpfe. Nördlich ist alles feucht und sumpfig, südlich steigt das Land ein wenig an und es ist trocken. Diese Differenz liegt an der Verwerfungslinie, die hier verläuft. Das Camp liegt in einer Privatkonzession. Im Süden ist es nicht mehr weit zum Gebiet des ehemals ausgetruckneten Savuti, der seit nunmehr 3 Jahren wieder Wasser führt. Daher sind viele Tierarten zurückgekehrt.
Anreise
Im Kleinflugzeug nach Saile Airstrip oder auf dem Landweg. Der einstündige Transfer von Saile Airstrip zum Camp wird vom Camp arrangiert. Selbstfahrer sollten Erfahrung im Geländefahren für die weiten Entfernungen (Maun: 8h, Kasane: 4h, Khwai: 5h) mitbringen.
Gesundheit
Das Chobe-Gebiet ist ein Malariagebiet, daher empfehlen wir dringend Malariaprophylaxe.

Kontakt/Anfrage

preloader-image