Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Nkwali Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
14 Gäste in 6 Chalets
Highlights
Das Nkwali Camp liegt direkt am Luangwa River und ist so offen konzipiert, dass man vom ganzen Camp aus die Aussicht genießen kann. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einem der größten und artenreichsten Naturschutzgebiete.
Zentrale Einrichtungen
Deck direkt am Flussufer, Übergang zum Bar- und Loungebereich. Der Hauptbereich ist sehr offen angelegt und verfügt lediglich über ein Strohdach. Über eine kleine Brücke, die eine Lagune überspannt, gelangt man in den zweiten Teil des Camps. Swimmingpool, Deck und überdachter Essbereich, Bibliothek.
Gäste­unterkünfte
6 Gästechalets mit Strohdach und Bambuswänden. Zur Lagune hin offene Front, für mehr Privatsphäre mit Vorhängen ausgestattet. En-Suite-Badezimmer im hinteren Bereich der Chalets mit fließend Kalt- und Warmwasser, 2 Waschbecken und einer Dusche. Moskitonetze über den Betten und Ventilatoren in den Unterkünften. Ein Honeymoon/Familienchalet mit Platz bis zu 4 Gästen.
Essen & Trinken
All inclusive. 4 Mahlzeiten, in der Regel gemeinsam an einem großen Tisch. Können auf dem Deck oder unter freiem Himmel bei der Lagune serviert werden.
Safaris & Aktivitäten
Fahrt zum Nationalpark mit Booten, Pontons oder über die nahe gelegene Hauptbrücke - einfacher und schneller Zugang, der nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Täglich Gelegenheit für Walking Safaris, Pirsch- und Nachtfahrten. Da der Nationalpark das ganze Jahr über zugänglich ist, sind die Tiere verhältnismäßig gut an Fahrzeuge und Beobachter gewohnt und daher nicht all zu scheu. Bei den Touren werden sie von erfahrenen Guides und bewaffneten Parkrangern begleitet. Morgens oder nachmittags können Sie an einem Ausflug zum Kawaza Dorf teilnehmen, um die Einheimischen kennenzulernen. Vorgebuchte Übernachtungen möglich. Morgendliche Ausflüge zu den umliegenden Siedlungen, Wildlife Education Center; Besuch eines Workshops von "Tribal Textiles" zur Herstellung von handbemalten Stoffen Familiensafaris, extra Angebot für Kinder und Beaufsichtigung im Camp möglich. Massageangebot.
Tiere
Elefanten, Nilpferde, Krokodile und Antilopen kommen bis ans Camp, Wildkatzen, Büffel und endemische Thornicroft-Giraffen. Störche, Löffler, Marabus, Eisvögel, African Skimmer.
Lage
Sambia. Südlich der Mitte des South Luangwa National Parks. Östlich des Luangwa. Hinter dem Camp verlandende Altarme.
Anreise
Von Lusaka im Jet nach Mfuwe, von dort mit Allradfahrzeug zunächst auf Asphalt, später auf Naturpisten zum Camp.
Kinder
Kinder ab 7 Jahren. Fusswanderungen erst ab 12 Jahren gemäss den Regeln des Nationalparks.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt.
Betreiber
Robin Pope Safaris
Alternativen

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Das persönlich-familiäre Nkwali Camp hat wie kein zweites Camp den Fluss in die Gestaltung einbezogen. Ein Deck über dem Fluss, ausladende Stufen, die zum Wasser hinunter führen, und die zweiteilige Anlage diesseits und jenseits einer kleinen Lagune sind ausgefallen
Highlights
Das Nkwali Camp hat wie kein zweites Camp den Fluss in die Gestaltung einbezogen. Ein Deck über dem Fluss, ausladende Stufen, die zum Wasser hinunter führen, und die zweiteilige Anlage diesseits und jenseits einer kleinen Lagune sind ausgefallen. Dem Architekten ist es sehr gut gelungen, das Camp harmonisch in die natürliche Umgebung einzubeziehen. Die Atmosphäre ist persönlich-familiär.
Zentrale Einrichtungen
Bei der Gestaltung dieses Camps hat man auf einen natürlichen und gediegenen Eindruck Wert gelegt. Insgesamt ist es auf den Fluss ausgerichtet, wobei diese Lage und die offene Struktur dem Camp einen besonderen Reiz verleihen. Das Camp verteilt sich auf zwei Bereiche, die durch eine kleine Brücke über eine Lagune verbunden sind. Auf einem kleinen Deck, das direkt ans Ufer des Flusses grenzt, stehen Liegestühle für die Gäste bereit. Auf der anderen Seite beginnt der Bar- und Loungebereich. Ein Reetdach schützt den ansonsten offenen Raum. Der FLuss bleibt stets im Blick. Die Gestaltung dieses Bereichs ist schlicht aber gemütlich und integriert die umgebene Bäume in das Gesamtbild. Der zweite Bereich auf der anderen Seite der Brücke hält ein weiteres Deck und den Swimmingpool mit Liegestühlen bereit. Der eigentliche Essbereich, ebenfalls weitgehend offen unter einem Reetdach gelegen, ist nach hinten mit hängender Holzdekoration halb abgetrennt.
Unterkunft
Die einzelnen, reetgedeckten Gästechalets sind ebenfalls auf den Fluss ausgerichtet und daher vorne tagsüber geöffnet. Bei Nacht könnten sie mit Rollgittern verschlossen werden. Aus den Gästechalets tritt man hinaus auf eine private Terasse mit Sesseln, auf der man beispielsweise nachts beim Schein der Öllampen auf den Fluss sehen kann. Alle Gästechalets verfügen über en-Suite-Bäder mit Dusche, Waschbecken, WC sowie fließend Kalt- und Warmwasser. Ein Chalet kann als Honeymoon- oder Familienchalet genutzt werden und bietet Platz für 4 Gäste.
Safaris & Aktivitäten
Das Angebot an Aktivitäten ist umfangreich und vielseitig. Der South Luangwa National Park befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Camp und ist sowohl leicht als auch schnell über eine Pontonfähre, mit dem Boot oder über die nahe gelegene Hauptbrücke zugänglich. Walking Safaris, Pirschfahrten - auch nachts - werden täglich angeboten. Die Tierwelt ist artenreich, mit etwas Glück begegnet man den im Park lebenden Leoparden und Löwen. Da der Nationalpark das ganze Jahr über geöffnet ist, sind die Tiere sogar relativ gut an Fahrzeuge gewöhnt. Ihre Chancen auf faszinierende Safari-Erlebnisse sind entsprechend hoch. Die Touren werden von bewaffneten Parkrangern und Guides begleitet. Morgens oder nachmittags besteht die Möglichkeit, das Kawaza Village zu besuchen. Dieses Dorf hat sich für Besucher des Nationalparks geöffnet, nachdem über Jahre Gäste immer wieder den Wunsch geäußert hatten, in einer authentischen Umgebung den ortsansässigen Menschen zu begegnen. Inzwischen kann man in dem Dorrf auch übernachten. Fragen Sie uns danach. Das weitere Angebot umfasst lehrreiche Ausflüge ins "Wildlife Education Center". Dies ist eigentlich auf die Kinder der dortigen Schulen ausgelegt, um sie über die heimische Tierwelt zu unterrichten, und um dem Konflikt zwischen menschlichen Interessen und der Schutzbedürftigkeit der Tierwelt die Schärfe zu nehmen. Gerade darum ist der Besuch dort sehr interessant. Als weitere Besonderheit bietet sich Ihnen über das Nkwali Camp die Möglichkeit, an einem Workshop von "Tribal Textiles" teilzunehmen. Bei "Tribal Textiles" werden Sie in die Kunst der Textilmalerei mit traditionell afrikanischen Motiven eingeweiht. Auch für Familien ist dieses Camp sehr gut geeignet. Einerseits werden gemeinsame Familien-Safaris angeboten. Andererseits können die Kinder ebenso im Camp bleiben, werden beaufsichtigt und können sich bei einem besonderen Kinderprogramm amüsieren. Eines der Gästechalets ist als Familieneinheit ausgestaltet und bietet Platz für 4 Personen.
Gesundheit und Sicherheit
Malariaprophylaxe wird wie bei den meisten Safarireisen empfohlen ebenso wie umfangreicher Sonnenschutz. Sie sollten darauf achten ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und luftige Kleidung zu tragen.
Essen & und Trinken
In der Regel werden die Mahlzeiten gemeinsam im Gebäude jenseits der Holzbrücke eingenommen. Das Deck am Fluss bietet jedoch das passende Ambiente für ein romantisches Abendessen bei Kerzenschein. Es werden vier Mahlzeiten am Tag serviert, meist im Buffetstil. Getränke sind inklusive mit Ausnahme von sogenannten Premium Drinks und Imported Brands.
Gästezahl
14 Gäste in 6 Chalets
Anreise
Nach einem Flug nach Lusaka kann man mit einem einstündigen Flug im Jet den Mfuwe International Airport erreichen. Als Alternative sind Flüge von Livingstone oder Lilongwe möglich. Vom Flughafen werden Sie abgeholt und es sind noch etwa zwei bis drei Stunden Fahrt im Allradfahrzeug bis zum Camp nötig.
Betreiber
Robin Pope Safaris

Kontakt/Anfrage

preloader-image