Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Kitich Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
12 Gäste in 6 Zelten
Highlights
Idyllisches Busch-Camp mitten im Regenwald, Sie erkunden die unberührte Wildnis zu Fuß und abseits des Massentourismus.
Zentrale Einrichtungen
Main Area: aus lokalen Materialen erbaut und natürlich in die umgebende Wildnis eingefügt, mit garantierter Privatsphäre. Main Lounge, Sonnendeck, offene Feuerstelle, natürlicher Fels-Swimming-Pool, Batterie-Ladestation, Internet (W-Lan), Solarstrom, kein Mobilfunknetz.
Gäste­unterkünfte
Gäste: 6 Safarizelte mit En-Suite-Badezimmer, 3 Doppel-, 3 Twin- Betten. Bad mit Waschbecken, Chemische Toilette und Safaridusche. 24 Std. elektrisches Licht, Moskitonetze, Schrank, Tisch, Veranda.
Essen & Trinken
Die Gäste speisen gemeinsam, täglich wechselnde Speisen lokale Zutaten mit italienischem Einfluss. Mineralwasser ist kostenlos erhältlich. 8:00 - 9:30 Uhr: Frühstück, 13:00 - 14:00 Uhr: Lunch, 20:00 - 21:30 Uhr: Dinner.
Safaris & Aktivitäten
900 km² reine Wildnis warten darauf, von Ihnen zu Fuß erkundet zu werden! Geführte Wanderungen (Guides des Samburu- und Ndorobo-Stammes), schwimmen im Fluss/natürlichen „Felsen-Pools“, Spurenlesen, Lagerfeuer, nächtliche Fauna, Aussichtsdeck, Birding, Schmetterlinge, seltene Pflanzen, Buschfrühstück, Buschpicknick, Sundowner, Samburu-Kultur, Flitterwochen, lokale Vermählungszeremonie.
Tiere
Elefant, Antilopen (Busch-, Wasserbock, Großer Kudu), Riesenwaldschwein, Büffel, Grevyzebra, Stummelaffe, Brazzameerkatze (selten!), Schwarzer Panther, Löwe, afrikanischer Wildhund, u.v.m. Über 200 Vogelarten, u.a. Turakos wie der seltene Seidenturako, und über 150 Schmetterlingsarten.
Lage
Kitich Camp liegt in einem verborgenen Tal der Mathew‘s Mountain Range im Namunyak-Schutzgebiet am Ufer des Ngeng River, Nordkenia.
Anreise
Per Auto ca. 45 Minuten vom Ngelai Airstrip, Flugverbindung mehrmals täglich nach Samburi oder Nanyuki. Von dort weiter mit private Charter zum Ngelai Airstrip. Alternativ private Charter auf der gesamten Strecke. Außerdem ist ein Road Transfer von Samburu aus möglich.
Kinder
Aufgrund der Lage in der Wildnis und der Beschränkung auf die Safari zu Fuß sind Kinder aus Sicherheitsgründen erst ab 12 Jahren willkommen.
Betreiber
Elewana Collection
Alternativen

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Kitich Camp liegt klein und privat inmitten der Wälder an den Hängen der Mathew's Mountains. Traditioneller Safari-Stil. Brazza- und Stummelaffen. Individuelle Aktivitäten für maximal 12 Gäste.
Highlights
Sie haben die Wildnis buchstäblich für sich allein in einem idyllischen Busch-Camp mitten im Regenwald und erkunden die vom Massentourismus noch völlig unberührte Wildnis zu Fuß!
Zentrale Einrichtungen
Die Mathew Moutain Range ist eine dicht bewaldete, üppig grüne Bergkette, die sich wie eine tropische Insel aus der ariden Umgebung erhebt. Hier liegt in einem abgelegenen Tal das Kitich Camp umgeben von Regenwald am Ufer des Ngeng River. Seit über 40 Jahren bewacht es den Wald, die einzige Straße, die in das Schutzgebiet hineinführt, führt nur bis zum Camp und endet dort. Das Camp wurde so natürlich wie möglich in die Wildnis eingefügt, zum Bau wurden nur lokale Materialien verwendet. Die kleine Anlage garantiert Privatsphäre und verschmilzt mit der Umgebung. Eine Main Lounge mit Sonnendeck überblickt den Fluss und lädt mit offener Feuerstelle und schaffellbezogenen Stühlen zum Verweilen ein, Erfrischung bietet ein natürlicher Felsen-Swimming-Pool. Gäste können in der Main Area Batterien laden, Internet (W-Lan) ist im ganzen Camp verfügbar, aber es gibt kein Mobilfunknetz. Der Strom wird von modernen Solaranlagen erzeugt. Zum Camp gehören zwei Toyota Landcruiser für den Transfer.
Unterkunft
Die Gäste bewohnen sechs klassische Safarizelte mit angeschlossenem En-Suite-Badezimmer aus Stein. Drei Zelte verfügen über Doppel-, die anderen drei über Twin- Betten. Das Bad hat ein Waschbecken, eine chemische Longdrop-Toilette und eine Safaridusche, alle Zelte bieten eine wunderbare Aussicht auf die Flussbiegung und haben 24 Std. elektrisches Licht. Zur Ausstattung gehören Moskitonetze, sowie Schrank und Tisch und eine private Veranda. Fönanschluss ist nicht möglich.
Safaris & Aktivitäten
Traditionelle Pirschfahrten gibt es hier nicht, die üppige Natur will zu Fuß erkundet werden! Erleben Sie den Regenwald so nah wie nie bei geführten Wanderungen (mit kundigen lokalen Guides des Samburu- und Ndorobo-Stammes), schwimmen Sie im Fluss oder in einem der natürlichen „Felsen-Pools“, verbringen Sie den Tag beim Spurenlesen und lassen Sie ihn am Lagerfeuer in der Wildnis ausklingen - 900 km² Waldwildnis gehören fast ganz allein Ihnen! Erkunden Sie den Wald bei Nacht oder beobachten Sie vom Aussichtsdeck aus, wie die Tiere zum Trinken an den Fluss kommen, unternehmen Sie Birdingtouren und erforschen Sie seltene Pflanzenarten und die Vielfalt der Schmetterlinge, immer unter kundiger Anleitung, denn alle Guides sind in den Wäldern geboren und aufgewachsen und viele haben bis ins Erwachsenenalter keine Menschen von außerhalb gesehen. Wer möchte, nimmt sein Frühstück oder den Lunch in Form eines Picknicks im Busch ein, der traditionelle Sundowner ist natürlich obligatorisch. Bei einem Besuch der Samburu-Familien lernen Sie die Kultur, den Markt und die Schule Ihrer Gastgeber kennen. Frisch Vermählte in ihren Flitterwochen, aber auch länger Verheiratete, können in einer romantischen Zeremonie ihr Ehegelübde von einem lokalen Chief erneuern lassen.
Gesundheit und Sicherheit
Kitich Camp liegt über 4.000 Fuß und kann somit als malariafrei angesehen werden.
Essen & und Trinken
Im Normalfall speisen alle Gäste gemeinsam, ein privates Dinner kann aber arrangiert werden. Die täglich wechselnden Speisen verbinden organische Zutaten aus der Region und frisch gebackenes Brot mit alten italienischen Familienrezepten. 8:00 - 9:30 Uhr: Frühstück, 13:00 - 14:00 Uhr: Lunch, 20:00 - 21:30 Uhr: Dinner. Nach vorheriger Bekanntgabe kann auf spezielle Diäten/Allergien Rücksicht genommen werden. Mineralwasser ist kostenlos erhältlich.
Gästezahl
12 Gäste in 6 Zelten
Anreise
Sie erreichen das Camp in ca. 45 Minuten mit dem KFZ vom Ngelai Airstrip. Es gibt mehrmals täglich Flugverbindungen nach Samburu oder Nanyuki. Dort können Gäste dann in eine Privatcharterflugzeug umsteigen, sofern Sie nicht überhaupt die gesamte Strecke privat chartern. Außerdem ist ein Road Transfer von Samburu aus möglich.
Nachhaltigkeit
Das Camp stellt die Grenze zwischen unkontrollierter Landnutzung und dem unberührten Bergregenwald dar und allein seine bloße Existenz ist eine Schutzbarriere. Kitich Camp unterstützt die lokale Engilai Primary School über den Cheli and Peacock Community Trust, außerdem kommen 80% des Personals aus den lokalen Gemeinden. Von der Conservation Fee, die Sie als Gäste bezahlen, kommen wiederum 60% den Gemeinden zugute. Der Strom des Camp kommt vollständig aus Solarenergie.
Betreiber
Elewana Collection

Kontakt/Anfrage

preloader-image