Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Steckbrief

Name
Tena Tena Camp
Komfort
Hervorragend, 4 Sterne
Max. Gästezahl
12 Gäste in 6 Zelten, davon ein Honeymoon-Zelt
Highlights
Tena Tena Camp liegt abgeschieden im Nsefu-Sektor des South Luangwa National Parks. Das Camp wurde im August 2012 an anderer Stelle von Grund auf in rustikalem Safari-Stil neu gebaut. Der Standort am Fluss und zugleich in der Nähe einiger Lagunen ist ideal - Wildtiere halten sich immer in unmittelbarer Nachbarschaft des Camps auf.
Zentrale Einrichtungen
Das Haupthaus als Mittelpunkt des Camps ist zur Seite hin offen und enthält Essbereich, Bar und Lounge, sowie im Außenbereich einen Lagerfeuerplatz mit Blick auf den Fluss. Von 22.05. - 31.10. geöffnet.
Gäste­unterkünfte
6 Zelte in einiger Entfernung vom gemeinsamen Bereich, das Honeymoon-Zelt und 1 normales Zelt auf einer Seite, die 4 übrigen auf der anderen. Die 5 Zelte mit Twin Beds, im Honeymoon-Zelt ein Doppelbett. Jedes Zelt mit abgetrenntem Ankleidebereich, Badezimmer en suite (2 Waschbecken, Dusche, Toilette, fließend Kalt- und Warmwasser) und einer eigenen Veranda.
Essen & Trinken
All inclusive. Frühstück, Brunch, High Tea und Dinner. Man isst zusammen im Gemeinschaftsbereich, abwechselnd im überdachten Bereich und im Freien. Sogenannte "Imported Brands" werden separat berechnet. Die Küche ist international und die Qualität entspricht der gehobener Restaurants.
Safaris & Aktivitäten
Geführte Safaris zu Fuß, Safaritouren im Land Cruiser, Nachtpirschfahrten und Birdwatching. Alle Aktivitäten inbegriffen.
Tiere
Elefanten, Löwen, Leoparden, Zebras, Kudus und Antilopen kommen bis in Campnähe. Im South Luangwa National Park sind fast alle Tiere zuhause, die sich Safarigäste zu sehen wünschen. Im Fluss gibt es Krokodile und Nilpferde in großer Zahl. Außerdem ist die Gegend ein Paradies für Vogelschauer, Sie können z. B. Steppenadler, Bussarde oder Bienenfresser sichten. Die Thornicroft-Giraffe ist endemisch im Luangwa-Tal.
Lage
Sambia. Im Norden des South Luangwa National Park im Nsefu Sektor. An einem Arm des Luangwa-Flusses in einem Mahagoni-Hain.
Anreise
Von Lusaka mit Proflight nach Mfuwe, von dort im Allradfahrzeug zum Camp. Die Fahrt dauert eineinhalb Stunden.
Kinder
Kinder ab 12 Jahren sind herzlich willkommen.
Nachhaltigkeit
Nichts bekannt.
Betreiber
Robin Pope Safaris

Landkarte

Detailinformationen

Beschreibung
Tena Tena Camp liegt abgeschieden im Nsefu-Sektor des South Luangwa National Park. Das Camp wurde im August 2012 an anderer Stelle von Grund auf in rustikalem Safari-Stil neu gebaut. Der Standort am Fluss und zugleich in der Nähe einiger Lagunen ist ideal - Wildtiere halten sich immer in unmittelbarer Nachbarschaft des Camps auf.
Highlights
Tena Tena Camp wurde im August 2012 völlig neu im selten besuchten, wilden Nsefu-Sektor gebaut. Unerwartet hoch ist der Komfort in einem Camp, das sich ansonsten unaufdringlich in den Busch einfügt. Romantiker kommen im Honeymoon-Zelt auf ihre Kosten. Aufgrund der Lage am Fluss und dem Wasserloch direkt am Camp, das als Tränke dient, sind Wildtiere nie weit, das Essen ist exzellent und es werden vielseitige Aktivitäten angeboten, aus denen Sie frei wählen können.
Zentrale Einrichtungen
Das Haupthaus ist ein seitlich offenes Zelt, das von Holzpfählen aufgehalten wird. Es ist rund und abends in dezentem, warmem Licht erleuchtet. Man sieht zu allen Seiten heraus, so dass man nie das Gefühl hat, einen Raum zu betreten. Innen finden Sie gemütliche Sitzgelegenheiten aus Holz mit vielen bunten Kissen. Außerdem gibt es eine Bambusbar mit Holzstühlen. Gegessen wird meist hier an einem großen Tisch oder auch unter freiem Himmel. Frühstück gibt es auch auf Kissen am Lagerfeuer.
Unterkunft
Die einzelnen Zelte sind sehr groß und haben alle eine ausladende Veranda. Im Zelt gibt es neben dem Schlafzimmer auch einen Ankleideraum und ein nach oben offenes Badezimmer. Hier haben Sie zwei Waschbecken, eine Dusche mit heißem und kaltem Wasser und eine Toilette. Auch das Badezimmer ist sehr groß und die Armaturen sind in Stein eingebracht, was dem Design zusammen mit dem verwendeten Holz einen sehr natürlichen Anstrich gibt. Das Camp ist gehoben ausgestattet, die Farben sind dezent und die Materialien kommen aus der Natur. Daher fühlt es sich nach einem richtigen Busch-Camping an. Die Dekoration ist zurückhaltend und greift geschmackvoll lokales Kunsthandwerk auf. Sie können Ihr Zelt auf einer Seite ganz öffnen, so dass Sie ohne Hindernisse direkt nach draußen blicken. Das Honeymoon-Zelt hat einen eigenen Tisch auf der Terrasse, wo man auch essen kann. Wäscheservice ist inklusive. Es gibt kein Internet und nur unsicheren Handyempfang. Auch Fernsehen oder Radio gibt es nicht - dafür der stille Fluss und die Stimmen des Buschs!
Safaris & Aktivitäten
In der Regel gibt es zwei Aktivitäten pro Tag, die jeweils 3 bis 4 Stunden dauern. Im South Luangwa National Park sind auch Night Drives erlaubt. in der äußersten Ostspitze des Nsefu-Sektor gibt es heiße Quellen. Dort kommt es immer wieder zu ungewöhnlichen Begegnungen zwischen den Tieren. Dort kann man auch absolut ungestört den offenen Sternenhimmel anschauen. Außerdem ist ein Besuch im Kawaza Village unbedingt zu empfehlen. Hier können Sie entweder für ein paar Stunden oder sogar für eine Nacht (Voranmeldung) in Sambias Kultur eintauchen. Die Gäste sind ansonsten völlig frei in der Teilnahme an Aktivitäten. Wünsche werden berücksichtigt, und ein freier Morgen oder Nachmittag lässt sich jederzeit einrichten.
Gesundheit und Sicherheit
South Luangwa National Park ist Malariagebiet. Wir empfehlen daher dringend Malariaprophylaxe.
Essen & und Trinken
Sie werden hier rund um die Uhr verköstigt. Es gibt Frühstück, High Tee, Brunch und Dinner. Im Tena Tena Camp wird das Dinner auf gediegen-romantische Art zelebriert. Zur Einstimmung gibt es Drinks am Lagerfeuer, bevor man unter dem Sternenhimmel an der Tafel Platz nimmt und mit der Vorspeise beginnt. Alles ist frisch und selbst zubereitet. Es gibt internationale, erlesene Gerichte, inspiriert von verschiedenen Traditionen. Ein Beispiel wäre hier die französische Käsetradition oder italienische Desserts.
Gästezahl
12 Gäste in 6 Zelten, davon ein Honeymoon-Zelt
Anreise
Flug nach Lusaka, von dort aus eine Stunde Flug mit Proflight zum Mfuwe International Airport. Auch von Livingstone, Sambia, oder Lilongwe, Malawi, gibt es Flüge nach Mfuwe. Dann erfolgt der Transfer zum Camp im Fahrzeug. Der erste Teil der Fahrt führt über eine gute Asphaltstraße, der Rest führt durch wildes Gelände und wird oft schon zum Game Drive ausgestaltet. Diese Fahrt dauert über eineinhalb Stunden.
Betreiber
Robin Pope Safaris

Kontakt/Anfrage

preloader-image